Backup von Remote RS zu lokaler RS — wie?

gczychi

Benutzer
Mitglied seit
25. Sep 2014
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
ich möchte die Daten holen, nicht pushen, da das Netzwerk der in Frage kommenden lokalen RS keine eingehenden Verbindungen erlaubt.

1. Versuch – mit QuickConnect
Ich kann mit einem QuickConnect-Konto von extern auf die lokale RS zugreifen, kann aber in keinem mir bekannten Backup-App (HyperBackup, rsync) über QuickConnect die lokale RS ansprechen. Oder habt ihr da eine Idee?

2. Versuch — ssh & rsync
Habe die remote RS so eingerichtet, dass ich von lokal auf die Remote RS zugreifen kann mit ssh user@remote.domain.tld. Das funktioniert gut.
Jetzt könnte ich ein lokales bash-script laufen lassen, das mit rsync die Dateien holt. Zumindest theoretisch…
Bekomme immer wieder Fehler und kann nicht heraus finden wieso:
rsync -anv ssh remoteuser@domain.tld:/volume1/pathaufremoteRS/ -p 22 /volume1/pathauflokalerRS/ Unexpected remote arg: remoteuser@domain.tld:/volume1/pathaufremoteRS/ rsync error: syntax or usage error (code 1) at main.c(1627) [sender=3.1.2]

Hat jemand eine Idee?

Lieben Dank und viele Grüße,
Gary
 

synfor

Benutzer
Sehr erfahren
Mitglied seit
22. Dez 2017
Beiträge
6.704
Punkte für Reaktionen
878
Punkte
228
ich möchte die Daten holen, nicht pushen, da das Netzwerk der in Frage kommenden lokalen RS keine eingehenden Verbindungen erlaubt.
Heißt also, du willst die entfernte auf die lokale sichern und da bei der lokalen nur QC geht und das nicht jede Anwendung unterstützt, muss die lokale RS die Daten von der Entfernten holen. Richtig?

  1. Es geht halt nicht alles über QC.
  2. Was denn nun, willst du die lokale auf die externe sichern oder umgedreht?
 

gczychi

Benutzer
Mitglied seit
25. Sep 2014
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Externe auf die Lokale sichern, da die Lokale keine eingehenden Verbindungen zulässt (außer QC).
Oder das Backup auf der Externen mit QC starten, wenn das (einfacher) geht.
 

gczychi

Benutzer
Mitglied seit
25. Sep 2014
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also, habe ein Teil des Problems gefunden: Read the Docs. In rsync wird der Switch -p für "preserve permissions" verwendet. Wenn man jedoch einen custom ssh Port mitgeben will, muss man via -e die remote shell definieren. In dieser Definition kann man den aus SSH bekannten -p Switch verwenden:

Code:
rsync -anv -e "ssh -p 1234" user@remotehost:remotedir localhost:localdir

Wenn ich diesen Ausdruck verwende bekomme ich ein SSH-Problem, da Synology etwas ganz eigenes mit den SSH Keys macht; beispielsweise gibt es kine normalen home-verzeichnisse und es ist nicht klar wo die authorized_keys und die anderen Dateien im .ssh-verzeichnis hinkommen.

Weiß hier jemand Rat? Wie kann ich die Keys generieren und wo kann ich sie speichern, damit ich per ssh - ohne password - auf die RS komme?
 
NAS-Central - Ihr Partner für NAS Lösungen
NAS-Central - The Home of NAS

Kaffeautomat

Wenn du das Forum hilfreich findest oder uns unterstützen möchtest, dann gib uns doch einfach einen Kaffee aus.

Als Dankeschön schalten wir deinen Account werbefrei.

:coffee:

Hier gehts zum Kaffeeautomat 

Hosted by netcup