Nicht nachvollziehbares Verhalten..

bernd_

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2014
Beiträge
524
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo Forum.

Ich habe in einem Test share 3 Videos.. Alle mp4.. .
2 Davon kann ich problemlos über die DS video und den Handy internen Player des Herstellers anschauen.. .
Das dritte aber nicht. Einziger Unterschied.. Soweit ich das sehe.. Ist die Dateigröße.. .
Deutlich größer..
Wenn ich diese Datei jedoch mit DS File öffne... Mit demselben externen Player..
Wird diese problemlos abgespielt..

Wieso benötigt DS video überhaupt einen zusätzlichen externen Player? Welche sind hierzu zertifiziert... Und weshalb kommt die Fehlermeldung "Vorgang kann nicht ausgeführt werden.. Evtl Netzwerk instabil..Oder System ausgelastet.."
Auch bei bzw nach mehrfachen Versuchen.. Welche Datentypen koennen denn bzw sollten denn über die DS Video und externen Player geöffnet bzw abgespielt werden können?
Laesst sich irgendwo einstellen dass DS video evtl seinen eigenen Player benutzt falls überhaupt vorhanden..?
Danke für Informationen.
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Jun 2020
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
34
mp4 sagt nichts über die verwendeten Codecs aus. Medieniformation anzeigen über die Videostation gibt da mehr Information. Da ist zweifellos mehr Unterschied als nur die Größe. Die Videostation selbst unterstützt nicht viele Codecs, die Filestation merkwürdigerweise mehr. Damit Videostation einen Stream an externe Player weiterreicht, muss Clientseitig in der Videostation das Transkodieren deaktiviert werden. Vom Server her lässt sich das nicht festlegen. h264 und h265 sollte em ehesten funktionieren. Je nach Hardware neigt die Videostation dennoch oft zum Transkodieren oder weiterreichen. Wir haben ein altes iPad, dass h265 nicht mit Hardware unterstützt. Da ist das Transkodieren im Client aktiv und es werden da auch Videos (h264) transkodiert, die eigentlich auch so gehen sollten.
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
1.315
Punkte für Reaktionen
264
Punkte
109

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.936
Punkte für Reaktionen
527
Punkte
188
Die Filestation selbst spielt mit Sicherheit keine Videos ab und DS File gibt das doch, wie im Startbeitrag erwähnt, an einen externen Player weiter.
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Jun 2020
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
34
Wenn ich am iPad die Filestation App verwende bietet die App einen "DS file-Player" neben, zB VLC an. Das zählt für mich schon als Filestation spielt das selber ab. Es öffnet sich keine neue App sondern es wird einfach das Video abgespielt.
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.936
Punkte für Reaktionen
527
Punkte
188
Das ist dann höchstens die DS File App selbst und nicht die Filestation.
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
1.315
Punkte für Reaktionen
264
Punkte
109
Wenn Du in der FileStation einen Rechtsklick auf eine Filmdatei, z. b. .mkv, machst, dann geht ein neues Browserfenster bzw. ein neuer Tab auf und der Film läuft an. Der link enthält dann “launchApp=SYNO.VideoController2.Application&SynoToken=OHeIEVFy8OJmM&launchParam=player_id%3Dstreaming%26browse_type%3Dfilevideo%26video_type%3Dfilevideo%26is_drive%3Dfalse%26path%3D%252F
Was dann startet sieht aus wie eine abgespeckte Version der VideoStation. Wenn die den gleichen Film im Browser laufen läßt, sehen die vergleichbaren Teile des links aber anders aus:
launchApp=SYNO.SDS.VideoStation.AppInstance&SynoToken=OHeIEVFy8OJmM#!Movie/
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.936
Punkte für Reaktionen
527
Punkte
188
Wenn Du in der FileStation einen Rechtsklick auf eine Filmdatei, z. b. .mkv, machst, dann geht ein neues Browserfenster bzw. ein neuer Tab auf und der Film läuft an.
Also bei mir geht da, wie zu erwarten das Kontextmenü auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

bernd_

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2014
Beiträge
524
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Wie kann ich bitte dann die Medien Informationen anzeigen lassen?

Wo kann diese Transkodierungsoption gesetzt bzw geändert werden?

Transkodierung deaktivieren heisst also an externen Player weiterleiten? Internen Player gibt es doch aber scheinbar sowieso keinen?

Ich habe gelernt dass die Problematik nicht am mp4 Format liegt sondern an unterschiedlichen Codecs welche diese Dateien jeweils beinhalten und diese erst Transkodierung werden müssen um abgespielt werden zu können.. Korrekt?
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
1.315
Punkte für Reaktionen
264
Punkte
109
das Kontextmenü auf.
Sind wir wieder im Erbsenzählermodus? Bei mir natürlich auch, aber es gibt “Play”, sogar relativ weit oben (was bei Dir dann vermutlich ”Abspielen” oder “Wiedergeben” heißt, nur um dem Einwand, daß bei Dir kein “Play” steht gleich im Voraus zu begegnen) und wenn Du das Klickst, spielt die FileStation den Film ab, in einem Fenster/Tab, das wie eine reduzierte Version der VideoStation aussieht. Aber das wußtest Du ja sicherlich auch, das Kontextmenü wirst Du Dir ja angesehen haben…😉
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.936
Punkte für Reaktionen
527
Punkte
188
Es ist aber trotzdem der Browser, der den Film abspielt, und nicht die Filestation.
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Jun 2020
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
34
Wie kann ich bitte dann die Medien Informationen anzeigen lassen?
Auf den Film klicken um die Filminformationen zu öffnen. Oben rechts auf die drei Punkte und der erste Menüpunkt sollte die medien Informationen sein.

Wo kann diese Transkodierungsoption gesetzt bzw geändert werden?
Oben rechts das Zahnrad und unter Erweitert gibt es Transkodierungsoptionen.
Ich habe gelernt dass die Problematik nicht am mp4 Format liegt sondern an unterschiedlichen Codecs welche diese Dateien jeweils beinhalten und diese erst Transkodierung werden müssen um abgespielt werden zu können.. Korrekt?
mp4, mkv, avi und so weiter sind Containerformate, stellen also nur die Verpackung dar. Darin befinden sich die Videospur, die Audiospur(en), Untertitel und Kapitelmarker. Je nachdem was halt da rein gepackt wurde. Die Video- und Audiospuren werden dazu mit Codecs komprimiert um die Größe handhabbar zu machen. Audio zB das allseits bekannte mp3 oder AC3, AAC usw. Für Video zB h264, h265 oder AV1. Der Player muss diese Formate natürlich entsprechend unterstützen, wenn diese abgespielt werden sollen. Die Videostation kann da halt nicht viel und da kann der Server, soweit er genug Leistung dafür hat, das dann umkodieren, das der Player ein bekanntes Format erhält.
Wenn in der Videostation des Transkodieren aktiviert ist, die Leistung des Servers aber nicht ausreicht oder ein Codec vorliegt, den auch der Server nicht beherrscht, sagt die Videostation nur, das es nicht geht. Damit es an einen externen Player, wie VLC, das fast alles abspielt was es so gibt, weitergereicht wird, muss das Transcodieren explizit deaktiviert werden. Soweit jedenfalls meine Erfahrung.
 

bernd_

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2014
Beiträge
524
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Danke für Info!
Der Server zur Video Station ist dann der Media Server nehme ich an?
Somit kann die DS gleichzeitig Client und Server sein da Sie beide Apps "hält"?
Normalerweise währe der Client der PC (Gibt es DS Video denn auch fuer Windows? bzw das mobile Endgerät auf dem DS Video installiert ist.. .
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Jun 2020
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
34
Für Windows gibt es eine Videostation-App im Store. Der Media Server ist zB. für DLNA zuständig, Videostation ist ein eigener Dienst. Auf dem Server ist es eben ein Serverdienst und auf den Clients gibt es sie dann im Browser oder als eigenständige Apps als Clientsoftware.
 

bernd_

Benutzer
Mitglied seit
29. Apr 2014
Beiträge
524
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ok. Also hat der Media Server nichts damit zu tun. Video Station auf der DS haelt also den Server Dienst und DS Video ist die zugehörige Client Software. Koennen denn auch direkt auf der Web Oberfläche der DS Videos abgespielt werden.. Sprich ist Video Station gleichzeitig auch Client?

Transkodiert werden muss ja nur wenn Codecs unterschiedlich sind.. .
Wird dieTranskodierte Datei automatisch im neuen codec Format dann auch gespeichert?

Es wuerde ja Sinn machen die Datei dann im codec schon bereitzustellen den der externe Player direkt abspielen kann.. .
 

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Jun 2020
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
34
Gespeichert wird nur bei offline Transkodieren. Bei. Abspielen passiert das on the fly. Ich transkodiere meine Filme immer in h264/h265 für Video und AAC_LC für Audio mit der Software Handbrake. Damit habe ich am wenigsten Probleme mit den verschiedenen Clients/Playern.
 

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2019
Beiträge
752
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Wenn in der Web Obefläche abespielt wird ist der Browser der Player. ;)
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen