Direkte Umleitung zu Wordpress

Tidras

Benutzer
Mitglied seit
11. Jan 2018
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo liebe Community,
ich habe auf meiner DS718+ die Webstation eingerichtet und bereits über Wordpress eine Seite erstellt.
Wenn ich nun meinne URL ohne Port oder sonstiges eingebe, gelange ich zu der Seite, die mir sagt, dass der Web Server erfolgreich eingerichtet wurde. (beispiel.com)
Wenn ich nun zu meiner WP Seite will muss ich nun immer beispiel.com/wordpress eingeben.
Nun zu meiner Frage:
  • Ist es möglich direkt über meine Haupt-Domain zu meiner Wordpress Seite zu gelangen und wenn ja wie?

Vielen Dank bereits im Vorraus!
 

Frogman

Benutzer
Mitglied seit
01. Sep 2012
Beiträge
17.485
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
414
Such bitte mal im Forum, gab's schon recht oft.
 

chriwo

Benutzer
Mitglied seit
18. Feb 2014
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hat das bei dir jetzt geklappt, ich habe das gleich Problem und alle Anleitungen die ich finden konnte funktionieren nicht ich möchte von mydomain/wordpress auf mydomain ändern....
 

FrAntje

Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
293
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Einfach mal die virtuellen hosts und Reverse Proxy im DSM anschauen. In der Synology Hilfe sind viele schöne Erklärungen dazu
 

chriwo

Benutzer
Mitglied seit
18. Feb 2014
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi FrAntje,

das mach ich seit drei Tagen! Einen Teilerfolg habe ich auch schon und mit einer "normalen" WEB-Seite funktioniert der Virtuelle HOST. aber mit Wordpress funktioniert es nicht da steht auch nichts in der Synology Hilfe... hast du Wordpress im Einsatz dann könntest du mir ja deine Lösung sagen. Was jetzt schon einmal funktioniert wenn man im Internet "mydomain/" eingibt wird man automatisch auf "mydomain/wordpress" weitergeleitet Lösung mit .htaccess Datei. Aber dann bleibt im Browserfenster "mydomain/wordpress/xyz" stehen und es sollte "mydomain/xyz" sein! Aber das habe ich mit der Wordpress Version von Synology leider noch nicht geschafft. Entweder ich mach bei den Permalinks einen Fehler auch habe ich diese Anleitung schon durch https://codex.wordpress.org/Giving_WordPress_Its_Own_Directory etc. leider kein Erfolg. Wenn jemand weiterhelfen könnte wäre das Klasse....
 

chriwo

Benutzer
Mitglied seit
18. Feb 2014
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank blurrr, für den Tip den habe ich schon gemacht im wesentlichen zeigt er auch auf das gleiche Verzeichnis welches ich oben auch schon hatte. Irgendetwas ist bei dem WordPress Packet in der Synology anders ....Ich weiß es nicht aber es klappt nicht! Ich bin für jede Hilfe Dankbar ....
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
4.840
Punkte für Reaktionen
637
Punkte
188
Warmer Rat: verzichte einfach auf das "Paket" und mach es händisch, da weisst Du wenigstens was Du wo tust :) Ich installier aber auch grade mal auf meinem Test-NAS... mal schauen was dabei rum kommt...
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
4.840
Punkte für Reaktionen
637
Punkte
188
So... Bisher nur Wordpress installiert, nichts weiter... Versuch es einfach mal mit einer reinen vHost-Konfiguration... Webstation öffnen und dann einen neuen vHost-Eintrag anlegen:

wp-temp.JPG

Als "Hostnamen" gibst Du bitte den vollständigen Domänennamen ein (FQDN), wie z.B. www.domain.tld, oder blog.domain.tld oder eben was Du da gern nutzen möchtest. Damit reagiert der Webserver auf den FQDN und leitet den Besucher ins entsprechende Verzeichnis (/web/wordpress) wo die Wordpress-Installation liegt. Damit das auch vernünftig von aussen funktioniert, brauchst Du noch folgendes:

Ich gehe nicht davon aus, dass Du am NAS-Standort eine statische IP hast, von daher gilt hier folgendes: DynDNS-Account (o.ä., no-ip, spdns, synology.me, usw) besorgen. Damit zeigt diese Adresse immer auf Deine momentane externe IP. Soweit sogut, dazu fehlt dann noch der FQDN von oben (www.domain.tld, blog.domain.tld, o.ä.). Dieser muss im öffentlichen DNS noch bekannt werden und auf die DynDNS-Adresse zeigen. Damit das funktioniert, musst Du Dich bei Deinem Domainverwalter anmelden und dort im DNS einen sogenannten CNAME-Record ("Alias") erstellen. Kurzum:

FQDN -> CNAME -> DynDNS-Adresse

oder übersetzt:

www/blog.domain.tld -> DynDNS-Adresse

Den Rest übernimmt dann der lokale Webserver (der weiss ja wohin Du willst, wenn Du mit dem FQDN ankommst), womit sich folgendes Gesamtkonstrukt ergibt:

FQDN -> DynDNS -> Webserver -> zum FQDN passendes Web-Verzeichnis

Probier es mal aus, hoffe es klappt, habe es nur komplett lokal getestet (auch nur mit lokalen DNS-Server), wenn es vernünftig läuft, gibt doch bitte kurz Feedback :)

EDIT: Ansonsten einfach einer manuellen Anleitung folgen (wie dieser hier). Durch den Einsatz von vHosts kannst Du dann auch beliebig viele Webseiten darüber hosten. Du solltest aber ggf. auch mal über die Härtung der WP-Instanz nachdenken. Schaden kann es nicht, vor allem nicht, wenn persönliche Daten auf dem NAS liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

chriwo

Benutzer
Mitglied seit
18. Feb 2014
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So habs hinbekommen hab bei Synology den Support gefragt ich hatte immer Apache Server 2.4 und PHP 7.0 aber damit bekommt man nur einen weißen Bildschirm... wenn man Apache Server 2.4 und PHP 5.6 nimmt funktioniert es!
Hier die Schritte falls es noch ander gibt die das Problem haben:
1. Wordpress Einstellungen › Allgemein -> Website-Adresse (URL) von https://MyDomain/Wordpress in https://MyDomain ändern und Änderungen speichern.
2. Wordpress Einstellungen › Permalinks nachsehen ob das subdir verschwunden ist
3. DSM WebStation Virtueller Host erstellen
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2018-09-26 um 21.46.57.jpg
    Bildschirmfoto 2018-09-26 um 21.46.57.jpg
    45,4 KB · Aufrufe: 74

chriwo

Benutzer
Mitglied seit
18. Feb 2014
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
... noch nicht fertig man muss vielleicht noch die Datei .htaccess im web/wordpress Verzeichnis ändern je nachdem ob sie automatisch geändert werden konnte oder nicht von hier die geänderte Datei

Bildschirmfoto 2018-09-26 um 21.55.43.png

Danach etwas warten und https://MyDomain aufrufen danach sollte es funktionieren ....
 

chriwo

Benutzer
Mitglied seit
18. Feb 2014
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nachtrag: ich habe übrigens diese Änderung nicht gebraucht/gemacht:

FQDN -> CNAME -> DynDNS-Adresse

Hat ohne funktioniert....
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
4.840
Punkte für Reaktionen
637
Punkte
188
Dann hast Du entweder eine statische öffentliche IP, oder die Seite geht einfach bald nicht mehr ;)
 

chriwo

Benutzer
Mitglied seit
18. Feb 2014
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also eine statische öffentliche IP hab ich nicht das ist todsicher... wenn es schiefgeht kann ich ja die Änderung FQDN -> CNAME -> DynDNS-Adresse immer noch machen. Hab auch schon bei selfhost.de geschaut sollte klappen wenn gebraucht Vielen Dank nochmals für deine Tipps.
 

blurrrr

Benutzer
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
4.840
Punkte für Reaktionen
637
Punkte
188
Kein Ding, gerne :) Normalerweise bekommst Du öfter mal (nach der 24h-Zwangstrennung beim Provider) eine andere IP, dann wäre das aktuelles Konstrukt nämlich hinfällig (daher auch der Umweg über die DynDNS-Geschichte) und jetzt... viel Spass mit der Website ;)
 

smartitNRW

Gesperrt
Mitglied seit
08. Okt 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Router = Firewall (Portfreigabe)
DynDNS = Portweiterleitung/Firewall Freigabe ...


Wenn auf der Diskstation Apache / Php / MariaDb Installiert sind, hast Du die Möglichkeit Virtual Host auf die Verzeichnisse anzulegen ...
So wie im Bld ( @Blurrrr oder @chriwo ) anbei die .htaccess


http://<diskstation>/odoo als Beispiel benannt !!!
oder
http://<IP-Adresse>/odoo als Beispiel benannt !!! / alias : http://DS115j/oddoo AAAA http://[B]DS115j[/B].Deine-DYNDNS.TDL AAAA http://www.Deine-DYNDNS.TDL ist = http://[B]www[/B].Deine-OEFFENTLICHE.TDL

@Chriwo

2004 hatte ich mit dem Eisfair Projekt AAAA mit Selfhost.de aufgesetzt, das Funktioniert 100 % Einwandfrei

Klein Handel mit TDL und 16 Stammkunden (gewerblicher Gebrauch) ...

Aus meiner Erfahrungssicht ist hier Selfhost.de zu Empfehlen, mit direktem MX Relay und AAAA für die Domaine / im dortigen Admin Bereich kann man Bequem die Virtualhosts
schnell einbinden, dazu Eisfair Projekt (Apache Virtualhosts) Samba - SSH - SSH key


Putty Terminal Textbasierende Oberfläche / für mal die Raspberyaner
= diese entsprechen allen gleichgesetzten Hoster Regeln ...

Synologisch ist hier die Grafische Oberfläche der VirtualHosts gleichgesetzt ... ;D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.