Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    44

    Standard DS 918+ Festplattenkapazität vergrössern

    Hallo

    Ich benötige eine Speicherplatz Vergrößerung bei meiner DS 918+.

    Derzeit betreibe ich sie mit 4x3TB im Raid 5 und ich suche nach der für mich besseren Lösung.

    Plan A:
    Ich tausche die 4x3TB gegen 4x8TB und betreibe das Ganze weiter im Raid 5
    Nettokapazität 24Tb
    Kostenpunkt ca. 1.000 Euro

    Plan B:
    ich erweitere um eine DX 517 und stecke weitere 5x 3 TB nach was auch 24 Tb Netto ergeben würde.
    Kostenpunkt auch ca. 1.000 Euro.

    Bei Plan B hätte ich zusätzlich die Möglichkeit einen Raid 6 zu erzeugen und damit 2 Platten als Ausfallschutz.
    Zudem könnte ich die Vorhandenen Platte weiter benutzen.
    Dem gegenüber steht der höhere Stromverbrauch.

    Was meint ihr ?
    Welchen Plan soll ich verfolgen?

    Muß ich etwas zusätzlich beachten wenn ich ich die DX 517 einsetzen will?

    Danke!
    LG Richard

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    615

    Standard

    Falls Plan A und Western Digital, dann besser 10 TB. (oder 6 TB)
    Die sind oft leiser, brauchen weniger Strom, ... aber sind bissl teurer.

    Bei A und wenn es wieder zu voll wird, dann ist aktuell bei 12/14 TB Schluss ... mit B hättest du dann wiederum mehr Spielraum. (144TB insgesamt oder sowas)



    A = ein Kabel weniger, ein Netzteil und einmal Hardware weniger und mehr Platz für Anderes = weniger was kaputt gehen kann und somit theoretisch geringere Fehlerquote

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    44

    Standard

    Hallo sind Probleme mit der dx517 bekannt, weil du das ansprichst?
    Ich dachte eher das ich die Ausfallwahscheinlichkeit des Gesamtsystems mit der Erweiterung senke?

    Lg Richard

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    508

    Standard

    Als ich das letzte mal schaute musste ich mich fragen warum eine "leere" Kiste kaum billiger ist als eine mit einem "Computer" drin.

    Unter diesem Licht schienen die Erweiterungseinheiten kein attraktives Angebot zu sein? Warum eine leere Kiste wenn man nur für wenig Aufpreis ein komplettes Gerät bekommt mit dem sich neue Optionen ergeben?

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    44

    Standard

    Ja der Preis ist heftig , aber Raid 6 bekomme ich mit einer zusätzlichen ds auch nicht.
    Obwohl die verbaute Hardware ( CPU und Mainboard) kosten halt keine 100 Euro.
    Und ich müsste alles doppelt pflegen.
    Von welchen Optionen sprichst du?

    Lg Richard
    Geändert von RichardF (23.01.2019 um 19:36 Uhr)

  6. #6
    Anwender Avatar von dil88
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    28.495

    Standard

    RAID-6 über eine eSATA-Schnittstelle würde ich mir gut überlegen, das macht max. im Rack für mich Sinn und ist sicherlich auch in Sachen Performance diskutabel. Dann eher DS verkaufen und ein anderes Modell besorgen, das über ausreichend Einschübe verfügt.
    DS214+ mit DSM 5.2 5967-9 (1x WD RED 4TB), VU+ Solo2 SAT-Receiver, Fritzbox 7580 - Ultimate Backup

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    44

    Standard

    Wo liegt das Problem mit eSata?
    Das ist lt. Spezifikation mit 750 Mb/s angebunden

    lg Richard

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    630

    Standard

    Wenn schon dann 750 MB/s, wobei da noch 20% Overhead durch die 8b/10b-Kodierung drin sind.

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    615

    Standard

    Die großen DiskStations/RackStations haben MiniSAS statt des eSATA, zu den Erweiterungseinheiten. (wäre es dann schneller?)

    Nja 750 MBit/s, also wenn man da mal bissl rechnet ... keine 100 MByte/s und da dann zwei Platten durch (SoftwareRAID, also RAID in Host-CPU und nicht im Erweiterungs-Controller) wären dann nichtmal 50 MByte/s und bei 4 Platten nichtmal mehr 20 MB/s.

    [EDIT] OK, also doch Byte und nicht Bit?
    Nja, dann klingen 200 MB/s doch nicht soooo schlecht.

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    16.06.2012
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von RichardF Beitrag anzeigen
    Wo liegt das Problem mit eSata?
    Das ist lt. Spezifikation mit 750 Mb/s angebunden
    Das Problem von eSATA ist nicht die Geschwindigkeit (Es sind Megabyte). Das Problem ist, wenn das Kabel ein Problem hat, ist Dein RAID höchstwahrscheinlich im Eimer. Das gleiche gilt, wenn es zu einem Spannungsverlust (Kabel raus etc) eines der beiden Geräte kommt.
    Deswegen wird hier im Forum angeraten kein RAID über das Kabel hinweg aufzuspannen. Je ein RAID auf der NAS und in der Erweiterung ist okay, das recovered sich dann bei Wiederherstellen von Kabelverbjndung oder Spannung.
    Zu viele Synos

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DS 918+ auf zweite 918+ Backup
    Von Argo im Forum Datensicherung und Replikation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.12.2017, 15:16
  2. Volumes dynamisch vergrössern/verkleinern?
    Von Datensammler im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2016, 18:31
  3. Möchte von 1,5 TB auf 3 TB Vergrössern
    Von reimundko im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2015, 17:41
  4. Hdd vergrössern. Wie gehe ich vor?
    Von reimundko im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2015, 19:24
  5. RAID-5 vergrössern
    Von hannes312 im Forum Raid Konfiguration
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 20:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •