DS720+ eine eSATA SSD anschließen

flinty

Benutzer
Mitglied seit
26. Jun 2016
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
9
Hi,
ich hab die DS 720+ und möchte über den eSATA Anschluss eine einzelne SSD Festplatte zusätzlich anschließen.
Das was ich bisher probiert habe hat bisher nicht funktioniert.
Daher mal eine Grundsätzliche Frage zu dem ESATA Anschluss an der DS 720+ : Gehen da nur die Synology Raid Gehäuse dran?
Oder kann man da eine einfache ESATA DISK / SSD daran anschließen?
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.658
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
338
Hallo,
was hast Du denn bisher probiert? Einzelne eSATA Platten (in entsprechendem Gehäuse) funktionieren normalerweiser problemlos. Eigenes Netzteil ist Pflicht.

Gruß Götz
 

flinty

Benutzer
Mitglied seit
26. Jun 2016
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
9
Ich hatte es mit einer SSD Samsung EVO 860 - 1TB mit einem Kabel vom eSATA auf SATA und mit 5 Volt an USB der DS720 probiert.
Werde aber noch mal was anderes daran anschließen. Ich hoffe das dieses eSata auf SATA Kabel das Problem ist.
 

flinty

Benutzer
Mitglied seit
26. Jun 2016
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
9
So nun mal ein anderes eSATA Kabel probiert. Sieht etwas besser aus, aber weiter komme ich damit auch nicht.

Mein Vorhaben war:

Ich möchte eine SSD 500GB in der Synology DS 720 durch eine neue 1TB ersetzen.
Problem daran Der zweite Schacht in der DS720 ist wegen einer 12TB HDD für Surveillance Station nicht frei.

Nun sehe ich zwar die neue 1TB als externes Gerät und kann die sogar ext4 Formatieren.
Aber im Speicher Manager über die DS720 kann ich Sie nicht Clonen. Gibts nur auswerfen.
 

peterhoffmann

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
17. Dez 2014
Beiträge
4.963
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
194
NAS ausschalten, SSD raus, alte SSD an PC, neue SSD an PC und über den PC clonen.

Angabe ohne Gewähr, da selber so noch nicht ausprobiert.
 

Rotbart

Benutzer
Mitglied seit
04. Jul 2021
Beiträge
847
Punkte für Reaktionen
173
Punkte
69
Nicht vergessen nach dem Clonen z.b. mit Gparted die Partition vergrößern, sonst bringt das nichts
 

flinty

Benutzer
Mitglied seit
26. Jun 2016
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
9
ja ok, dann traditionell übern PC :)
Hoffe das es über Minitool PartitonWizzard auch geht.
 

flinty

Benutzer
Mitglied seit
26. Jun 2016
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
9
So, einfach scheint es nicht zu sein...

MiniTOOL Partition Wizzard Pro 12.6 per PE (USB) gebootet, sieht schon mal Ext4. - Nach dem Clonen NAS Piepst
Danach mit älterer MiniTool Partition Wizzard 9.0 probiert weil es noch Linunx Basiert ist. Kann danach mit der SSD nix anfangen.
Gparted Scheint nicht Clonen zu können. Und die EXT4 Partiton größer manchen ging damit nicht. War ein Schloss davor.
Nun teste ich mal das Acronis True Image 2021 per Stick gebootet.
So, Acronis kommt auch nicht weiter.
Nach dem Clonen sagt die NAS das er die ursprüngliche SSD im Speicherpool 2 vermisst. (NAS Pipst)
Die neu geclonte 1TB SSD zeigt er in der NAS als "Nicht Initialisiert" an" :(
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: peterhoffmann

flinty

Benutzer
Mitglied seit
26. Jun 2016
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
9
So Fertig... vor allem mit meinen Nerven:(
Habs hab das Clonen endgültig aufgegeben:cry::unsure:

Weil die NAS danach mit den Speicherpool 2 die alte SSD sucht und dann Pips.
Folgende Lösung hab ich nun gemacht:

Die Daten aus der Freigabe von der NAS per ROBOCOPY /E ... wegkopiert.
Leere neue 1TB SSD in die NAS gesteckt. Freigabe an der SSD neu erstellt auf Speicherpool 2
Daten per Robocopy wieder zurück kopiert. Fertig.
 
  • Like
Reaktionen: peterhoffmann

Synfonie

Benutzer
Mitglied seit
22. Jan 2018
Beiträge
187
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Hallo,
was hast Du denn bisher probiert? Einzelne eSATA Platten (in entsprechendem Gehäuse) funktionieren normalerweiser problemlos. Eigenes Netzteil ist Pflicht.

Gruß Götz
Wäre es dann möglich via esata an die 720+ eine HDD anzuschließen und ein raid 5 aufzubauen?
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.658
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
338
Hallo,
nein, geht nicht (zumindest über die GUI nicht).

Gruß Götz
 
  • Like
Reaktionen: Synfonie

Synchrotron

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
13. Jul 2019
Beiträge
3.576
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
174
Ganz allgemein sollte man vermeiden, über die eSATA Schnittstelle hinweg RAIDs zu betreiben. Egal ob (nicht autorisiert) eine einzelne HDD, oder auch in Form einer Ergänzungseinheit. Einmal versehentlich die Verbindung gelöst, und das ganze RAID geht in die Grütze.
 
  • Like
Reaktionen: Synfonie
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup