Einzelne Ordner zwischen bei Synology NAS synchronisieren

ejaybass

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2016
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich habe nun schon viel über Sync etc. gelesen, leider fehlt mir mein gewünschtes Szenario und deshalb die Frage an euch:

Ich habe 2 NAS an unterschiedlichen Standorten. Nun möchte ich teilweise nur einzelne Ordner synchronisieren bzw. kopieren. Die Ordner sollen nicht immer die gesamten Gemeinsamen Ordner sein, sondern auch Unterordner etc.

Ist dies möglich? Mit Drive Share Sync oder Hyper Backup lassen sich zwar ganze Gemeinsame Ordner synchronisieren, jedoch nicht explizit einzelne Ordner. (und das auf beiden Seiten genau spezifiziert)

Ich hoffe ihr habt einen Tipp für mich?

Grüße
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
134
Nein, so ist es nicht möglich, wie du es gerne hättest.

Aber mit rsync (z.B. via Aufgabenplaner in Systemsteuerung) kann der gewünschte Ordner (wo er auch immer sein in der Struktur) zum anderen NAS kopiert werden.
 

ejaybass

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2016
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die Antwort.

Kann man denn dann mittels rsync und einer Aufgabe Quelle und Ziel ordnergenau bestimmen?

Dann wäre das schon mal fein, um Daten zu kopieren.

Grüße
 

luddi

Benutzer
Mitglied seit
05. September 2012
Beiträge
1.612
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
64
Kann man denn dann mittels rsync und einer Aufgabe Quelle und Ziel ordnergenau bestimmen?
Ja das geht definitv.

Ganz grob gesagt ungefähr so:
Rich (BBCode):
rsync -a /volume1/freigabe/unterverzeichnis user@remoteNas:/volume1/freigabe/foo/bar

Sozusagen Quellverzeichnis auf dem lokalen NAS und Zielverzeichnis auf dem entfernten NAS

Nur das einzige was jetzt stören wird, ist die anschließende Abfrage nach einem Passwort. Dies ließe sich mit einem rsa-key Pair umgehen.

--luddi
 

TeXniXo

Benutzer
Mitglied seit
07. Mai 2012
Beiträge
4.948
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
134

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.488
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
114
Dafür wäre Resilio oder Syncthing geradezu prädistiniert und Du hast jeweils eine GUI und weisst, was läuft. Mein knapper Favorit ist Resilio, obwohl Syncthing genauso gut ist, aber etwas weniger einfach einzurichten, man muss die richtig Userrechte hinterlegen, was nun aber auch kein Problem ansich darstellt.
 
  • Like
Reaktionen: Fusion

ejaybass

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2016
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für eure Nachrichten! Klingt alles recht interessant. Müsste ich einmal durchspielen.

Danke!
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.488
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
114
Resilio hat gestern die v2.7.0 veröffentlicht und diese kann nun auch lokal synchronisieren von Verzeichnis A zu B auf dem selben Client oder Server:

https://help.resilio.com/hc/en-us/articles/360011582500

https://forum.resilio.com/topic/72097-latest-desktop-build-270/

https://help.resilio.com/hc/en-us/articles/206664850

Von 52 Peers hatte ich 10, die mit einem zweiten Server "Crosswise" Daten kopiert hat, das habe ich nun ändern können. In der GUI sind dann das zB. so aus

Anhang anzeigen 52609
 

ejaybass

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2016
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Klasse, muss ich mir auch einmal genauer ansehen. Danke für eure Hilfe!!
 

Froderik

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2011
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich steige hier mal mit ein, beschäftigt mich jetzt auch schon einige Tage & Stunden. Ich habe folgendes Setup:

- 2x DS1817+ - Sichern sich per rsync für alle gemeinsamen Ordner, funktioniert
- 1x DS411j - soll nur als Backup für einen gewissen Teil Daten dienen
- alle 3 im selben LAN.

- DS1817+ A synct auf DS1817+ B als Backup
- DS1817+ A soll Unterordner von gemeinsamen Ordnern auf DS411j syncen
(um im Bedarfsfall sofort vollen Datenzugrifff zu haben eben rsync und kein Hypervault)
(B wird ca 1x pro Woche hochgefahren, synct und dann wieder komplett getrennt vom Strom & Netzwerk)


Die DS411j soll nur von DS1817+ A genau 2 Unterordner aus einem Überordner (gemeinsamer Ordner) dauerhaft gesynct bekommen.
Ich nutze nur das Webinterface der Synology, kenn mich mit Terminal nicht aus.
Leider ist es über Systemsteurung - synchronisierung freigegebner Ordner - Aufgabenliste - erstellen nicht möglich tiefer als in die Überordner gemeinsame Order zu kommen. Ich möchte aber nicht den kompletten gemeinsame Ordner syncen weil der Speicher dafür nicht ausreicht.

Ein Beispiel:

Auf der DS1817+ liegt der gemeinsame Ordner Fotos. Darin sind 10 weitere Ordner die ich aber nicht alle auf der DS411j gesynct will.
Sondern nur volume1/Fotos/Hochzeit und volume1/Fotos/Taufe als Beispiel. Was muss ich also tun um nur die beiden Unterordner dauerhaft mit rsync o.ä. auf der DS411j verfügbar zu haben?

Ich habe mir Resilio Sync angesehen, überzeugt mich bisher nicht da es mir gut 10h schreibt "indexing" 1%. (bei 3TB Daten, großteil ungeschnittene FullHD Videos und knapp 2.000 Fotos, also eher große Dateien)

Hintergrund ist der dass ich die DS1817+ u.a. bei Gewitter abstecke, somit also eine Einbindung als Remote in die DS411j nichts bringt.
Da ich aber auch bei Gewitter arbeite, eben der Zugriff auf die DS411j um an die Daten zu kommen.

Gib es doch eine Möglichkeit die ich einfach übersehe das mit dem mir bekannten rsync zu lösen?
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.488
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
114
Resilio Sync .....schreibt "indexing"

Um eine Indexierung kommst Du nicht herum. Das erste mal ist da immer aufwendig. Hinzu kommt, dass die DS1817+ damit sicher nicht ein Problem hat, wohl eher die DS411j, die CPU ist nicht so stark und RAM mit 128 MB ist keine gute Vorraussetzung. Insofern müsstest Du da erst mal durch.

Die Alternative wäre, das mal mit Syncthing zu versuchen. Ich setze Resilio und Syncthing parallel ein, da eine meiner Synologys eine DS412+ ist, welche ansich noch sehr gut läuft, aber mit mehreren Resilio-Peers bereits an die Grenzen kommt. Mit Syncthing habe ich da zur Zeit rund 40 Peers mit meiner DS1815+ über das Internet verbunden. Das funktioniert wunderbar.

Im Grundsatz jedoch, ist der Vorgang mit Syncthing derselbe: Erst einmal indexieren, das dauert etwas, und dann muss man sehen, wie das läuft. Syncthing hat zudem in den erweiterten Optionen die Möglichkeit, die Performance des Devices zu berücksichtigen:

https://docs.syncthing.net/users/advanced.html

Insofern bietet Syncthing diverse Features und Stellschrauben, die Resilio so nicht bietet und ist eher was für den "Techniker", der gerne probiert und testet. Resilio hat dafür andere Vorteile bei den Features und ist insbesondere etwas performanter und schneller, aber deshalb auch resourcenhungriger.
 
  • Like
Reaktionen: Froderik

Froderik

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2011
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke @Andy+ für die schnelle und verständlichen Antwort. Der Index ist soweit fertig.
Aktuell werden die Daten übertragen. Vorab, ich habe mich vertan, es ist ein 413j, also wenigstens mal 512 MB RAM.
Die Übertragungsgeschwindigkeit ist jedoch leider immer noch die selbe. ca 4 MB/s. Der Ressourcen Monitor der 413j sagt etwas
von ca 12 MB/s. Das ist für Dateien im Gigabyte Bereich doch immer noch gähnend langsam oder?
Alles hängt an einem Gigabit Switch der einwandfrei läuft, anders Kabel an der 413j auch bereits getestet.
Die Übertragung ist weder verschlüsselt noch komprimiert. Wo kann das Problem liegen wesshalb das so arg langsam ist?
Die Restzeit für die 3TB schwankt zwischen 12 - 16 Tagen. Das kann doch was nicht stimmen.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.488
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
114
Da gibt es einige Einflussfaktoren. Der komplette Datenfluss muss gemanaget und verwaltet werden. Dazu kommt noch der Algorithmus, mit welchen Parametern die Daten übertragen werden, also wann, mit welcher Übertragungsrate, welche Daten, usw. Vor diesem Hintergrund ist es vielleicht besser, die Daten vorher manuell zu übertragen und dann erst Resilio an die Daten zu lassen. Aber auch dann, muss erst indexiert und vollständig abgeglichen werden, da auch Resilio "wissen" muss, wie der Status aussieht.

Und bei all den Vorgängen musst Du berücksichtigen, dass die DS413j kein Performancewunder ist und alle Abläufe einfach langsamer erfolgen.
 

Froderik

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2011
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@Andy+
Habe jetzt den Vorgang mit Resilio abgebrochen. Ich kann die DS nicht bei dem Wetter aktuell 10 Tage Daten kopieren lassen.
Wollte nun das von dir empfohlene Syncthing installieren gemäß deinem Beitrag hier:

Leider nimmt die DS die Repository:
https://docs.kastelo.net/synology/installing/
nicht an.

Habe mehrere probiert, die einzige die funktioniert hat ist:

Wenn ich von der dann installieren will meldet die 1817+ folgendes:
"Syncthing" konnte nicht installiert werden. Dieses Paket wurde nicht von Synology Inc. herausgegeben."

Dass es 3rd Party ist habe ich gelesen. Da ich aber nicht so an die SPK rankomme, wie muss ich es denn installieren?

Gibt es eine aktuelle SPK die signiert ist oder einfach eine funktionierende Repo?
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
2.382
Punkte für Reaktionen
79
Punkte
88
Hast du dir den Domainnamen mal angesehen oder gar mal die Adresse mit dem Browser aufgerufen?

Wenn ich von der dann installieren will meldet die 1817+ folgendes:
"Syncthing" konnte nicht installiert werden. Dieses Paket wurde nicht von Synology Inc. herausgegeben."

Dass es 3rd Party ist habe ich gelesen. Da ich aber nicht so an die SPK rankomme, wie muss ich es denn installieren?
Standardmäßig werden solche 3rd-Party-Pakete nicht akzeptiert. Lässt sich aber in den Einstellungen ändern.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.488
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
114
Also folgendes: Geh in den DSM

Paketzentrum > Einstellungen > unten Vertrauensebene > "Jeder Herausgeber"

aktivieren. Dann Reiter Paketquellen


hinterlegen.
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.488
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
114
Dann links unter Community Syncthing von "Syncthing Community" installieren.

Syncthing ist ein Label von Kastelo und das SPK ist das offizielle Package von Syncthing. Von SynoCommunity habe ich das längst nicht mehr im Einsatz.

Nach der Installation dann dem User syncthing.net oder der Gruppe syncthing die entsprechenden Lese-/Schreibrechte zu den gemeinsamen Ordnern freigeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Froderik

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2011
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@Andi+ Habe ich gemacht. Hat auf der DS1817+ sofort funktioniert, vielen Dank.
Auf der DS413j habe ich die gleichen Schritte durchgeführt, es ist auch die Communitiy Rubrik im Paketzentrum erschienen und beim hinzufügen wurde angezeit dass die Zertifikate als vertrauenswürdig eingestuft wurden, jedoch ist der die Communitiy Rubrik leer. Auch erneutes Laden hat nichts gebracht. Kann es sein dass Syncthing auf der 413j nicht mehr läuft und daher nicht zur Installation erscheint?
 

Andy+

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
3.488
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
114
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.