Komische fehler mit freigabe

glowaq

Benutzer
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
234
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich benutze eine DS409+. Um auf der DS verschlüsselung zu benutzen, habe ich in dem DS eine externe eSATA 500GB HDD und interne 500GB (volume3) eingebaut. Nun habe ich die HDDs als SMB share freigegeben und mit truecrypt einen ca. 490 GB grossen container erzeugt. Das hat auch problemlos innerhalb 5-6 stunden funktioniert (ca. 28 mb/sek). Wenn ich nun den truecrypt-container mounte und dateien drauf kopiere, geht es anfangs mit ca. 25mb sek problemlos aber nach einigen stunden (stresstest) kann nicht mehr in das truecrypt volume geschrieben werden. Auch das mounten/dismounten des TCcontainer klappt nicht richtig. Im log der DS steht folgendes:

Rich (BBCode):
Dec 24 01:18:27 smbd: lib/recvfile.c:101 drain socket, EOF or socket error
Dec 24 01:18:27 smbd: drain_socket , socket is dead,return -1
Dec 24 02:52:24 smbd: write_file1 failed, total_written = [21832] rwbytes=[21832/21832] errno=[32(Broken pipe)]
Dec 24 02:52:24 smbd: write_file1 error, error = 32,break
Dec 24 04:51:32 smbd: lib/recvfile.c:101 drain socket, EOF or socket error
Dec 24 04:51:32 smbd: drain_socket , socket is dead,return -1
Dec 24 14:27:47 smbd: write_file1 failed, total_written = [18912] rwbytes=[18912/18912] errno=[32(Broken pipe)]
Dec 24 14:27:47 smbd: write_file1 error, error = 32,break

Das passiert bei der internen HDD sowie eSATA. Ich muss dazu sagen, dass ich truecrypt problemlos mit bis zu 2 TB container über alle nur erdenklichen wege benutze (USB, Direkt attached und per SMB freigabe über windows/linus ö.ä.). Ich hatte/habe über jahre NIE probleme damit gehabt und ein dismount oder fehler gab es nie.

Kann jemans bestätigen, dass es mit dem SMB-dienst probleme gibt? Dieser kurze "dismount" bricht das truecrypt volume auf und zerstört den TC-Mount.

Ich bin langsam echt sauer, dass ich z.b. meine rechner/notebooks alles crypte (muss), das backup der daten dann aber auf der DS409+ unverschlüsselt liegen ... Das mit truecrypt ist extrem suboptimal, weil ich die daten mehrmals über die leitung schicken muss, wegen der TC container und das nichtmal funktioniert, weil der share von der DS "fliegen" geht ...

Danke schonmal für infos zur DS-verschlüsselung ....
 

thedude

Super-Moderator
Mitglied seit
30. November 2009
Beiträge
2.237
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
82
Such mal im Forum (hier und im internationalen) nach "disk full" da findest Du einiges. Ich habe ähnliche Einträge in meinem log:

Dec 10 21:09:22 smbd: write_file1 failed, total_written = [29132] rwbytes=[29132/29132] errno=[32(Broken pipe)]
Dec 10 21:09:22 smbd: write_file1 error, error = 32,break

Allerdings bei mir nach einfachem kopieren auf eine Sambafreigabe. Ich vermute hier einen Samba Fehler. Das dass bei Dir zusammen mit Truecrypt auftritt tut nix zur Sache denke ich...

gruss
dude
 

glowaq

Benutzer
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
234
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es scheint so, dass bei high-traffic zur SMB freigabe das Samba ein "disk-full" dem clieneten zurückgibt und das knallt bei truecryt das volume gegen die wand. Da sich das volume bei truecrypt natürlich in der größe nicht ändert, scheint das ein netter bug zu sein, den es unmöglich macht truecrypt-container mit dem DS409+ zu benutzen ....mist.

Wie bekomme ich es hin, dass truecrypt unter der DS409+ läuft? Auf meine dreambox8000/SuSE läuft das auch.

Die DS409+ schein performant genung zu sein ... Wie compiliere ich das?
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.