HowTo: DSM 6 - Erstellung einer Sicherungsaufgabe nach der alten Methode

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. Sep 2008
Beiträge
2.341
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
84
Hi,

beim Lesen des Beta-Threads bezüglich des neuen "Hyper Backup's" habe ich mich Folgendes gefragt: Wenn die zuvor in DSM 5.2 erstellten Sicherungsaufgaben noch funktionieren, dann müsste doch die Teile vom alten Backup in Hyper Backup stecken. Ich habe dann meine alten Sicherungsaufgaben von DSM 5.2 mit den Neuen verglichen und einen funktionierenden Workaround erarbeitet, den ich euch hier vorstellen möchte.

Die folgende Anleitung bezieht sich auf eine lokale Sicherungsaufgabe.

Schritt 1:
  • Hyper Backup starten
  • neue Sicherungsaufgabe: Datensicherungsziel "Lokaler freigegebener Ordner und externer Speicher" erstellen
  • Datensicherungsziel-Einstellungen: die Freigabe und das Verzeichnis innerhalb der Freigabe wählen. Den Namen für das Verzeichnis minimal abweichend vom später gewünschten Namen angeben (siehe Schritt 3 - Punkt 3)
    Hintergrund: Die Verzeichnisse werden nicht umbenannt, sondern mit dem Namen neu angelegt und die interne Struktur entsprechend der Backupmethode angelegt.
  • Datensicherung: die gewünschten zu sichernden Verzeichnisse wählen
  • Sicherung von Anwendungen: die gewünschten zu sichernden Anwendungen wählen
  • Datensicherungseinstellungen: Im Feld "Vorgang" den gewünschten Namen für die Datensicherungsaufgabe eingeben (den Namen bitte gleich merken, wird später noch benötigt)
    Die Punkte "Gesicherte Daten komprimieren", "Client-seitige Verschlüsselung aktivieren" und "Sicherungszeitplan" deaktivieren, da diese Optionen in der alten Methode nicht existieren
  • Rotationseinstellungen: diesen Punkt deaktiviert lassen
  • Die Frage "Jetzt Datensicherung durchführen" mit "Nein" bestätigen
  • Hyper Backup beenden
Jetzt haben wir eine neue Sicherungsaufgabe erstellt, welche noch nach der neuen Methode arbeitet. Zu den entscheidenden Maßnahmen, die aus einer neu erstellten Sicherungsaufgabe eine Sicherungsaufgabe nach der alten Methode machen, kommen wir nun.

Schritt 2:
  • Anmeldung auf der DiskStation per Telnet oder SSH mit dem Benutzer "root" und dem Passwort vom "admin"
  • eine Kopie der Datei /usr/syno/etc/synobackup.conf anfertigen
  • mit einem Editor wie mcedit, nano, pico, vi die Datei /usr/syno/etc/synobackup.conf zum Bearbeiten aufrufen
  • sucht nach dem Namen eurer zuvor erstellten Datensicherungsaufgabe, ihr solltet etwas Ähnliches wie das Folgende vorfinden
    Rich (BBCode):
    [task_7]
    name="Sicherungstest - alte Methode"
    target_dir="PlayStation_2"
    enable_thumb=true
    enable_data_encrypt=false
    linkkey="PlayStation_00115443DT333_7"
    sched_id=6
    enable_delete=true
    data_compress_type=0
    backup_folders=["/public/daten1","/public/daten2","/public/daten"]
    backup_apps=["ddnsupdater2"]
    enable_notify=true
    unikey="00115443DT333_7_1454246529"
    enable_version_rotation=false
    repo_id=8
  • Die rot-gekennzeichneten Zeilen mit "enable_data_encrypt=", "data_compress_type=", "unikey=" und "enable_version_rotation=" bitte entfernen (nicht unbedingt notwendig)
  • ermittelt das zugehörige Datensicherungsziel anhand des Eintrags "repo_id=", sucht dann nach "repo_<eure_nummer>". Ihr solltet nun etwas Ähnliches wie das Folgende vorfinden
    Rich (BBCode):
    [repo_8]
    trans_type="image_local"
    remote_share="sicherung"
    name=""
    target_type="image"
  • ändert in der Zeile mit dem blau-gekennzeichneten "trans_type=" das "image_local" in "local"
  • ändert in der Zeile mit dem blau-gekennzeichneten "target_type=" das "image" in "share"
  • Datei sichern
Die Sicherungsaufgabe ist nun modifiziert, damit sie nach der alten Methode die Dateien in das Filesystem sichert. Damit die Sicherung funktionieren kann, muss uns Hyper Backup noch die Struktur innerhalb des Verzeichnisses neu erstellen.

Schritt 3:
  • Hyper Backup starten
  • Sicherungsaufgabe auswählen und die Einstellungen aufrufen
  • den Tab "Aufgabeneinstellungen" wählen und den Namen im Feld "Verzeichnis" auf den ursprünglich gewünschten Namen ändern und mit "OK" die Einstellungen verlassen
  • das alte Verzeichnis in der gewählten Freigabe, welches ihr zuvor in Schritt 1 - Punkt 3 gewählt hattet, vollständig löschen

Ergänzungen und Unterschiede zur Anpassungen für die Sicherung auf einen anderen Server per rsync:
Schritt 1 - Punkt 2: neue Sicherungsaufgabe: Datensicherungsziel "Remote rsync-Server" erstellen
Schritt 1 - Punkt 6: Datensicherungseinstellungen: Die Punkte "Client-seitige Verschlüsselung aktivieren" und "Sicherungszeitplan" deaktivieren
Schritt 2 - Punkt 5: Die Zeilen mit "cloud_cache=", "data_compress_type=", "unikey=" und "enable_version_rotation=" bitte entfernen, falls nicht vorhanden...den Eintrag data_version="dsm_3_1" bitte hinzufügen
Schritt 2 - Punkt 8: ändert in der Zeile mit dem blau-gekennzeichneten "target_type=" das "cloud_image" in "share"

Es ist nicht auszuschließen, dass Synology die Funktionen der alten Backupmethode in einer der nächsten Versionen entfernt oder eine Möglichkeit schafft, beide Methoden benutzen zu können.

Wie immer geht Alles auf eure Kappe, ich übernehme keine Haftung für Schäden jeglicher Art.
 
Zuletzt bearbeitet:

PsychoHH

Benutzer
Mitglied seit
03. Jul 2013
Beiträge
2.967
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
78
Ganz große Klasse.

Wenn das auch bei rsync klappt wäre es schön mal was :)
 

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2009
Beiträge
8.178
Punkte für Reaktionen
300
Punkte
249
Du bist ja schon ein kleiner Spielverderber *lach* ... weil wegen *klick*

Aber ich muß zugeben, das ich da nicht wirklich gegen anstinken kann und ich das, was du da mal wieder aus dem Hut gezaubert hast, ziemlich genial finde. Da werden sich bestimmt ganz viele DSM 6 (Beta) Tester freuen (mich eingeschlossen) das hier zu lesen und zu probieren.

QTip, du hast wirklich das "Watte gekrönte Zepter von Q-Tip" verdient *lach*

Tommes
 

frankyst72

Benutzer
Mitglied seit
01. Jun 2015
Beiträge
1.953
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
58
+1 Danke! wenn man so drüber nachdenkt, eigentlich logisch :D
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. Sep 2008
Beiträge
2.341
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
84
@Tommes: deine rsync-Alternative-dateibasierte-Datensicherung ist doch ne gute Aktion, besonders da man nicht weiss in welche Richtung sich die Datensicherung bewegen wird. Ich selbst sichere schon seit längem über rsync mit WOL und Shutdown der Backup-NAS nach dem Backup.

Den Film kenn ich *lol

@PsychoHH: ja, rsync funktioniert auch, zumindest auf einen anderen Synology Server, siehe Anmerkungen am Ende

@frankyst72: genau, wieso noch kein anderer User darauf gekommen ist?
 

helmut72

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2013
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Auch von mir ein Danke! Wird demnächst benötigt weil ich auf die 6.0RC aktualisiert habe, aber meine DS komplett neu aufsetzen möchte wenn DSM 6.0 endgültig erschienen ist.
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. Sep 2008
Beiträge
2.341
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
84
so...

mit der folgenden kleinen Modifikation ist man in der Lage, mit HyperBackup direkt Jobs nach der alten Methode (filebasierend, DSM 5) zu erstellen. Die obigen manuellen Schritte werden dann nicht mehr benötigt.

  • Hyper Backup beenden
  • Anmeldung auf der DiskStation per Telnet oder SSH mit dem Benutzer "root" und dem Passwort vom "admin"
  • eine Kopie der Datei /var/packages/HyperBackup/target/ui/backup.js anfertigen
  • mit einem Editor wie mcedit, nano, pico, vi die Datei /var/packages/HyperBackup/target/ui/backup.js zum Bearbeiten aufrufen
  • sucht nach den folgenden Zeichenfolgen und entfernt die rot-gekennzeichneten bzw. fügt die blau-gekennzeichneten Teile hinzu
    1. vorher:
      Rich (BBCode):
      ("local","repo_type_name"),iconCls:"syno-backup-destination-local",hidden:!a,
      nachher:
      Rich (BBCode):
      ("local","repo_type_name")+' (DSM 5)',iconCls:"syno-backup-destination-local",hidden:false,
    2. vorher:
      Rich (BBCode):
      ("rsync","repo_type_name"),iconCls:"syno-backup-destination-rsync",hidden:!a
      nachher:
      Rich (BBCode):
      ("rsync","repo_type_name")+' (DSM 5)',iconCls:"syno-backup-destination-rsync",hidden:false,
  • Hyper Backup starten, neue Datensicherungsaufgabe erstellen und in der Liste nach unten scrollen
Die 2 neuen (alten) Symbole befinden sich leider ganz unten in der Liste. Synology hat für die in DSM 6 eingeführte Methode keinen neuen Icons erstellt, deswegen habe ich zur Unterscheidung den Zusatz (DSM 5) hinzugefügt).

Wichtig: In DSM 6.0 Final kann sich das natürlich wieder ändern. Die Änderungen müssen bei einer Neuinstallation oder Update des Paketes "HyperBackup" erneut durchgeführt werden.

Wie immer geht Alles auf eure Kappe, ich übernehme keine Haftung für Schäden jeglicher Art.
 

Hafer

Benutzer
Mitglied seit
03. Okt 2014
Beiträge
839
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Krass!
Danke!

Gruß Hafer
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
4.182
Punkte für Reaktionen
137
Punkte
143
Hey Klasse! Wie bist Du nur darauf gekommen? ;)
 

helmut72

Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2013
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Wow, danke!

Synology hat also von der Technik (Backup-Routine) bis zur GUI(!!) noch alles drinnen und blendet die Stellen optisch nur aus?? Dann erstelle ich gleich nochmal ein Ticket bei denen...
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. Sep 2008
Beiträge
2.341
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
84
Weiss nicht, ob das so eine gute Idee ist. Klar, kann man ihnen vorhalten, dass es sehr wohl möglich ist, einen Job nach der alten Methode zu erstellen und wieso sie es dann ausblenden. Aber...sie könnten es nach deinem Ticket vollständig entfernen und damit wäre unsere letzte Möglichkeit genommen.

Vielleicht wollen sie auch einfach nur abwarten und die Reaktion der User erhalten, um es dann zu reaktivieren oder entgültig verschwinden zu lassen.
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
4.182
Punkte für Reaktionen
137
Punkte
143
Ich sehe es wie QTip - nachher setzen die den Leuten, die das dateibasierende Backup bevorzugen, einen Riegel vor.

Könnte einer von Euch mir Noob mal einen kurzen Workaround schreiben was genau ich bei z.b. bei vi eingeben muss um die Daten entsprechend einzugeben?
Kenne mich mit Terminal so überhaupt nicht aus...
Danke im Voraus!!
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. Sep 2008
Beiträge
2.341
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
84
@Thonav: ich habe ein wenig analysiert :)
Ich wollte es zuerst als richtigen Patch herausbringen, allerdings hat Synology nur diff mit an Board, aber leider kein patch tool. Mit vi kenn ich mich selbst nicht aus, ich habe die Datei in den public share kopiert und dann mit Ultraedit unter Windows bearbeitet, anschließend zurückkopiert. Kannst auch notepad++ oder pspad benutzen, achte aber darauf, dass das Zeilenenden auf "Unix" oder "nur LF" stehen.
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
4.182
Punkte für Reaktionen
137
Punkte
143
Analysiert also - Du Streber :)

Oh man - habe nur einen Mac und weiß gar nicht wie ich an die angesprochene Datei komme...

Ein Unwissender
 

Hafer

Benutzer
Mitglied seit
03. Okt 2014
Beiträge
839
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
By the way: müsste da nicht der Security Advisor anschlagen?

Gruß Hafer
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. Sep 2008
Beiträge
2.341
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
84
Hab grad Scan laufen lassen...bis auf die üblichen Verdächtigen Nichts weiter beanstandet.
 

Thonav

Benutzer
Mitglied seit
16. Feb 2014
Beiträge
4.182
Punkte für Reaktionen
137
Punkte
143
Da ich es ja mangels SSH Kenntnisse noch nicht testen kann - funktioniert das Backup, wenn man die Änderungen rückgängig macht, wieder Datenbankbasierend?

Hier sind doch jede Menge Cracks - Kann man für die Änderungen nicht ein "Tool" schreiben mit dem man zwischen Datenbankbasierend und Dateibasierend switchen kann?
 

geimist

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2012
Beiträge
3.808
Punkte für Reaktionen
289
Punkte
149
… Oh man - habe nur einen Mac und weiß gar nicht wie ich an die angesprochene Datei komme...

Du könntest das mit dem Aufgabenplaner in Verbindung mit einem benutzerdefinierten Task machen.

Sicherungskopie und Arbeitskopie erstellen und 1x ausführen (KEINEN ZEITPLAN ERSTELLEN bzw. INAKTIV):
Rich (BBCode):
cp /var/packages/HyperBackup/target/ui/backup.js /var/packages/HyperBackup/target/ui/backup_original.js
cp /var/packages/HyperBackup/target/ui/backup.js /volume1/downloads/

Jetzt kannst du die Datei /volume1/downloads/backup.js mit dem DSM-Texteditor bearbeiten und speichern.
Nun die originale Datei durch die angepasste wieder mit dem Aufgabenplaner ersetzen:
Rich (BBCode):
mv /volume1/downloads/backup.js /var/packages/HyperBackup/target/ui/
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. Sep 2008
Beiträge
2.341
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
84
funktioniert das Backup, wenn man die Änderungen rückgängig macht, wieder Datenbankbasierend?
Mit den Änderungen ist sowohl die alte dateibasierende als auch die neue Datenbank-basierende Sicherung möglich, ein extra Tool ist nicht notwendig. Der Wechsel einer schon vorhandenen alten Sicherungsaufgabe nach neu oder umgekehrt war noch nie möglich, dafür must du immer eine neue Sicherungsaufgabe anlegen.

@geimist: coole Idee
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen