openvz auf DS1512+ möglich?

gobbli

Benutzer
Mitglied seit
15. Aug 2012
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

bekomme morgen meine DS1512+. Zur Zeit setze ich bei mir eine TheCus 5200 Pro ein mit openvz installiert. Ich würde jetzt gerne auch auf der DS1512+ openvz installieren um meine bereits installierten openvz container zu übernehmen. Da die DS1512+ ja keine VGA Anschluss hat, scheint mir eine openvz Installation nicht so ohne weiteres möglich zu sein. Tante Google spuckt hierzu leider auch nichts brauchbares aus. Gib es hier schon jemand, der erfolgreich openvz auf die DS1512 installiert hat? In wie weit ist die chroot Umgebung auf der DS1512 zu gebrauchen? Komme ich von dort irgendwie an die Datenpartition der DS1512?

Gruß, Gobbli
 

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. Aug 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
0
ohne VGA Ausgang geht es afaik ned, denn du musst ja ein alternatives System installieren können. chroot hilft dir bei dem Problem nicht wirklich, weil ein chroot keinen eigenen Kernel hat. openvz setzt aber einen openvz-Kernel voraus. zudem würde es den Sinn eines chrootes ad absurdum führen wenn man aus dem chroot heraus einfach so auf alles zugreifen kann. Man chrootet ja meist um genau dies zu verhindern ;-)
 

ubuntulinux

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2010
Beiträge
2.063
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
82
Du kannst OpenVZ-Container mit chroot benutzen. Prozesse/Netzwerkkarten sind dann halt nicht getrennt.

Gruss
ubuntu
 

gobbli

Benutzer
Mitglied seit
15. Aug 2012
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
danke für eure Antwort. Ggfs. gibt es ja auch eine Möglichkeit, openvz ohne vga Anschluss zu installieren z.B. das man einen USB Stick vorbereitet und davon bootet. Hätte ja sein können, dass das Bios zuerst auf USB zugreift. Oder es die Möglichkeit gibt, mittels einer seriellen Console per USB. Scheinbar gibt es wohl keinen wirklichen weg.

Werde ich wohl den bitteren Weg über chroot gehen müssen. Ich hab auf meinem jetzigen Server Kerio für Debian installiert. Ob ich das darauf zum laufen bekomme? mhhh...
 

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. Aug 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
0
das Hauptproblem ohne VGA: wie kommst du ins Bios um die Bootreihenfolge umzustellen? ;-) Von USB booten können die hardwaremässig schon nur ist afaik das default Device auf die Festplatten eingestellt. Der User goetz hat mal einen Adapter gebastelt, der den internen seriellen Anschluss auf USB nach aussen führen konnte. Weiss aber ned ob das bei jedem Modell funzt. Ob das Bios allenfalls doch zuerst auf USB zugreift findest du mit einem Stick mit Live System schnell raus. Ich glaube es aber nicht
 

gobbli

Benutzer
Mitglied seit
15. Aug 2012
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
wird per default vom flash oder von der Platte gebootet? Sollte per default von Platte gebootet werden, könnte man da doch sicherlich was machen. Interessant wäre auch, ob ggfs. der VGA Anschluss nachgerüstet werden kann. Das hab ich bei der Thecus auch machen müssen. Müssen halt nur die Anschlüsse auf dem Motherboard vorhanden sein und der Video Ausgang darf nicht disabled sein.
 

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. Aug 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
0
bios übergibt an einen Synoloader der dann als erstes vom Flash booten lässt. Im Flash ist auf jeden Fall das "Grundsystem" drin, denn die DS hat ja auch ein System wenn du keine Platte drin hast. Nur so kannst du die Firmware installieren mit einer neuen Platte ;-)
imho wird auch der Flash aufgerufen wenn du die Firmware auf der Platte hast, denn wenn du den Flash löscht bootet auch das System auf der Platte nicht mehr. Ohne es sicher zu wissen würde ich mal sagen im Flash müsste auch was initrd-mässiges liegen
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen