DSM 2.1, DSM 2.2, DSM 2.3 0839-1141 läuft auf DS-106

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328
Links zu den einzelnen Versionen für DS-106, DS-106e und DS-106j:
DSM 2.1-844
DSM 2.2-0942
DSM 2.2-0959
DSM 2.3-1118/1141 Anleitung

Hallo,
vorweg, wenn es das falsche Unterforum ist, bitte ich den Beitrag an die richtige Stelle zu rücken.

Nicht nur Jugend forscht, nein auch die Alten :)
Meine DS-106 läuft seit etwa einer Stunde mit einer selbst gebastelten 0839.
DSM21.jpg

Was habe ich getan:
Zuerst habe ich mir die 0731 der 106 und 106j angesehen und nur minimale Unterschiede festgestellt
in hda1.tgz
/etc/synoinfo.conf
/etc.defaults/synoinfo.conf
/usr/syno/etc/manutil.conf
/usr/syno/etc.defaults/manutil.conf

in rd.bin
/etc/synoinfo.conf

Der Rest ist komplett gleich. Also die aktuelle 0839 der 106j auseinander nehmen. hda1.tgz auseinander zu nehmen und zu bearbeiten ist einfach. Komplizierter wird's bei der Ramdisk rd.bin, die Schritte:
Die ersten 64 byte (ppcboot-header)werden weggeschnitten dann kann die Ramdisk gunzipt werden. Das Ergebnis wird unter Linux als ext2 als Blockdevice ( -o loop) gemountet und wir können in das Filesystem und die synoinfo.conf anpassen. unmounten, gzipen und einen neuen ppcboot-header mit mkimage
Rich (BBCode):
mkimage -A ppc -O linux -T ramdisk -C gzip -a 0x00000000 -e 0x0000000c -n "synology_powerpc_106 0839" -d SYNOJRamdisk.new.gz rd.bin
anpflanzen lassen.
Festplatte vorbereiten, am einfachsten Platte einmal in die DS und neu installieren, dann wieder raus, per USB an eine Linux-Kiste und die bearbeitete hda1.tgz auf der Systempartiton auspacken, Platte wieder rein und serielle ran, sofort mit Leertaste den Bootvorgang abbrechen, und los geht's. Original 106j Kernel zImage in den Ram laden
Rich (BBCode):
_MPC824X > loadb 0x0800000
## Ready for binary (kermit) download ...
## Total Size      = 0x000c9d21 = 826657 Bytes
## Start Addr      = 0x00800000
die eigene rd.bin in den Ram laden
Rich (BBCode):
_MPC824X > loadb 0x0900000
## Ready for binary (kermit) download ...
## Total Size      = 0x000ad8ad = 710829 Bytes
## Start Addr      = 0x00900000
na dann wollen wir mal booten
Rich (BBCode):
_MPC824X > bootm 0x0800000 0x0900000
## Booting image at 00800000 ...
   Image Name:   Linux 2.4.22 0839
   Image Type:   PowerPC Linux Kernel Image (gzip compressed)
   Data Size:    826593 Bytes = 807.2 kB
   Load Address: 00000000
   Entry Point:  0000000c
   Verifying Checksum ... OK
   Uncompressing Kernel Image ... OK
## Loading RAMDisk Image at 00900000 ...
   Image Name:   synology_powerpc_106 0839
   Image Type:   PowerPC Linux RAMDisk Image (gzip compressed)
   Data Size:    710765 Bytes = 694.1 kB
   Load Address: 00000000
   Entry Point:  0000000c
   Verifying Checksum ... OK
   Loading Ramdisk to 03e81000, end 03f2e86d ... OK
Memory BAT mapping: BAT2=64Mb, BAT3=0Mb, residual: 0Mb
Linux version 2.4.22-uc0 (root@image15) (gcc version 3.3.4) #839 Wed Mar 25 22:1
5:04 CST 2009
Synology Hardware Version: DS106v10
...
Ja das war's schon, die ganze Sache ist nartürlich nicht im Flash und beim ersten ungewollten reboot gibt's sicher Probleme alter Kernel und alte Ramdisk und neues System auf der Platte.
Warscheinlich war das aber auch die letzte Firmware für die 106j, ist ja auch schon abgekündigt.

Gruß Götz
 
Zuletzt bearbeitet:

jahlives

Moderator
Mitglied seit
19. Aug 2008
Beiträge
18.275
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
0
Habe das Thema mal oben festgepinnt. Könnte mir vorstellen, dass das gewisse User interessieren könnte. Würdest du dich ggf dazu bereits erklären diesen Beitrag für unser Wiki aufzubereiten? Ich denke diese Infos könnten gut in den Modding Bereich des Wiki passen.

Danke und Gruss

tobi
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328
Hallo,
mal schauen ob ich über Ostern Zeit finde. Hab allerdings keine Wiki-Erfahrung.

Gruß Götz

PS:
Servername DS-106
Modellname DS-106
Arbeitsspeicher insgesamt 64 MB
Firmware-version DSM 2.1-0839
Systemzeit Wed Apr 8 01:21:16 2009
Betriebszeit 1 Tag(e) 4 Stunde(n) 30 Minute(n) 46 Sekunde(n)

crond wollte erst nicht so richtig
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328
Hallo,
ein Nachtrag, eine externe eSATA Platte wird zwar erkannt, aber nicht eingebunden. Im Festplattenimage der 106j sind die PCI-hotplug Sachen nicht drin. Ich habe die Dateien

usr/syno/hotplug/pci.agent
usr/syno/hotplug/pci.rc
usr/syno/hotplug.d/pci/pci.hotplug

aus dem aktuellen 107er Image genommen und an die entsprechenden Stellen auf der Systempartition kopiert.
eSATA-Stecker raus-rein, funktioniert sofort, Platte wird eingebunden ohne Neustart.

Gruß Götz
 

edmond

Benutzer
Mitglied seit
14. Sep 2008
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hatte jemand das oach fuer iene cs406 gemacht?

Forgive me i'm dutch
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328
0839 nun auch im Flash

Hallo,
nach gut 4 Wochen uptime sind jetzt Kernel und Ramdisk im Flash.
Der im .pat-File enthaltene updater ist für das flashen verantwortlich. Ich habe updater, VERSION, zImage und angepasste rd.bin nach /volume1/public kopiert und in VERSION buildphase="0" auf buildphase="1" geändert (sonst wäre ja alles gleich und kein flashen nötig). Dann updater starten
Rich (BBCode):
/volume1/public/updater -v /volume1
Das Ergebnis als Auszug aus /var/log/messages
Rich (BBCode):
May  5 23:28:32 updater: main(3870): Start of the updater...
May  5 23:28:32 updater: This is junior, gszDevMtdPartition=[/dev/mtd5]
May  5 23:28:37 updater: number of partitions = [6]
May  5 23:28:37 updater: [RedBoot]  0xFFF00000  0x00040000  0x0003A508
May  5 23:28:37 updater: [zImage]  0xFFE00000  0x000D0000  0x000C95C1
May  5 23:28:37 updater: [rd.gz]  0xFFF40000  0x000B0000  0x000AAF11
May  5 23:28:37 updater: [vendor]  0xFFED0000  0x00010000  0x00010000
May  5 23:28:37 updater: [RedBoot Config]  0xFFEE0000  0x00010000  0x00010000
May  5 23:28:37 updater: [FIS directory]  0xFFFF0000  0x00010000  0x00000600
May  5 23:28:37 updater: flashsize = 0x00200000, eraseblock = 0x00010000
May  5 23:28:37 updater: UPDTInitPatchInfo(2623): file [RedBoot.msys] not included in the patch package
May  5 23:28:37 updater: PATCHINFO: part[RedBoot] file[RedBoot.msys] start = [0xFFF00000] size[0x262144] datalen=[0x0003A508] nblock[4] balance[0] fneedupdate[0]
May  5 23:28:37 updater: PATCHINFO: part[zImage] file[zImage] start = [0xFFE00000] size[0x851968] datalen=[0x000C9D21] nblock[13] balance[0] fneedupdate[1]
May  5 23:28:37 updater: PATCHINFO: part[rd.gz] file[rd.bin] start = [0xFFF40000] size[0x720896] datalen=[0x000AD8AD] nblock[11] balance[0] fneedupdate[1]
May  5 23:28:37 updater: UPDTInitPatchInfo(2623): file [vendor] not included in the patch package
May  5 23:28:37 updater: PATCHINFO: part[vendor] file[vendor] start = [0xFFED0000] size[0x65536] datalen=[0x00010000] nblock[1] balance[0] fneedupdate[0]
May  5 23:28:37 updater: UPDTInitPatchInfo(2623): file [RedBoot Config] not included in the patch package
May  5 23:28:37 updater: PATCHINFO: part[RedBoot Config] file[RedBoot Config] start = [0xFFEE0000] size[0x65536] datalen=[0x00010000] nblock[1] balance[0] fneedupdate[0]
May  5 23:28:37 updater: UPDTInitPatchInfo(2623): file [FIS Directory] not included in the patch package
May  5 23:28:37 updater: PATCHINFO: part[FIS Directory] file[FIS Directory] start = [0xFFFF0000] size[0x65536] datalen=[0x00000600] nblock[1] balance[0] fneedupdate[0]
May  5 23:28:37 updater: szCmd=[/bin/rm -rf /volume1/public/b@ckup; /bin/mkdir -p /volume1/public/b@ckup]
May  5 23:28:37 updater: UPDTBackupOldPartition(2726): command=[/bin/dd if="/dev/mtd0" of="/volume1/public/b@ckup/mtd_RedBoot" bs=16384]
May  5 23:28:37 updater: UPDTBackupOldPartition(2726): command=[/bin/dd if="/dev/mtd1" of="/volume1/public/b@ckup/mtd_zImage" bs=16384]
May  5 23:28:38 updater: UPDTBackupOldPartition(2726): command=[/bin/dd if="/dev/mtd2" of="/volume1/public/b@ckup/mtd_rd.gz" bs=16384]
May  5 23:28:38 updater: UPDTBackupOldPartition(2726): command=[/bin/dd if="/dev/mtd3" of="/volume1/public/b@ckup/mtd_vendor" bs=16384]
May  5 23:28:38 updater: UPDTBackupOldPartition(2726): command=[/bin/dd if="/dev/mtd4" of="/volume1/public/b@ckup/mtd_RedBoot Config" bs=16384]
May  5 23:28:38 updater: UPDTBackupOldPartition(2726): command=[/bin/dd if="/dev/mtd5" of="/volume1/public/b@ckup/mtd_FIS directory" bs=16384]
May  5 23:28:38 updater: UPDTDoPatch: skip updating [RedBoot]
May  5 23:28:38 updater: updater.c:2840(UPDTDoPatch) Try to Erase MTD Partition(/dev/mtd1), [0/3]...
May  5 23:28:51 updater: updater.c:2851(UPDTDoPatch) Try to Write MTD Partition(/dev/mtd1), [0/3]...
May  5 23:29:02 updater: updater.c:2857(UPDTDoPatch) Try to Verify MTD Partition(/dev/mtd1), [0/3]...
May  5 23:29:03 updater: UPDTDoPatch: Finish updating [zImage]
May  5 23:29:03 updater: updater.c:2840(UPDTDoPatch) Try to Erase MTD Partition(/dev/mtd2), [0/3]...
May  5 23:29:11 updater: updater.c:2851(UPDTDoPatch) Try to Write MTD Partition(/dev/mtd2), [0/3]...
May  5 23:29:20 updater: updater.c:2857(UPDTDoPatch) Try to Verify MTD Partition(/dev/mtd2), [0/3]...
May  5 23:29:21 updater: UPDTDoPatch: Finish updating [rd.gz]
May  5 23:29:21 updater: UPDTDoPatch: skip updating [vendor]
May  5 23:29:21 updater: UPDTDoPatch: skip updating [RedBoot Config]
May  5 23:29:21 updater: UPDTDoPatch: skip updating [FIS Directory]
May  5 23:29:21 updater: main(4201): Turn on the reinstall library flag...!!
May  5 23:29:21 updater: Congratulation!! The update has been completed!!
May  5 23:29:21 updater: szCmd=[/bin/rm -rf /volume1/public/b@ckup]
(farbliche Absetzung von mir)
ein reboot (leichtes Herzklopfen:))und fertig.

Gruß Götz
 
Zuletzt bearbeitet:

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328
jetzt mit 0844

Hallo,
ich habe mich ran gemacht und die 0844 auf die DS-106 gebracht.
Die Vorbereitungen waren die selben, außer die hotplug-Sachen gleich mit in das hda1.tgz gepackt. Wie gehabt VERSION (angepasst an DS-106), zImage, eigene rd.bin und updater nach /volume1/public kopiert, eigene hda1.tgz nach /volume1 als SynoUpgrade.tar.gz kopiert und
/volume1/public/updater -v /volume1 gestartet. Nach dem flashen einen reboot.
Die linuxrc.syno aus der Ramdisk ruft beim starten /etc/upgrade.sh auf, die schaut ob die Versionsnummern von flash und Systempartion unterschiedlich sind, ein upgadefile (SynoUpgrade.tar.gz) auf der Systempartition vorhanden ist und führt dann ein Upgrade der Systempartition durch. Die Einstellungen bleiben erhalten.

Gruß Götz
 

sascha024

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2009
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi

da ich mich mit linux nicht so gut auskenne habe die frage würde es auch eine einfachern weg geben auf einer ds-106e das dsm 2.1 zu installieren

bzw. die software von der 106j zu installieren


cu sascha
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328
Hallo,
zur Zeit leider nicht. Ich habe allerdings schon eine Idee doch noch ein .pat file hinzubekommen. Problempunkt ist die checksum.syno.
Und, das ganze ist experimentell und ich garantiere für garnichts.

Gruß Götz
 

sascha024

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2009
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328
.pat Datei fertig

Hallo,
da die DS-107+ alle Dienste der 106 übernommen hat konnte ich mich wieder mit der Firmware beschäftigen. Mein favorisierter (einfachster:))Weg hat sogar funktioniert. In checksum.syno alle Zeilen der Dateien rausgeschmissen an denen ich rumgefummelt habe. Die letzte Zeile enthält die Summe der Zahl vor dem Dateinamen und der beiden Zahlen danach, die müssen neu berechnet werden. Das ganze dann in ein tar packen und das war's. Beim Weg zurück muß zusätzlich zur im Wiki beschriebenen Änderung auch noch minorversion auf 0 gesetzt werden (müßte eigentlich bei allen sein die von 2.1 auf 2.0 zurück wollen).
Ein reset nach update auf 0844 mit formatieren der Systempartition ist sicherlich sinnvoll um sauber anfangen zu können.

Da mir die copyright Sachen nicht klar sind, stelle ich die Version erst einmal nicht online. Da bitte ich um konstruktive Diskussion. Wer unbedingt spielen will schickt mir eine PN mit seiner mail Adresse, aber:
1. ca. 90 MB
2. ich übernehme gar keine Verantwortung dafür was mit eurer DS passiert, eigenes Risiko

Gruß Götz
 
Zuletzt bearbeitet:

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
0
Da mir die copyright Sachen nicht klar sind, stelle ich die Version erst einmal nicht online. Da bitte ich um konstruktive Diskussion.

Du könntest das vielleicht ganz vorsichtig mal im internationalen Forum thematisieren ... dort sind ja Leute von Synology ... frag einfach mal, ob die Veröffentlichung dieser "kleinen Hacks" Bedenken oder juristische Irritationen bei Synology hervorrufen könnte ... ob sie etwas gegen die Offenlegung hätten usw.

Natürlich kannst auch einfach via Synology-Support-Email anfragen, ob sie was dagegen haben ... Ich denke, dass du auf jeden Fall eine Antwort erhalten wirst, und die kannst dann hier veröffentlichen und wir sehen etwas klarer im Umgang mit solchen Dingen.

Itari
 
Zuletzt bearbeitet:

HarryPotter

Benutzer
Mitglied seit
24. Aug 2007
Beiträge
2.156
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, ich hab diese .pat Datei (FW 844) auf meine DS106x geladen.

Scheint auf den ersten Blick tadellos zu laufen.

Saubere Arbeit goetz, vielen Dank!
 

sascha024

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2009
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi

ich habe heute die pat datei ausprobiert auf einer gemoddeter ds-101g+ (die zum jetztigen zeitpunkt sich meldet als ds-106e)

als ich die datei so wie sie jetzt ist versucht habe draufzuladen sagte die ds falsche aktualisierung

dann dachte ich gut änder die synoinfo.conf datei die zeile
(unique="synology_powerpc_106e") in
unique="synology_powerpc_106"

danach wollte er nicht mehr hochfahren

die hdd ins externe gehäuse wieder zurück geändert und läuft wieder

aber warum


cu sascha
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328
Hallo Sascha,

gewagte Aktion.
hi

ich habe heute die pat datei ausprobiert auf einer gemoddeter ds-101g+ (die zum jetztigen zeitpunkt sich meldet als ds-106e)

als ich die datei so wie sie jetzt ist versucht habe draufzuladen sagte die ds falsche aktualisierung
Richtig, ich habe nirgendwo auch nur angedeutet daß das file auch für die DS-106e zu gebrauchen ist.

dann dachte ich gut änder die synoinfo.conf datei die zeile
(unique="synology_powerpc_106e") in
unique="synology_powerpc_106"

danach wollte er nicht mehr hochfahren

die hdd ins externe gehäuse wieder zurück geändert und läuft wieder

aber warum


cu sascha
edit: Frage: hast Du nach dem ändern des unique (ohne reboot) noch mal das update probiert?

Aber noch mal ausdrücklich: das .pat-file ist nur für eine DS-106! Der Modellname steht auch in den headern der flash-files!

Gruß Götz
 
Zuletzt bearbeitet:

sascha024

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2009
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi

wodrin liegt den unterschied ds-106 zur ds-106e ich war der meinung die wären gleich

kann man nicht das das zimage , updater rd.bin einfach austauschen gegen die die dateien aus der firmware für ds-106e???


cu sascha
 
Zuletzt bearbeitet:

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328
Hallo,
Unterschiede
Es gibt keine 844er rd.bin, zImage und hda1.tgz für eine DS-106e. Genau diese Dateien habe ich für die DS-106 angepaßt.

Gruß Götz
 

sascha024

Benutzer
Mitglied seit
04. Jan 2009
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi

die ds-101g+(die ich jetzt habe gemoddet auf ds-16e) ist baugleich mit ds-106e und wenn ich das richtig gelesen und auch fast baugleich mit ds-106

http://www.nslu2-linux.org/gallery/DS10x-PCBs

* 266MHz MPC603e core PowerPC - Freescale MPC8241
* 64MB 133MHz SDRAM - PSC A2V56S408TP
* 16MB Flash - Spansion S29GL128M
* 1x Internal & 1x External SATA150 port - Silicon Image SiI3512
* 3 USB 2.0 ports - NEC μPD720101
* 1 Network interface @ 10/100/1000BaseT HD/FD - Marvell Yukon 88E8001
* Three buttons: Power, Reset and USB-Copy
* Internal "smart" fan



und ds-106 hat die hardware konfigarution
http://oinkzwurgl.org/diskstation_pictures

und ich gucke mir gerdae mal firmware von ds-106e an ob die dateien auch dort vorhanden sind und dann mache ich dieses auch bei ds-101g+


cu sascha
 

Anhänge

  • synology.jpg
    synology.jpg
    167,6 KB · Aufrufe: 364
Zuletzt bearbeitet:

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.558
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
328
Hallo,
so, die Antwort von Synology:
Hi Goetzs,

Thank you for your feedback.

Surely you could share your achievement with ohters in our forum. However, please notice others about the possible risks, like data lost or the warranty concerns. Hope this helps and thank you for sharing this information with us.

If you have further questions or suggestions, please feel free to contact Synology support again.

Sincerely,
Aber so ganz eindeutig ist das aber auch nicht.

Gruß Götz

PS: bin erst mal wech bis So.