mehrere Time Backup Sets mit Netzwerksicherung und unterschiedlichen Zeitplänen

derniwi

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2013
Beiträge
276
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

sollte unter DSM 5 nicht auch eine Funktion für das Time Backup hinzukommen, bei der man auch mehrere Backups mit einzelnen Ordnern erstellen kann?
Ich kann nur ein Netzwerk-Backup anlegen, beim zweiten Backup-Set kann ich schon den Punkt für die Netzwerksicherung gar nicht mehr auswählen:
"Die Anzahl der Datensicherungsaufgaben übersteigt die Systembeschränkungen"

Dabei habe ich Ordner, die ich gerne öfter gesichert bekomme, bei anderen reicht das auch in größeren Abständen.

Auch habe ich den Eindruck, dass seit DSM 5.0 4458 Update 1 das Time Backup deutlich länger braucht. In den letzten Tagen haben sich kaum Daten geändert, das Backup lief immer in weniger als einer Stunde durch. Aber jetzt ist TB schon 5 1/2 Stunden am werkeln und zeigt mir gerade mal 31% an.

Welche Möglichkeiten gibt es hier sonst?

Gruß
Nils
 

RubberDuck

Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
369
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

gibt es hierzu neue Informationen?!

Oder ist das immer noch so das man nur eine Netzwerksicherung durchführen kann?!

Danke schon mal.

Gruss
 

derniwi

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2013
Beiträge
276
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

soweit ich das sehe, kann man mit Time Backup nur eine Sicherung über das Netzwerk anlegen.
Ich habe auf der DS drei Freigaben, aber auch nur ein RAID und kann keine weitere Netzwerksicherung anlegen.

Evtl. kann man hier mit dem Texteditor direkt in der Konfigurationsdatei etwas eintragen, was dann aber sicherlich nicht unterstützt wäre.

Gruß
Nils
 

RubberDuck

Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
369
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Morgen.

Dann muss ich mal schauen evtl kommt ja was, wenn das neue DSM Update kommt. Das wäre natürlich Super wenn das dann kommen würde :)
 

waldek

Benutzer
Mitglied seit
22. September 2013
Beiträge
143
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
..:: PUSH ::..

Hallo,

hat sich da etwas getan? Gibt es neue Informationen?
 

Blackbumpkin

Benutzer
Mitglied seit
05. November 2010
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
..:: PUSH ::..
Hallo,
ich habe die gleiche Problematik das ich 5 Ordner sichere!
Gibt es hier was neues? Meine Sicherung macht immer wieder mal Probleme mit der Felermeldung:
Task [xxxxxxxxx] has failed to backup shared folder [Daten] due to [error occurred while copying files]
habe das leste mal alle Ordner neu angelegt und dann ging es wieder... Dieses mal geht keine Sicherung mehr und ich weiß auch nicht warum... :(

Grüße Blackbumpkin
 

Blackbumpkin

Benutzer
Mitglied seit
05. November 2010
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So wie es ausschaut lag es bei mir daran, da ich einen Ordner umbenannt habe hat Time Backup diesen Ordner natürlich neu gesichert und somit ist die Sicherung um 2,5 TB gestiegen weil alles doppelt war. Dieser Fehler kommt bei mir durch nicht genügend Speicherplatz im Sicherungs NAS
Grüße Blackbumpkin
 

avanor

Benutzer
Mitglied seit
08. Februar 2015
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

dazu habe ich auf meiner DiskStation (DSM 5.1-5022 Update 2) die Datei /usr/syno/etc/packages/TimeBackup/tasks.conf editiert. "[task_1]" und die folgenden 12 Zeilen habe ich zwei mal an das Dateiende kopiert und in "[task_2]" bzw. "[task_3]" umbenannt. Daraufhin sind sie im TimeBackup als Tasks erschienen und haben sich unabhängig voneinander bearbeiten lassen.
Z.B.:
[task_1]
src_share_set=Users
dst_name=DS414j
dst_password=blablabla
host=DS213j_00113223974A
dst_share=Backup
smart_recycle=yes
rsync_delta_copy=yes
rsync_compress=no
dst_ip=192.168.24.22
name=Users DS213j auf DS414j
rsync_ssh=no
dst_username=admin
[task_2]
src_share_set=music
dst_name=DS414j
dst_password=blablabla
host=DS213j_00113223974A
dst_share=Backup
smart_recycle=yes
rsync_delta_copy=yes
rsync_compress=no
dst_ip=192.168.24.22
name=Musik DS213j auf DS414j
rsync_ssh=no
dst_username=admin
[task_3]
src_share_set=video
dst_name=DS414j
dst_password=blablabla
host=DS213j_00113223974A
dst_share=Backup
smart_recycle=no
rsync_delta_copy=yes
rsync_compress=no
dst_ip=192.168.24.22
name=Video DS213j auf DS414j
rsync_ssh=no
dst_username=admin


Bis jetzt funktioniert's problemlos.:)

Gruß

avanor
 
Zuletzt bearbeitet:

derniwi

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2013
Beiträge
276
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo avanor,

und hast du schon ein Update von Time Backup damit gemacht? Oder ein DSM-Upgrade? Wäre interessant, ob es das überlebt oder was dann damit passiert. Doof wäre es, wenn DSM dann die Tasks rauswerfen würde... und noch doofer, wenn es die "ungültigen" Daten löscht...

Das das gehen müsste, ist mir klar.

Werde mal einen Feature Request an Sinologie schreiben, evtl. können die ja einen "Advanced Mode" anlegen.

Laufen die Tasks gleichzeitig ab oder nacheinander? Kannst du dazu noch ein paar Aussagen machen? Wäre nett..

LG
Nils
 

avanor

Benutzer
Mitglied seit
08. Februar 2015
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Nils,

auf viele Deiner Fragen kann ich - mangels Langzeiterfahrung - leider noch keine belastbaren Antworten geben.
In der Hoffnung, dass sich evtl. weitere Mitstreiter zu dem Thema finden, die ihre eigenen Erfahrungen hier sammeln, wollte ich diese Lösung möglichst frühzeitig posten.

Hallo avanor,

und hast du schon ein Update von Time Backup damit gemacht? Oder ein DSM-Upgrade? Wäre interessant, ob es das überlebt oder was dann damit passiert.

Nein, ich habe mein Backup-NAS erst seit 2 Wochen und diese Lösung erst 2 Tage am Laufen. Somit hatte ich noch keine Gelegenheit, die Überlebensfähigkeit bei Updates zu testen.

Doof wäre es, wenn DSM dann die Tasks rauswerfen würde... und noch doofer, wenn es die "ungültigen" Daten löscht...

Meine bisherigen Experimente lassen den Schluss zu, dass diese Lösung recht robust ist.
Die Information, welche Versionen zu einer Task existieren, wird in der Datei task_<n>.versions fortgeschrieben. Ich konnte einer Task damit sogar die früheren Versionen einer anderen Task unterjubeln und diese wiederherstellen.

Dass etwas, das ich durch meine manuellen Änderungen untergejubelt habe, (unbeabsichtigt) gelöscht wurde, konnte ich nicht feststellen.

Trotzdem habe ich mir vorsichtshalber einen cronjob eingerichtet, der regelmäßig die gesamte Konfiguration in /usr/syno/etc/packages/TimeBackup auf eine externe Disk sichert.

Nach meinen bisherigen Erkenntnissen sollte sogar nach einem Rücksetzen der DiskStation (und Wiederherstellen der gesicherten Konfiguration) der Zugriff auf das Backup wieder möglich sein.

Das das gehen müsste, ist mir klar.

Werde mal einen Feature Request an Sinologie schreiben, evtl. können die ja einen "Advanced Mode" anlegen.

Laufen die Tasks gleichzeitig ab oder nacheinander? Kannst du dazu noch ein paar Aussagen machen? Wäre nett..

LG
Nils
Das Thema dieses Threads "mehrere Time Backup Sets mit Netzwerksicherung und unterschiedlichen Zeitplänen" war auch Zweck meiner Änderungen; also das Backup für dynamische Daten (Userdaten, Projektdaten) täglich und für eher statische Daten (Musik, Bilder, Videos) wöchentlich aber jeweils an einem anderen Wochentag laufen zu lassen.
Einzelne Tasks habe ich manuell parallel gestartet. Gefühlt war das langsamer als die Tasks nacheinander zu starten. Funktional sind bislang keine Probleme aufgetaucht.

Der Feature Request an Synology ist einen Versuch wert. Angesichts der Tatsache, dass Synology TimeBackup schon sterben lassen wollte, mache ich mir aber keine allzu großen Hoffnungen ... lasse mich aber gerne positiv Überraschen!

Ein Baby das nicht schreit
wird auch nicht gestillt.
;)
Gruß

Avanor
 

jobo

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da stellt sich mir die Frage, wie ich an diese Datei rankomme? Auch wenn ich als Admin einlogge zeigt mir die File-Station keine Systemordner.
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
An die Datei kommst Du per ssh - also entweder über WinSCP oder über eine Linux-Shell über ein Tool wie putty. Im DSM muss ssh unter "Terminal & SNMP" in der Systemsteuerung aktiviert sein.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.