Backup einer DS216+II auf DS209+

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Hallo mit´nander,

Bisher habe ich die Daten meiner DS216+ auf einzelne externe Festplatten gesichert.

Nun habe ich meine abgestellte DS209+ wieder entdeckt, diese mit diesen 2 x 4TB Backup Platten im RAID_0 Verbund installiert, so daß einem Backup meiner DS216+ nichts mehr im Wege steht.

Aber denkste... es gab und gibt hier kein Hyperbackup (DS209+ mit DSM 4.2)

Nun zu meiner Frage an Euch: welche Varianten des Backups meiner Daten von DS216+ auf die alte Krücke DS209+ stehen hier zu Verfügung aber welche ist auch praktikabel :confused:

Vielen Dank für TIPPS vorab
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Habe mittlerweiile ein backup mittels rsync gestartet was aber auf der DS209+ zu 99% CPU auslastung führt und sehr langsam ist.

Gibt´s da keine effektive Lösung für mich?
 

Iarn

Benutzer
Mitglied seit
16. Jun 2012
Beiträge
2.484
Punkte für Reaktionen
59
Punkte
88
Wie oft machst Du Dein Backup? Wenn nicht zu häufig, wäre es das einfachste, auf Deiner leistungsstarken Syno eine Remote Verbindung zu Deiner alten Synology einzurichten(ich würde FTP verwenden, das muss aber auf der 209+ aktiviert werden) und dann in der File Station die zu suchenden Ordner auf die Remoteverbindung zu ziehen.

Ansonsten würde ich Dir Ultimate Backup ans Herz legen: https://www.synology-forum.de/showthread.html?78115-Ultimate-Backup
Braucht aber etwas Zeit, sich da rein zu fuchsen
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
5.527
Punkte für Reaktionen
269
Punkte
183
es gibt zwar kein Hyperbackup, aber die App Backup and Restore gibt es doch bei DSM 4.2
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
@larn,

Zu meiner Schande muß ich gestehen daß ich nicht sehr oft Backups anfertige, aber so alle 6 Monate wird hinkommen.
Habe zusätzlich den Replicationservice aktiviert, allerdings aktiv für die wichtigsten aller Daten.

Seite gestern habe ich die Sicherung über rsync gestartet und habe knappe 800GB von 3,5TB gesichert.
Dabei ist die DS209+ allerdings bei 99% CPU-Last was mir gar nicht gefällt.

An FTP hatte ich bereits gedacht, aber die Auswahl gibt es bei Hyperbackup nicht. schon gar nicht bei einem Restore.
Werde mir wohl oder übel mal die Ultimate Backupversion ansehen und hoffen dass die Version auch auf der alten DSM-Version (4.2) läuft.

@otto,
ja das gibt es, aber es gibt weder die Funktion eine andere DS zu sichern noch für ein Restore.

Mir wäre vor allem an einer CPU-Lastfreien Lösung gelegen, nur so ist auch eine akzeptable Geschwindigkeit erzielbar.
Das heisst also die Daten auf dem Arbeitstier (DS216+) zusammenfügen und dann rüberschieben per was auch auch immer.

Im Notfall soll das Spiel natürlich auch in der Rückrichtung funktionieren!
 
Zuletzt bearbeitet:

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
5.527
Punkte für Reaktionen
269
Punkte
183
also eine andere DS auf die 209 zu sichern, dazu nimmt man das was die andere DS anbietet. Also wenn es etwas neueres ist, dann Hyperbackup zum Bsp.
Oder verstehe ich dich falsch?
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Auf der DS216+ ist bereits Hyperbackup - auf der DS209+ nicht.

Hier habe ich rsync aktiviert um das Backup rüber zu bekommen via Hyperbackup.
Auch via Webdav sollte das funktionieren, klappt aber irgendwie nicht.

Die Ressourcen der DS209+ sind dabei aber dermaßen ausgereizt daß es keinen Spaß macht zuzusehen wenn das Backup 2-3 Tage brauch je nach Datenmenge halt.

Ich meine im Prinzip wird das Backup auf der Neuen Maschine angefertigt und soll nur auf der älteren gesichert werden, also eigentlich wie auf einem stinknormalen USB-Backup aber es ist sehr mühsam weil zu langsam.
Will gar nicht wissen was wäre wenn ich das Restore starten muß.

Warum mache ich kein Backup auf USB? ganz einfach ich habe 2 4TB Festplatten und in der DS209+ mit RAID0 sind das dann 7,5TB verfügbarer Platz.
Stecke ich die 2 Platten aber in der USB-Adapter habe ich nur 2 x 4TB Festplatte in Hardware wo es sich mit dem Platz nicht ausgeht.

Hoffe man versteht es nun besser.
 

ottosykora

Benutzer
Mitglied seit
17. Apr 2013
Beiträge
5.527
Punkte für Reaktionen
269
Punkte
183
Dann geht es schon?
Hyperbackup braucht es doch nur an der Quelle
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Nein, hier benötigt man auf der remote-station hyperbackup-vault am laufen.

Das Backup ist nun beendet hat aber 1Tag 18Std 25Minuten gebraucht :(
Will gar nicht wissen wie lange da das Restore braucht.
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Ja schonklar so habe ich es ja auch gelöst, aber es frisst zuviel Ressourcen auf der DS209+
Dsa ist ja genau die Problematik die ich angesprochen habe.

Ein Beitrag weiter oben steht wie lange es gedauert hat :((
 

tschortsch

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2008
Beiträge
1.563
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
64
Ich hab genau das gleiche Szenario: Backup von einer DS415+ mit Ultimate Backup auf eine DS209+ nur mit Rsync.
Ja stimmt schon die DS209+ ist dabei immer ausgelastet. Stört mich aber eigentlich nicht da mit Rsync incrementelle Backups erstellt werden. Das heißt wenn das erste Backup durch ist werden nur noch die Änderungen gesichert.

Zusätzlich schaltet sich die 209+ automatisch Mo und Fr ein und dann schiebt die 415+ die neuen Daten rüber. Das Zeitfenster in der sich die 209+ einschaltet und das Backup der 415+ startet hab ich passend gewählt, nach dem fertigen Backup sagt die 415+ der 209+ noch sie soll sich herunterfahren oder nach 6 Stunden schaltet ise sich selber ab.

So läuft das voll automatisch ohne daß ich mich darum weiter kümmern muß.

In deinem Fall mußt du halt mal die 209+ für mehrer Tage laufen lassen, alle weiteren kleineren Änderungen gehen erheblich schneller.
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Okay daran hab ich noch gar nicht gedacht.

Muss ich mir mal genauer ansehen. Danke für den TIPP :cool:

Ehrlich gesagt wusste ich gar ned dass ich die DS209+ automatisch starten lassen kann :confused:
 

tschortsch

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2008
Beiträge
1.563
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
64
Über den Taskplaner kannst du Zeiten planen zu denen gestartet (und heruntergefahren) werden muss.
(Noch konfortabler wäre WOL aber das geht mit der 209+ oder wenn doch hab ich das nicht genommen da sie sonst nicht mehr per WOL erreichbar ist wenn sie zwischendurch stromloas war)
 

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Das seh ich mir sehr gerne an.
Nochmals vielen Dank an Dich !

So habs mir nun angesehn, komm da aber zu keinem vernünftigen Ergebnis.
Wie stell ich das dort ein?
Kannst Du mir da bitte mal nen SC schicken ?

Ich meine vorwiegend an der DS209+ damit die auch automatisch hochfährt.
 
Zuletzt bearbeitet:

tschortsch

Benutzer
Mitglied seit
16. Dez 2008
Beiträge
1.563
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
64
*extra zum server gegangen um ihn zu starten* ;)
Screenshot_2020-04-30 DS 209 Woodis(1).png
Screenshot_2020-04-30 DS 209 Woodis(2).png

Hier siehst du auch das ich den Herunterfahren Task gar nicht aktiv habe, die 415+ sendet den Befehl zum herunterfahren. So ist auch nicht die gefahr das sich dei 209+ selsbt herunterfährt wenns mal etwas länger dauert

EDIT:
Erstellt wird der Eintrag unter Hardware:
Screenshot_2020-04-30 DS 209 Woodis(3).png
 
Zuletzt bearbeitet:

Netranger

Benutzer
Mitglied seit
23. Nov 2008
Beiträge
658
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
42
Wow, na das nenn ich mal richtig Unterstützung :eek:

vielen vielen Dank nochmals !

Gruß Mike