DS 918+ lautes Brummen

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.283
Punkte für Reaktionen
226
Punkte
103
nur "wenig" war es anfangs auch ... vor über einem Jahr ?

Ich hatte auch als Isolierung gegen Körperschall auch überall drunter, um Reflektionen auszuschließen.
Vor vielen Jahren mal einen PC im Schreibtisch gehabt ... eigentlich war der recht "leise", aber in dem nach vorne offnen Fach hatte sich der Schall super verstärkt.



PS: Mit genug gewicht wird sich die Vibration bestimmt auch gut abschirmen lassen.
https://iosafe.com/products/218-nas/
https://iosafe.com/products/1019-nas/
 

Phoenix1000

Benutzer
Mitglied seit
09. Aug 2021
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
24
Oh, dann sieht die Sache anders aus. Wie dick war denn Deine Unterlage?
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.283
Punkte für Reaktionen
226
Punkte
103
Bei mir war es etwa 'ne Art Schaumstoff (~1cm) mit Plasteschicht (etwas unter 1mm) drauf. (hatte ich damals halt noch rumliegen)
Hab das Plaste nun durch was Stärkeres ersetzt, was sich nicht mehr durchbiegen kann.

Das unter der USB-Dockinstation ist weicher, aber da liegt das Dock auch vollflächig auf und macht keine Probleme.


Hmmmm, hab hier noch genug kleine Neodymmagnete ... wäre bestimmt auch witzig die DS schweben zu lassen.
Aber ob es gut ist, wenn die DS dann nahezu ungedämpft (nur noch das Eigengewicht) in der Luft hängt und sich die Schwingungen der HDDs vielleicht in Resonanz bringen.
 

Phoenix1000

Benutzer
Mitglied seit
09. Aug 2021
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
24
Bei mir war es etwa 'ne Art Schaumstoff (~1cm) mit Plasteschicht (etwas unter 1mm) drauf.
1 cm Schaumstoff ist aber schon weich. Ich glaube, dann bekomme ich mit den 3 mm vergleichsweise hartem Gummi kein Problem mit Einsinken bzw. Hitzestau. Aber ich werde die Temperatur mal im Blick behalten.
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.283
Punkte für Reaktionen
226
Punkte
103
Nja, ist nicht so ganz "weiches" Zeugs ... unterm Gewicht der 918+ ist das Anfang vielleicht maximal 'nen halben Millimeter zusammengedrückt worden.

Weiß grad nicht wie sich das Zeus nennt ... kennst so aus Verpackungen, da oft in den Ecken.
War entweder vom 3D-Ducker oder vermutlich eher vom Regal, aus deren Verpackung.

Kaputt geht jedenfalls nicht.
Die DS fährt dann einfach ganz normal runter und man wundert sich erst, warum die DS nicht reagiert. (zu der Zeit gab es auch grade ein Problem mit der Mailbenachrichtigung und die gingen nicht aus der DS raus)
 

AndiHeitzer

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
30. Jun 2015
Beiträge
3.013
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
149

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.283
Punkte für Reaktionen
226
Punkte
103
Nee, nicht die zusammengeklebten Kügelchen.
Mehr wie Schaumstoff bzw. ein Schwamm, so mit Luftblasen, nur halt aus härterem Kunststoff und lässt sich nicht so leicht zusammendrücken.

Gegenüber Vollgummi oder Silikon dämpft das noch besser.
 

McMikel

Benutzer
Mitglied seit
19. Nov 2017
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich hatte das gleiche Problem, 3 HD´s drin (WD Red 5400), immer ein Dröhnen, drückt man die Seitenwände ist es weg.
Habe von innen Filz reingeklebt, ca 1mm.

Das schwarze Gehäuse abgezogen, dann sind innen sehr schmale Stege. Die sollen wohl gegen das Metall innen drücken und das das Vibrieren der Gehäusewand verhindern.
Einfach auf die gesamte Metallfläche das Filz geklebt, beide Seiten. Am Speicherslot dann nur dort wo die Stege auftreffen.
Fertig.
Das Gehäuse geht jetzt natürlich etwas schwerer wieder drauf zu schieben.

In den Laufwerksschüben habe ich das Klettband angebracht wie man es schon anderswo lesen kann.
Nur die eine hälfte vom Klettband, hat genau die breite der Slots und die Platten gehen noch gut rein.

Jetzt ist absolute Ruhe, denke manchmal sogar das ding läuft nicht !
 

BrainBuggy

Benutzer
Mitglied seit
10. Jan 2015
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ganz so toll läuft es bei mir mich noch nicht. Ich habe erstmal nur einen Einschub mit Klettband bearbeitet. Es ist jetzt "etwas" besser.
Morgen kaufe ich im Baumarkt mal noch mehr und werde alle Slots damit bekleben. Und dann evtl noch Filz für die Seitenwände.
Ich hoffe ich bekomme das Brummen der 916+ damit in den Griff.
 

Phoenix1000

Benutzer
Mitglied seit
09. Aug 2021
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
24
Meine DS916+ ist nun trotz eingeklebten Klettstreifen wieder etwas lauter geworden. Ich nehme an, über die Zeit geben die Fasern der Klettstreifen ein wenig nach. Das ist aber in meinem Fall nun nicht mehr so dramatisch, da die DS zum Backup-NAS degradiert wurde, die nur noch zweimal pro Woche für neue Backups kurz aufwacht und sonst schläft. Denke aber, es ist mit den Klettstreifen immer noch besser als ohne. In den Seitenwänden habe ich kein Klettband.
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup