Benutzer mit iPad und per Browser nur ihre Daten?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

swoops

Benutzer
Mitglied seit
29. Okt 2009
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Hallo,

wir versuchen gerade unsere Synology für 30 Personen als Dropbox Ersatz zu konfigurieren.
1. Jeder soll mit einer App von seinem iPad zugreifen können und bspw Dateien in Drive oder etwas ähnliches
2. per Web-Browser kopieren können, damit er unterwegs Zugriff darauf hat.
Oder wie könnte die Dateiübertragung vom Heimrechner auf das iPad aussehen? (z.Bsp. eine mp3 oder ein Text-File oder ein Bild ....)

Nun meine Frage:
- Muss ich für jeden Nutzer einen eigenen gemeinsamen Ordner anlegen und nur jeweils ihm die Zugriffsberechtigung errichten (sehr umständlich und unübersichtlich)
- Oder könnte ich einen gemeinsamen Ordner erstellen und nur Unterordner freigeben? Also Person A sieht nur ihren Ordner und Person B diesen nicht.

Das Homes Verzeichnis, zeigt entweder nicht an, weil Zugriff verweigert, oder alle User? Das ist natürlich ungünstig.
Mache ich irgendeinen Denkfehler?

Wer kann mir helfen?

Danke schon mal
swoops
 

blurrrr

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.087
Punkte
248
"wir".... "ipad"..."30 Personen" und keine Kohle für wen, der es mal richtig macht (und auch weiss, was er da tut)... da geht's schon wieder los... ?

1) Bei aktivierten Home-Dirs stehen die auch entsprechend den Usern zur Verfügung - da muss nichts mehr angefasst werden(!)
2) Was sonstige Ordner angeht, Berechtigungen werden normalerweise entsprechend vererbt. Was Du beim "gemeinsamen Ordner" konfigurierst, das ist erstmal so. Wenn Du darunter noch alles aufbrechen willst, kannst Du noch die ACLs aktivieren.

Wünsche viel Erfolg! ;)
 

swoops

Benutzer
Mitglied seit
29. Okt 2009
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
Danke für Punkt 1 und 2, das werde wir uns anschauen, die Einleitung war überflüssig.

Übrigens machen wir das für einen kleinen Verein, der mit seinen privaten Geräten auf einer Vereinsinternen Synology ihre Daten organisieren will.

Danke für die Wünsche. Wir werden sehen :)
 

blurrrr

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.087
Punkte
248
Nö, die Einleitung war "genau richtig", denn "ganz offensichtlich" habt ihr mal so "gar keinen Schimmer" über banale "Grundlagen" - wie das dann sicherheitstechnisch aussieht, da mag man garnicht drüber nachdenken. Gibt vllt auch eine lokale IT-Bude, die ggf. (kostenlos) unterstützt, aber dieses "können wir doch alles selbst" und planlos rumfummeln... endet halt meist nicht so gut. Aber nach wie vor noch "viel Glück", ihr könnt es brauchen. Ende der Durchsage.
 
  • Haha
Reaktionen: swoops

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.724
Punkte für Reaktionen
489
Punkte
459
Ich empfinde den Ton auch nicht als angemessen.
Das ist ein User-Forum für Synology Geräte. Kein Profi-Forum für Konzern-Administratoren.
Jeder, der eine Synology besitzt, der darf hier Fragen stellen. Auch wenn man keine Synology Hardware besitzt darf man hier Fragen stellen. Man muss sich nur anmelden!

Wenn du in einem Auto-Forum unterwegs bist wirst du auch nicht "angemacht", wenn du nicht Schumacher mit Nachnamen heißt.

my2cents
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: geimist und swoops

blurrrr

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.087
Punkte
248
Jedem seine Meinung, kein Ding, aber wenn es nicht mehr "privat" ist und es eine größere Usergruppe betrifft, dann sollte man auch schon ansatzweise wissen, was man da tut, ansonsten wird die DSGVO (jepp - auch bei kleinen Vereinen.........) schon alles weitere erledigen. Hier mal kurz zum Kontext passend "nach dem aktuellen Stand der Technik"... heisst NICHT(!), dass man sich ein neues NAS hinstellt, sondern, dass man es "vernünftig" einrichtet und schützt. So einfach ist das nämlich... was hier ständig von den "Privatpersonen" vergessen wird (die hier immer ihren Senf dazu geben), ist schlichtweg die Tatsache, dass für Firmen (und ja, auch Vereine!) ein ganz anderes Maß angesetzt wird. Und vor Gericht wird ein "ja aber ich hab doch privat auch..." NIEMALS standhalten, das hat schlichtweg etwas mit Verantwortung zu tun, so einfach ist das.

Ist mir aber jetzt auch zu blöde, habt eure Meinung - steht euch ja auch selbstverständlich zu - aber halt hinterher nicht rumheulen, ganz einfach.

EDIT: Bitte auch nicht vergessen.. immer alle keine Kohle, aber "iPad" (ist immer GANZ wichtig!)
 
  • Angry
Reaktionen: swoops

Wollfuchs

Benutzer
Mitglied seit
06. Sep 2020
Beiträge
1.143
Punkte für Reaktionen
259
Punkte
159
wir wuerden gerne an unserem 20 PKW Fuhrpark die Bremsen wechseln.
Jetzt haben wir aber keine 17er Nuss fuer die Raeder. Koennen wir entweder eine 19er nehmen und paar Centstuecke reinklemmen
oder wir leihen uns vom Maler einen Englaender, der geht aber nur bis 15, ist aber alt und weitet sich schon.

Besser?

Die Ansage, 30 Leute per iPad auf eine Syno zu schicken und Grundlagen abzufragen, koennte schon kritisch stimmen.
Ist das ein Verein, der halt Sportbilder vom letzten Hallen-Limbo verteilt oder ne Firma, die eventuell hochsensible Daten
durch die Welt presst und sich damit ggf. selber schadet.

Ich finde die Frage legitim .. gleichwohl die Art .. naja, ich mag @blurrrr trotzdem ;*
 
  • Angry
  • Haha
Reaktionen: blurrrr und swoops

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.724
Punkte für Reaktionen
489
Punkte
459
Das hat ja nichts mit mögen oder nicht mögen zu tun. Es gibt halt solche und solche Reaktionen auf Fragen.
Ohne zu wissen, was das für ein Verein ist wird gleich unterstellt, das dieses und jenes gemacht wird was dann auch gleich hochgradig sicherheitsrelevant sein könnte.

Hier wird schließlich auch ohne Hinterfragen Leuten empfohlen, Kondensatoren und Widerstände in DSen zu löten, damit die wieder laufen. Erzähl das mal den Jungs vom Elektronik-Forum, da bekommen die nen Krampf.

Die Eingangsfrage zielt zudem ganz klar auf Synology Spezialwissen zu Home Ordnern und deren Möglichkeiten bzw. Berechtigungen bzw. Spezialitäten.

Ihr möchtet vermutlich nicht, dass ich euch ein paar eurer älteren Posts zu diesen Themen ans Licht hole, wo ihr auch noch dumm und unerfahren wart, nehme ich an.
 
  • Like
Reaktionen: swoops

swoops

Benutzer
Mitglied seit
29. Okt 2009
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
12
ich bin dann mal hier draußen. Diese Überheblichkeit bringt mich nicht weiter und wir werden anderswo Hilfe finden.
 

blurrrr

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.087
Punkte
248
Ja nu, mal wen kommen lassen, der es "mal eben" korrekt macht ... k.a. maximal ne Stunde... mit Rest-Konfig (um die sich bei dem "Verein" ( :p ) eh keiner Gedanken macht) von mir aus auch 2 Stunden... dann auch mal ein etwas höherer Stundensatz... sagen wir mal 150€/Std (damit es auch "glatt" aufgeht), wären zusammen 300€... mal durch alle Vereinsmitglieder geteilt... stolze 10€/Mitglied und das vermutlich über einen Zeitraum von? Joar, doch... einige Jahre. Die weitere Umrechnung spar ich mir jetzt mal (ist eh schon peinlich genug). Jetzt überlegen wir nochmal "ganz kurz" was so ein iPad kostet? Geeeeenaaaaauuuuuu!... und dann wird es so richtig schäbig... Das erinnert mich dann an Firmen mit ~50 Mitarbeitern, wo ein neuer Server VIIIIIIEL zu teuer ist (absolute Sparversion!), aber der Firmenwagen mit ner Leasingrate von 1200€/Monat mal so GAR kein Problem darstellt.

Das hat mit "Überheblichkeit" maximal auf einer Seite etwas zu tun, nämlich in Punkto Selbstüberschätzung bzw. einem "nicht eingestehen".

@Puppetmaster es geht nicht um "hochgradig", sondern um die DSGVO und deren rechtlichen Folgen. Daten weg? Selbst gemacht? Keine paar Euros für eine Fachkraft gehabt? Alle rennen mit iPads rum (oder wat weiss ich)... Da wird kein Gericht ein Nachsehen haben... never. Es geht schlichtweg um "Verantwortung", welche man gegenüber dem Datenbestand hat, nur juckt das nicht, sondern lieber geil noch ein iPad mehr, so sieht es nämlich i.d.R. aus (das ist jetzt alles allgemeiner Natur und nichtmals auf diesen Thread bezogen).

Ich formulier es auch gerne "leichter": Porsche Motor in den ollen Trabi, yeah! Bremsen? Sch.... auf Bremsen, wir brauchen mehr PS, damit wir es auf der Autobahn mal so RICHTIG "krachen" lassen können (das "krachen" wurde schon ganz bewusst so gewählt und ich denke, die Anspielung ist klar). Verzicht auf Sicherheit (Verantwortung!) zu Gunsten von mehr ... Spielkram. Kann man privat alles machen, sobald es das private verlässt, ist ganz einfach Schluss mit lustig.

Ihr möchtet vermutlich nicht, dass ich euch ein paar eurer älteren Posts zu diesen Themen ans Licht hole, wo ihr auch noch dumm und unerfahren wart, nehme ich an.

Jou... mach mal (aber bitte in einem neuen Thread), das wird bestimmt lustig ?

@swoops Sorry, bin halt nicht so der Mensch für's blumige, aber Du solltest Dich vielleicht doch nochmal in Ruhe mit der DSGVO beschäftigen. iPads finden alle toll, nur wenn was mit den Berechtigungen schief läuft, oder wenn von der Kiste Daten abgezogen werden (und ggf. veröffentlicht werden), wird man mit Sicherheit Dich/Euch an den Pranger stellen, denn dann hätte man mit Sicherheit gern auf das ein oder andere verzichtet, damit genau "dieser" Umstand nicht eingetreten wäre (mal ganz ab von der DSGVO...). Und "Ich will aber nichts von meinen Verpflichtungen hören und deswegen geh ich jetzt!" ist auch irgendwie nicht so sauber, aber ok, jedem das seine.
 
Zuletzt bearbeitet:

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.724
Punkte für Reaktionen
489
Punkte
459
Um welche Daten geht es denn hier @blurrrr ?
Ich habe bisher nur mp3, Textfile, Bild gelesen. Woraus schließt du jetzt so messerscharf, dass diese Daten der DSGVO unterliegen?
Genau, kannst du gar nicht wissen, ohne mal zu fragen, worum es denn da genau geht.
Bitte, schreibe doch mit diesem Sermon auch alle Photostation Nutzer an. Ggf. haben die öffentliche Alben und gestatten ihren Nutzern sogar das Hochladen von Bildern.

Ich find's beizeiten einfach nur ein ganz klein wenig vermessen solche Antworten herauszuhauen.

Ach ja, und diese Spezialisten an die man sich wenden soll, ja nu, da kenne ich sogar auch ein paar, die rufen ähnliche Stundensätze wie die von dir genannten auf. Persönlich würde ich die bei mir keine Glühlampe wechseln lassen.
Und leider sind das nicht einmal Ausnahmen, bei allem was ich da schon gesehen habe.

Aber gut. Für mich ist das nun auch beendet. Thema erst einmal erschöpft.
 

blurrrr

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.087
Punkte
248
"Bild" reicht schon völlig aus. "Texte" werden mitunter Namen und Beziehungen zu etwas enthalten. mp3 wird "vermutlich" (wie sonst zu 99,999999999%) irgendwelche geklaute (oder "sicherheitskopierte"... :ROFLMAO: ) Musik sein... kann mich aber natürlich auch irren ;)

"Alle" Photostation-Nutzer wäre ja auch nicht korrekt (auch wenn das öffentliche Bereitstellen von Bildern dritter vorher genehmigt werden müsste). Was allerdings Vereine und Firmen angeht, so sieht das halt schon wieder anders aus (anders natürlich bei unterschriebenen Bildabtretungsformularen von Veranstaltungen).

Was die Spezis angeht, jo, da haste wohl recht, aber schwarze Schafe gibt es immer (und wird es immer geben), das ist aber nicht nur im IT-Bereich so. Als Hilfestellung könnte man z.B. einfach mal auf der Syno-Seite nach den Syno-Partnern schauen.... oder ist das SO abwägig? :unsure:
 

Puppetmaster

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
03. Feb 2012
Beiträge
18.724
Punkte für Reaktionen
489
Punkte
459
Nein, ein Bild reicht eben nicht einfach so aus!
Vielleicht ist es der Verein der Landschaftsfotografen oder der Pilzfreunde.
Oder der Vogelkundler, die sich Soundfiles der Eulenlaute der letzten Vollmondnacht bei Castrop-Rauxel zusenden wollen.

Es ändert nichts: du weißt es nicht!
 

blurrrr

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.087
Punkte
248
Meinst Du etwa, dass die Pilze keine Rechte hätten? Das ist jetzt aber schon übelst diskriminierend... ?

Guck Dir Bilder von Vereinen an... die haben "alle" eine Schnittmenge (egal was sie machen) und - wie man es auch jetzt wieder erlebt hat - so penibel ist da "niemand", weil das noch zu sehr im privaten hängt. Doof nur, dass Vereine halt schon quasi wie Firmen gehandelt werden was die DSGVO angeht.

Castrop is hier übrigens (mittlerweile) ums Eck ;)
 

Renalto

Benutzer
Mitglied seit
19. Jul 2015
Beiträge
198
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
mp3 wird "vermutlich" (wie sonst zu 99,999999999%) irgendwelche geklaute (oder "sicherheitskopierte"... :ROFLMAO: ) Musik sein...
Ist ja schön das du in der DSGVO so bewandert bist. Leider scheinst du aber nicht zu wissen das du dich mit deiner Aussage zu den mp3's auch auf sehr dünnem Eis bewegst.
 

blurrrr

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.087
Punkte
248
@Renalto das würde ich so nicht sagen, ist aber alles eine Frage der Erfahrung. Kann sein, dass Du eben genau derjenige welche (vorhin erwähnte) Vogelkundschaftlicher bist, alles möglich. Die Erfahrung (über 30 Jahre) zeigt allerdings, dass wenn jemand von "mp3" spricht, es sich i.d.R. (deswegen auch nur "99,999999999%" und nicht 100%) um eben jenes welches (obiges) handelt. Ich spreche hier "niemandem" ab, dass man sich ggf. seine CDs digitalisiert, um sie auf dem MP3-Player, im Auto, oder einfach nur auf dem Handy zu haben. Mit Sicherheit nicht! Damit würde ich ja sofort jeden zum Verbrecher erklären ? Punkt ist einfach, dass sich sehr viele Menschen eben eine "Sammlung" anlegen.. teils aus aufgenommenen Dingen, teils aus digitalisiertem Eigentum und teils halt vom Bekannten, der da mal was auf einem USB-Stick mitgebracht hat (gilt natürlich auch ebenso für Filme). Also nur eine Zahl basierend auf persönlichen Erfahrungswerten.... :)
 

Renalto

Benutzer
Mitglied seit
19. Jul 2015
Beiträge
198
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Deine Erfahrung in allen Ehren, die kannst du aber nicht auf den Einzelfall anwenden. In einem öffentlichen Forum können dir solche Aussagen mächtig ans Bein laufen. Deshalb wäre es vielleicht vernünftig wenn wir alle den erhobenen Zeigefinger wieder in die Tasche stecken.
 
  • Like
Reaktionen: blurrrr

blurrrr

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
23. Jan 2012
Beiträge
6.204
Punkte für Reaktionen
1.087
Punkte
248
Haben wir doch schon, ist doch schon durch das Thema, hast es halt wieder aufgewärmt ?
 
  • Like
Reaktionen: Renalto

Marc

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
17. Dez 2006
Beiträge
190
Punkte für Reaktionen
200
Punkte
93
Ich schließe den Thread, weil er völlig off-topic gelaufen ist.

Das Forum soll bei technischen Fragen gleich welcher Art eine Anlaufstelle für jeden bieten.

Es geht nicht um die Bewertung, ob jemand auf Grund seiner Position oder Kenntnisse eine Frage stellen darf oder das jemand anderem überlassen sollte. Das ist aus der Ferne nicht zu beurteilen. Sicherlich ist ein Hinweis erlaubt, wenn es Sicherheitsbedenken gibt, das darf aber nicht dazu führen, dass Nutzer sich angegriffen fühlen und nicht mehr trauen, hier Fragen zu stellen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat