Dateifreigabelinks funktionieren nicht mehr

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Hallo Leute,

Ehrlich gesagt gehn mir die Ideen aus zumal das Service bis vor ein paar wochen noch tadellos funktioniert hatte.

Es geht darum grosse Dateien zeitbeschränkt zu verteilen.

Dies natürlich über das gofile.me service von syno mit https

Die Verbindung wird nach langem Warten sogar hergestellt, aber irgendwo hakt es dann weil die Datei dann wie ne Schnecke rüberkommt sozusagen in Tropfenform.

Habe natürlich die beiden Links die es hier im Forum schon gibt gesichtet aber die Portforwardings im Router sind ordnungsgemäss konfiguriert.

Zumal es bis dato funktioniert hat wäre Input von Euch gefragt.

Neustart ist natürlich ebenfalls kein Thema.

Gruß Mike
 

TheGardner

Benutzer
Mitglied seit
30. Nov 2012
Beiträge
1.646
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
64
Wenn Du nix verändert hast, dann würde ich mal auf den Syno Service tippen! Hatte das auch in der Vergangenheit schon. Irgendwann ging es dann wieder. Wenns gar keine Veränderung gibt, dann würde ich den QuickConnect mal paar Tage deaktivieren. Danach lief es bei mir wieder, wie vorher!
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Hab zusätzlich nen Case geöffnet bin aber dennoch für Beiträge zur vorzeitigen Lösungsfindung dankbar.

Mein Hauptproblem ist, dass ich relativ grosse Videodateien und Pläne in grossem Format zugängig machen muß und das schnell.
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Habe Antwort vom Support erhalten mit dem Hinweis dass es bei Verwendung von gofileme Verbindungs als auch Geschwindigkeitsprobleme in Europa gibt.

Mir wurde empfohlen die Dateifreigabe via Quick Connct abzuschalten und DND zu nutzen was ich nun auch gemacht habe was mich aus aus meiner Misere gerettet hat.

Nun wüsste ich nur noch gerne auf die Schnelle wie ich hier nur https verwenden kann.

Weis das jemand von Euch dass ich nicht wieder stundenlang suchen muss?

bekomme den LINK der Dateifreigabe nur mit http:/... ausgewiesen :confused:
 

meagain

Benutzer
Mitglied seit
29. Dez 2012
Beiträge
250
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn ich mich recht erinnere hängt das von der Einstellung unter Systemsteuerung -> Netzwerk -> DSM-Einstellungen -> HTTP Verbindung automatisch zu HTTPS umleiten.

Dadurch werden einerseits die Links mit HTTPS ausgewiesen, andererseits wird aber auch beim DSM immer ein Redirekt auf HTTPS gemacht...
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
nun ich möchte es nur bei bedarf haben also nicht ständig.
wenn ich also auf sicheren austausch gehe soll https kommen und nicht http, wenn aber kein sicherer austausch erforderlich ist, also ohne passwort dann reicht http aus.

verstehst du was ich meine?
 

sprengbox

Benutzer
Mitglied seit
04. Dez 2015
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das Link bleibt dasselbe, du musst nur http gegen https und den jeweilig zuständigen Port im Linktext, den du weitergibst, auswechseln.
Es funktioniert mit einer Freigabe also beides (parallel).
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
hey du hast Recht aber kann die DS den LINK nicht automatisch generieren wenn ich schon sicheren austausch anklicke wie bei gofileme ?
Dank dir vielmals für den Hinweis :cool:
 

sprengbox

Benutzer
Mitglied seit
04. Dez 2015
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Bei mir steht da standardmäßig https mit Port 7001 bei generierten Links aus der Filestation.
Benutze allerdings eine Dyndns-Adresse, also kein gofile/Qickconnect.
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Hmm, bei mir steht 5000 aber ehrlich gesagt hab ich die Zeit im Moment nicht mich da reinzuknien und rauszusuchen woran das liegt.
Hatte auf Eure Erfahrung bei den Einstellungen gehofft.

Meld mich abends wieder ...
 

sprengbox

Benutzer
Mitglied seit
04. Dez 2015
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich erinnere mich, dass ich da auch ewig damit rumgemacht hatte und mich letztlich zu einem kleinen Workaround entschieden hatte:

habe in Systemsteuerung/externer Zugriff/Erweitert die FileStation-Ports (statt der DSM-Ports) eingetragen, da ich die DSM-Ports aus Sicherheitsgründen
im Router nicht weitergeleitet habe. Damit ging es dann so, wie ich wollte.
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Nun, es ist in der tat nicht ganz easy und ich habe nun erst mal den Lets encrypt Zertifikatserver eingetragen damit externe User keien Fehlermeldung im Browser erhalten.

Jetzt macht es aber auch keinen Spass die portnummer im Link zu sehen, daher bin ich auf Lösungssuche wie ich das löse und habe dazu vom Support zwar einen Lösungsvorschlag erhalten der aber noch nicht ganz klappt.

Ich werd es hier posten wenn ich´s gelöst habe.

Hier mal ein Ausschnitt wie das laufen soll:

Once you purchase a DNS address, you may login DSM using your DNS address (e.g. - https://www.example.com:5001)
If you have disabled File Sharing in QuickConnect settings, if you use share file link on File Station (Share), it will show your DNS instead of gofile.me.
If you do not want to show your DSM port on your share link, you may setup a subdomain (e.g. - https://nas.example.com) and login using the subdomain.
You may set up enter your subdomain here - Control Panel > Network > DSM Settings > Domain
new_img_58d26d5d64372.jpg

Ich habe das Feld enable the Serverheader nicht in meinem DSM 6.0
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
also ich brings nicht hin.
keine ahnung was es da hat.
naja, hauotsache es klappert wenn ich die portnummer angebe.
wobei... hübscher wäre es in der tat so wie oben beschrieben.
 

sprengbox

Benutzer
Mitglied seit
04. Dez 2015
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Und was hast du hier eingetragen?
Bei mir steht da in der URL meine Dyndns-Adresse und die beiden Ports sind im Router auf die DS weitergeleitet.

extern.jpg
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
bei mir steht in diesem Feld wie oben abgebildet 5000 und 5001

Aaaaber im Anwendungsportal Filestation habe ich eine 7000 und 7001 stehen daher werden auch diese verwendet.

Im Quickconnect habe ich die Filestation deaktiviert wie vom Support vorgeschlagen.

Dieser schreibt aber, dass man mit Eintragen einer Subdomain die Angabe oder besser ein herzeigen der Portnummer umgehen kann, was natürlich sehr geschmeidig aussehen würde.

Genau das ist der Punkt den ich noch nicht geknackt habe.

Gemeint ist damit wie auf seinem Bild zu sehen dass da noch ein string zum domainnamen hinzu kommen soll aber genau diesen kann ich nicht eintragen weil mir da besagtes feld siehe oben post#12 fehlt
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
So, nun hab ich´s doch gerafft und das ohne subdomain wie der Supp das beschrieben hatte allerdings mit einem kleinem Nachteil.

Wenn ich z.B. https://myds.dynvpn.de:7001/sharing/SIX3p1CGC stehen hatte, kann ich auch https://myds.dynvpn.de/file/sharing/SIX3p1CGC vorausgesetzt ich weise das synonym file im anwendungsportal als alias hinzu.

das trifft es eigentlich am punkt - einziger nachteil die ports werden in der FS mit der portnummer ausgegeben und man muss sie manuell editieren was aber verkraftbar ist.

der klare vorteil ist hoffe ich klar erkennbar, und zwar dass niemand von aussen die portnummer sieht, worauf gemappt wird.
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
@sprengbox,

also ich hab nun wirklich so ziemlich alles was es da gibt getestet aber mit dem domainnamen ohne Alias oder der Portnummer geht da einfach nichts bei mir.

Steht bei Dir immer die Portnummer oder läuft es bei Dir über die Subdomain?

Wie bereits erwähnt geht es bei mir nur über den Alias den ich im anwednungsportal eingerichtet habe wenn ich ihn an stelle der portnummer hinschreibe (siehe ein Beitrag weiter Oben)

Gruß
 

sprengbox

Benutzer
Mitglied seit
04. Dez 2015
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Alias geht bei mir nicht, da DynDNS auf dem Router eingerichtet ist (und der desshalb den Alias-Namen nicht kennt, nur den weiterzuleitenden Port).

Das mit der Subdomain hatte ich nie so richtig verstanden, ich denke dass dies der DynDNS Anbieter unterstützen muss.
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Alias geht bei mir nicht, da DynDNS auf dem Router eingerichtet ist (und der desshalb den Alias-Namen nicht kennt, nur den weiterzuleitenden Port).

Das mit der Subdomain hatte ich nie so richtig verstanden, ich denke dass dies der DynDNS Anbieter unterstützen muss.


Nun, auch ich verwende einen dyndns dienst das tut also nichts zur Sache.
Du musst nur im Anwendungsportal Deine Alias die Du für den jeweiligen Dienst verwenden willst eintragen und dann kannst Du es so machen wie ich an Stelle der Portnummer einfach den Alias eintragen.

nochmals zur Erinnerung:
wenn du stehn hast https://myds.domainname.com:5001/sharing/freigabe kannst Du es so ersetzen https://myds.domainname.com/aliasname/sharing/freigabe 27-03-2017 20-54-46.jpg

zu beachten ist auch dass Du den gofile.me dienst für filestation abdrehst.
 

sprengbox

Benutzer
Mitglied seit
04. Dez 2015
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Bei mir geht das nicht, wie sollte es auch. Das würde nur gehen, wenn ich den http und/oder https Port im Router auf die DS umleiten würde,
was ich nicht mache, um den Router per https zu erreichen. Aber ich bin da mit meiner Lösung zufrieden, ob da jetzt die Portnummer im Link steht ist mir egal.
Die DS ist mit entsprechend starken Kennwörtern abgesichert.