Media Server spielt MP3 aber keine FLAC

Kilian

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin zusammen

ich habe ein recht hartnäckiges Fehlverhalten des Media Servers, dass sich trotz verschiedener Versuche nicht abstellen lässt: Aus meiner Musikbibliothek kann ich nur MP3-files abspielen, die ich lediglich zu Testzwecken erzeugt habe. Die aus FLAC-Dateien bestehende Musiksammlung wird mit einer Fehlermeldung am Client nicht abgespielt.

Clients: Windows Media Center, Naim Uniti 2 ("All-in-One" Hifi-Gerät)
NAS: DS212+, aktuelles DSM und Media Server

Meine bisherigen Versuche, das ganze zum Laufen zu bringen:

Teil 1:
- Überbrückung von Switches wo möglich (also kürzeste Verbindung zwischen NAS und dem Naim: NAS - Fritzbox - Naim)
- Downgraden des Media Servers auf ältere Versionen
- Neuinstallation Firmware auf Naim Uniti 2
- diversers Neubooten aller involvierten Komponenten, einschließlich Neuindizierung der Mediendateien auf der NAS
Während der mehrere Tage umfassenden Versuche wurden, etwa nach einem Reboot, FLAC-Dateien zumindest vorübergehend abgespielt - wobei vorübergehend bedeutet: morgens ging es und abends (dann dauerhaft) nicht mehr.
Seid nun gut 6 Wochen wird das Abspielen von FLAC-Dateien kontinuierlich verweigert. DAHER:

Teil 2:
- Sicherung aller Dateien, als Sicherungsmaßnahme für eine
- Neuinstallation des DSM auf der NAS, danach folgend
- Neuinstallation diverser Pakete einschließlich des Media Servers, und damit auf Neuindizierung der Mediendateien
Leider hat auch das nichts gebracht.

Da nun sowohl der PC-basierte "Windows Media Center" als auch mein Hifi-Equipment zwar MP3-Files abspielen, der Versuch eine FLAC-Datei abzuspielen mit einer Fehlermeldung erfolglos bleibt, vermute ich das Problem in der Synology NAS. Nur habe ich absolut keinen Schimmer, was ich hier noch tun könnte...

ACHTUNG: Mir scheint es wirklich ein DLNA-was-auch-immer-Problem zu sein, da ich die FLAC-Dateien durch direktes Abspielen via des Windows Explorers über den VLC media player abspielen kann. D.h. die FLAC-Dateien sind nicht korrumpiert (was auch bei mehreren tausend gleichzeitig hätte passieren müssen)

Kann einer helfen?

Gruß
Kilian

P.S.: Meine Recherche im Forum ergab leider nicht allzuviel. Ein häufig formuliertes Problem, wonach der Media Server nicht sichtbar im Client sei, trifft auf mein hier geschildertes Problem nicht zu....
 

stenax

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2014
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo,
ich habe eine ähnliche Konfiguration wie Du und mit Flac Dateien noch nie Probleme gehabt,weswegen ich grundsätzlich wahrscheinlich gar nicht helfen kann....
Ich würde trotzdem empfehlen, mal den super tollen Minim Sever als alternativen Mediasever auf der DS zu probieren. Als DLNA Client benutze ich seit Jahren Bubble UPNP.....
 

Kilian

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
MiniMServer installiert - doch das Problem bleibt. Nun überlege ich, frühere Versionen von DSM zu installieren, da auch schon Versuche, den Media Server downzugraden, nichts gebracht hat ... Oder gibt es noch andere Tipps?
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
6.704
Punkte für Reaktionen
878
Punkte
228
Ich würde ja meinen, dass es sinnvoller ist, der Fehlermeldung des Medienplayers nachzugehen, anstatt zig verschiedene Medienserver auszuprobieren.
 

stenax

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2014
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo,

klasse, dass Du den Minim Server installiert hast. Wenn erst einmal alles läuft, wirst Du von diesem richtig begeistert sein, denke ich. Wenn Du mehr zum Minim Server wissen möchtest, kannst Du auch unter anderem hier http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=181&thread=10586 nachlesen.....

Um die Disk Station als Fehlerquelle ausschließen zu können, würde ich mir irgendein Android Gerät (Handy, Tablet.... spielt keine Rolle) besorgen. Auf dieses Android Gerät überträgst Du die nicht funktionierenden flac-Dateien und sendest diese lokalen Dateien vom Android Gerät mit BubbleUPNP (kostenlose Testversion) oder UPNPlay (beides im Play Store) an Deine Naim Uniti (schönes Gerät!). Dazu müssen sich die Naim Uniti und das Android Gerät mit den flac-Files im gleichen Netzwerk befinden.

Klappt das?
Viele Grüße,
Stephan
 

Kilian

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin,

aalso: Ich habe versucht via BubbleUPnP FLAC-Dateien direkt von meinem Andorid-Smartphone abzuspielen. Sowohl lokal vom Smartphone (FLAC auf der SD-Karte abgespeichert) als auch über die DS (HDD der NAS, sowohl über den MediaServier als auch MiniMServer). In beiden (bzw drei) Fällen konnte ich MP3-Files abspielen, aber bei den FLAC-Files blieb es stumm, und die Bubble-App ist sozusagen bei Zeit = 0m0s stehen geblieben. Leider ohne irgendwelche Fehlermeldungen in der Bubble-App oder auf dem Display des Naim Uniti.

@stenax: Wenn ich das richtig verstanden habe, ist nun einmal die DS involviert und einmal nicht. Nur, was bedeutet das nun?
@syntor: Leider sind die Fehlermeldungen nicht wirklich hilfreich. Der Uniti verrät nichts spezifisches (bei Verwendung der Naim-eigenen App: "Fehler" manchmal noch "skip track", bis nach dem bummelig dritten skip es einfach aufhört). Auch aus dem Windows Media Center kommt nicht so recht was: "Audiofehler. Die wiederzugebebende Datei http:/192. ... dann viel Pfadtext bis das Fenster für die Fehlermeldung voll ist, ohne sie vollständig angezeigt zu haben oder sie sich vollständig anzeigen zu können)

Soweit, so ratlos :-(
 

Kurt-oe1kyw

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
10. Mai 2015
Beiträge
7.950
Punkte für Reaktionen
1.034
Punkte
274
Welches Profil ist im Medienserver eingestellt für die jeweiligen Clienten?

Ich musste mir für Testzwecke erst eine FLAC Datei besorgen, ich kann diese zwar abspielen auf meinen Clienten, ABER du hast Recht, da stimmt was nicht beim Abspielen von FLAC Dateien, ich sehe weder am PC die "Zeitlinie" noch sehe ich am Display vom Abspielgerät eine "Zeitanzeige", da steht normalerweise "Abgespielte Zeit 0:28" usw, "Verbleibende Zeit 2:32" usw. bei FLAC steht da bei mir aber nur "Abgespielte Zeit --:--" und "Verbleibende Zeit --:--" und die Zeitlinie fehlt im Display.
Ich kann also zwar die FLAC Datei hören, pausieren und abspielen, ABER ich kann nicht auf der "Zeitlinie" zu einer bestimmten Position fahren.
mp3 geht völlig problemlos.

Getestet mit aktueller DSM 6.1.6-15266 und Audiostation Version 6.4.0 - 3313 sowie Medienserver Version 1.7.7-2855.

Nachtrag:
Auf dem handy mit der APP DS Audio lassen sich die FLAC Dateien wiederum problemlos hier bei mir abspielen, inklusive korrekter Anzeige der Zeiten und der "Zeitlinie". Ich kann mich auch auf der "Zeitlinie" am handy einwandfrei im Track/Lied "bewegen" und an jede gewünschte Position fahren, das Lied wird dann an dieser Stelle abgespielt.
DS Audio Version 3.13.1-389
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarte

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2018
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
24
Hallo
Ich hatte letzte Tage auch bissl Schwierigkeiten mit dem Synology-eigenen Media-Play:
Habe ein Technisat DigitRadio 110 und ein Pioneer X-HM81 Kompaktanlage. Bisher stand das NAS und der Pioneer bei Frau daheim und hat tadellos funktioniert (meine ich). Klicke ich auf NETWORK, steht da NAS und ich kann die Ordner navigieren, FLAC und MP3 sind kein Problem.
Habe das vor ein paar Wochen in unserer gemeinsamen Hütte aufgebaut, die Fritzbox gewechselt und letzte Woche das: Pioneer sagt "Bitte warten" und der Technisat - welchen ich nie vorher getestet hat - zeigt das NAS gar nicht an. Lediglich die Fritzbox wird angezeigt (habe in der Fritte daraufhin UPNP deaktiviert).

Folgende Lösung:
- Der Pioneer benötigt ein Aus/Ein, nachdem man Internetradio gehört hat und ins Netzwerk will (Bug?). Auch ein Reset half nicht und ich weiß nicht, seit wann das so ist. Taucht sonst auch nicht in der Geräteliste auf. Zeigt dann beide UPNP Server an (NAS und die unerwünschte Fritzbox).
- der Technisat sucht ewig, setzt man die Zeit von den 920sek auf 5 runter, geht das sofort.
+Bei beiden steht das Protokoll auf Standard, auch Synology geht (testweise probiert).

Bei beiden steht die Zeit da - spulen geht nicht. Auch das Cover wird übertragen.
Hänge mal die Einstellungen an:
Zwischenablage.jpg
EDIT: Warum das so groß angezeigt wird, keine Ahnung: Hier der Technisat:
Technisat.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

stenax

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2014
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Moin,

In beiden (bzw drei) Fällen konnte ich MP3-Files abspielen, aber bei den FLAC-Files blieb es stumm, und die Bubble-App ist sozusagen bei Zeit = 0m0s stehen geblieben. Leider ohne irgendwelche Fehlermeldungen in der Bubble-App oder auf dem Display des Naim Uniti.
@stenax: Wenn ich das richtig verstanden habe, ist nun einmal die DS involviert und einmal nicht. Nur, was bedeutet das nun?

Hallo Kilian,

damit ist doch schon einmal in sofern Klarheit geschaffen, dass Du die Diskstation als Fehlerquelle ausschließen kannst. Der Naim scheint die flacs aus welchem Grunde auch immer über DLNA nicht anzunehmen.... In sofern würde ich den Fehler eher bei Deinem Naim suchen. Gibt es eventuelle ein Naim Forum, wo Du fragen kannst? Ansonsten könnte das hifi-forum evtl. auch hilfreich sein.

Zur weiteren Einschränkung des Fehlers, würde ich einmal den umgekehrten Weg versuchen: Vom Naim aus auf den Musikserver (Minim Server) zuzugreifen und die flacs abzuspielen. Hast Du das schon einmal versucht? Dass der Naim sich also die Dateien "holt" und Du sie ihm nicht über DLNA "zusendest"?

By the way: Du bist absolut sicher, dass die flacs nicht fehlerhaft sind? Womit hast Du die CDs gerippt? Wenn Du noch kein festes Programm hast, hat sich bei mir als sehr zuverlässig herausgestellt: dBpoweramp (kostet Geld) oder EAC; Exaxt Audio Copy (kostenlos).

Viele Grüße,

Stephan
 

Kilian

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin

ok, viel zu antworten (danke für die vielen Tipps!):

Das Naim-Forum habe ich, bevor ich hier nachfragte, schon kontaktiert. Allerdings ohne Lösung. Wer mag, schaut hier: http://forums.naimaudio.com/topic/partial-loss-of-naim-app-functions-no-streaming-from-nas-anymore

Einstellungen wie von Schwarte angegeben habe ich mal abgeändert (im wesentlichen SSDP Meldeintervall, welches aber nach meinen Recherchen nur dann heruntergesetzt werden muss, wenn die NAS im Netzwerk nicht sichtbar wird). Dann vollständiger Reboot aller Komponenten (Switch, NAS, Fritzbox, etc und hochfahren des ganzen in der Reihenfolge: Fritzbox, Switches, NAS und zum Schluß der Uniti) ... gleicher Effekt: looft nicht

Wenn ich direkt am Uniti auf die DS zugreifen (also nicht über die App), werden wie "gewohnt" MP3 abgespielt, aber keine FLAC. Einziger Unterschied: bei Auswahl am Uniti direkt kommt zusätzliche die Meldung "Falsches Dateiformat" ... mit der Beobachtung gehe ich nochmal ins Naim-Forum

Ja, ich bin mir sicher, dass die FLACs ok sind - ich kann sie vom PC aus durch direktes anklicken im Windows-Explorer abspielen (via VLC media player). Oder gäbe es noch eine andere Möglichkeit der Überprüfung? Allerdings ging es ja mehrere Jahre gut, und dann, irgendwann, ging das Drama los. Und zwar sowohl für neuere Rips als auch ältere. Wobei witzigerweise es eine Phase gab, bei der einige FLACs abgespielt wurden und andere nicht. Inzwischen ist das aber ziemlich schwarz/weiß. Gerippt wurde mit dBpoweramp

Und, das habe ich woanders mal gelesen, ich habe testweise die Fritzbox in der Verbindung zum Uniti "überbrückt". D.h ich habe die Verbindung DS - Fritzbox - Switch - Naim durch ein patch-Kabel geändert in DS - Switch - Naim, und DS - Switch - Fritzbox. Brachte aber auch nichts :-( - sonst wäre es ein Hinweis auf die Konfiguration der Fritzbox gewesen.

Nochmal meine Konfiguration, da das Verhalten ja nicht einheitlich zu sein scheint (--> Kurt-oe1kyw):
- DS 212+, mit ARMv5
- DSM 6.1.5-15254 Update 1
- Media Server 1.7.6 - 2842 (damit die neueste)
- AudioStation nicht installiert

Hm, ja, das Gute ist ja, dass es kein sporadischer Fehler ist, das schlechte, das er nicht weggehen mag ...

Schöne Ostern
Kilian
 

Kilian

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nachtrag: auf allerneuste DSM Version habe ich nicht aktualisiert, da dann der MiniMServer wg. Inkompatibilität nicht gehen würde ... habe ich gerade noch überprüft.
 

stenax

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2014
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Moin
Wenn ich direkt am Uniti auf die DS zugreifen (also nicht über die App), werden wie "gewohnt" MP3 abgespielt, aber keine FLAC. Einziger Unterschied: bei Auswahl am Uniti direkt kommt zusätzliche die Meldung "Falsches Dateiformat" ... mit der Beobachtung gehe ich nochmal ins Naim-Forum

Ja, ich bin mir sicher, dass die FLACs ok sind - i

Dann ist es doch eigentlich noch mals untermauert, dass es kein Fehler der DS sein kann. Ich denke, Du musst die Fehleruhrsache beim Naim suchen. Um diese Vermutung zu untermauern, kannst Du Deine flacs einmal auf ein USB Stick kopieren und diese dann per USB direkt am Naim abspielen. (Der Naim hat doch einen USB-Eingang?) Wenn es auch hier Probleme gibt: Naim einpacken und zurück zum Händler. ;-)
Supportanfrage im Naim Forum müsste dann dementsprechend lauten: Naim spielt keine flac.....

By the way: Neueste Firmware ist natürlich auf dem Naim installiert? Die Flacs haben eine Auflösung, die der Naim unterstützt? Also: Highres unter 192 kHz?

Dir auch schöne Ostern,

Stephan
 

stenax

Benutzer
Mitglied seit
14. Jan 2014
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Nachtrag: auf allerneuste DSM Version habe ich nicht aktualisiert, da dann der MiniMServer wg. Inkompatibilität nicht gehen würde ... habe ich gerade noch überprüft.

Das ist nur eine komische Fehlermeldung der DS..... der Minim Server läuft trotzdem auf der neuesten DS Version..... (zumindest bei meiner..... und an der DS liegt es meiner Ansicht sowieso nicht....)
 

Kilian

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm, wie ausdrücken. Seid zwei Tagen geht es, ohne dass ich wissen würde, was nun anders ist. Einzig: ich habe mal das LAN vom Uniti entfernt, die WLAN Antenne angeschraubt und versucht, über WLAN auf die DS zuzugreifen. Verbindung war recht instabil, dennoch durfte ich über Antenne ein paar Sekunden eine FLAC hören...

Danach Antenne entfernt, LAN wieder angeschlossen, alles rebootet ... und, seid dem läuft es mit FLACs und dem MiniMServer ordentlich.

USB-Stick Variante ebenfalls ausprobiert - und läuft.

Wer weiß, vielleicht sind Geräte doch sensibel und nehmen die gedachte Drohung, sie zum Händler zu schaffen doch ernst und merken: Schluss mit lustig!

Soweit erstmal vielen Dank für die Unterstützung. Wenn es wieder Problem gibt, mache ich den Thread wieder auf.

@stenax: danke für den Tipp bzgl. DSM update und MiniMServer
 

Kilian

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Uaaarg! Gerade hin und wollte etwas Musik streamen ... und alles wie früher, also geht nicht. :(

Naja, damit brauche ich wohl die direkte Anfrage an den Naim-Support, die ich vorgestern abgesendet habe, nicht zurückzuziehen....
 

Henry01

Benutzer
Mitglied seit
17. Dez 2018
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich bin hier neu und habe ein ähnliches Problem.

Habe eine neue HIFI-Anlage Cambridge-CX-Serie.
Enthalten den CXN(2) als Netwerkkplayer.
Ebenfalls neu zugelegt eine NAS DS218.

Ziel ist es meine CDs im FLAC-Format zu rippen und in der NAS abzulegen um diese dann vom CXN entspr. aufzurufen.

Folgende Situation :
Ich rippe eine CD im FLAC und speichere diese auf meiner PC-Festplatte (Laufwerk D), desweiteren in der NAS und zusätzlich noch auf USB-Stick.
Das gleiche habe ich mit einer anderen CD in MP3 gemacht.

Folgende Resultate :
Die MP3-Aufnahme kann ich über den CXN von allen 3 v.g. Speichern problemlos abrufen, allerdings ohne Cover-Bild.
Die FLAC-Aufnahme nur von der Festplatte"D" und vom Stick, alle mit Cover-Bild.
Von der NAS kann ich nicht abrufen, bzw. der CXN zeigt "pausieren" an, und es gibt auch kein Coverbild.

Was ist falsch ???
 

Fusion

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
06. Apr 2013
Beiträge
13.856
Punkte für Reaktionen
790
Punkte
404
Ist zwar Samstag, aber da sind viele ja auch noch gut beschäftigt.

Zudem hat auch nicht jeder ein Cambridge zu Hause, da muss man sich erst mal die Spezifikationen und Anleitungen anschauen, um zu sehen wie das Gerät ins Netzwerk integriert ist.
Zudem gibt es ja auch diverse Möglichkeiten von wo die Wiedergabe gestartet werden kann (wie also der Pfad aussieht den die Musik zwischen Datei und Lautsprecher zurück legt)
Je nachdem gibt es unterschiedlichste Einstellungen die dabei greifen können oder nicht.

Alleine schon Aussagen wie "über den CXN von allen 3 v.g. Speichern problemlos abrufen". Was heißt das im Detail?
Bewegst du dich da in einer App, ist das ein Web-Interface vom CXN, nach welcher Anleitung / auf welchem Weg hast du dem CXNdie "Speicher" zur Verfügung gestellt, dass er darauf zugreifen kann?
So ausführlich wie möglich beschreiben, weil der Text unsere einzige Wahrnehmungsquelle ist um zu begreifen was bei dir wie läuft...

Wenn ich mal davon ausgehe, dass du eine Netzwerkfreigabe des NAS im CXN eingerichtet hast und damit mp3 funktionieren, aber FLAC direkt pausieren, liegt das Problem eher auf Seite von CXN, weil es dem NAS total egal ist welche Dateien da von einem Client angefordert werden (ob das mp3, flac, oder docx oder sonst was wäre). Das NAS interessiert in diesem Fall nur, ob der Benutzer mit dem man sich verbindet ausreichend Rechte hat um auf die angeforderten Daten zugreifen zu dürfen.

Was anderes ist, wenn man "Mittelsmänner" benutzt wie z.B. die Audio Station (DLNA Controller), welche die Musikdateien lokal einliest (DLNA Source) und dann im Original oder transcodierten Format an ein Google Cast (der CXN hat chromecast eingebaut) oder per DLNA/uPnP Empfänger (DLNA Renderer) schickt.

Und ob Cover angezeigt werden oder nicht hängt auch wieder von diversen Randbedingungen ab, wie der CXN diese braucht. Als Teil der Musik-Datei (Metadaten), im gleichen Verzeichnis als Grafikdatei, etc.

Das läßt sich nicht mal in 5 minuten recherchieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kilian

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kleines Update:
der Fehler lag im Naim. Jedenfalls habe ich das Gerät zum Händler gebracht, der widerum zu hiesigem Naim-Support. Und dort haben sie eine neue "Sofware" aufgespielt. Ob das dann die superaktuelleste Firmaware war (ist ja nicht so, dass ich nicht auf die Firmware aktualisiert hätte), oder, wie die Bemerkung des Händler vermuten lässt, eine Art BIOS im Uniti2, da er meinte, das hätte ich nicht selbst machen können ... wie auch immer: es geht wieder :)
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup