DS413J "Platte stirb langsam 1"

jakko

Benutzer
Mitglied seit
13. Sep 2013
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
in meinem DS413j laufen seit einiger Zeit 4 Seagate Barracuda Green 2TB ST2000DL003-9VT166 RAID ist SHR
Im monatlichen Statusbericht zeigt eine Platte plötzlich einen bad sector count von 64, bisher Null.
Ich gehe mal davon aus, dass das der Anfang vom sicheren Ende ist und die Platte raus sollte.Aktuell kostet eine Ersatzplatte ca € 160.-

Als Alternative wurde mir die Seagate 3TB ST3000-dm001 empfohlen, die auch für NAS Betrieb geeignet.sein soll und nur die Hälfte kostet.
Hat jemand Erfahrung bzgl.Lautstärke?

Die Frage ist auch ob es sinnvoller ist die €160.- für die baugleiche 2TB als Ersatz auszugeben, ich war ja sehr zufrieden auch weil die sehr leise laufen, oder
eine 3TB statt der 2TB einzubauen, oder alle 4 "alten" Platten durch neue 3TB ersetzen

Den Platz brauch ich nicht wirklich, die Frage ist eher ob bei den anderen drei Platten das Ableben auch vor der Tür steht.


Danke für jeden Tip
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.577
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
Als Anhaltspunkt müsstest Du Screenshots aller SMART-Werte der Platten posten. 160 Euro würde ich für eine Desktop 2TB Platte nicht ausgeben. Wenn es Seagate sein soll, würde ich die NAS bzw. deren Nachfolger IronWolf nehmen.
 

jakko

Benutzer
Mitglied seit
13. Sep 2013
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke, anbei die screenshots
SMART-Disk1-2.jpg SMART-Disk3-4.jpg SMART-History.jpg
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.577
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
Ich sehe nur bei Datenträger 1 Probleme (ID 197 und 198). Falls die DS nicht frei steht, würde ich ihr mehr Luft verschaffen, die Plattentemperaturen könnten etwas niedriger sein. Vielleicht auch einmal schauen, ob sich Staub im Gehäuse angesammelt hat. Ist aber nicht kritisch, nur ein Optimierungsvorschlag.
 

jakko

Benutzer
Mitglied seit
13. Sep 2013
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die steht eigentlich recht frei. Werde sie heute Nachmittag mal runterfahren und vorsichtig ausblasen.
Wenn ich die Disk 1 gegen eine IronWolf 3TB tausche sollte das ja "plug and play" sein, oder?
Geht das wenn ich die defekte einfach ziehe und die neue reinschiebe und dann konfiguriere?
DANKE
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.577
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
DS ausschalten, Platte tauschen, DS hochfahren und im DSM-Webfrontend das Volume reparieren lassen.
 

jakko

Benutzer
Mitglied seit
13. Sep 2013
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So mach ich das, DANKE nochmal
 

jakko

Benutzer
Mitglied seit
13. Sep 2013
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der Vollständigkeit halber nur zur Info
Volume repair ist problemlos angelaufen, wenn es so weiteläuft sollte es in ca 30h abgeschlossen sein

Nochmal zu den Temperaturen,
Ich hatte die DS offen und ausgeblasen, es war fast kein Staub drin, alle Gehäuseöffnungen sind frei.
Die 2TB Barracuda Platten laufen offenbar deutlich "wärmer"
Aktuelle Temperaturen während des laufenden repair Prozesses
Disk 1 37°C IronWolf 3TB
Disk 2 43°C Barracuda 2TB
Disk3 45°C Barracuda 2TB
Disk4 43°C Barracuda 2TB
 

jakko

Benutzer
Mitglied seit
13. Sep 2013
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich weiss nicht was ich davon halten soll...seit Einbau der IronWolf lief alles problemlos.
Heute habe ich einen " Disk Reconnect Count 1 " der Disk 2 bekommen.
Das habe ich bisher noch bei keiner meiner drei Synos gesehen...ist das im Rahmen oder muss ich mich moralisch darauf vorbereiten, dass sich die Barracudas nach und nach verabschieden?
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.577
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
Poste bitte einen Screenshot aller SMART-Werte.
 

jakko

Benutzer
Mitglied seit
13. Sep 2013
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
DS413j-Disk2-SMART.jpg
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.577
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
Die SMART-Werte zeigen m.E. keine Probleme, noch nicht einmal eine 1 unter ID 199, da hätte ich keine 0 erwartet. Da kannst Du m.E. nur abwarten, ob sich die Meldung zukünftig wiederholt.
 

jakko

Benutzer
Mitglied seit
13. Sep 2013
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
OK, Danke, ich werde mal ein Auge drauf haben
 

Jackko

Benutzer
Mitglied seit
29. Nov 2012
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Nur mal so als "Langzeitergebnis". Die drei Barracudas laufen noch heute, die Iron Wolf hingegen ist heute, nach etwas über 18.600h gestorben.
So war das nicht gedacht. Nun bin ich gespannt wie sich Seagate mit der Garantie anstellt. Hatte gelesen dass erst die 4TB Platten 3Jahre Garantie haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jackko

Benutzer
Mitglied seit
29. Nov 2012
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Der Vollstandigkeit und Fairness halber folgende Info.
Seagate hat sich tatsächlich gemeldet und nach einigen Diskussiinen die IronWolf kostenlos ersetzt, weil ich doch nicht wenige Seagate Disks im Einsatz habe. Die Garantie war abgelaufen, Kulanz "eigentlich" ausgeschlossen da ich bei einem nicht autorisierten Handler gekaufte hatte. Bis dahin wusste ich nicht das es sowas gibt.....
Also großes Lob wie das am Ende im Sinne des Kunden geregelt wurde..
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen