Fehler-Protokoll unter HDD / SSD im Speichermanager löschen

AndiHeitzer

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
30. Jun 2015
Beiträge
2.817
Punkte für Reaktionen
334
Punkte
129

Tommy_Hewitt

Benutzer
Mitglied seit
23. Dez 2014
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Weiß jemand, wie man unter DSM 6.2 das Protokoll leeren kann? Der hier genannte Lösungsweg mit der disk_log.xml hat leider nicht funktioniert. Auch das Leeren der disk.log hatte keine Wirkung. Vielleicht hat ja hier einer etwas mehr Durchblick und weiß, wo ab DSM 6.2 die Logs versteckt sind? :)
 

thosti

Benutzer
Mitglied seit
05. Dez 2015
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hab selbes Problem mit DSM 6.2, meine editierte disk_log.xml wird irgendwie nicht übernommen, früher gings ohne Probleme. Hat jemand 'ne Lösung?
 

2Qt2beStr8

Benutzer
Mitglied seit
15. Nov 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
hat hierzu jemand schon eine Lösung gefunden? Kann ja eigentlich nicht sein, dass man diese blöde Logfile nicht leeren oder löschen kann.
 

m4uli

Benutzer
Mitglied seit
06. Aug 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3
Früher waren die ja in der XML datei was sich aber wohl bei dem letzten großen DSM update geändert hat.
Ich hab da noch nichts dazu gefunden aber meine vermutung ist das die daten jetzt in der DSM Datenbank drin ist und darum nicht mehr zu finden sind, nach dem update gabs auch die option daten importieren aus xml wo danach auch verschwunden ist somit für mich nen klares anzeichen auf die Datenbank.
Wie man an die Datenbank ran kommt, weiß ich leider nicht aber vllt können da die Profis was dazu sagen.
 

2Qt2beStr8

Benutzer
Mitglied seit
15. Nov 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich hoffe sehr, dass hierzu irgend jemand eine Lösung weiß. Ein „Löschbutton“ in die Software integriert wäre natürlich die beste Lösung. Verstehe sowieso nicht, warum Synology da noch nicht selbst drauf gekommen ist?
 

Wutzmann

Benutzer
Mitglied seit
13. Apr 2011
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Hallo,

ihr müsst nur im Protokoll-Center oben rechts anstelle von "Allgemein" "Laufwerke" auswählen!

Screenshot_2019-02-07 Datenschlampe.jpg
 

m4uli

Benutzer
Mitglied seit
06. Aug 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3
Danke Wutzmann ans Protokoll-Center hab ich jetzt net gedacht das die miteinander verknüpft sind ... ich hab immer unter Speichermanager gesucht :D
So einfach und doch so schwer xD
 

Tommy_Hewitt

Benutzer
Mitglied seit
23. Dez 2014
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
ERNSTHAFT??!?! Das ist aber neu, oder? Ich hatte auch schon ewig nach einer Möglichkeit gesucht, dabei war ich auch im Protokollcenter. Vielen vielen Dank, endlich sind die ganzen alten Fehlermeldungen weg :eek:
 

blinddark

Benutzer
Mitglied seit
03. Jan 2013
Beiträge
1.383
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
68
Ich habs vor 3 Tagen auch nur durch zufall entdeckt und konnte die Fehler meiner alten Platten aus 2017 endlich mal bereinigen. ;-)
 

Lhoernchen

Benutzer
Mitglied seit
26. Mrz 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo

der letzte Eintrag ist ja schon 2 Jahre her, wollte trotzdem mal nachfragen.
Also ich habe das gleiche Problem, Festplatte defekt, dann gewechselt auf 4TB WD red (beide Platten) und die Fehlermeldung bleibt.
Ich habe eine DS213+, alle Protokolle gelöscht und trotzdem die Fehlermeldung. Jetzt habe ich die aktuelle DS220+ gekauft und die beiden Festplatten in die neue eingebaut, die Firmware komplett neu aufgespielt, aber die Daten behalten. trotzdem die gleiche Fehlermeldung.
Ich habe mit Win-SCP auf die Verzeichnisse zugegriffen, habe aber die Datei disk_log.xml nicht gefunden. Nur diese Datei disk_overview.xml.
Ich bin eigentlich davon ausgegangen das die Fehlermeldung weg ist wenn ich die DSM neu aufspiele, leider ist dem nicht so.
Vielleicht hat noch jemand eine Idee, ich weis nicht weiter.
Ach so noch was im Protokoll-Center unter "Allgemein" "Laufwerke" ist kein Protokoll!

Gruß Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

m4uli

Benutzer
Mitglied seit
06. Aug 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3
Im Protokoll-Center sollte es eigentlich löschbar sein. 1607172503506.png
Edit: Die Datei "disk_log.xml" gibt es nicht mehr da jetzt über Protokoll-Center die logs löschbar sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lhoernchen

Benutzer
Mitglied seit
26. Mrz 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
protokollcenter.png speichermanager.png
Alle Protokolle gelöscht, trotzdem ist die Fehlermeldung im Speichermanager vorhanden.
Ich gehe davon aus das diese Fehlermeldung irgendwo anders gespeichert ist und nicht im Protokoll.
Da ich die DSM neu aufgespielt habe und dann alles von Hand neu eingerichtet, müsste es eigentlich weg sein.
Mir ist gerade aufgefallen das die Betriebsstunden auch bei 18893 Stunden sind, obwohl die neue DSM erst ca. 2 Wochen drauf ist.
Es hängt also nur mit dem Laufwerk zusammen und wird wohl beim neuen Aufspielen nicht mit gelöscht.
Ich habe auch noch einen erweiterten Smarttest gemacht der auch keine Fehler gefunden hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

m4uli

Benutzer
Mitglied seit
06. Aug 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3
Meinst du die "Anzahl der Neuverbindungen von Laufwerk" ? Die Neuverbindungen sind nicht löschbar und die Betriebsstunden liest er sich aus
den SMART-Werten der Festplatte raus und hat nichts mit der Laufzeit des Systems zu tun, so gesehen ist deine Festplatte schon 18893h gelaufen (2J 1M 27Tage).
 

Lhoernchen

Benutzer
Mitglied seit
26. Mrz 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja die Neuverbindungen, genau. Weil die nicht von dieser Festplatte sind. Die hat er von der alten Übernommen, nachdem ich sie gewechselt habe steht der Wert immer noch drin, seit 2 Jahren. Und jeden Monat bekomme ich wieder eine Mail mit den Neuverbindungen der Festplatte die nicht mehr existiert. Und ich hatte gehofft mit neuer DS220 und neuer DSM das der Wert weg ist. Wo kommt der Wert her, kann ja nicht von den Werten der Festplatte kommen und irgendwo muss er ja gespeichert sein.
 

m4uli

Benutzer
Mitglied seit
06. Aug 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3
Wenn Ichs richtig weiß dann kommen die Neuverbindungen zu Stande, wenn Verschmutzung/staub in der Steckverbindung des Controllers ist oder die Festplatte einen Fehler hat. Da ich aber nicht weiß, was genau vor 2 Jahren war versuch ich mal eine Vermutung.
Du hast zu Beginn geschrieben das in der alten DS213+ es Probleme mit den Festplatten gab und hast sie dann gegen 2 neu 4TB WD Red getauscht
aber wieder in der DS213+ laufen lassen. Meine Vermutung ist nun das die Probleme damals nicht von den Festplatten gekommen sind, sondern von der DS213+ dass die Steckverbindung vom Controller die Probleme bereitet hat und somit war vllt das Problem nicht weg und hat sich auf die neuen Festplatten übertragen so dass ein SMART-Wert der neuen Festplatte nun hoch gegangen ist. Dann hast du die DS213+ gegen die aktuelle DS220+ getauscht und somit sind die Neuverbindungen nicht mehr gestiegen aber im Monatlichen Bericht wird halt noch der aktuelle Wert angezeigt.
Da man die SMART-Werte nicht zurücksetzen kann, wird das immer so bleiben bis neue Festplatten reinkommen.
Solange die Werte nicht steigen, brauchst du dir aber keine Gedanken machen. Ich nutze auf seit einem Jahr eine Festplatte die Fehlerhafte Sektoren hat aber die steigen nicht mehr an somit alles gut :D.

Ansonsten gibt es noch viele andere Threads hier im Forum über das Thema.
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat