Datenrettung Raid5 - hier zuerst lesen!

Supaman

Benutzer
Mitglied seit
26. Jan 2007
Beiträge
1.447
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
was tun bei defektem raid?

- keine operative hektik, nichts überstürzen
- anleitungen lesen und verstehen
- vor einem rettungsversuch 1:1 kopien der festplatten machen
- wenn etwas unklar ist, hier im forum nachfragen

das raid ist defekt, der pulsfrequenz etwas höher als normal und ein mulmiges gefühl in der magengegend? die gute nachricht schonmal vorweg:
wenn kein hardware defekt vorliegt, kann man das raid in den meisten fällen ohne datenverlust reparieren.


technische hintergründe

die synology hat 3 partitionen:
[1] system [2] swap [3] raid

das system ist auf alle platten gespiegelt, also ein raid-1 über bis 4 platten bzw 2x raid-1. dadurch ist sichergestellt, das die synology immer booten kann. das raid wird per software realisiert. ein raid-5 kann den ausfall von einer platte abfangen, fallen jedoch 2 oder mehr platten aus, wird das raid als "broken" bzw "crashed" gekennzeichnet und die daten sind (erstmal) nicht mehr lesbar.

funktionsweise von raid-5 @wikipedia

um die funktionalität des raids zu gewährleisten, sind auf jeder platte die informationen über das raid gespeichert. es kann vorkommen, das z.b. durch einen stromausfall oder zu spätes aufwachen aus dem hibernation modus das raid "crashed". auf allen platten ist ein counter, der bei jedem zugriff erhöht wird. verschwindet eine platte, werden die überig gebliebenen platten trotzdem hochgezählt, taucht die verschwundene platte wieder auf, stellt das system fest das die counter unterschiedlich sind und verweigert den zugriff.

zusätzlich werden die verschwundenen platten in den informationsblöcken der überig gegeblieben platten als "bad" markiert.

das hört sich jetzt schlimm an, ist es aber im normalfall nicht. alles was man tun muss um das raid-5 zu reparieren, ist dem system zu sagen: schreib die raid informations-blöcke neu, das hat schon seine richtigkeit. dadurch wird der platten-status für alle platten auf "good" gesetzt und der counter für alle platten auf den selben wert gesetzt.


vorgehensweise

wie schon eingangs erwähnt, sollte man vorher 1:1 kopien machen - jedenfalls wenn einem die daten wichtig sind. wenn man mit den original platten hantiert und es aus welchen gründen schief läuft, hat man keinen zweiten versuch mehr, die daten wären unwiederbringlich verloren. wie man 1:1 kopien anfertigt, steht in den beiden threads zur datenrettung.

da man üblicherweise keine 4 platten als reserve zu hause rumliegen hat, sollte man einfach 4 neue platten kaufen. nach erfolgreicher datenrettung kann man die platten in der bucht wieder verkaufen, in der regel erzielt man bei platten mmit garantie und rechnung annähernd den aktuellen neupreis so das sich der finanzielle verlust in grenzen hält.

raid-5 in der synology reparieren

raid-5 am pc auslesen / reparieren


wenn das nicht klappen sollte, kann man noch den synology support kontaktieren. dazu benötigt der support zugriff auf das system, d.h. telnet muss aktiv sein und per NAT durchgeroutet werden, username, passwort und der router muss per dyndns o.ä erreichbar sein. der support anwortet üblichweise in < 24 std und geht sehr versiert vor, wenn irgendwas unklar ist murksen die nicht rum, sondern sagen bescheid.


gruß,

supaman
 
Zuletzt bearbeitet:

tmoori

Benutzer
Mitglied seit
11. Apr 2012
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
gilt diese Anleitung auch für SHR Raidsysteme??
Gruß FW
 

goetz

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18. Mrz 2009
Beiträge
13.567
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
338

tmoori

Benutzer
Mitglied seit
11. Apr 2012
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Götz,

vielen Dank!
Die Platten befinden sich in der DS, da sollte der Befehl "mdadm –Asf && vgchange -ay"
genügen??
Gruß FW
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen