iCloud backup auf Synology NAS

Trumpfi

Benutzer
Mitglied seit
01. Dezember 2012
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Leute,

ich möchte mir ein komplettes iCloud Backup auf mein Synology DS416play NAS sichern.

Die Dateien können sogar in mehreren Versionen darauf liegen.


Ich vertraue den amerikanischen Servern nicht so sehr und möchte meine Daten auch bei mir wissen. Nur als Backup eben.
Wie setze ich das um?

Schöne Grüße

Trumpfi
 

Tuxnet

Benutzer
Mitglied seit
02. Januar 2019
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Soweit ich weiß ist dies nicht möglich.
 

user42

Benutzer
Mitglied seit
19. September 2016
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
gibt es in der Zwischenzeit eventuell eine Möglichkeit.

Möchte auch alle Daten der iCloud auf meine SYNO kopieren als Kopie (idealerweise Passwortverschlüsselt)
 

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Oktober 2011
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich bezweifle dass es jemals kommen wird.
Apple will ja mit seiner Cloud Lösung auch Geld verdienen.
Das einzige was du machen kannst ist Fotos sichern und mit der neuen Syno App Contacts deine Adressbücher auf deiner Syno laufen lassen. Kalender ist auch noch möglich.
Bei diesen 3 Fällen bin ich von iCloud weg.
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
134
Ich selbst habe gar nichts in iCloud bis auf iOS-Sicherungen (daher reichen mir nach wie vor die lächerlichen 5 GBs noch aus ^^).

Kann mich den Zweifeln von @CrimsonClory nur anschließen, dass Apple diese API's sicher nicht so für diese Zwecke öffnen lassen wird.
 

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Oktober 2011
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn du nur die Sicherungen hast dann kann Apple diese auch lesen, den dadrauf hat Apple Zugriff.

Ich finde aber die Funktionalität von Fotos halt gut dass es über alle meine Apple Geräte gesynct wird (ich mein damit kein Backup). Das vermisse ich leider bei Syno. Hier kannst ja nur ein Backup machen
 

user42

Benutzer
Mitglied seit
19. September 2016
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dass auf der iCloud die Daten transparent und für andere Lesbar ist - ist mir schon klar.
https://www.derstandard.at/story/20...cannen-private-inhalte-nach-kinderpornografie
und die können auch die anderen Daten Lesen - Industriefotos, ander Files.

mir gings nur darum, falls mal die iCloudDaten verloren gehen - ja, auch das kommt mal vor.
https://www.heise.de/newsticker/mel...nige-Daten-nicht-mehr-erreichbar-4636088.html


Das wäre es halt praktisch, die Daten woanders in Kopie zu legen.


Habe auch nichts gefunden, wo man die Daten händisch rüberkopieren kann -- sozusagen von iCloud auf Nas-Laufwerk
 

CrimsonGlory

Benutzer
Mitglied seit
08. Oktober 2011
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Oder machst ein Offline Backup auf deine NAS.
 

Synchrotron

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2019
Beiträge
1.621
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
74
Bei der iCloud mache ich mir eher wenig Gedanken, wie sicher die Daten dort liegen. Die großen Cloud-Anbieter verteilen Datenbestände grundsätzlich, d.h. sie liegen intern in mehreren Kopien vor, verteilt auf mehrere Datenzentren. Dass der Cloud-Anbieter Zugriff auf die Daten in einer Cloud hat, ist prinzipbedingt nicht zu vermeiden. Das muss jeder für sich entscheiden. Von Apple sind Zugriffe nur bekannt, soweit sie rechtlich vorgegeben sind. Data Mining wird dort wohl nicht betrieben. Trotzdem ist die iCloud nicht DSGVO-konform.

Wenn du mit iCloud den iCloud-Drive meinst, liegen dessen Daten grundsätzlich gespiegelt auch auf dem jeweiligen Desktop. Das ist einer der Nachteile der iCloud-Drive-Lösung, speziell in Verbindung mit der „schlanken“ Preisgestaltung von Apple für Speicherupgrades.

Vorteil ist aber, dass du diese Daten automatisch mit sicherst, wenn du z.B. durch TimeMachine ein lokales Backup ziehst. Also leg dir ein Backup von deinem Desktop / Mac auf dein NAS an, und du hast eine lokale Sicherungskopie. Das sind nicht alle iCloud-Daten, aber die vom Drive.

P.S. Bei Nutzung der Photos App auf dem Mac muss sie so konfiguriert sein, dass eine lokale Kopie der Bilder gehalten wird.
 

Trumpfi

Benutzer
Mitglied seit
01. Dezember 2012
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Habe es inzwischen so wie in meinem Video beschrieben gelöst.

https://youtu.be/YZyJLZIIEgA

Es wird mittels Cloud Station Backup eine Sicherungskopie der iCloud Daten (bei Bedarf auch andere Daten wie Fotos) gesichert.

Nur für den Fall, dass nicht mehr auf (bestimmte) iCloud Daten zugegriffen werden kann.

Wie man das verschlüsselt, weiß ich nicht. Aber ich glaube, man kann ja die gesamte Diskstation, Ordner, oder Laufwerke auf der Diskstation verschlüsseln...

Gebt mir Bescheid, ob Euch was am Video auffällt, dass geändert gehört.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.