DiskStation an unmanaged switch nicht im Netz zu finden

kippcorona

Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2012
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Schönen guten Tag zusammen,

wie der Titel des Themas schon sagt, stelle ich mich etwas blöd an, mein Synology NAS im Netzwerk zu finden. Aber der Reihe nach...

Ich bin kürzlich umgezogen und im neuen Haus ist eine Ethernet-Verkabelung in mehreren Zimmern, diese laufen im Keller in einem Zyxel GS1100-16 zusammen. Die DiskStation habe ich nun an einen der LAN-Anschlüsse gehängt und der zugehörige Port am (unmanaged) Switch leuchtet auch brav... Das Ding steht mit dem Modem unter im Keller.
Im Wohnzimmer habe ich meine Fritzbox 7490 stehen, die ebenfalls an einen Port des Switch angeschlossen ist. WLAN und Internet-Zugang klappen alles wunderbar. Nur mein NAS erreiche ich nicht mehr...
Mit dem Synology Assistant (hängt im WLAN der Fritzbox) erkenne ich keine DiskStation. Über die vormals fixe IP aus meiner alten Wohnung habe ich keinen Zugriff und ebenso wenig über die Adresse XXX.dscloud.me wie früher.

Ich bin leider nich sonderlich versiert in diesen Themen und konnte mit Hilfe der Suche auch nicht Vergleichbares zum meinem Problem im Forum finden. Sicher habe ich irgendwo einen Denkfehler, nur leider komme ich nicht drauf. Daher würde ich mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

Vielen Dank im Voraus fürs Helfen!
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
1.956
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
58
Die fixe IP-Adresse der DS ist wohl dein Problem. Überprüfe ob die zu den automatisch von der Fritzbox vergebenen passt.
 

kippcorona

Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2012
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Was ich davon vorhin geschrieben habe, ist inhaltlich wohl nicht ganz richtig.

Die IP der DiskStation ist nicht manuell vergeben worden; in den Einstellungen des NAS habe ich DHCP aktiviert und die IP nicht manuell zugewiesen. Ich habe lediglich auf dem Router festgelegt, dass die DiskStation immer die gleich IP beziehen soll. Das habe ich auch für alle anderen Geräte gemacht. Nun habe ich das Häkchen mal nichts desto trotz entfernt, Router und NAS neu gestartet und die Situation ist leider noch die gleiche. Die DiskStation lässt sich nicht finden, auch im Heimnetz der Fritzbox ist sie nicht ale verbunden gezeigt.

Gibt´s vielleicht noch andere Möglichkeiten, an denen es liegen könnte?
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
2.478
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
78
Verkabelung überprüfen und am besten via LAN testen (ggf. auch mal Kabel tauschen).
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.482
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
82
Du könntest über den arp -s Befehl an einem PC und der Kommandozeile deinem NAS eine Fake Adresse zuordnen. Über diese wäre dein NAS erreichbar und du kannst deine Einstellung dementsprechend verändern.
Dazu benötigst du die MAC Adresse deines NAS und die Gewissheit über eine freie IP im Netzwerk.

Die unten angegebenen IP- und MAC Adressen sind beispielhaft und müssen auf dein Netz angepasst werden!

1) cmd am PC öffnen und arp -a eingeben
Damit werden alle Netzwerkadressen aufgelistet die in den letzten 30min erkannt wurden. An erster Stelle sollte dein PC stehen

2) Ping 192.168.1.244
Ping auf eine freie IP im Netz um zu testen, ob sie wirklich frei ist.

3) arp -s freie_IP MAC_Adresse
arp -s 192.168.1.244 00-76-e4-6f-00-24 (Falls der "-" bei der MAC nicht angenommen wird, versuche es mit ":")
Hiermit wird deinem NAS eine Fake IP zugeteilt. Die original IP bleibt natürlich in den DSM Einstellungen erhalten!

4) arp -a
Jetzt sollte die neue IP vom NAS oben stehen (192.168.1.244)

5) Browser öffnen und IP eingeben
 
Zuletzt bearbeitet:

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
2.478
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
78
Da darf man dann aber auch nicht vergessen diese statische Zuordnung nach erfolgreicher Einrichtung wieder zu entfernen :eek:
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.482
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
82
Der arp cache leert sich alle 20-30min selbst. ;)
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
2.478
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
78
Bei dynamischen Einträgen bestimmt, aber bei statischen? ist schon ein paar Jahre (oder Jahrzehnte) her, wo ich sowas das letzte mal gebraucht hab :eek:
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
2.482
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
82
Hast recht.. arp -s Einträge sind dauerhaft. Danke für den Hinweis.

Löschen mit:

arp -d IP_Adresse