DS207+ Festplatten Controller defekt?

SmallSmurf

Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen

Habe vor einigen Jahren eine DS207+ gekauft. Diese hat mir bisher treu gedient. Doch seit kurzem habe ich anscheinend ein Problem mit dem Anschluß für Disk2.

Wie macht bzw. machte sich das Problem bemerkbar? Anfang 2010 meldete meine DiskStation einen Fehler in Bezug auf Volume1 (Raid 1). Damals hatte ich noch zwei Samsung 1TB Platten verbaut. Ich ging davon aus, dass eine Platte den Geist aufgegeben hatte, also kaufte ich mir zwei neue 2TB Platten und baute zuerst eine dieser Platten wieder ein. Anschließend ließ ich über DSM das Volume reparieren. Nachdem das Volume wieder startklar war, wechselte ich noch die zweite 1TB Platte gegen die 2TB Platte aus, syncronisierte die Daten und alles war gut.

Seit zwei Wochen habe ich nun wieder ein Problem mit meinem Volume. Bei der Statusabfrage meldet mir das DSM, dass keine Festplatte an Disk2 installiert ist. Also habe ich die Platte ausgebaut, am Notebook überprüft und formatiert. Anschließend habe ich die Platte wieder eingebaut und das Volume repariert. Während des Syncs stürzte die Platte erneut ab. Also baute ich beide Platten aus und tauschte den Anschluß von Platte1 zu Disk2 und Platte2 zu Disk1. Anschließend stieß ich die Reperatur/Sync des Volume erneut an. Lief dann auch prima durch. Zwei Tage später fuhr ich die DS dann wieder hoch und schon wieder meldete mir DSM einen Fehler mit der Festplatte an Disk2.

Für mich sieht es so aus, als wenn die Hardware, in diesem Fall der HD Controller für Disk2 den Geist aufgegeben hat - sicher bin ich mir aber nicht.

Was meint Ihr dazu?

Vorab schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß SmallSmurf
 

itari

Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
21.900
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
0
Es kann an dem SATA-Kabel liegen. Frag doch mal bei dem Synology-Support nach, ob sie dir nicht neue zusenden.

Itari
 

SmallSmurf

Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es kann an dem SATA-Kabel liegen. Frag doch mal bei dem Synology-Support nach, ob sie dir nicht neue zusenden.

Itari

Ja! Das ist eine gute Idee - sollte es dann immer noch Probleme geben, kann ein Fehler an den Kabel schonmal ausgeschlossen werden ;)

Gruß SmallSmurf
 

SmallSmurf

Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Update

Hallo zusammen

Hier ein Update von mir. Nachdem mir empfohlen wurde, mich doch mit dem Support in Verbindung zu setzen und mal nach einem Ersatz SATA-Kabel zu fragen, habe ich dies auch gleich gemacht.

Meine Anfrage wurde seitens des Supports sehr schnell bearbeitet und mir wurde, ohne viel bürokratischem Aufwand, ein Satz mit Ersatzkabeln für meine DS zugesandt. Die Sendung konnte ich dann online verfolgen - war auch recht schnell in Deutschland (ca. 2-3 Tage mit Expressversand). Was dann leider zu Verzögerungen führte war der Zoll. Allein bis ich ein Schreiben erhielt, dass ich mich doch bitte beim Zoll melden möchte, verging bestimmt ein Woche.

Beim Zoll wollte man natürlich eine Rechnung oder einen Überweisungsträger für die eingetroffene Sendung sehen. Da ich weder das eine noch das andere besaß, habe ich den E-Mailverkehr zwischen dem Synology-Support und mir ausgedruckt und beim Zoll vorgelegt. Zusätzlich habe ich bei einem bekannten Hardwareshop ein vergleichbares Kabel genommen und die Übersicht ebenfalls ausgedruckt. Denn der Zoll möchte wissen, wenn schon keine Rechnung oder ähnliches vorliegt, was die eingetroffene Ware kostet. Anhand des Ausdrucks aus dem Shop, konnte ich so nachweisen, dass der Wert der Sendung unter 22 Euro und somit vom Zoll befreit ist.

Daheim endlich mit den Ersatzkabeln angekommen, habe ich die vermutlich defekten Kabel (SATA / Strom) ausgetauscht und das Volume1 neu initialisiert / repariert. Bis jetzt scheint alles wieder einwandfrei zu funktionieren. D.h. auch nach mehreren Neustarts des Systems gab es keine Probleme mit meinem Volume1.

Es scheint also fast so, als wenn die Lösung meines Problems wirklich am SATA-Kabel gelegen hat. Was mich umso mehr erstaunt, denn ich hätte nicht gedacht, dass solch ein Kabel mal defekt sein kann, vor allem wenn es nicht physisch beansprucht wird - also ständiges biegen oder ähnliches.

Mein Fazit:
Dank des Forums und des sehr kulanten Synology-Supports, wurde mir der Kauf einer neuen DS erspart - vielen Dank.

Gruß SmallSmurf
 

amarthius

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. Juni 2009
Beiträge
6.757
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
164
Die Festplatte wird durch das drehen der Scheiben in Vibration versetzt. Diese Vibration wird auch an das Gehäuse weitergeleitet.
Daher kann es sein, dass sich der Kontakt, Kleber, Schrauben, Stecker, etc. durch die Vibration gelöst/verschoben haben.
 

jpunkt

Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2010
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo SmallSmurf,

wenn auch etwas spät für dich so kann ich auf jeden Fall deine Worte bestätigen. Hatte gleiches Problem mit meiner 207+ und der Support hat prompt reagiert und den Fehler schnell lokalisiert. Nur die Kabel Besorgung lief bei mir anders, da ich sie mir selber bestellt hatte. Ich war genauso verdutzt wie du. Hätte auch an alles andere gedacht als an die kurzen SATA Kabel. Aber nun ja - man lernt halt nie aus.
Gruß jpunkt
 

janosch111

Benutzer
Mitglied seit
11. August 2008
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Ho!

Ich hatte das gleiche Problem mit der 207+ und der 407.
Habe allerdings bei der "Reparatur" auf die Originalkabel und herkömmliche genommen.
Läuft seitdem einwandfrei!

Stay tuned,
Janosch111
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.