Kein Hibernation auf DS-209+ mit WD Caviar Green WD10EADS

swede

Benutzer
Mitglied seit
27. Okt 2007
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gestern habe ich meine neue DS-209+ als Nachfolger für die DS-207+ bekommen. Ausgelieferte Firmware war 0722.

Es wurden 2 x WD Caviar Green WD10EADS á 1 TB verbaut, welche ich testweise in RAID 0 laufen lasse.

Alles funktioniert soweit perfekt, die Leistung der DS-209+ ist für ein NAS absolut top!

Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass die Platten nicht nach der eingestellten Zeit abschalten, sprich Hibernate funktioniert nicht.

Auch eine Aktualisierung auf FW 0728 brachte keinen Erfolg... :(


Info: Die Konfiguration meiner neuen DS-209+ und meiner alten DS-207+ ist bis auf die verbauten Platten absolut identisch.
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
0
Bei den WD Platten ist bekannt, dass sie wohl ATA-Fehler haben, wenn sie gespin-downt werden. *guck*

Also sei froh, dass die es nicht tun, sonst hättest gewaltig andere Sorgen.

itari

PS. Wieso bin ich immer der Depp, der solche Informationen ergoogelt. :( ich würde viel lieber über Positives berichten
 
Zuletzt bearbeitet:

swede

Benutzer
Mitglied seit
27. Okt 2007
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Info.

Die WD10EADS ist ganz neu am Markt und komplett überarbeitet und nicht in dieser Liste, die ich mal zitiere:

"Western Digital GP drives - The WD GP (Green Power) drives that are listed below are not compatible at this time. These drives are known to have ATA errors when disk spin down is enabled.
Western Digital WD10EACS WD Caviar GP 1TB
Western Digital WD7500AACS Caviar GP 750GB
Western Digital WD5000AACS Caviar GP 500GB
Western Digital WD1000FYPS WD RE2 1TB"

Trotz meiner Recherchen habe ich leider selbst keinerlei Hinweis auf solche Fehler gefunden.

Wie sollte sich ein solcher ATA-Fehler denn auswirken? Und warum hat Synology den Support dieser Platten extra in die Firmware aufgenommen?

Seltsamerweise gibt es Berichte zu dieser Platte, dass zwischenzeitlich Hibernate funktioniert hat, mit der FW 0728 jedoch wieder fehlerhaft ist bzw. entfernt wurde.

Danke aber jedenfalls für die Mühe... ;)
 

walde

Benutzer
Mitglied seit
24. Nov 2008
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also meine WD10EACS-00D6B1 funktionieren (hoffentlich noch recht lange) tadellos. Sind seit 54 Std in Betrieb und haben einen LCC Wert von 29.
 

tw_switzerland

Benutzer
Mitglied seit
27. Nov 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

Ab der Version WD10EACS-00D6B0 zeigt die WD-Platte in der Tat keine hohen LCC-Werte mehr an. Die Frage ist jedoch, ob das Problem gelöst wurde oder ob an Stelle des alten LCC nun einfach der Wert des START_STOP_COUNTERS angezeigt wird. Der ist nämlich bei all diesen Platten synchron zum LCC. Ein Schelm, wer böses dabei denkt... ;-)

Gruss
Thomas
 

walde

Benutzer
Mitglied seit
24. Nov 2008
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ab der Version 00D6B0 ... an Stelle des alten LCC nun einfach der Wert des START_STOP_COUNTERS angezeigt wird. Der ist nämlich bei all diesen Platten synchron zum LCC.

War das vor der Version 00D6B0 anders ?
 

tw_switzerland

Benutzer
Mitglied seit
27. Nov 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Definitiv ja. Bei einigen älteren Platten hat der LCC in Systemen, die häufig im Leerlauf sind eine Eigendynamik und wächst um etwa +120 pro Stunde... In der WD-Spezifikation steht, dass der Disk für 300'000 Load Cycles gebaut ist. Irgendwas kann dann nicht stimmen. Das wäre innert ca. 100 Tage erreicht..

Gruss
Thomas
 

Snitch

Benutzer
Mitglied seit
14. Dez 2008
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Würde mir auch gerne ein DS-209+ mit 2x WD CG WD10EADS HD's kaufen. Hat sich unterdessen etwas getan? Im offizielen Forum habe ich leider nichts entdeckt und auf der Liste mit den Empfohlenen HD's ist das 209+ leider nicht drauf. Auf der inoffizielen Liste hat ein User geschrieben das es bei im gut läuft... was das auch immer bedeuten soll ;-)

Währe um weiteres feedback sehr dankbar, da ich diese HD's umbedingt in meinem NAS haben möchte. Gleichgute alternativen habe ich bisher leider nicht gefunden.
 

tw_switzerland

Benutzer
Mitglied seit
27. Nov 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Snitch

Die Lage ist nach wie vor verworren. Es scheint, dass neuere WD GP Disks keine hohen LCC mehr anzeigen. Allerdings liegt der Verdacht nahe, dass gar nicht mehr der LCC sondern der Start Stop Counter angezeigt wird. Ob das eine Lösung oder nur eine Maskierung des Problems ist, wissen wir nicht.

Schau mal das Forum hier an:
http://www.synology.com/enu/forum/viewforum.php?f=124&sid=f80261b47f2889b8b2a872bbb829d851

Ich für mich würde neu keine WD Disks mehr kaufen. Einfach auch schon nur weil sie die Disks unter Linux nicht supporten.

Gruss
Thomas
 

Snitch

Benutzer
Mitglied seit
14. Dez 2008
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Thomas

Danke für deine schnelle Anwort. In dem von dir genannten Forum habe ich mich bereits umgesehen. Leider bezieht sich dort alles auf den Vorgänger der WD Green Power Serie mit der Bezeichnung WD10EACS. Da dieses Modell schon älter ist, hoffte ich, dass mit der neuen Serie WD10EADS die Probleme beseitigt wurden. Leider finde ich dazu fast keine Kommentare.

Mir hat es das Green Power Modell von WD angetan, weil es stromsparend und leise arbeitet und dadurch ideal für ein NAS geeignet ist. Da die Geschwindigkeit sowieso durch das LAN limitiert ist, spielt dieser Faktor bei der Auswahl der HD nicht die gröste Rolle.

Was für HD's würdest du für dein NAS bevorzugen? Gibt es gute Alternativen die ebenfalls stromsparend und leise sind? Ein funktionierendes Hibernate ist für mich Pflicht. Leider scheint es ja auch mit anderen Produkten diesbezüglich schwierigkeiten zu geben. Ebenso sollte min. 750GB Speicher vorhanden sein.

Gruss, Tim
 

veipaaa

Benutzer
Mitglied seit
25. Dez 2008
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

der Unterscheid der EADS zur EACS besteht doch nur im Cache.

Es doch sind beides aktuelle WD Platten.

Oder irre ich mich da?

Habe mir eine 107+ mit einer EACS bestellt und frage mich jetzt ob ich einen Fehler gemacht habe ;-(
Aber ich glaube mit der 107+ gibt es keine Probleme.

Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

tw_switzerland

Benutzer
Mitglied seit
27. Nov 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen

Der Unterschied ist in der Tat nur die Grösse des HD-Caches. Die Disks sind sonst identisch. Wobei - es schaut so aus, als ob es ziemlich differente Versionen gibt. Entscheidend ist das Herstellungsdatum bzw. die Firmware-Revision. Obengenanntes Forum gibt Aufschluss darüber, welche Revisionen zumindest keine hohen LCC zeigen.

Abgesehen von der LCC-Frage scheinen mir die WD Disks eben auch gut. Wobei es scheint, dass viele der GreenPower features ohnehin im Linux NAS nicht zur Anwendung kommen oder sogar kontraproduktiv sind.

Hibernation funktioniert mit meinen WD10EACS gut. Als das einmal nicht der Fall war, musste ich das Hibernation-Timeout auf einen andere Wert stellen und wieder auf den alten zurücksetzen. Irgendwie hat das den Mechanismus auf der Syno "geheilt".

Es gibt Leute, die haben die WDs verkauft und gegen Hitachi getauscht. Ich würde heute solche Disks auch prüfen. Ich setze nun aber auf meine Backups und Garantieleistungen und lasse die WDs drin.

Habe übrigens vorhin gesehen, dass der Hersteller der Mediaplayer generell von Western Digital Disks abrät...

Gruss
Thomas
 

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. Aug 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
0
Da die Geschwindigkeit sowieso durch das LAN limitiert ist, spielt dieser Faktor bei der Auswahl der HD nicht die gröste Rolle.
Also bei mir (DS107+ und GBit LAN) wird die Geschwindigkeit ausschliesslich von der Performance der DS limitiert. Das LAN könnte 3 Mal mehr Daten übetragen, nur steckt das meine DS ned weg. Ich komme bei FTP Uploads auf maximal 20 MByte/s und bei PC-PC (auch via FTP) auf gut 60 MByte/s. Der limitierende Faktor ist die DS selber resp deren Kontroller und Prozi.
 

dtem

Benutzer
Mitglied seit
25. Dez 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
könnt mich ja ärgern, habe mir auch eine WD10EACS gekauft und in mein 108er eingebaut, die platte dreht und dreht und dreht :mad:

LoadCycleCounts steht bei 25 ebenso der StartStopCount - bedeutet für mich das sie nicht in den HP-Modus fährt.
 

tw_switzerland

Benutzer
Mitglied seit
27. Nov 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo dtem

Ich denke Du kannst Dich über Deine Platten freuen: sie scheint so neu zu sein, dass sie zumindest keine hohen LCC anzeigen wird.

Und das Hibernation kriegst Du auch noch hin:
- Neueste Synology Fw installieren
- Hibernation enablen
- Hibernation Timeout umstellen

Dann mal im /var/log/messages schauen, ob nach einer gewissen Zeit vas von hibernating disk oder so steht.

Es kann natürlich sein, dass Du Services/Deamons am Laufen hast, welche ein Hibernieren verhindern: eMule, Torrent usw.! Es kann auch sein, dass Du im Netzwerk einen Client hast, der sporadisch auf die Syno zugreift und ein Hibernation verhindert.

Ich denke das Hibernation kriegst Du in den Griff (wenn's denn anwendbar ist). Nimm Kontakt mit dem Support von Synology auf. Die haben mir geholfen. Die haben da ein Standard-Hilfsverfahren.

Gruss
Thomas
 

Heatseeker

Benutzer
Mitglied seit
15. Okt 2008
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin,
also der Unterschied zwischen der EACS und der EADS liegt nicht nur im größerden Cache der EADS sondern auch darin, das diese eine höhere Datendichte besitzt und mit nur 3 Scheiben auskommt statt vier bei der EACS. Insofern handelt es sich schon um ein komplett neues Laufwerk. Tests ,.B. bei Tomshardware zeigen auch eine viel bessere Performance bei gleichem Stromverbrauch. Ich werde mir vermutlich auch eine EADS mit einer DS-107+ zulegen. Hat sich inzwischen etwas bei dem Hibernation in der DS getran?

Grüße
Heatseeker

PS: ich seh gerade bei der EACS gab es auch schon 3 Scheiben Versionen:
3 platter:
WD10EACS-65D6B0
-00D6B0
-00D6B1

4 platter:
WD10EACS-00ZJB0
-32ZJB0
-00C7B0
 

MaTriX

Benutzer
Mitglied seit
23. Dez 2008
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hey Jungs, ich habe auch diese Disk WD EADS mit einer DS107+

Ich meine das die Disk in Hibernatio geht weil wenn ich nach längerem laufen auf den Server zugreife dann muss die Disk erst mal hochfahren.
Jedoch glaube ich das dieses "nicht funktionieren" wie einige sagen meiner meinung nach an einigen Einstellungen an der DS lieg, zb. DownloadStation oder so.

Könnte das möglich sein ?

Bin leider zzt im Urlaub und kann nicht direkt testen ob es geht, wenn ich aber via web zugreife dann braucht er beim ersten mal länger, so denke ich das er die HDD erstmal hochfahren muss. Ist aber nur eine vermutung.

Wie kann ich den diese LCC Geschichte abfragen ?

Und zu der Geschwindigkeit, kann ich auch nur sagen das ich mit XP und Vista auf ca. 22MB/s komme, was ja ca. 180Mbit wären in einem Gbit Netzwerk mit Cat6 leitungen.
 

dtem

Benutzer
Mitglied seit
25. Dez 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es ist korrekt das die DS nicht in den Hypernation Modus geht wenn die Downloadstation aktiv ist - habe es probiert und bei meiner DS108 und der WD platte is das so! Auch wenn garkeine Down bzw Uploads aktiv sind fährt die platte nicht runter!

Also Download Station deaktivieren und schon gehts :D
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen