DS214se: Langsames lesen, Fehler in Partitionstabelle

mkc2lr

Benutzer
Mitglied seit
25. Jul 2014
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich bin Neueinsteiger als Synology Nutzer, jedoch habe ich bereits 6 andere NAS. Die Einrichtung der Synology scheint bedeutend schwieriger zu sein, als bei meinen anderen. Ich habe folgende Probleme und hoffe auf Hilfe:

a.) Die angegebene Datenrate der DS214se liegt bei ca. 60MB schreiben und 100MB lesen. Die Schreibrate erreiche ich, die Leserate bei Weitem nicht, stattdessen nur 40MB/s. Der PC ist nicht wirklich schwach, ein i7 mit 16GB RAM und 256GB SSD (Samsung 840 EVO). Dieser würde die 100MB/s lesen problemlos machen.

b.) Mehr Sorgen macht mir die Partitionstabelle. Aufgrund der Performance habe ich mit per dmesg die messages angeschaut und folgende Fehler festgestellt:

[ 19.855646] md0: unknown partition table
[ 21.264583] EXT4-fs (md0): barriers disabled
[ 21.277602] EXT4-fs (md0): mounted filesystem with ordered data mode. Opts:
[ 21.468908] EXT3-fs (md0): error: couldn't mount because of unsupported optional features (240)
[ 21.487395] EXT4-fs (md0): mounted filesystem with ordered data mode. Opts: barrier=1
[ 21.495304] VFS: Mounted root (ext4 filesystem) on device 9:0.

Per parted gecheckt, finde ich überhaupt keine ext3 Partition. Ich habe die Platte auch schon "genullt" und zusätzlich die Reste der GPT Informationen gelöscht und alles neu aufgesetzt. Leider mit dem gleichen Ergebnis wie zuvor.
Ich muß dazu sagen, daß ich NICHT das Synology Raid als FS gewählt habe, sondern die Option einer normalen Partition gewählt habe. Sollte aber aus meiner Sicht kein Problem sein, oder?

Ich hoffe auf Hilfe im Forum.... Vielen Dank !
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.576
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
Zu b) Ich bekomme auf meiner 214+ exakt die gleiche Fehlermeldung. In der folgenden Zeile siehst Du aber, dass gemountet wird. Und da ein ext4-Filesystem verwendet wird, würde ich auf die ext3-Fehlermeldung nicht viel geben.

Bleibt das Performanceproblem beim Lesen: Wie groß sind die Files, die Du liest? Wenn es kleinere sind, verwende bitte zum Testen große Dateien (> 1GB). Wie ist die Last und der RAM-Verbrauch ohne Kopierprozess auf der DS. Wenn die Last hoch ist, welches sind die verursachenden Prozesse?
 

mkc2lr

Benutzer
Mitglied seit
25. Jul 2014
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für die Antwort Dil88.
Ich hätte die Fehlermeldung ja nicht einmal entdeckt, wenn ich nicht nach dem Performance Problem gesucht hätte.

Sowohl CPU load, als auch RAM Verbrauch sind minimal, da ich nichts zusätzlich installiert habe. Die Files sind alle größer 1GB, da ich die DS214se als Mediaserver für Filme verwende. Gibt es Erfahrungen, ob die DS214 Probleme hat, wenn man nicht das empfohlene Filesystem verwendet? Wie gesagt, ich habe kein Raid system installiert, da ich die Redundanz und den damit verbundenen Speicherplatz Verbrauch nicht möchte. Und ich habe aktuell nur eine Platte installiert.
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. Sep 2012
Beiträge
28.576
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
644
Mache ich genauso, da gibts ehrlich gesagt auch keine Vorgabe vom Hersteller. Deswegen bietet er ja auch Basis-Volumes an. Bei mir ist der Performance 1a, an Deiner Plattenkonfig liegts insofern nicht. RAID ist übrigens etwas anderes als das Filesystem, aber das nur am Rande. Hast Du SMB2 im DSM und im Windows konfiguriert (Beschreibung für Win hier)?
 

Nidary

Benutzer
Mitglied seit
24. Jul 2014
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich finds ein wenig hart wie sie die ds214se beschnitten haben,
is ja der selbe prozessor wie bei meinem ds114, aber anstatt 1.2ghz nur 800 (obwohl sie sogar nen viel größeren lüfter hat)
und meiner läuft schon oft ins cpu limit

hast du vielleicht eine andere festplatte da zum testen ob die vllt probleme macht?
wenn er 60mb in die eine richtung schafft gibts eigentlich keinen grund warum er in die andere nur 40 macht

greifst du über das dsm programm darauf zu oder über das netzwerk am computer?

mir ist nämlich aufgefallen, dass wenn ich über google chrome bzw dsm rein gehe die performance unter aller sau ist bei der Datenübertragung (sprich herunterladen von der nas auf den pc)
ich glaub da gibt es dann irgend ein problem mit dem explorer dass der die schnelle leistung nicht packt oder ein paar befehle der dsm nicht ganz verarbeiten kann
aber wenn ich über die netzwerkumgebung auf das nas zugreife, top
bzw ich hab einfach meinen haupt ordner als netzlaufwerk verbunden
damit hab ich 90mb/s lesend wie schreibend bei großen dateien
 

Nidary

Benutzer
Mitglied seit
24. Jul 2014
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zuletzt bearbeitet: