Kein Zugriff auf NAS über DS file und QuickConnect

JuRist

Benutzer
Mitglied seit
22. Sep 2012
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich bekomme einfach keinen Zugriff auf mein NAS über DS file. Wenn ich an dem Router, an dem auch das NAS hängt, per WLAN eingeloggt bin, dann klappt der Zugriff problemlos. Sobald ich aber an einem anderen Router hänge, keine Verbindung. QuickConnect funtioniert aber sonst, z.B. meine Syncronisation über CloudStation. Woran könnte es liegen?
 

mayo007

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2016
Beiträge
990
Punkte für Reaktionen
153
Punkte
63
Könnte nen fehler sein. Mach mal nen Ticket bei Synology auf.
 

Jim_OS

Benutzer
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
1.070
Punkte für Reaktionen
254
Punkte
103
Sobald ich aber an einem anderen Router hänge, keine Verbindung.
Ich frage mich gerade was genau damit gemeint ist? Reden wir hier von zwei Routern im gleichen LAN und IP-Bereich und wie sieht da das Routing aus?

VG Jim
 

JuRist

Benutzer
Mitglied seit
22. Sep 2012
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich hab mich wahrscheinlich undeutlich ausgedrückt. Im selben IP-Bereich funktioniert der Zugriff. Außerhalb des IP-Bereichs nicht. Ist das klarer?
 

Jim_OS

Benutzer
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
1.070
Punkte für Reaktionen
254
Punkte
103
Vorab: Ich habe keine Ahnung wie QuickConnect funktioniert.

Zu Deiner "ist das klarer" Frage: Immer noch nicht ganz eindeutig, aber ich versuche mal eine Antwort. :)

Also es gibt einen Router mit dem auch das NAS verbunden ist und wenn Du Dich per WLAN mit dem WLAN des Routers verbindest funktioniert der Zugriff auf das NAS.
Jetzt ist die Frage was ist das für ein zweiter Router? Wo steht der? Wie verbindest Du Dich damit und wie hat der dann eine Verbindung zu dem NAS? Wie kommst Du von dem IP-Bereich in dem sich der Router mit dem NAS findet, in den IP-Bereich des anderen Routers, d.h. wie sieht das Routing aus? Haben die Router untereinander eine Verbindung usw.

Wenn z.B. ein Zugriff von außen/unterwegs auf das NAS erfolgen soll (vorzugsweise per VPN), dann müssten bei dem Router im Normalfall Portfreigaben erfolgen. Wenn wir aber z.B. von zwei Routern im gleichen Haushalt/Gebäude reden, dann müssten entsprechende Routen im Router definiert werden und/oder auch entsprechende Portfreigaben erfolgen.
Dann könnte z.B. der Thema Firewall(s) ggf. noch eine Rolle spielen.

Beschreibe doch mal bitte genauer wie der Aufbau mit den Routern aussieht, wie da was miteinander verbunden ist, oder verbunden werden soll usw.

VG Jim
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
120
Punkte
83
QuickConnect:

Im Prinzip wie ein/mehrere Server von Synology als Proxy zwischengeschaltet.
Die DS verbindet sich mit den Servern und du kannst dich auch mit deren Server (Webseite) verbinden. (ist vorallem gut, wenn keine Portweiterleitung zu DS möglich ist)

Und dann wird über den Syno-Server und einen Webserver in der DS das DSM und Anderes durchgereicht.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
5.870
Punkte für Reaktionen
312
Punkte
183
ist teilweise beschrieben
https://global.download.synology.co...All/enu/Synology_QuickConnect_White_Paper.pdf

teilweise meine ich weil einige interessante Sachen wohl absichtlich nicht sehr detailliert beschrieben sind.


Aber zum Problem:
wenn es über diverse Barrieren gehen soll, dann muss auf der DS auch der Datenfluss über den Synology Server angehakt werden, also kontrollieren.
Es sind mehrere Tickboxen bei der Konfiguration des QC, das kann man alles freigeben.

Die Vermittlung (Server ist auch in .de jetzt) geht zuerst über den Server. Daten selber können dann auch einfacher zwischen 2 Netzwerken fliessen.

Und man kann auch 3 Router in Serie schalten und gar keine Ports öffnen, QC geht immer noch und braucht weder VPN noch DDNS noch sonst was.

Wenn man im gleichen Subnetz wie die DS steht, dann merkt das der Server, lässt die DS eine direkt Verbindung zu erstellen und vermittelt nicht mehr.

http oder https
QC versucht auch selber https, bei DSM7 legt es sogar einen eigenen, nur für QC verwendeten Zertifikat ab.

Ich würde zuerst kurz versuchen http zu nehmen um zu schauen ob der Server vermitteln kann.
 

JuRist

Benutzer
Mitglied seit
22. Sep 2012
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Zu Jim_OS:
Ich habe mein NAS am Router im Geschäft hängen, möchte aber von zu Hause aus (2. Router) mit meinem IPAD auf das NAS per DS file zugreifen. Kein VPN.
Wie du schreibst, wenn ich im Geschäft per WLAN und DS file darauf zugreife, funktioniert es. Sobald ich aber in einem anderen IP-Bereich funktioniert der Zugriff nicht. Ich dachte, dass ich mich mit QuickConnect auch von außerhalb meines Routers (Geschäft) auf das NAS zugreifen könnte.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
5.870
Punkte für Reaktionen
312
Punkte
183
das geht durchaus, ich habe auch DS in einem Intranet in der Firma und kann drauf mit QC Zugreifen

Eigentlich braucht es zuerst nicht viel mehr als einen Zugang nach aussen auf Port 80 und 443 auf beiden Seiten

Ich denke sicher können kluge Firewalls hier etwas blockieren, aber bei uns ist es auch in einem Cisco Netz drin und es geht.
Versuche kurz ohne ssl und in DS File auch die Prüfung des Zertifikates abzuschalten
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen