Einzelne Basis Platte (WD RED 8TB) - defekte Sektoren - Volume abgestürzt -

randyh

Benutzer
Mitglied seit
05. Jun 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,


Heute Nacht hat mein NAS (DS418j) mir an meiner WD Red 8TB defekte Sektoren gemeldet - und das Volume ist auch gleich abgestürzt.

Ich hätte noch versucht, ob es nach einem Neustart evtl. wieder erkannt wird - aber leider nicht.
Die Daten hätte ich wenn irgendwie möglich schon noch ganz gerne.

Die Platte war "einzeln" - Typ Basis - in DSM konfiguriert.

Ist auf der Platte normal eigentlich jetzt ein EXT4 oder BTRFS Filesystem?

Besteht die Möglichkeit irgendwie doch noch das Volume z.b. nur lesend einzubinden? Ich gehe nicht davon aus, dass die Platte komplett
erledigt ist.

Die Daten sind nicht überlebenswichtig für mich - aber es wäre zumindest sehr unangenehm, wenn sie final verloren wären.

Besten Dank für jeden Tipp

viele Grüße
Randy
 

plang.pl

Benutzer
Mitglied seit
28. Okt 2020
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
180
Punkte
69
Ort
Bamberg
Ist auf der Platte normal eigentlich jetzt ein EXT4 oder BTRFS Filesystem?
"Normal" gibt es nicht. Das kommt darauf an, wie man das eingerichtet hast. In deinem Fall kann es kein btrfs sein, das unterstützen die j-Modelle nicht.

Wenn die Platte an der DS nicht mehr funzen will, dann mit PC auslesen. Wenn du Windows nutzt, musst du dich nach Tools umsehen, die mit ext4 umgehen können oder eine Linux-Live-CD verwenden. Die Suche hier im Forum (und natürlich mit Google) wird dir da bestimmt passende Tools vorschlagen (z.B. hier). Ich habe mich damit noch nie so genau befasst, da noch nie gebraucht.

Und für die Zukunft: Eine DS ohne Backup ist sinnlos
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.935
Punkte für Reaktionen
525
Punkte
188
Ich hätte noch versucht, ob es nach einem Neustart evtl. wieder erkannt wird - aber leider nicht.
Bei einem abgestürzten Volumen macht man keinen Neustart, sondern sichert erst einmal alles was noch zu sichern ist. Denn häufig hat man noch Lesezugriff auf das Volumen, den man nach einem Neustart möglicherweise nicht mehr hat. Wenn allerdings bereits kein Zugriff auf das Volumen mehr möglich war, spielt das keine Rolle.
 

randyh

Benutzer
Mitglied seit
05. Jun 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die Infos. Dann probiere ich es mal mit einer Linux Installation.

Nach dem abgestürzten Volume habe ich zwar noch die Speicherbelegung gesehen - aber die Ordner/Freigaben
leider nicht mehr. Deswegen auch der versuchte Neustart.

Die wirklich wichtigen Daten habe ich natürlich auf dem Raid + sichere auf eine externe HDD, welche ich wechsle.

Aber trotzdem hätte ich gerne meine Mediendaten wieder :D

Ich bin gespannt, ob es so klappt. Nächster Tipp den ich gelesen hatte war noch - die platte auf eine identische
zu clonen und dann rein zu stecken. Das teste ich auch wenn das auslesen mit Linux nicht funktioniert.
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen