EBI OpenVPN autostart

MMD*

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2014
Beiträge
400
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Hallo,

Weil Synology fur DSM 5.x verweigert OpenVPN auf neuere Version zu bringen hab ich EBI installiert.
Danach OpenVPN Version 2.3.11 und funktioniert weiter prima wen von Hand gestartet.

Mit autostart geht`s aber nicht, ich sehe im /opt/etc/init.d die S20openvpn.
Sollte das fur autostart sorgen oder muss ich dazu noch was tun?

Danke.
 

QTip

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
04. Sep 2008
Beiträge
2.341
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
84
Sollte damit funktionieren, evtl. hilft es im Startscript absolute Pfade zu verwenden, da iPKG bzw. oPKG durch EBI nur für den Root ohne kompletten Pfad funktioniert.
 

MMD*

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2014
Beiträge
400
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Hallo,

Es trifft nicht mehr zu weil ich für eine andere Lösung gesorgt habe damit ich die OpenVPN 2.4 bekomme.

Trotzdem danke.
 

MMD*

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2014
Beiträge
400
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Hallo @QTip,

Einen freund mochte gerne zwei OpenVPN servers laufen lassen, UDP und TCP.
Der standart server von Synology lauft mit UDP.

Das rc.func ist aber nicht optimal. Beim starten von der zweite server sagt es das OpenVPN bereits lauft.
Nach auscommentieren von:
Rich (BBCode):
#    if [ -n "`pidof $PROC`" ]; then
#        echo -e "            $ansi_yellow already running. $ansi_std"
#        return 0
#    fi
startet es aber.
Wen ich jetzt:
Rich (BBCode):
/opt/etc/init.d/S20openvpn stop
mache, stoppt auch der UDP server (Synology eigenes)

Ist das irgendwie eleganter hin zu kriegen?

Danke.