DS211 vs. DS211j - Nutzung als iSCSI-Target für VMware + Dateiablage

Nickname

Benutzer
Mitglied seit
09. April 2011
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich möchte mir demnächst eine der beiden o.g. NAS anschaffen. Einsatzgebiete sind gemischt (privat und beruflich):

- Ablage für meine privaten Dokumente und Dateien wie Videos & Musik
- Ablage von ISOs von Spielen und Programmen (digitalisiere fast alle gekauften DVDs)
- Ablage von geschäftlichen Daten in verschlüsselter Form (kann das die DS direkt oder müsste ich das bspw. per TrueCrypt machen?)
- Speicherplatz für VMware-VMs die in Workstation als iSCSI-Ziel eingebunden werden sollen
- natürlich Streamen von o.g. Mediendaten aber eher wird da mit XBMC auf SMB-Freigaben drauf zugegriffen werden (Anschaffung von einem ION HTPC steht noch aus, meiner ist grad kaputt gegangen ;-)

Anzahl der Clients ist eher gering. Hauptsächlich ich mit meiner Workstation, ab und an mit dem Notebook, Freundin legt eh nur Kleinkram in Form von Word-Dateien oder PPTs an sowie halt der HTPC demnächst. Evtl. soll aber auch noch in Zukunft ein ESXi-Server per iSCSI drauf zugreifen können (aber wenige parallel laufende VMs und mit auch nur relativ weniger Auslastung).


Die Frage ist nun, lohnt sich da nicht die DS211? Ich lese immer wieder, dass bei sehr wenigen gleichzeitigen Client-Zugriffen von der R/W-Performance kaum ein Unterschied da ist, aber grade wenn es um Verschlüsselung geht (die die DS hoffentlich direkt von sich aus kann) wäre doch der bessere Proz. besser, oder?

Letzte Frage: Meint ihr, die kommenden 4TB-Platten (siehe http://www.heise.de/resale/meldung/...is-zu-einem-Terabyte-pro-Scheibe-1201521.html) werden unterstüzt, evtl. durch Firmwareupgrade?

Danke schon mal,

Grüße
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
0
Antworten:

- es können 'gemeinsame Ordner' (Shares) verschlüsselt werden, allerdings nicht die Systemordner für Mediales.
- TrueCrypt kann die DS nicht; folglich kann sie nur als Container für eine TrueCrypt-Lösung auf dem PC sein.
- über 4TB-Platten wird wohl niemand um jetztigen Zeitpunkt eine Aussage machen können; sie werden - wie immer - ihre Anfangsschwierigkeiten haben. Ein Firmware-Upgrade wird wohl nicht nötig sein, das sich ja nichts gravierendes ändern sollte. Und wenn sich was ändert, kannst mit Sicherheit davon ausgehen, dass es wieder sehr viel Schmerzen verursachen wird.
- Ich würde dir zu einer DS710+ raten.

Itari
 

Nickname

Benutzer
Mitglied seit
09. April 2011
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
HI,

danke für die Antwort.

Media-Dateien in den "Systemordnern" möchte ich nicht verschlüsseln. Nur eben ein paar wichtige, schützenswerte Dokumente. Mit was wird verschlüsselt? Gehe mal von AES-256 aus...?

Gut, 4TB war auch eher interessenshalber. :) Mit 2 x 3 TB werde ich erstmal auskommen.

Wieso die DS-710+? Kostet immerhin 200 Euro mehr. Soviel will ich eigentlich nicht ausgeben. Oder meinst du, die DS211 würde überfordert sein? Die DS211j gefühlsmäßig auf jeden Fall, oder? (Wegen der Verschlüsselung - es sind ca. 20 GB an Daten, teilweise auch etwas größere einzelne Dateien)
 

Hruendel

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2008
Beiträge
358
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für alle angegebenen Zwecke reicht die DS211j vollkommen aus. DS211 ist ebenfalls ein sehr nettes Gerät welches ca 60.-€ mehr kostet.

Von der CPU-Leistung sind die beiden sehr ähnlich. DS211 hat 256Mb RAM-speicher. Synology OS benötigt auf den größten Modellen die bis zu 1GB RAM haben mit allem drum und dran zwischen 80-180MB RAM. RAM-Speicher wird selbstverständlich von dem System dynamisch geregelt. Auch auf meiner jetzigen DSDS210j (ähnlich DS211j) merke ich keine gewaltigen Performanceeinbußen, DS211 wird jedoch einen Tick flotter laufen.

Nach dem ich auch größere DiskStations getestet habe bin ich bei DS210j geblieben. Ich persönlich würde die DS211 bevorzugen wenn es auf das Geld nicht ankommt. Eine größere würde ich nicht kaufen. Aber wie gesagt, DS211j reicht da ebenfalls vollkommen aus.

Was es die Festplatten angeht sollte man sich auf der Geräteseite informieren. Neue Produkte kosten entsprechend Geld, meist unbegründet. Die 4TB Platten werden garantiert nicht billig sein. Ob sie unterstützt werden ist unbekannt. bei den NAS-Geräten sollte man Festplatten mit ca.5000U/min bevorziehen. Diese sind leiser und verbrauchen weniger Strom. Auf der Synology-Seite angegebene Werte erzielt man nur mit den Festplatten die bei dem Test verwendet wurden.

Irgendwas aus ECO, Green und co. von WD, Samsung, Hitachi ist hier eine gute Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
0
Mit was wird verschlüsselt? Gehe mal von AES-256 aus...?

Wieso die DS-710+? Kostet immerhin 200 Euro mehr

Ich geh auch mal davon aus, dass es AES-256 ist.

Die DS710+ hab ich jetzt gefühlsmäßig vorgeschlagen wegen deiner iSCSI-Aktivitäten. Verschlüsselungsmäßig hat sie auch die Nase vorne.

Achja, dran denken, dass du dir auch eine Backup-Lösung für die DS überlegen solltest. Wäre ja Schade, wenn dein System mal kaputtiert und du keine Sicherung hättest.

Itari
 

Hruendel

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2008
Beiträge
358
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Media-Dateien in den "Systemordnern" möchte ich nicht verschlüsseln. Nur eben ein paar wichtige, schützenswerte Dokumente. Mit was wird verschlüsselt? Gehe mal von AES-256 aus...?

Die Paar Dateien schafft auch die kleinere NAS. Dafür 0dB Lärm, wesentlich weniger Stromverbrauch - das schafft die DS mit Atom nicht.
DS211/J verbraucht gerade mal so viel wie ein Radiowecker. Im Hibernate sind es 3-5W. Den Lüfter kann man dabei abstellen. Er startet automatisch, wenn überhaupt...

Bei den DiskStations mit größeren Prozessoren (Atom, Freescale) muss der Lüfter immer mitlaufen. Die CPU-Temperatur ist dann immer noch 40°-45°C. Stromverbrauch im Hibernate-Modus bei DS710+ liegt bei 15-25W. Wirklich leise und sparsam sind die Teile so oder so nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Matthieu

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. November 2008
Beiträge
13.083
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
334
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.