DS 214 und neue DS 220+ im gleichen Netzwerk

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
1
Ich ersetze mein älteres DS214 durch ein neues DS 220+.

Eine Frage beschäftigt mich die ganze Zeit. Ändern sich alle Zuordnungen im Netz (IP Nummer usw. Zuordnung aller usbshare Festplatten), wenn ich die alte DS "abklemme"? Also nicht einfach die NAS tauschen, sondern auch alles neu konfigurieren?

Anschließend möchte ich die alte DS 214 als Netzwerk(server?) für alle Video- und Musiksammlungen neben der neuen DS 220+ (alle anderen Daten) im gleichen Netzwerk benutzen. Wie mache ich das, was muss ich beachten? Ich möchte keinen DatenGAU erleben.
 

the other

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.999
Punkte für Reaktionen
490
Punkte
109
Moinsen,
ich würde die Einstellungen für das "alte" NAS so belassen.
Das "neue" NAS dann einfach (wie jedes andere neue Gerät im Netz) im Router einpflege (aka MAC herausfinden und feste IP Adresse vergeben).
Das sollte für die basics erst einmal reichen...
 

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
1
Danke!

Dazu noch eine andere Frage.

Kann ich in meinem DS 214 eine noch vorhandene Seagate NAS ST3000vn000 zusammen mit einer Seagate IronWolf NAS ST3000VNZ07 mischen?
 

the other

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.999
Punkte für Reaktionen
490
Punkte
109
Moinsen,
das sollte eigentlich gehen...beide 3 TB groß? Willst du JBOD oder SHR oder wie oder was?
;)
 

heavy

Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2012
Beiträge
3.426
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
114
Ganz wichtig erstmal eine Datensicherung durchführen bevor du irgendwas änderst.
Parallelbetrieb ist möglich dann aber mit verschiedenen IP Adressen.
USBshares werden neue Adressen bekommen.
 

the other

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
17. Okt 2015
Beiträge
1.999
Punkte für Reaktionen
490
Punkte
109
Moinsen,
joa, vorhandenes backup ist idT wichtig (und wird eigentlich auch vorausgesetzt, zumindest von mir)...hast du aber sicherlich schon, nicht wahr?
:p
 

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
1
Moinsen,
das sollte eigentlich gehen...beide 3 TB groß? Willst du JBOD oder SHR oder wie oder was?
;)
Genau, beide 3TB. Ich wollte einfach je 3TB gespiegelt.
Parallelbetrieb ist möglich dann aber mit verschiedenen IP Adressen.
Die werden sicherlich, bei Erkennung der NAS durch das System, automatisch vergeben. Oder?
...hast du aber sicherlich schon, nicht wahr?
:p
Täglich gegen 03:00 Uhr automatisches BackUp auf externe HD.

-------------------------

Ich werde also in die alte DS 214 vorerst die vorhandene 3TB Festplatte einbauen und am Netz lassen, die fast neuen Festplatten aus dem 214 in die 220+ einbauen und zusätzlich am Rechner anschließen. Dann warte ich, was das System macht (Migration der Platten). Richtig so?
 

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
1
Ich schon wieder.

Ist es besser, die vorhandenen Festplatten aus dem DS214 zu formatieren und die formatierten HDs mit dem Backup-Daten erneut zu füllen oder doch mit Inhalt in die neue DS 220+ einzubauen?

Ich dachte nur, dass die HDs aus der DS 214 vielleicht irgendwelche versteckte Formatierungen oder unsichtbare Daten in die modernere neue DS 220+ einschleppen und die Performance dieser ausbremsen.

Expertenwissen über die tiefen Feinheiten des NAS habe ich ja leider nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.224
Punkte für Reaktionen
209
Punkte
103
Es kommt drauf an ... über diese Jahre kann es z.B. sein, dass die System-Partitionen größer sindm
was beim direkten Upgrade garnicht so leicht geändert werden kann.

Ansonsten wäre es möglich das DSM auch neu installieren zu lassen, ohne die DatenPartitionen löschen zu müssen.

Und natürlich können beim Upgrade Altdaten übrig bleiben,
da das DSM und viele Apps auch auf der Datenpartition versteckte Ordner anlegen.
 

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
1
So, jetzt versuche ich seit Wochen das zweite NAS zu installieren. Verkabelt ist alles ordnungsgemäß. LED am Router blinkt auch lustig vor sich hin. Am zusätzlichen NAS blinkt es ständig blau.

Mit http://find.synology.com/ wird jedoch nur das alte NAS (DS 214) ordnungsgemäß erkannt, ich kann auch auf alle Daten zugreifen.

Das DS 220+ erscheint nicht und ich habe keinen Zugriff darauf. Auch wird keine IP automatisch vergeben (die ich dann in permanent ändern würde).

Gibt es einen Trick? Muss ich das alte NAS erst komplett löschen? Ich weiß, Ferndiagnosen sind nicht möglich, aber vielleicht hat schon jemand ähnliche Probleme gehabt und kennt eine Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.224
Punkte für Reaktionen
209
Punkte
103
Blinken sagt garnichts aus ... das kommt von der Hardware und wird dann nach dem Start des DSM via Software auf ein statisches Leuchten umgestellt.
Es blinkt auch fröhlich, wenn die CPU abgeraucht ist und somit niemals etwas starten wird ... kann ich leidvoll bestätigen.

Fahren denn die Platten hoch, oder bleiben die still?

Was passiert, wenn du das NAS ohne Platten startest, oder zumindestens mit einer leeren Platte?

Via SSH oder Telnet könnte man sich via LAN mit einer Konsole/Terminal verbinden, aber wenn das im DSM nicht aktiviert ist, dann geht es auch nicht.

Auf dem Mainboard gibt es einen seriellen Port ... leider nur intern, aber bei der 220+ sollte er ohne Aufschrauben erreichbar sein.
Wenn die DS startet, dann könnte man dort quasi sowas sehn, was man beim Booten von Linux sieht, wenn ein Monitor angesteckt wäre ... eine Konsole.
https://www.synology-forum.de/threa...-dsm-6-installieren.117150/page-2#post-967151
https://wrgms.com/recovering-a-failed-synology-diskstation-ds2xx-serial/
https://www.synology-forum.de/threads/eigenbau-usb-seriell-3-3v-adapter.8020/
 
Zuletzt bearbeitet:

stefann42at

Benutzer
Mitglied seit
17. Jun 2020
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
8
Schau doch erst mal auf deinen router, welche IP deine neue Synology hat… oder ist der DHCP auf deiner alten Synology?
 

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
1
@ stefann42at & himitsu

Hat etwas gedauert. Meine DS 220+ wird vom Router nicht erkannt, das alte DS 214 schon. Da nur die blaue LED blinkt, habe ich beide neuen Festplatten ausgebaut und in meiner Dockingstation geprüft. Eine der beiden ist nun defekt. Beim Test vor dem Einbau waren noch beide in Ordnung.

Also, DS 220+ wird nicht erkannt und hat eine Festplatte geschrottet. Ich hoffe, ich kann das NAS noch umtauschen.
 

himitsu

Benutzer
Mitglied seit
22. Okt 2018
Beiträge
2.224
Punkte für Reaktionen
209
Punkte
103
Die DS ohne Platten wird auch nicht erkannt?

Das blaue Blinken der Taste sagt ja garnichts, weil das auch noch blingt, selbst wenn das halbe Mainboard samt CPU abgeraucht ist.
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
5.922
Punkte für Reaktionen
715
Punkte
208
Die DS hat die Platte sicher nicht geschrottet. Bevor du die DS tauschst, was macht die ohne Platten? Da sollte die Power-LED irgendwann dauerhaft leuchten und die DS einmal piepen. Wenn dem so ist, die DS mit der 2. noch intakten Platte in Betrieb nehmen.
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup