Beratung Außenkamera mit PTZ und Nachtsichtfunktion

BlueSky

Benutzer
Mitglied seit
09. Jan 2016
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Abend zusammen,

ich wende mich mit folgender Frage an die Community - vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen?

Was wird gesucht?
Außenkamera zur Überwachung einer privaten Garage/ Carport mit mehreren Stellplätzen

Was ist bereits vorhanden?/ Was wurde bisher ausprobiert/ ist im Einsatz?
Synology Diskstation 1815+ (u.a. mit 6TB Volume rein für Aufzeichnungen)
2x INSTAR 7011 HD WLAN Kamera (Anbindung über WLAN, ca 10 Meter vom WLAN Repeater entfernt - die weiter entfernte Kamera muss mit niedrigerer Auflösung laufen, da es ansonsten zur Artefaktbildung kommt)

Warum wird eine Veränderung angestrebt?
Die Darstellung bei Tag ist absolut zufriedenstellend und ausreichend - die Nachtansicht (also das dargestellte und aufgezeichnete Bild) entspricht leider ganz und gar nicht meinen Erwartungen - hier ist für meinen Geschmack zu wenig zu erkennen und oft nur etwas schemenhaft zu erahnen.

Welche Anforderungen bestehen?
Außenkamera
externes Netzteil unproblematisch - Leitungen wurden bereits für die 7011 HD verlegt und sind damit vorhanden
WLAN Anbindung
Nachtsichtaufnahmen/ -darstellungen erwünscht
PTZ-Funktion (schwenk-, neidbar etc.)
Gutes Bild bei Tags wie Nachts (!) -> Verbesserung zu bisherigen 7011 HD gewünscht

Da ich bisweilen mit der 7011 HD der Meinung war, ein gutes Produkt für den gewünschten Einsatz erworben zu haben (Kauf liegt bereits etwas zurück, wegen Verzögerungen konnten die Kameras jetzt erst angebracht werden - Rücksendung schließt sich somit aus) wollte ich nun eure Meinungen und Ratschläge erfragen, welche Empfehlungen ihr eventuell haben könntet. Die Auswahl ist leider komplett erschlagend, daher fällt es mir recht schwer einen annehmbaren und verbessernden Ersatz ausfindig zu machen - da würdet ihr ins Spiel kommen :)

Bin gespannt ob ihr mir einen Tipp hättet. Preislich darf die Kamera gut und gerne in der gleichen Liga spielen wie die bisherigen oder auch etwas teurer werden (sagen wir mal als vorab gestecktes Limit etwa 500 EUR +/-) für gute, verbessernde und lohnende Qualität :) - was nutzt ihr denn so?

Grüße BlueSky
 

BlueSky

Benutzer
Mitglied seit
09. Jan 2016
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Morgen zusammen,

wollte das Thema nochmals pushen und nachfragen ob jemand einen Rat oder Empfehlung hätte?

Grüße BlueSky
 

mavFG

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2016
Beiträge
1.345
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
58
Grundsätzlich würde ich die Kameras immer Kabelgebunden einbinden..
Meine im Garten (720p und 1080p) waren anfangs auch über Wlan.. (Die Entfernung zum Router gerade mal 4m). Ich hatte mit beständigen Verbindungsabbrüchen zu kämpfen, wenn auch nur 2-3 mal die Woche..
Der höhere Datensatz kommt eigentlich am Tag, bei Farbe, Nachts haben meine fast die Hälfte weniger.. Wenn du also schlechtes Bild hast, dann stimmt was mit der Nachtsicht nicht..
Wichtig ist auch die Umgebungsausleuchtung..
hier mal ein Beispiel:
Garten-Front-20170416-2231445196.jpg
Deutlich zu Sehen, des es rechts und links an Schärfe fehlt, der IR-Strahler der Kamera wird von der Bergolie fokusiert, dadurch verschwindet auch die Schärfe im Bereich der Wiese deutlich,

Hier das Beispiel mit einem zusätzlichen IR-Strahler:
Garten-Front-20170416-2236093730.jpg
der linke Bereich ist wieder "schärfer"


hier zum Vergleich die Kamera am Tag (Auslösung war der "Piepmatz":
1.jpg
 

Jim_OS

Benutzer
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
514
Punkte für Reaktionen
86
Punkte
48
Moin
Bin gespannt ob ihr mir einen Tipp hättet. Preislich darf die Kamera gut und gerne in der gleichen Liga spielen wie die bisherigen oder auch etwas teurer werden (sagen wir mal als vorab gestecktes Limit etwa 500 EUR +/-) für gute, verbessernde und lohnende Qualität :)

Dahua SD49225T-HN (http://www1.dahuasecurity.com/products/sd49225t-hn-6681.html)
> 2MP 25x Starlight IR PTZ Network Camera
> 1/2.8” 2Megapixel Exmor R CMOS
> Powerful 25x optical zoom
> Starlight technology
> Support H.265&H.264 Triple-streams encoding
> Max. 50/60fps@1080P, 25/30/50/60fps@720P
> IVS(Optional)
> Support PoE+
> IR distance up to 100m
> IP66

Preis-/Leistungsmäßig z.Z. wohl das Beste was man bekommen kann. Nachteil: In Deutschland nur bei sehr wenigen Anbietern zu bekommen und wenn dann nur zu einem sehr hohen Preis (~ € 700). Über Aliexpress gibt es die Kamera ab ca. € 330 (ggf. zzgl. Zoll und Mwst.).

Viele Erfahrungswerte incl. Beispielvideos findest Du z.B. hier: https://ipcamtalk.com/threads/dahua-2mp-25x-starlight-ir-ptz-network-camera-sd49225t-hn.16014/

Bzgl WLAN stimme ich mavFG zu. WLAN hatte ich bei meinen Foscam Kameras zuerst auch genutzt. Inzwischen habe ich die über Powerline verbunden, was wesentlich stabiler funktioniert. --> Such Dir eine Kamera ohne WLAN und versuch eine andere Netzwerkverbindung zu realisieren. ;)

Gruß Jim
 

BlueSky

Benutzer
Mitglied seit
09. Jan 2016
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

besten Dank für eure Rückmeldung :)

Die Foscam von mavFG produziert deutlich bessere Bilder Tags wie auch Nachts im Vergleich zu meinen eingesetzten ...

Euren Ratschlag in Bezug auf den Einsatz von WLAN werde ich überdenken und im Sommer wohl angehen und umsetzen , damit könnte der Datendurchsatz und die Qualität (da geringere Auflösung gewählt wurde bei einer der beiden Cam) wohl etwas gesteigert werden. Werde mich hier wohl mal schlau machen müssen wie man am ehesten die Kabel von außen dann nach innen verlegen kann.

Werde mir jedenfalls mal die Foscam und Dahuas anschauen - hatte ich bisher noch nie gehört gehabt. Einen IR-Straher werde ich wohl auch ins Auge fassen müssen zur Qualitätssteigerung.

Den Shop Aliexpress hatte ich bisher noch nie vernommen bzw. gehört gehabt - habt ihr mit diesem bereits Erfahrungen gesammelt? Dahua Kameras bekommt man wohl nur über diesen - vereinzelte Foscams bekommt man auch bei Ama***.

Werde vielleicht morgen mal ein zwei Beispielbilder posten wo man den Qualitätsunterschied zu meinen Kameras deutlich sieht - was mich dann auch etwas unglücklich stimmt ;)

Vielen Dank bis dato!
 

mavFG

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2016
Beiträge
1.345
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
58
Die Foscams sind auch ständig bei einem deutschen Händler für bilige Notebooks im Angebot..:cool:
Meine FI9900P (davon sind die Pics) hab ich damals für 139€ geholt....zwischenzeitlich viel der Preis mal auf 89..
Allerdings sollte man auch bei einer Aufzeichnung darauf achten, das mehr Speicher gebraucht wird.. als Vergleich: in voller Auflösung braucht die FI9900P mit FPS 25 und VBR ganze 2,4GB pro Stunde.. in der Nacht 1,4GB, die FI9803P mit FPS20 und VBR benötigt nur 0,9GB am Tag und 240MB in der Nacht..

Auch wenn der AUfwand fürs Kabelziehen erstmal groß ist, ein Mehrwert ist er allemal..
 

Jim_OS

Benutzer
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
514
Punkte für Reaktionen
86
Punkte
48
Moin
Die Foscam von mavFG produziert deutlich bessere Bilder Tags wie auch Nachts im Vergleich zu meinen eingesetzten ...
Mal abgesehen von den sonstigen technischen Daten dürfte das klar sein, denn Deine Instar ist eine 1.0 MegaPixel und die Foscam FI9900P eine 2.0 MegaPixel Kamera.
Den Shop Aliexpress hatte ich bisher noch nie vernommen bzw. gehört gehabt - habt ihr mit diesem bereits Erfahrungen gesammelt?
Aliexpress ist die grösste Verkaufsplattform in China und vergleichbar mit dem Amazon Marketplace oder den Händler-/Herstellerangeboten unter ebay. Aliexpress ist seriös und man kann da problemlos einkaufen. Allerdings muss man immer darauf achten bei welchen Anbieter man dort einkauft: Also wie viele Bewertungen hat er, wie lange ist er dort schon aktiv usw. Das gilt aber natürlich auch für Amazon Marketplace oder ebay.
Erfahrungen zu dem Einkauf von Kameras über Aliexpress findest Du z.B. hier: http://www.synology-forum.de/showthread.html?64042-Hikvision-China-Import-Erfahrungen
Dahua Kameras bekommt man wohl nur über diesen - vereinzelte Foscams bekommt man auch bei Ama***.
Ja Dahua hat (leider) ein anderes Konzept was die Vermarktung ihrer Produkte betrifft. Dahua verkauft (im Ausland) eher über die Distribution und den Fachhandel. Foscam verkauft eher über den Versandhandel.

Das bedeutet aber auch das Hikvision oder Duhua Produkte im Ausland leider erheblich teurer sind. Daher ja der Einkauf direkt in China.
Nachteile: Du musst Dich ggf. mit einem chinesichen Anbieter rumschlagen und das deutsche Gewährleistungsrecht gilt natürlich auch nicht. Das WebGUI der Kamera ist meist nur in Englisch und nicht in Deutsch vorhanden. Hikvision versucht zusätzlich noch die Verwendung von Kameras, die für den chinesichen Markt produziert wurden, durch andere Firmware "abzusichern", sprich auf chinesichen Modellen lässt sich machmal/oftmals nicht, oder nur auf Umwegen, eine englische Firmware installieren.
Vorteil: Die Produkte von Hikvision oder Duhua kosten in China ungefähr nur die Hälfte.

Wenn Du bzgl. Qualität und Support hochwertige Kameras kaufen willst, führt bei den chinesichen Herstellern kein Weg an Hikvision und Dahua vorbei. Foscam ist eher ein "Billigprodukt" für den Massenmarkt/Versandhandel. D.h. Du solltest bei Foscam nicht unbedingt eine gute Qualität erwarten, was das Produkt und den Support betrifft.

Beispiel: Ich habe hier aktuell u.a. eine Foscam FI9805W und als PTZ Kamera eine Foscam FI9828P V2 im Ausseneinsatz. Die erste von Notebooksbillig... gelieferte FI9828P V2 funktionierte gar nicht. Bei der zweiten war ab Werk das Domegehäuse undicht und erst die dritte war ok.
Alle von Foscam produzierten FI9828P V2 hatten von Anfang an ein Problem mit dem PTZ Autofocus und das Internet war voll mit entsprechenden Kundenbeschwerden. Irgendwann nach Monaten gab es dann doch noch ein Firmware-Update, bei dem sich die PTZ Autofocus Funktion deaktivieren lies. Zwar keine elegante Lösung, aber immerhin ...
Natürlich kann man dieses Beispiel nicht pauschalisieren, aber bei Foscam zählt eher "Masse statt Klasse". :rolleyes:

Dann noch ganz allgemein: Es gibt nur wenige "echte" Hersteller von IP Kameras (in China). Entweder sind die div. Modelle OEM Modelle, oder Clone, oder Plagiate.
Mit "echte" ist gemeint: Der Hersteller entwickelt die Hard- und Software selber.
OEM Modelle: Hersteller wie Hikvision, Dahua, oder auch Foscam produzieren für einen anderen Anbieter ein Kameramodell nach Vorgabe und dieser andere Anbieter kann dieses Modell dann unter seinem Namen vermarkten. Dabei vereinbart dieser andere Anbieter mit dem Hersteller was genau das Modell an Features bieten soll, wie es aussehen soll und ob der Hersteller z.B. für den Zeitraum X Support durch neue Firmware-Versionen bieten soll. Solche OEM Modelle werden z.B. von Trendnet, DLink und vielen vielen anderen Anbietern unter ihrem Namen angeboten.
Clone: Irgendein Anbieter baut ein bestimmtes Modell der Herstellers (z.B. Dahua) eins zu eins nach und verkauft es unter seinem Namen, oder in einer neutralen Verpackung. Ist zwar nicht legal, aber in China eher üblich. Bei einem eins zu eins Nachbau ist die Hardware zwar ok, aber es gibt natürlich keinen direkten Support durch den Originalhersteller. Ein Beispiel für so einen Anbieter wäre Huisun.
Plagiate: Irgendein Anbieter baut ein bestimmtes Modell der Hersteller (z.B. Foscam) irgendwie nach. Irgendwie kann bedeutet: Es wird z.B. minderwertige Hardware benutzt, oder ein Teil der Software funktioniert nicht richtig. Plagiate sind oftmals daran zu erkennen das es für das Modell noch nicht mal ein Webseite gibt, oder falls doch gibt es z.B. keine Firmware-Historie. Auch solche Produkte werden massenhaft angeboten und man sollte lieber die Finger davon lassen.

Bei den o.g. Varianten gibt es auch noch div. andere Möglichkeiten/Abwandlungen, aber darauf will ich hier nicht weiter eingehen.

Soweit ein wenig zu den "Grundlagen". :D

Wenn Du ein Produkt in Deutschland von einem deutschen Händler kaufen und Dich ein wenig zu Deiner INSTAR 7011 HD verbessern willst, käme ggf. die Foscam FI9828P V2 in Frage. Die ist aktuelle wohl schon ab rund € 180 zu haben. Erwarte Dir davon aber nicht zu viel.
Das wohl demnächst erhältliche Nachfolgemodell der Foscam FI98282P V2 ist die Foscam FI9928P. Zu der gibt es aber noch keine Erfahrungswerte und der bisher genannte Preis von rund € 290 wäre mir für das Gebotene zu viel. Eine Dahua SD49225T-HN aus China importiert kostet mit Mwst. ca. € 400 und ist um Längen besser als die Foscam.

Ansonsten kann ich Dir leider keine zu der Dahua SD49225T-HN vergleichbare PTZ Kamera in Deinem Preislimit von ca. € 500 empfehlen. Zumindest keine die es in Deutschland direkt zu kaufen gibt. Axis und Mobotix sind in ganz anderen Preisregionen und auch die OEM-Modelle einer vergleichbare PTZ Kamera von z.B. Hikvision kosten in Deutschland mehr.

Habe fertig. :D

Nachtrag
Werde mich hier wohl mal schlau machen müssen wie man am ehesten die Kabel von außen dann nach innen verlegen kann.
Sofern Deine Stromleitungen nicht gerade asbach uralt sind und/oder es unterschiedlichste Stromkreise gibt, probiert einfach mal - zumindest testweise - Powerline. Einen Stromanschluss hast Du bei den Kameras ja eh schon liegen, oder? Einfach eine etwas grössere (wasserdichte falls aussen) Stromabzweigdose montieren, darin eine Steckdose, in die Steckdose einen Powerline Adapter mit Steckdose und darin das Netzteil der Kamera anschliessen.
Ich hatte zuerst auch alle meine div. Geräte (~ 15 St.) per WLAN mit meiner FritzBox verbunden. Teilweise musste ich dann mit mehreren Access-Points und Repeatern arbeiten, um Strecken zu überbrücken. Irgendwann habe ich dann mal Powerline ausprobiert und war schwer begeistert. Inzwischen habe ich alle nicht mobilen Geräte (Fernseher, SAT-Festplattenreceiver, NAS, Mediaplayer, AV-Receiver, IP Kameras usw.) per Powerline ins Netzwerk eingebunden. Dafür benutze ich Powerline Adapter von TPLink. Die funktionieren bei mir sehr zuverlässig und sind preisgünstig. Ein TP-Link TL-PA4010PKIT AV500 2-er Set gibt`s im Angebot schon mal für € 30,00. Über AV500 sind meine beiden Foscam Ausserkameras verbunden. Die Powerline-Übertragungsgeschwindigkeit (bei mir lt. Fritzbox ca. 180Mbit/s) reicht dafür. Für`s Wohnzimmer nutze ich einen AV1000 Adapter, der die über einen Gigabit-Switch angeschlossenen Geräte im Netzwerk bereitstellt. Im Arbeitszimmer ist dann der zweite AV1000 Adapter an die Fritzbox angeschlossen. Übertragungsgeschwindigkeit lt. Fritzbox ca. 700Mbit/s).

Gruß Jim
 
Zuletzt bearbeitet:

Jim_OS

Benutzer
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
514
Punkte für Reaktionen
86
Punkte
48
Dahua SD49225T-HN (http://www1.dahuasecurity.com/products/sd49225t-hn-6681.html)
> 2MP 25x Starlight IR PTZ Network Camera
> 1/2.8” 2Megapixel Exmor R CMOS
> Powerful 25x optical zoom
> Starlight technology
> Support H.265&H.264 Triple-streams encoding
> Max. 50/60fps@1080P, 25/30/50/60fps@720P
> IVS(Optional)
> Support PoE+
> IR distance up to 100m
> IP66

Preis-/Leistungsmäßig z.Z. wohl das Beste was man bekommen kann. Nachteil: In Deutschland nur bei sehr wenigen Anbietern zu bekommen und wenn dann nur zu einem sehr hohen Preis (~ € 700). Über Aliexpress gibt es die Kamera ab ca. € 330 (ggf. zzgl. Zoll und Mwst.).

Viele Erfahrungswerte incl. Beispielvideos findest Du z.B. hier: https://ipcamtalk.com/threads/dahua-2mp-25x-starlight-ir-ptz-network-camera-sd49225t-hn.16014/
Zur Info: Seit Ende Dezember gibt es die Dahua SD49225T-HN auch direkt (Verkauf und Versand) bei Amazon: https://www.amazon.de/Dahua-2MP-Sta...TF8&qid=1514210304&sr=8-29&keywords=dahua+ptz

Dort steht sie noch als vorbestellbar mit Preisgarantie (Preis stand heute: EUR 330,19). Ich hatte meine Anfang Januar sogar für ein paar Euro weniger dort bestellt und am WE ist sie bei mir angekommen. :cool:

Der Preis bei Amazon ist schon sehr interessant, da dieser normalerweise hier in D mind. € 500,00 beträgt. Bei Aliexpress liegt der Preis z.Z. bei ~ EUR 275,00, allerdings kommt die Ware dann aus China, es handelt sich um OEM Modelle und ggf. schlägt der Zoll noch mit 19 % Mwst. zu.
Ich habe keine Ahnung wo Amazon die Ware herbekommt, denn eigentlich verkauft Dahua nur über den Fachhandel und Amazon ist auf der Dahua Homepage nicht als Distribution Partner oder Händler gelistet. Ich bin mir auch nicht sicher ob der Preis nicht ggf. ein Fehler von Amazon ist. Wobei es mir jetzt egal ist. Ich habe meine ja bekommen. :D Es handelt sich auf jeden Fall um Originalware von Dahau, sprich kein OEM.

Ich bin jetzt dabei die Dahua einzurichten, allerdings wird man erschlagen von den ganzen Einrichtungsmöglichkeiten. ;) Auf jeden Fall ist die Dahua um Welten besser wie meine Cams von Foscam und bei dem Amazon Preis ist die Dahua SD49225T-HN meiner Meinung nach das Beste was man z.Z. zu diesem Preis hier in D (oder sogar Europa) kaufen kann! Kein Vergleich zu diesen ganzen "Billig-China-Cams", die unter den verschiedensten Namen und Bezeichnungen verramscht werden. :rolleyes:

Einen "Nachteil" der Dahua möchte ich aber gleich noch nennen: Das WebGUI ist nur in Englisch.

Wer also auf der Suche nach einer hochwertige IP Cam ist sollte ggf. schnell bei Amazon zuschlagen. ;)

Dahua SD49225T-HN Datasheet: http://www.dahuasecurity.com/asset/upload/download/SD49225T-HN_Datasheet_20171102.pdf

VG Jim
 
Zuletzt bearbeitet:

Jim_OS

Benutzer
Mitglied seit
05. Nov 2015
Beiträge
514
Punkte für Reaktionen
86
Punkte
48
Nachtrag
Ich hatte gestern noch vergessen zu erwähnen: Ich kann nichts dazu sagen wie gut die Dahua SD49225T-HN mit der Surveillance Station zusammenarbeitet, da ich diese inzwischen nicht mehr nutze und außerdem:
A) Ich nutze noch DSM Version 5.2-5967 Update 6 und somit Surveillance Station Version 7.1-4155
B) Für Alarmaufzeichnungen meiner Kameras nutze ich inzwischen die NAS Funktion einer Fritzbox, sprich Alarmvideos und -snapshots werden auf einen USB-Stick an der Fritzbox aufgenommen. Die Fritzbox ist eh durchgehend in Betrieb und mein Synology NAS wird nur noch als reines Datenarchiv für Filme und Musik genutzt und kann somit durchgehend im Standby bleiben - was mit aktivierter Surveillance Station ja (wohl) nicht möglich ist (auch wenn Alarmaufzeichnungen durch die Kameras z.B. nur Nachts erfolgen sollen).

Ich habe gestern nur mal kurz probiert ob sich die Dahua SD49225T-HN in der Surveillance Station Version 7.1-4155 einbinden lässt. Bei den unterstützen Kameras taucht die SD49225T-HN (noch) nicht auf, aber als ONVIF Kamera wird sie erkannt und lässt sich einbinden.

VG Jim
 

vater

Benutzer
Mitglied seit
14. Mrz 2014
Beiträge
326
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
@mavFG: Cooles Foto :) - Gehört dem Vogel nun das Copyright, weil der das Foto ausgelöst hat oder dir, weil es deine Kamera gewesen ist?^^ Da gab es doch letztens erst eine Diskussion wegen einem Affen-Foto.. =)
Spaß beiseite.

Nehmt ihr generell auf, um im Fall eines Diebstahls einen Nachweis zu haben (teilweise sicher gerichtlich schwer zu verwertendes Material)? Zumal man öffentlichen Raum ja nicht aufnehmen darf (gab ja dazu schon einige Threads). Ich habe großes Interesse an der Surveillance Station und der Kamera-Technik im allgemeinen. Aber welchen "echten" Mehrwert bringt es oder versprecht ihr euch?
 

mavFG

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2016
Beiträge
1.345
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
58
Also: da der Vogel auch unser Vogelfutter frißt, gehört er praktisch zum Inventar!

Grundsätzlich dient die Videoüberwachung in unserem Fall der Abschreckung, bzw. im eintredenen Falle der Beweissicherung. Der Garten ist in Hanglage im Wald, der Nächste Nachbar Luftlinie 2km entfernt. In den Wintermonaten kommt selten einer raus.
Das ganze Gartengrundstück (also die 26 Gärten) sind umzäunt und nur mit Schlüssel zugängig. Am Haupttor wird explizit auf teilweise Videoüberwachung hingewiesen, die betroffenen Gärten haben alle ein Zusatzschild.
Unsere Nachbern, also alle die im Bild der Kamera sind, haben außdrücklich darum gebeten, das die Kameras genauso ausgerichtet werden. Die Anlage ist mit einem Schlüsselschalter ausgestattet, das heißt, wenn wir im Garten sind, gibt es keine Aufnahme.

Was den Mehrwert bringt: Gegenfrage: welchen Mehrwert bringt SmartHome?? Sind wir mittlerweile so faul, das wir weder Licht noch Heizung manuell mit der Hand schalten können?:cool:
PS.: Ich habe auch SmartHome.. aber der eigentliche Mehrwert ist die Bequemlichkeit und bei der SS das Sicherheitsgefühl. Unser Garten wurde letzten Frühjahr von der Horde Jugednlicher verschont, die nur auf Zerstörung aus waren..
 

vater

Benutzer
Mitglied seit
14. Mrz 2014
Beiträge
326
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Ok. Ich versuche nur gerade dem eher subjektiven Zugewinn an Sicherheitsgefühl objektive Fakten an die Hand zu geben. :)
 

mavFG

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2016
Beiträge
1.345
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
58
ganz prakmatisch:
Wir haben im Garten alle Steckdosen und Lichtschalter der Serie 55 von Gira.. und die haben auch einen Schlüsselschaltereinsatz inkl. Kontrolllicht. Das Zylinderschloß ist ein Sicherheitsschlüssel-der von unserem Garten. Damit wird der Switch stromlos geschaltet, an welchen die 4 Kameras gehen. Keine Kameras - keine Aufnahme oder Überwachung auf der DS - Die Meldung kommt - keine Verbindung zur Kamera - das ist aber auch so gewollt. Läuft seit 2 Jahren völlig Problemlos. Noch bevor Synology mit dem Home-Modus kam.
Wenn ich mal wieder draußen bin. mach ich Fotos
 

BavariaR

Benutzer
Mitglied seit
02. Jan 2013
Beiträge
309
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Die Reolink RLC423 https://reolink.com/de/product/rlc-423/ macht wunderbare Nachtaufnahmen und hat ein 4 Fach optischen Zoom, in der Nacht wird dabei auch der IR Strahl gebündelt. 4-5K Auflösung zum vernünftigen Preis

CamBalcony-20180228-1937500686.jpg
CamBalcony-20180228-1938475065.jpg
 

power-dodge

Benutzer
Mitglied seit
06. Jan 2012
Beiträge
271
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

mal ne kurze Frage wozu braucht ihr eine Kamera mit PTZ?
Schwenkt diese dann im eingestellten Bereich hin und her?

Könnt Ihr vielleicht genau so gute Kamera wie die
beiden letzten ohne PTZ empfehlen?


Dankeschön
 

BavariaR

Benutzer
Mitglied seit
02. Jan 2013
Beiträge
309
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
RLC 411, das gleiche ohne PTZ https://reolink.com/de/product/rlc-411ws/.
Nein dauer Schwenken tut die bei mir nicht wegen Bewegungserkennung aber ich habe verschiedene programmierte Einstellungen die am Tag angefahren werden Zeitgesteuert weil ich unter Tags / Nachts den Focus auf unterschiedliche Grundstücksbereiche lege.

Auf dem Silbertablett kommt deine Wunschkamera auch nicht daher und montieren tut sie auch niemand für dich... wenn du dich etwas für die Empfehlungen interessieren würdest und dann mal selber aktiv schauen tätest was der Hersteller sonst so bietet dann hättest du das mit der RLC 411 selber raus gefunden!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ar-Al

Benutzer
Mitglied seit
10. Apr 2016
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Reolink RLC423 macht wunderbare Nachtaufnahmen und hat ein 4 Fach optischen Zoom, in der Nacht wird dabei auch der IR Strahl gebündelt. 4-5K Auflösung zum vernünftigen Preis
Die Kamera würde mir gefallen. Erst mit Deiner Empfehlung sehe ich, wie günstig "Motor" und "Zoom" zu bekommen sind.

Bei anderen Beschreibungen stört mich, dass das interne IR-Licht wohl nicht ausreicht und oftmals ein zusätzlicher IR-Strahler installiert wird. Das möchte ich nicht und Deine Fotos zeigen, dass das interne IR-Licht gut ausreicht, oder hast Du einen zusätzlichen IR-Strahler?

Bisher hatte ich nur HD (1920x1080) gesucht. Muss man immer mit 4K aufnehmen, oder reduziert man das auch?

Gibt es auch schon eine Bewegungserkennung und Verfolgung des Objekts bei Bewegung wie bei einer Drohne?
 

c0smo

Benutzer
Mitglied seit
08. Mai 2015
Beiträge
3.261
Punkte für Reaktionen
157
Punkte
129
Ja, bei einem guten Speeddome ist Autotracking mittlerweile völlig normal. Aber die Software sollte dann so ausgereift sein, dass bei PTZ Bewegungen keine Bewegungserkennung erfolgt. Ich sag mal bei namhaften Herstellern, Dahua, hikvision etc. geht's bei 700€ los. Das Maximum an Kameraspass hat man wohl mit einem Panorama Speeddome. Der hat 360grad Rundumblick und erkennt zu jeder Zeit und überall Bewegung und trackt diese.
 

BavariaR

Benutzer
Mitglied seit
02. Jan 2013
Beiträge
309
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
22
Die Kamera würde mir gefallen. Erst mit Deiner Empfehlung sehe ich, wie günstig "Motor" und "Zoom" zu bekommen sind.

Bei anderen Beschreibungen stört mich, dass das interne IR-Licht wohl nicht ausreicht und oftmals ein zusätzlicher IR-Strahler installiert wird. Das möchte ich nicht und Deine Fotos zeigen, dass das interne IR-Licht gut ausreicht, oder hast Du einen zusätzlichen IR-Strahler?

Bisher hatte ich nur HD (1920x1080) gesucht. Muss man immer mit 4K aufnehmen, oder reduziert man das auch?

Gibt es auch schon eine Bewegungserkennung und Verfolgung des Objekts bei Bewegung wie bei einer Drohne?

Auf dem Gelände gibt es mehrer Kameras mit IR, allerdings hat die RLC423 auch eine variable IR Steuerung und eine Iris Blende, die passt das an so dass es optimal ausgeleuchtet ist. Bei der Zoom Aufnahme sieht man nur die IR Beleuchtung der Reolink.

Die Kamera stellt mehrer Streams in unterschiedlicher Auflösung zur Verfügung und du kannst dann einstellen welcher Stream für was genutzt wird (Aufnahme, Live View, bei Bewegung, Remote Streaming zu Android etc..)

Die Reolink ist der Billigheimer der guten Qualitäts Kameras, da muss man irgend wo Abstriche machen, eine Tracking Funktion gibt es noch nicht, auch die Fokussierung ist etwas lahm... aber alles nur Kleinigkeiten.
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.