AVM Streaming Stick - Geräte mit USB-Eingang über WLAN an UPnP koppeln

coolhot

Benutzer
Mitglied seit
01. März 2009
Beiträge
926
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das klingt nach einer tollen Idee. Mit einer neuen Firmware für die FB 7270 und einem Tool zum umprogrammieren eines FRITZ!WLAN USB Stick v1.1 ermöglicht es AVM Geräte mit USB-Anschluss (LCD-TV, DVD-Player, TFT-Bilderrahmen...) per WLAN an das Heimmediennetz (UPnP, WebDAV) zu koppeln. Hoffentlich mit dem UPnP/DLNA-Server von Synology kompatibel.
 

CFK77

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zurzeit wird es mit der NAS-Modellen von Synology wohl nicht gehen. Hier mal ein Auszug der Infodatei:

Einen USB-Speicher, der an der FRITZ!Box angeschlossen ist, als Quelle nutzen:

Schließen Sie einen USB-Speicher (z.B. USB-Festplatte oder USB-Speicherstick) an
Ihre FRITZ!Box an. Anschließend sind alle Inhalte des USB-Speichers über AVM
Streaming Stick verfügbar.

--------------------------------------------------------------------------------

Eine UPnP-Medienfreigabe als Quelle nutzen:

Voraussetzung: Windows XP oder Vista (deutsch), Windows Mediaplayer 11
Aktivieren Sie die Windows-Medienfreigabe, indem Sie den Windows Mediaplayer
starten und dort den Haken unter
Medienbibliothek/Medienfreigabe/Medienfreigabe aktivieren setzen. Wählen Sie
anschließend die Schaltfläche "Einstellungen" und aktivieren Sie den Punkt
"Neue Geräte und Computer automatisch erlauben".

Bestimmte Musiktitel für StreamingStick freigeben: In der Medienbibliothek des
Windows Mediaplayers den gewünschten Titel mit der rechten Maustaste anklicken
und "Bewertung" wählen, dort "5 Sterne" eintragen.

Wählen Sie nun in der FRITZ!Box unter "NAS/Streaming Stick" den Punkt
"Einen UPnP AV Mediaserver im Heimnetzwerk als Quelle nutzen".

Anschließend sind alle mit 5 Sternen bewerteten Musiktitel über AVM Streaming
Stick verfügbar.

--------------------------------------------------------------------------------

Webdav/Online-Festplatte als Quelle nutzen:

Zunächst muss der Online-Speicher auf der FRITZ!Box Oberfläche unter
Speicher(NAS) aktiviert werden. Anschließend müssen die Zugangsdaten für den
persönlichen Online-Speicher eingestellt werden. Für die Nutzung des
Online-Speichers muss ein USB-Speicher als Zwischenspeicher an der FRITZ!Box
eingesteckt sein.
Auf dem eigenen Online-Speicher muss ein Verzeichnis mit dem Namen
"StreamingStick" angelegt werden. Alle Dateien, die unter diesem Ordner
verfügbar sind, werden später über AVM Streaming Stick erreichbar sein.

Die Einstellungen für den Online-Speicher übernehmen.

Unter NAS/Streaming Stick muss nun die Einstellung "Das Verzeichnis 'Streaming
Stick' aus dem oben eingestellten Online-Speicher als Quelle nutzen" vorgenommen
werden.

Anschließend sind die Inhalte des Online-Speichers über AVM Streaming Stick
erreichbar.

--------------------------------------------------------------------------------

LED-Belegung

Die folgende LED-Belegung am FRITZ!WLAN USB Stick gilt, wenn dieser
als AVM Streaming Stick genutzt wird:

WLAN-LED USB Zustand
1x Blinken aus keine Stick&Surf Daten
2x Blinken aus WLAN nicht verbunden.
3x Blinken aus WLAN verbunden
Blinkt an Massenspeicher-Emulation gestartet, WLAN blinkt bei
Datenübertragung.



Für die UPnP-Medienfreigabe ist XP oder Vista mit WMP11 notwendig --> also nix für die Synology-Modelle.

Ich habe es mal mit meinem DVD-Rekorder und einem USB-Stick an der USB-Schnittstelle ausprobiert. Die WLAN-Verbindung wird bei mir zwar mit dem geflashten Stick hergestellt (3xBlinken), aber der DVD-Rekorder erkennt den USB-Stick nicht .
 

coolhot

Benutzer
Mitglied seit
01. März 2009
Beiträge
926
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da bei mir die AVM FritzMedia 8040 (maxdome) seit dem Update der DS auf DSM 2.2-948 auch den Syno-DLNA-Server erkennt bin ich da nicht ganz so pessemistisch. Ein Versuch wär es wert. Ich habe einen Philips DVD-Player der von einem normalem USB-Speicher-Stick fast alles frisst. Sofern der FritzWLAN-Stick die DS findet würde der Rest wahrscheinlich auch funktionieren. Kann´s aber nicht testen da ich keinen FritzWLAN-Stick habe - bei mir ist alles verkabelt und WLAN aus. Mag mir jemand einen Stick zum Testen zur Verfügung stellen? ;)

Oder hat das vielleicht schon jemand zum laufen gebracht?
 

Matthieu

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
03. November 2008
Beiträge
13.085
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
334
Der WMP ist auch nur ein UPnP-Server und Client ... und ein lausiger noch dazu. Ganz so schlecht stehen die Chancen also nicht ... nur schade das es keine kabelgebundene Version gibt, denn HD mittels WLan ist nicht lustig :D

MfG Matthieu
 

CFK77

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bestimmte Musiktitel für StreamingStick freigeben: In der Medienbibliothek des
Windows Mediaplayers den gewünschten Titel mit der rechten Maustaste anklicken und "Bewertung" wählen, dort "5 Sterne" eintragen.

<-- aber wie sieht es mit dieser Forderung aus?

Ist das Bewertungssystem ein Standard, den jeder UPnP-Server beherrscht?
 

stonegate

Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2009
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich lese seit ca. 4 Stunden Forenbeiträge und irgendwie ging mir noch kein "Licht" auf. Respektive, ich finde den Fehler nicht.

Ich möchte den AVM WLAN Stick als Streaming Stick an meinem DVD Player nutzen.

Ich habe den Stick erfolgreich unter XP 32 bit (Vista und W7 gingen nicht / beides 64 bit) umgeflasht und per Stick and Surf an der Fritz Box 7270 aktiviert.

Dann habe ich den Stick in den DVD Player gesteckt. Er verbindet sich mit der Fritz Box.

Dann habe ich die Konfiguration in der Fritz Box und des Windows Media Players gemacht.

Ich möchte per UPnP auf meine Videos am PC zugreifen.

Jetzt habe ich gelesen man muss alle Videos mit 5 Sternen bewerten - gut, habe ich auch gemacht. Ich habe auch eingestellt das neue Geräte automatisch zugelassen werden.

Es wird auch ein "unbekanntes Gerät" angezeigt - allerdings ist die MAC Adresse nicht die aufgedruckte am USB WLAN Sticks, aber vielleicht ändert AVM die ja auch wenn man ihn umflasht (ehrlich gesagt k.a.) Die MAC Adresse ist aber 100%ig der Stick selbst.

Nun meine Frage: Der DVD player sagt "Read USB" und springt dann sofort aus dem Menü wieder raus. Er findet einfach keine Inhalte.

Ich habe schon die Kennwort Anforderung ausgeschaltet (in den Media Streaming Optionen) - aber keine Besserung. Der Stick findet einfach keine Inhalte.

Stelle ich es ein, das ein an der FritzBox angeschlossener USB Stick (Speicher) die Inhalte bereitstellen soll und nicht der UPnP Mediaserver, dann geht das Streaming problemlos. Es happert also irgendwo zwischen Media Player und DVD Player.

Die Medienfreigabe habe ich bereits vom Laptop getestet, ich konnte problemlos die freigegebenen Ordner ansehen.

Nun meine Frage, was mache ich falsch? Bzw. was muss ich evtl. beachten? Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Und diese 2 Sätze verstehe ich ehrlich gesagt nicht:

2) Über UPnP kann nur eine feste Kategorie (5 Sterne) auf der ersten im
Heimnetzwerk gefundenen Windows.-Medienfreigabe genutzt werden.
3) Die drei Inhaltequellen können momentan nur alternativ genutzt werden.

Was ist die "erste im Heimnetzwerk gefundene Medienfreigabe" ? Bezieht sich das auf mehrere PCs falls man mehrere Computer freigeben will ?

Von welchen "drei Inhaltequellen" wird hier gesprochen?

Ich wäre froh wenn irgendjemand, der es bereits geschafft hat mit dem WMP ein Streaming auf seinen DVD Player zu bekommen, mir kurz eine stichpunktartige Anleitung oder Hilfestellung zukommen lässt wo mein Fehler liegt.

Vielen lieben Dank bereits im Voraus.

Stoney
 

catcatcher

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2010
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

welchen Philips nutzt du? Mein DVP3260 mit der 12er FW erkennt den Stick nicht.

Gruß cat
 

coolhot

Benutzer
Mitglied seit
01. März 2009
Beiträge
926
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Weitere Infos zum AVM Streaming-Stick auch im IPPF. Z.B. hier.
 

catcatcher

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2010
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

danke, aber da steht leider nur drin, wie man die Probleme behebt, die ich bisher beseitigt/gelöst habe (Win 7 x64 und Stick Control), aber bei den anderen scheint die Erkennung am Player zu funzen, mein Player kann ich gar nicht auf USB umstellen, da sagt er immer "Eingabe nicht möglich". Also wird der Stick erst gar nicht vom Player erkannt :( :(

Gruß cat
 

DSL-Hexe

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
01. April 2008
Beiträge
659
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
44
Ich habe mit dem Streaming Stick auch rumexperementiert und wollte das der Streaming Stick die Mediadateien auf dem NAS übermittelt.

Reihenfolge wie ich das gemacht habe:

1. Webdav auf dem NAS nach dieser Anleitung eingerichtet --> http://blog-das-oertchen.de/de/blog/2009/10/03/sonstiges-webdav-zugriff-auf-eine-synology-nas
2. Meine Mediadaten auf Public kopiert
3. Fritz!Box 7270 geflasht mit der Labor Firmware Version xx.04.80-165404
4. WebDAV in der Fritz!Box 7270 eingerichtet und hat den Online-Speicher eingebunden kann ich auch darauf zugreifen mit dem PC unter der Adresse http://fritz.nas
5 Streaming Stick fertiggestellt
6. Streaming Stick am Samsung UE37B6000 Fernseher angeschlossen
7. Streaming Stick hat Verbindung mit der Fritz!Box 7270
8. Nur 1 MP3 auf dem Fernseher (Fly FRITZ! Fly.mp3) zu sehen aus dem Internen Speicher der Fritz!Box 7270
9. Der Speicher im NAS war leider nicht zu sehen
Wäre ja auch zu schön gewesen wenn es so klappen würde, leider scannt der Media Server der Fritz!Box 7270 nicht den Online-Speicher.

Weiteres vorgehen:
1. Suche mit Telnet wo der Fritz!Box 7270 Mediaserver gesagt wird welchen Speicher er durchsuchen soll nach Mediadateien. Im momennt wird nur der interne Speicher und der USB-Speicher nach Mediadateien durchsucht und in der Datenbank angelegt. Bestätigt durch AVM
2. Anfrage bei AVM "Ob in naher Zukunft auch andere Mediaserver unterstützt werden mit dem Streaming Sick" und "ob der Online-Speicher auch nach Media Dateien durchsucht werden kann".
3. Als Antwort bekam ich "Sie wollen erst einmal den Streaming Stick dieses Jahr in die normale Firmware einbauen und danach wird es wohl wieder Labor Versionen vom Streaming Stick geben mit neuen Features". Das ist im Moment nicht gerade befriedigend für mich.
Eventuell gibt es ja hier ein paar Cracks die mir bei der Suche helfen könnten wo denn dem Media-Server der Fritz!Box 7270 gesagt wird welchen Speicher er nach Media Dateien durchsuchen soll. Dann könnten wir gemeinsam schauen ob das funktioniert mit dem WebDAV Speicher (Online-Speicher).
Wäre prima wenn wir da ne vernünftige Mannschaft zusammen kriegen damit dieses Problem gelöst wird.
 

coolhot

Benutzer
Mitglied seit
01. März 2009
Beiträge
926
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@DSL-Hexe: Hast du schon freetz auf deiner FB? Ich denke das wäre ein guter Ausgangspunkt für die weiteren Experimente. Ich weiß allerdings nicht ob es schon einen trunk für das erstellen auf Basis des Streaming-Stick-Labors. Damit kannst du z.B. ein (S)FTP-Zugang installieren.

Als nächstes würde ich versuchen rauszufinden was AVM als mediaserver verwendet, also ob der irgendwo schon bekannt und dokumentiert ist.
 

catcatcher

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2010
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es läuft

Hallo,

nachdem ich den Stick nochmal an die FB geklemmt habe und danach an den Player, hat alles geklappt, saubere Geschichte.

Gruß cat
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.