DSM 5.0 Final (4458) - Erfahrungen, Probleme, Bugs

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2011
Beiträge
3.118
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
104
Verwendest du die Webstation/Joomla auch? Wenn ja, funktioniert Plex bei dir nach einem Reboot immer noch?
Also nicht nur die Weboberfläche sondern ist der Server auch wirklich erreichbar?

Bei mir klappt der Webserver ohne Probleme, auch die zwei Sessions "Plex DLNA/Media Server" laufen - trotzdem nicht auffindbar im Netzwerk. Irgendwie kommen sich Webserver, Joomla und Plex da ein bisschen in die Quere...
 
Zuletzt bearbeitet:

Pulpi

Benutzer
Mitglied seit
24. Feb 2014
Beiträge
243
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Die DS ist noch jungfräulich, soll heißen es läuft bis jetzt nur der PMS, der läuft aber so weit ich das beurteilen kann einwandfrei und ohne Probleme. Sobald ich weitere Dinge nutze bzw. eingerichtet habe und daraus dann Probleme entstehen melde ich mich auf jeden Fall.
 

DKeppi

Benutzer
Mitglied seit
01. Apr 2011
Beiträge
3.118
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
104
Danke Dir :) Bin gespannt...
 

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. Aug 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
0
Die DS ist noch jungfräulich, soll heißen es läuft bis jetzt nur der PMS, der läuft aber so weit ich das beurteilen kann einwandfrei und ohne Probleme.
jungräulich und PMS im gleichen Satz. Wie geil ist das denn?? ;-) ;-)
 

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.703
Punkte für Reaktionen
480
Punkte
459
jungräulich und PMS im gleichen Satz. Wie geil ist das denn?? ;-) ;-)

Na, es ist zumindest kein Widerspruch. Und hier wird sich dann vermutlich auch niemand am PMS stören können! :D
 

Pulpi

Benutzer
Mitglied seit
24. Feb 2014
Beiträge
243
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
jungräulich und PMS im gleichen Satz. Wie geil ist das denn?? ;-) ;-)
Seid nachsichtig mit mir, Zweideutigkeiten lassen sich manchmal nicht vermeiden :D Eventuell war das auch gewollt, wer weiß :cool:
 

Bernhard Heinz

Benutzer
Mitglied seit
24. Jul 2011
Beiträge
143
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Backup vor Update auf 5.0

Ist zwar eine späte Einsicht, aber du hast es offenbar verstanden. Es ist jedenfalls genau so, wie du es beschrieben hast, nur Plattenfehler werden abgefangen und das System läuft erst einmal weiter. Diverse NAS-Hersteller werben sogar mit einem Raid 1 und der damit verbundenen (trügerischen) Sicherheit.

Ich verwende auch Raid 1, finde es halt ziemlich elegant. Selbst die installierten Pakete landen hier auf beiden Platten und eine Migration auf größere Platten ist ohne Backup und Restore durchzuführen (Backup hab ich natürlich). Man muß sich aber immer sagen, daß ein Raid kein Backup ist, und die Daten nicht in unterschiedlichen Dateisystemen liegen. Bei einem Crash des Dateisystems ist dann das ganze Volume betroffen.

Ich möchte jetzt vor dem Update einen backup erstmals aufsetzen (ich kaufe mir halt ne 4TB USB Platte und hänge die direkt an die Station, ja ich weiß, hätte ich schon längst mal machen sollen...).
Ich möchte einfach einen kompletten Backup der Station nachts laufen lassen, wobei ich alte Daten nicht behalten will (für meinen MAC lasse ich eine Time Machine auf einer an den Mac angeschlossenen Platte laufen). Ich habe das Paket Time Backup gefunden, aber auch direkt im System "Standard Wiederherstellen", wo ist Sichern??)
Welche DSM Funktion oder welches Paket sind zu empfehlen?
Bitte nix kompliziertes, etwas nur für mein einfaches Gemüt und den oben erwähnten Notfall, dass das Dateisystem crasht oder so.

Gruß und danke
Bernhard
 

Dennis-TW

Benutzer
Mitglied seit
31. Mrz 2013
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
So, am Wochenende nun auch gewechselt und keine Probleme. :)

In Bezug auf DS213+ und Deep Sleep allerdings dasselbe (Trauer-) Spiel wie vorher auch. Mehr als 90 Minuten sind nicht drin, meistens wacht er nach ca. 30 Minuten wieder auf. Business as usual und das Nachforschen hab ich schon seit langem aufgegeben.
 

jackzone

Benutzer
Mitglied seit
27. Jul 2012
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
7
Bisher funktionierte der Deep Sleep mit deaktiviertem NTP und DDNS und ohne angesteckte USB-Geräte auf der DS213+ ganz gut. Ich hatte allerdings gehofft, dass Synology es in der DSM 5.0er endlich hinbekommen hat, dass man diese Dienste hierzu nicht deaktivieren muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Puppetmaster

Benutzer
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.703
Punkte für Reaktionen
480
Punkte
459
@jackzone:

Ich wäre wirklich sehr überrascht, wenn Synology auch nur noch einen Gedanken, geschweige denn eine Stunde Entwicklung in den Ausbau des Systemruhezustandes der DS213+ bzw. DS413 stecken würde.
Dieses Pferd ist tot!
 

reiki

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2012
Beiträge
329
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
...... und Hidrive (leider noch Beta) bisher (seit 10.) ohne Probleme.......

Manuell angestoßen klappt das HiDrive-Backup-Paket bei mir auch.

Ich kann aber keinen Zeitplan mehr erstellen zur täglichen automatischen Sicherung. Wenn ich das im Paket (unter "Bearbeiten" - "Geplante Datensicherung") versuche, erhalte ich folgende Fehlermeldung:
"Vorgang fehlgeschlagen. Bitte melden sie sich erneut im DSM an und versuchen es erneut." Bin selbstverständlich mit Administrator-Rechten auf meiner DS214+ angemeldet.

Mit DSM 5.0 Beta war das ohne Probleme möglich einzustellen und das Backup funktionierte dann auch täglich.

Wer nutzt die automatische Sicherung nach Zeitplan mittels HiDrive ? Klappt es bei euch ? Welche Einstellung muss ich ggf. zusätzlich noch ändern ?
 

Wetter

Benutzer
Mitglied seit
10. Jul 2010
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bisher war ich mit den Updates auf neue Versionen von Synology recht gut davon gekommen. Mit der 5.0 ging aber wohl einiges in die Hose.

Das Admin-Tool habe ich nach viel Fummelei wieder in Gang bringen können.
Owncloud läuft nach diversen Anpassungen auch wieder.

Bleiben atm 2 nervige Probleme:
Das USB-Mount/Erkennungproblem soll ja bei Synology schon bekannt sein. Traurig das ein Fix trotz Tage danach immer noch nicht online gestellt wurde.
Dann weigert sich die Box korrekt neuzustarten.
Code:
Mar 18 14:37:18 DiskStation2 synorelayd[6240]: synorelayd.cpp:906 get sigterm, logout
Mar 18 14:37:18 DiskStation2 upsd[9748]: mainloop: Interrupted system call
Mar 18 14:37:19 DiskStation2 synorelayd[6240]: synorelayd.cpp:1221 stoped
Mar 18 14:37:20 DiskStation2 heartbeatd: heartbeatd.c:67 Stop monitoring HeartBeat
Mar 18 14:37:20 DiskStation2 heartbeatd: heartbeatd.c:69 Terminate HeartBeat daemon
Mar 18 14:37:28 DiskStation2 synocheckshare: synocheckshare_vol_unmount.c:147 Unmount Share [INTERNAL] [/dev/vg1000/lv] [/volume1]
Mar 18 14:37:29 DiskStation2 syno_poweroff_task: lvm_poweroff.c:56 Failed to /sbin/vgchange -an > /dev/null 2>&1
Mar 18 14:37:29 DiskStation2 kernel: [ 6341.350000] md: md2 still in use.
Mar 18 14:37:29 DiskStation2 syno_poweroff_task: raid_stop.c:30 Failed to mdadm stop '/dev/md2'
Mar 18 14:37:29 DiskStation2 kernel: [ 6341.470000] correction with 0x0f

Dann passiert erstmal gar nix mehr, bis es mir nach 10-15min zu doof wird. Stecker raus, wieder rein. Nach wenigen Minuten ist die DS wieder einsatzbereit. Was will mir der Log damit nur sagen? Das er den "Raid" nicht stoppen kann oder der Kernel ne Meise hat?

Mäh +.+
 

JogibaerNr1

Benutzer
Mitglied seit
11. Jan 2013
Beiträge
102
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
24
Ich habe seit der 5.0er das Problem, dass meine DS413 überhaupt nicht mehr in den DeepSleep geht. Vorher war das ja schon wechselhaft genug und sie wachte auch öfters auf, aber jetzt geht es gar nicht mehr. :(
 

Tommi2day

Benutzer
Mitglied seit
24. Aug 2011
Beiträge
1.035
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
58
er sagt, das der Volumemanager /volume1 nicht freigeben kann (wahrscheinlich weil dort noch ein Prozess läuft) und deshalb wartet. Das kann in der Tat auch bis unendlich gehen.
 

Wetter

Benutzer
Mitglied seit
10. Jul 2010
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
er sagt, das der Volumemanager /volume1 nicht freigeben kann (wahrscheinlich weil dort noch ein Prozess läuft) und deshalb wartet. Das kann in der Tat auch bis unendlich gehen.

Das klingt gruselig. Schließlich sind bereits alle Verbindungen tot und selbst die Festplatten heruntergefahren (habe extra im SMART mal nachgeschaut. Die Platten haben kein "unerwartetes Herunterfahren" registriert.). Ich hoffe wirklich das Synology das auch noch fix. Vor 5.0 funktionierte alles ohne Probleme. Hatte auch extra die ganzen Paketdienste vor dem neustart stoppen lassen, um da nen Problem auszuschließen. ;_;.
 

jan_gagel

Benutzer
Mitglied seit
05. Apr 2010
Beiträge
1.890
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Dann schau mal, ob die Processe laufen. Damit geht es bei mir

DS1812> /opt/bin/ps -ef|grep snmp
root 9573 1 0 20:26 ? 00:00:01 /usr/syno/sbin/snmpd -Ln -c /usr/syno/etc/snmpd.conf -p /var/run/snmpd.pid udp:161,udp6:161,tcp:161,tcp6:161
root 10888 1 0 20:31 ? 00:00:00 /usr/syno/sbin/synosnmpcd

der zweite ist bei mir nicht gelaufen. hab ihn dann mittels /usr/syno/sbin/synosnmpcd versucht zu starten, aber er taucht nicht in der Prozessliste auf. Demzufolge geht auch der Ressourcenmonitor nicht :-(

Edit: Hab grad mal in die /usr/syno/etc/snmpd.conf reingeschaut, steht eigentlich nur eine Zeile drin, ist das so korrekt? Könnte das mal jemand bei sich prüfen?
/usr/syno/etc/snmpd.conf:
rocommunity syno localhost

Ist das wirklich alles?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommi2day

Benutzer
Mitglied seit
24. Aug 2011
Beiträge
1.035
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
58
der zweite ist bei mir nicht gelaufen. hab ihn dann mittels /usr/syno/sbin/synosnmpcd versucht zu starten, aber er taucht nicht in der Prozessliste auf. Demzufolge geht auch der Ressourcenmonitor nicht :-(
Schau doch mal nach, ob da noch ein verirrtes Pidfile ist (/var/run/synosnmpcd.pid). Wenn der Prozess nicht läuft, kann es weg. Er prüft, ob es ein Prozess mit dieser Nummer gibt und macht in diesem Fall nichts.
ggfls auch den snmpd stoppen und mit "/usr/syno/etc/rc.d/S96synosnmpcd.sh start" beides zusammen neu starten
Ist das wirklich alles?
ja, das wird nur mehr, wenn man snmp aktivieren angekreuzt und bei community was eingegeben hat
 

jan_gagel

Benutzer
Mitglied seit
05. Apr 2010
Beiträge
1.890
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Super! Das mit dem pid war es. Hab den synosnmpcd gestoppt, dann das pid-file gesucht, gelöscht und wieder gestartet. Jetzt geht der Ressourcen-Monitor wieder

Danke!
 

jan_gagel

Benutzer
Mitglied seit
05. Apr 2010
Beiträge
1.890
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
zu früh gefreut. Irgendwie bewegte sich nach dem anfänglichen Start des Ressourcen-Monitors nichts mehr, konnte zwar die einzelnen Register durch stöbern, aber die Diagramme bewegten sich nicht mehr. einmal geschlossen und wieder geöffnet, da kommt die dämliche Netzwerk-Meldung wieder. Also irgendwas scheint da den Ressourcenmonitor, bzw. den snmp-Prozess abstürzen zu lassen.

Hier ein Auszug aus der /var/log/messages:

Mar 18 17:22:50 ds210j synosnmpcd: Failed to run PQexec: ERROR: current transaction is aborted, commands ignored until end of transaction block
Mar 18 17:22:50 ds210j synosnmpcd: db_handler_class.cpp:783 SELECT error: ERROR: current transaction is aborted, commands ignored until end of transaction block
Mar 18 17:22:50 ds210j synosnmpcd: db_handler_class.cpp:551 Error: cannot create the update time table
Mar 18 17:22:50 ds210j synosnmpcd: db_handler_class.cpp:291 Error : cannot get the ready handler
 

jazzcrab

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2013
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe seit der 5.0er das Problem, dass meine DS413 überhaupt nicht mehr in den DeepSleep geht. Vorher war das ja schon wechselhaft genug und sie wachte auch öfters auf, aber jetzt geht es gar nicht mehr. :(
Bei mir wacht die DS nur sehr langsam auf, so dass ich vom Satelliten-Receiver nicht mehr auf die NAS aufnehmen kann. Ich prüfe noch, ob das nicht (auch) ein Problem des Receivers ist. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich das Update nicht gemacht. Never change a winning Team! ;) Leider kann man ja, anders als bei meinem Satelliten-Receiver, nicht problemlos downgraden.

LG
jazzy
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen