Install und Config Grafana im Docker Container

Crockers1988

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2013
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Liebe Community,

ich tue mich mit der auslagerung der Ordner für den Grafana Docker etwas schwer.
Gerne würde ich alle Daten, die verändert werden auslagern, um Sie zu sichern, falls man den Container mal neu macht oder updatet.

Folgende Pfade wollte ich gerne komplett auf das NAS legen (Grafana1.png)

Dazu habe ich die Pfade wie folgt geändert (Grafana2.png).

Sobald ich mehr als den Ordner Data nach außen mounte startet der Container nicht mehr.

Hab ich einen Denkfehler?
 

Anhänge

  • Grafana1.png
    Grafana1.png
    28,5 KB · Aufrufe: 20
  • Grafana2.png
    Grafana2.png
    34,4 KB · Aufrufe: 20

Penthys

Benutzer
Mitglied seit
04. Jun 2020
Beiträge
240
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
34
Es gilt zu beachten, dass Ordner, die in den Container gemountet werden, den internen Ordner überblenden, sofern da bereits einer existiert. Daten von definierten Exposed Ordner werden von Docker vorher in den externen Ordner kopiert, für alle anderen hat man dann einen leeren Ordner. Für diese muss man dann erstmal die Dateinen selber aus dem Container kopieren.
 

haydibe

Benutzer
Mitglied seit
12. Apr 2016
Beiträge
1.229
Punkte für Reaktionen
219
Punkte
83
Daten von definierten Exposed Ordner
Ich nehme an, Du meinst Container-Verzeichnisse die im Dockerfile als Volume deklariert sind. Nur wenn man Named-Volumes verwendet (aber auch nur, wenn das Volume leer ist!) Daten aus dem Container-Verzeichnis in das Volume kopiert. Wenn sich bei einem neueren Image hier etwas im Container-Verzeichnis ändert, dann bekommt man davon nichts mit, da die Version die bereits im Volume liegt weiterverwendet wird.

Die Syno-UI kann keine Named-Volumes erzeugen, sondern nur Volume-Binds, die wiederum keine echten Volumes sind. Portaiener dagegen sollte es können.
 

Crockers1988

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2013
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank schon einmal für eure Antworten. Ich muss gestehen Docker ist für mich absolutes Neuland.
Ich habe bisher nur mit virtuellen Maschinen gearbeitet.

Ich verstehe auch nur die Hälfte von dem, was ihr schreibt. Meine Idee war jetzt die Daten aus dem Container zu ziehen und in die jeweiligen Ordner zu packen, damit der Container drauf zugreifen kann.

Was ich allerdings nicht weis, ist das überhaupt der richtige Weg?

Ich habe zusätzlich andere Container, da weis ich allerdings wo die Nutzerdaten liegen und was ich „auslagern“ kann.

Grafana ist für mich in Gänze Neuland. Zusammen mit einem System (Docker) welches man noch nicht überblickt eher schwierig zu handeln.

Vielleicht habt ihr ja noch den ein oder anderen Tipp. Oder ihr sagt „Deine Mühen sind völlig umsonst, alle Benutzerdefinierten Daten liegen sowieso unter Data. Den Rest brauchst du nicht „auslagern““

Ich bin auf eure Tips gespannt.
 

Thonav

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
4.928
Punkte für Reaktionen
380
Punkte
163

Thonav

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
4.928
Punkte für Reaktionen
380
Punkte
163
Installiere es - mache Anpassungen - lösche es und installiere es wieder. Schon siehst Du es.
Kannst ja Dein Ergebnis hier posten - so wissen es dann auch andere.
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup