Ein Terabyte ab 200 Euro

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
0
Ein Terabyte ab 200 Euro. So lautet der Titel eines Artikels in der neusten Chip von Thomas Littschwager. Es geht um den Vergleich von 14 NAS-Modellen.

1. Platz: DS107+, 3. Platz: DS108j, 7.Platz: DS207+

Warum ist die DS207+ auf dem 7. Platz?
1. Grund: Lüfter ist zu laut
2. Grund: Der Stromverbrauch ist zu hoch
- in Betrieb: 27,6 Watt
- in Ruhe: 22,1 Watt
- in Stand-by: 21,8 Watt
Wer hat bloß das Gerät für den Test gestellt? Welcher Depp hat da die Platten eingebaut? Kein Spin-down! Und 500GB/2 = Gesamtkapazität/Plattenanzahl oder doch nicht. Wahrscheinlich wurden die beiden groß abgebildeten Samsung HS501LJ in die DS207+ verbaut.

Die DS207+ ist nach dem Test:
- best ausgestattetes Modell (einzige mit 100%)
- beste Performance (einzige mit 100%)
- schnellste Transferrate Lesen (35,5 MByte/s)
- siebschnellste Transferrate Schreiben (11,5 MByte/s) (RAID-1-Effekt???)

Die Syno-Produkte haben als einzigste eSATA-Ports.

Facit: Ohne Raid-1 wäre bei der DS207+ die Gesamtkapazität höher und wahrscheinlich auch die Schreib-Transferraten - hier wird der RAID1 zum Preis/Leistungs-Killer. Allerdings ohne Raid-1 wäre die Lese-Transferrate nicht so gut - also ganz klar ein Vorteil durch Raid-1.

Schön im Artikel: Eine Abbildung des Disk Station Managers mit Spalten-Info, wie "aufgeräumt" das Arbeiten mit einer NAS-Festplatte ist :D Natürlich gibt es auch das Siegerfoto der DS107+ :cool:

itari