Austausch Platte / Erweiterung DS 413

micho2

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2012
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen

ich habe eine DS413 mit 3 3TB WD Red Platten in einem SHR Verbund.
DSM 6.0.2-8451

Eine der Platte hatte mal roten Status.
Aktuell ist der Status wieder grün, allerdings ist der Fortschritt beim Integritätsstatus seit Tagen auf 90%.

Ich plane nun, diese Platte auszutauschen und das NAS aufzurüsten.

Ist folgendes Vorgehen möglich/erfolgversprechend/sinnvoll ?

1) Entfernen der verdächtigen Platte, das sollte bei SHR doch gehen, oder?
2) Hinzufügen einer neuen 10TB Ironwolf Platte,
3) wenn die erste 10TB Ironwolf Platte hinzugefügt ist, hinzufügen einer zweiten 10TB Ironwolf Platte
4) entfernen der ersten 3 TB WD Red
5) entfernen der zweiten 3 TB WD Red

Falls das so geht, können die Schritte 2+3 bzw. 4+5 zusammengefasst werden.
Ich hätte geplant, die Dickstation zwischen den Schritten jeweils herunterzufahren.

Falls das nicht geht, wie würdet Ihr vorgehen?

Danke für Eueren Input
Micho

P.S.
Backup des NAS ist vorhanden
 

synfor

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2017
Beiträge
2.542
Punkte für Reaktionen
102
Punkte
103
Keine Platte raus. Die erste 10TB Ironwolf zusätzlich einbauen und ein neues Volumen/Diskgruppe mit SHR anlegen. Pakete und gemeinsame Ordner auf das neue Volumen verschieben. Alte Platten raus, restliche neue rein und zum zuvor angelegten Volumen/Diskgruppe hinzufügen.
 

micho2

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2012
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zwei Fragen dazu:

1) Kann man ein SHR Volume mit einer Platte anlegen?
2) Wie bekommt man DSM auf das neue Volume, um davon zu booten, wenn die drei WD-red ausgebaut sind?
 

AndiHeitzer

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2015
Beiträge
2.117
Punkte für Reaktionen
87
Punkte
94
Das DSM wird immer auf alle internen Platten angelegt!
Dagegen kannst Du nix machen. Und das ist gut so.
 

micho2

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2012
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kann ich die 2 Platte eigentlich einfach später in ein anders Synology NAS stecken, oder muss man da was berücksichtigen?
 

AndiHeitzer

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2015
Beiträge
2.117
Punkte für Reaktionen
87
Punkte
94
Natürlich kannst Du die Disk in einer anderen DS betreiben.
Üblicherweise wird die Disk dabei aber formatiert.
D.h. ein mitnehmen der Daten ist nicht möglich.
Das würde nur gehen, wenn die Disk mittels USB auf der ersten DS betankt würde und dann an der zweiten DS ebenso als externes Speichermedium angeschlossen ist.
 

micho2

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2012
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn ich die 10T Platte temporär als Ersatz für die defekte 3T nehmen (und die restlichen 7 "verschwende"), weil ich kurzfristig sowieso auf eine neue DS migrieren will.
Baue ich dann erst mal die defekte aus und ersetzt sie durch die neue 10T im bestehenden Volume der alten DS.

Wenn ich dann die zweite 10T bekomme, baue ich sie in eine neue Diskstation ein, erzeuge ein neues Volume, kopiere die Daten darauf, entferne die 10T aus der alten DS und füge sie der neuen DS hinzu.

Ist das ein sinnvoller Weg?
 

micho2

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2012
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Noch eine Frage dazu:
Würdet Ihr vor oder nach der Plattentauschaktion ein DSM Update auf 6.2 machen?
Aktuell ist DSM 6.0.2-8451 drauf.

Ich dachte, dass der neue DSM vielleicht schon besser beim Volume reparieren ist.
Spricht grundsätzlich was gegen den neuen DSM auf der recht alten DS413?
Offensichtlich muss man vorher auf 6.1.7
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Sollte so gehen, wie Du es in Beitrag 7 beschrieben hast. Ich würde die alte 10TB vor dem Einbau in die neue DS an einem Rechner löschen (Partitionen entfernen genügt). Du kannst dem Volume auf der neuen DS dann allerdings nur Platten mit mindestens 10TB hinzufügen. Ich würde vor dem Systemwechsel nicht das DSM auf 6.2 bringen, Dein System läuft doch aktuell stabil.
 

micho2

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2012
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So wird's gemacht! Vielen Dank.
Wenn ich ein Problem feststelle, berichte ich.
 

mike08

Benutzer
Mitglied seit
09. Mai 2016
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Frage: Hast Du bei Deinen 3 Platten im SHR die Redundanz von 1 Platte (Raid 1)?

Du kannst ggf. es Dir einfacher machen. Ohne Verscheibung von Paketen!
 

micho2

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2012
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Genau, 3 3T Platten,

6TB netto,
eine Platte Redundanz
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Drei Platten wäre RAID-5. Man könnte die Platten auch migrieren und dann tauschen, aber dann ist man auf eine maximale Netto-Volume-Kapazität von 16TB beschränkt, weil es sich bei der 413 um ein 32bit-System handelt.
 

mike08

Benutzer
Mitglied seit
09. Mai 2016
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
OK! Hier mein Vorgehen und dem Ziel als erstes die defekte Platte rauszubekommen (alles ohne Gewähr):

1. Defekte Platte raus und neue Platte rein. Volumen wird repariert nach beantworten der Fragen von DSM. Dauert halt.
2. nächste 3TB Platte raus und neue Platte rein. Volumen wird wieder repariert nach beantworten der Fragen von DSM. Dauert halt.
3. neu DS und alle 3 Platten rein und starten. Alles weitere macht DSM und Du.(siehe auch Tausch von DS). Ergebnis ist eine neue DS mit der gleicher Struktur.
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Richtig, aber wie schon gesagt läßt sich dann schon die dritte 3TB nicht durch eine 10TB ersetzen, weil die Netto-Kapazität des Volumes über das 16TB Limit steigen würde.
 

micho2

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2012
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
In der neuen DS will ich erstmal nur 2 10T Platten mit SHR haben, da hab´ ich ja auch 1 Platte Redundanz, richtig?
Die neue soll ne DS1618+ werden, da gehen dann grundsätzlich auch grössere Volumes, oder?
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Ja, eine Platte Ausfallschutz. Die 1618+ unterstützt Volumes bis 108TB Kapazität, wenn diese nicht von einer 32bit-DS migriert wurden.
 

micho2

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2012
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
OK, dann lege ich auf der 1618+ ein neues Volume an und kopiere die Daten von der alten
Kann ich auf der 1618+ ein SHR erstmal nur mit einer Platte anlegen und erst später die zweite dazu nehmen?
 

dil88

Benutzer
Mitglied seit
03. September 2012
Beiträge
28.575
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
644
Ja, das geht. Mit einer hast Du ein SHR-Volume ohne Ausfallschutz, fügst Du dem Volume eine zweite Platte hinzu, wird die erste darauf gespiegelt und Du erhälst ein SHR-Volume mit einer Platte Ausfallschutz.
 

micho2

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2012
Beiträge
147
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zum Platten tauschen besser NAS runterfahren, oder?
 
  AdBlocker gefunden!

Du bist nicht hier, um Support für Adblocker zu erhalten, denn dein Adblocker funktioniert bereits ;-)

Klar machen Adblocker einen guten Job, aber sie blockieren auch nützliche Funktionen.

Das Forum wird mit einem hohen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir zeigen keine offensive oder Themen fremde Werbung. Bitte unterstütze dieses Forum, in dem du deinen Adblocker für diese Seite deaktivierst.