Datenrettung auf usbshare-Laufwerk

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nun ist es passiert.

Auf einem usbshare Laufwerk sind Daten gelöscht (bevor sie am Abend auf zweite Festplatte gesichert worden wären). Also Daten, die jetzt irgendwo auf dem usbshare-Laufwerk zwar nicht sichtbar schlummern, jedoch noch nicht endgültig gelöscht sind.

Gibt es von synology ein eigenes Wiederherstellungstool oder kann ich mit einem externen Tool (z.B. Recuva oder Wondershare Recoverit oder ähnlich) auf ein usbshare-Laufwerk (ist ja an NAS angeschlossen) zugreifen und Daten wieder sichtbar machen?

Schnelle Hilfe wäre dringend nötig (das soll bitte nicht als unhöfliche Drängelei verstanden werden, ich kann nur solange nicht mit diesem Laufwerk arbeiten).
 

Ulfhednir

Benutzer
Mitglied seit
26. Aug 2013
Beiträge
1.570
Punkte für Reaktionen
308
Punkte
109
Ich hatte bis dato noch nicht das Vergnügen mit einer Datenrettung von Synology. Aber ich kann dir vorab eines sagen:
Es gibt von Synology kein Wiederherstellungstool. Ergo musst du auf bestehende Tools zurückgreifen bzw. die für Linux bekannten Lösungsansätze verfolgen. Für btrfs musst du separat schauen.
 

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
... musst du auf bestehende Tools zurückgreifen bzw. die für Linux bekannten Lösungsansätze verfolgen.
Verstehe ich das nun richtig. Externe usbshare-Festplatten, am NAS angeschlossen, lassen sich nur durch Linux ansprechen und bearbeiten? Es besteht also nicht die Möglichkeit, externe usbshare-Festplatten abzustöpseln und am Rechner unter Windows zu bearbeiten? Oder habe ich das falsch verstanden?
 

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2019
Beiträge
752
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Glaube nicht dass USB Laufwerke mit BTRFS formatiert sind ;)
Wenn NTFS würde ich es mit einem Windows Rettungsprogramm versuchen.
Bei EXT4 halt mit Linux.
 

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also mein NAS ist das ältere DS 214. Wie dieses interne Platten formatiert weiß ich nicht.

Es geht mir um die "Western Digital WD Elements Desktop" (WDBWLG0120HBK) Laufwerke mit 12TB, die in der USB 3.0 Micro-B Buchse des NAS angeschlossen sind.
 

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2019
Beiträge
752
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Da steht doch USBSHARE. Das kann ja keine interne sein!
 

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2019
Beiträge
752
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Also mein NAS ist das ältere DS 214. Wie dieses interne Platten formatiert weiß ich nicht.

Es geht mir um die "Western Digital WD Elements Desktop" (WDBWLG0120HBK) Laufwerke mit 12TB, die in der USB 3.0 Micro-B Buchse des NAS angeschlossen sind.
Wie ist die denn formatiert?
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
4.935
Punkte für Reaktionen
525
Punkte
188
Die USB-Anschlüsse am NAS (Host) sind mit Sicherheit weder Micro-USB, noch Buchsen vom Typ B.

Schaue doch einfach mal in der Systemsteuerung unter externe Geräte nach.
 

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die USB-Anschlüsse am NAS (Host) sind mit Sicherheit weder Micro-USB, noch Buchsen vom Typ B.

Schaue doch einfach mal in der Systemsteuerung unter externe Geräte nach.
Mein Fehler, Micro USB TypB sind die Buchsen in der Festplatte, an der Rückseite des NAS sind natürlich die normalen USB3 Buchsen.

In der Gerätesteuerung sehe ich gerade, dass die Festplatte ntfs hat.
 

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2019
Beiträge
752
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Dann am PC anschließen und ein Datenrettungsprogramm benutzen. Wenn du noch nichts weiter drauf geschrieben hast sollte da gehen.
 

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nun ist wieder alles in Ordnung. Alle Daten mit Recuva gefunden und funktionsfähig wieder hergestellt. Herstellung so zeitig fertig, dass sie zum automatischen, täglichen Backup schon bereitstanden.

usbshare Laufwerke, die an ein Synology NAS angeschlossen sind, können also mit Datenrettungstools unter Windows bearbeitet werden.
 

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2009
Beiträge
8.178
Punkte für Reaktionen
300
Punkte
249
usbshare Laufwerke, die an ein Synology NAS angeschlossen sind, können also mit Datenrettungstools unter Windows bearbeitet werden.
… wenn die denn über ein Windows freundliches Format verfügen!
 

n8shift54

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
… wenn die denn über ein Windows freundliches Format verfügen!
Bei mir sind 12 usbshare Laufwerke über HUB angeschlossen. Alle wurden vom NAS selbst mit ntfs eingerichtet.
 

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2019
Beiträge
752
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Das NAS kann NTFS formatieren?
 

Stationary

Benutzer
Mitglied seit
13. Feb 2017
Beiträge
1.315
Punkte für Reaktionen
264
Punkte
109

Tommes

Benutzer
Mitglied seit
26. Okt 2009
Beiträge
8.178
Punkte für Reaktionen
300
Punkte
249

Uwe96

Benutzer
Mitglied seit
18. Jan 2019
Beiträge
752
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
48
Ich war auch etwas verwirrt :D
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen