DS916+ HDD Ausfall, jetzt kein Zugriff mehr auf DSM

QWERTZ87

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2014
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen.

Vor ein paar Tagen hat meine 916+ eine defekte HDD angezeigt, der Zustand des Volumes hat sich daraufhin verschlechtert. Ich betreibe die DS916+ zusammen mit einer DX517 in SHR-2. Heute habe ich eine neue Festplatte gekauft und wollte sie per HotSwap austauschen, damit ich das Volume wieder reparieren kann. Als ich die neue Platte (ebenfalls eine WD RED 6TB) gesteckt hatte, ist das Volume ausgefallen und ich war gezwungen die DS neu zu starten. Ich habe es dann noch einmal mit der alten (vermutlich defekten) HDD probiert. Die DS startete wieder und das Volume war da, allerdings noch immer in verschlechtertem Zustand. Nachdem ich es noch einmal probiert hatte, ist das Volume erneut abgeschmiert. Also habe ich die DS erneut mit der alten Festplatte gestartet.

Nun wird mir angezeigt, dass die DS bereit zur Migration ist. Es wurde erkannt, dass Daten vorhanden sind und ich die Migration starten soll. Ein Zugriff auf mein vorhandenes DSM ist nichtmehr möglich. Selbst wenn ich nun die Migration starte, wird mir ein Fehler (46) angezeigt. Das passiert wenn ich die Einstellungen behalten möchte, aber auch wenn ich DSM ohne Einstellungen neuinstallieren möchte.

Ich habe panische Angst, dass das RAID kaputt ist und meine Daten unbrauchbar sind. Hat jemand eine Idee was ich nun unternehmen könnte? Gibts eine Möglichkeit an meie Daten ranzukommen?

Bin über jegliche Hilfe dankbar!
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.978
Punkte für Reaktionen
483
Punkte
109
Moinsen und willkommen,
du hast sicherlich ein vorhandenes und funktionierendes backup deiner Daten...oder?
 

QWERTZ87

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2014
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Als IT'ler sollte ich es eigentlich besser wissen... "Wozu Backup, wir haben doch RAID"....
Nein... Ich habe mich tatsächlich etwas auf das SHR2 verlassen und 23TB irgendwo in die Cloud zu sichern war mir bisher etwas kostspielig :-/

Von daher muss ich die Frage aktuell mit Nein beantworten.
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
1.737
Punkte für Reaktionen
121
Punkte
83
Du hattest aber auch die richtige Platte rausgezogen?

SHR-2 (RAID 6) sollte ja eigentlich den Ausfall von bis zu zwei Platten verkraften.

Wie sieht denn der Zustand (S.M.A.R.T) der anderen Platten aus?
Die Platten können ja schon locker 5 Jahre alt sein.



Cloud muß ja auch nicht unbedingt sein.
Für Backup braucht es es auch nicht unbedingt nochmal ein RAID (1-2 Platten gespart), wodurch du das auch via USB oder in einer zweiten DS auf z.B. 2 Platten á 2x12TB (oder größer) sichern könntest. (vielleicht auch weniger, falls es sich gut komprimieren lässt oder viel doppelt ist)


DX517:
Falls irgendwann mal eine neue DS ansteht, dann raten dir bestimmt Viele davon ab und empfehlen stattdessen eine größere DS.
Gibt es hier mal Verbindungsproblme zur DX, dann kann es dir das ganze RAID zerlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.978
Punkte für Reaktionen
483
Punkte
109
Moinsen,
na dann kennst du als ITler ja auch den ollen Spruch mit dem backup und dem Mitleid...

Hier im Forum dazu mal die SuFu nutzen, das ist kein neues Thema.
Ansonsten musst du dich allerdings durchaus mit dem Gedanken anfreunden, dass ab jetzt jeder Arbeitsschritt ein Risiko darstellt...also ab hier alles auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Das hier ist bekannt?
https://kb.synology.com/de-de/DSMUC/help/DSMUC/StorageManager/storage_pool_repair?version=
 
  • Haha
Reaktionen: peterhoffmann

QWERTZ87

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2014
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Aktuell ist die Platte ja nicht das Problem, es geht eher darum, dass ich nicht an mein DSM komme um die ausgefallene Platte wieder in das Volume einzubinden. Die Daten sind vermutlich noch da, aber ich habe kein Zugriff darauf.
 

QWERTZ87

Benutzer
Mitglied seit
02. Mrz 2014
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich erwarte kein Mitleid, bin mir durchaus bewusst, dass es riskant ist. Ich hab als Privatmensch leider keinen zweiten Brandabschnitt und gängige Cloud-Hoster bieten in der Regel nur 2TB an...
 

the other

Benutzer
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.978
Punkte für Reaktionen
483
Punkte
109

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.935
Punkte für Reaktionen
525
Punkte
188
Doch die Platte ist das Problem. Die ist schließlich ausgefallen. Die wieder in den Speicherpool zu integrieren, ist nicht sinnvoll. Also wieder raus mit der Platte. Bootet die DS dann wieder normal? Wenn ja sofort Daten sichern.

Ach ja, ein paar mehr Infos zum Speicherpool als nur SHR-2 wären schon sinnvoll.
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen