Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1

    Standard Streaming Lösung bei zwei Fritboxen mit VPN Verbindung

    Hallo zusammen,

    ich bin leider bei meiner Suche nicht fündig geworden, deshalb freue ich mich über Eure Tips und Ratschläge.


    Ich habe zwei Fitzboxen an verschiedenen Lokationen per VPN erfolgreich gekoppelt. Der Zugriff auf die Remote-IPs funktioniert und der Durchsatz sollte für meine Belange ausreichen.

    Konfiguration:

    Lokation A
    Fritzbox 7590 (100Mbit download/40Mbit upload)
    DS1812+ mit Fotos/Videos/Musik
    IPs 192.168.178.0

    Lokation B
    Fritzbox 7490 (13 Mbit download/1 Mbit upload)
    IPs 192.168.10.0

    Zielsetzung: Lokation B soll Filme/Fotos/Musik aus Lokation A streamen können.
    Leider funktioniert normales DLNA nicht über die Sub-Netzgrenzen.

    Welche Konfiguration / preiswerten Mediaplayer (Hardware) könnt Ihr empfehlen?
    Welche weiteren Ratschläge/Vorschläeg/Tips könnt ihr mir geben?


    Vorhandene Hardware: Alter WD TV Live Player
    Ich freue mich über jeden Hinsweis.

    Gerne beantworte ich weitere Konfigurationsfragen, falls ich etwas Wichtiges vergessen haben sollte.

    Gruß Klaus

  2. #2
    Anwender Avatar von c0smo
    Registriert seit
    08.05.2015
    Beiträge
    2.296

    Standard

    VPN ist nicht gerade der beste Weg für Streaming. Zu viele Hürden die vermutlich gar nicht bzw nur schwer umgangen werden können. Nimm einen dyn, damit fährst du am besten.

    Wenn du gleich auf einen Mediaplayer umsteigen möchtest, kann ich dir den firetv Stick empfehlen. Dazu ein Beitrag von mir.
    https://www.synology-forum.de/showth...Erster-Kontakt
    FileServer
    DS 918+ | 4*10TB IronWolf
    Backup
    DS 215J | 2*6TB WD Red
    Surveillance
    Dahua NVR5216-4KS2 | 2*4TB WD Purple
    2x Dahua Speeddome SD59430U | 1x Dahua HFW5431E-ZE | 1x Dahua HFW5631E-ZE | 4x Hikvision DS-2CD4124

    Network [Cat7]
    Fritz!6490 | Fritz!4040 | Fritz!1750E
    D Link 1210 08P | D Link 1100 10MP | Netgear GS305P

    APC USV 900VA Pro
    | 19Power 12HE 19"

    Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, ist die unlogische, obwohl unmöglich, unweigerlich richtig. *Sh.Ho*

  3. #3

    Standard

    Hallo Cosmo,

    wenn ich Deinen Beitrag lese, heißt das Du schlägst vor die App DS-Video auf dem Fire-TV in Lokation B zu nutzen und als Adresse per DYNDNS auf Lokation A auf die DS1812+ zuzugreifen?

    Was sind Deine Bedenken gegenüber VPN von zewi Fritzboxen? Die erforderliche CPU-Last, die zum Verschlüsseln und Entschlüsseln des Datenstromes, der über VPN läuft?

    Gerne würde ich auch zusätzlich einen VU+2 SAT-Receiver in Lokation A nutzen (Lokation B hat momentan keinen TV-Zugang per DVB-T,-C,-T). Dieser hat eine WEB-Frontend, der EPG und das Streamen von Filmen zuläßt (klappt vom PC super). Sollte das nach Deinen Erfahrungen auch vom Fire TV Stick nutzbar sein? Anders formuliert: Hat der FIRE-TV-Stick ein Möglichkeit beliebige IP-Adressen anzusteuern und dann von dort gestreamte Video-Streams abzuspielen?

    Gruß Klaus

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Zitat Zitat von rottenbacher Beitrag anzeigen
    Der Zugriff auf die Remote-IPs funktioniert und der Durchsatz sollte für meine Belange ausreichen.
    Da wäre ich vorsichtig. 13Mbit Download sind Streams ab 1080p sehr grenzwertig.
    je nach Codec laufen zw. 6 und 11,2 Mbits pro Stream durch.
    Ich hatte diese Variante zwischen meiner FB7590 (VDSL 100/40) und FB7530 (50/10) mit der Fritz VPN, der Synology VPN.
    Stream ist ständig hängengeblieben, oder lief erst gar nicht an.
    Von daher rate ich dir auch von VPN ab.

    PS (die VDSL 100/40 hat ständig um die 95/41 - da der Verteiler vorm Haus steht, die 50/10 haben 47/9 da Glasfaser bis Modem)
    HOME - VDSL100 FB 7590+ , FB7560, 1750E Mesh
    DS218+ 6GBRAM für CS, MSP und Co.
    DS216play mit 3x Kodi auf Fire TV-Sticks
    DS212j Backup+USB HDD
    DS115 Externe Nutzung
    HyperBackup auf Synology C2 + GoogleDrive
    Eaton Ellipse ECO 800USBDIN
    GARTEN - LTE GigaCube Fritzbox 7362 SL+ mit Mesh, SH-Alexa Echo Dot
    DS216j mit Foscam FI9800P, 2xFoscam FI9900P, 1xHikvision HWI-B140H
    HyperBackup auf DS115 Home
    Eaton Ellipse ECO 650USBDIN

  5. #5
    Anwender Avatar von c0smo
    Registriert seit
    08.05.2015
    Beiträge
    2.296

    Standard

    Hallo Cosmo,

    wenn ich Deinen Beitrag lese, heißt das Du schlägst vor die App DS-Video auf dem Fire-TV in Lokation B zu nutzen und als Adresse per DYNDNS auf Lokation A auf die DS1812+ zuzugreifen?

    Genau, wobei ich diese Konstellation selber noch nicht getestet habe, da alles lokal abgespielt wird. U.U müssen hier gesonderte Portfreigaben erstellt werden. Vielleicht komme ich den nächsten Wochen mal dazu, dann berichte ich in meinem verlinkten Artikel zum FTV.

    Was sind Deine Bedenken gegenüber VPN von zewi Fritzboxen? Die erforderliche CPU-Last, die zum Verschlüsseln und Entschlüsseln des Datenstromes, der über VPN läuft?

    VPN hat Overhead und ist von der Bandbreite eingeschränkt. Alle VPN's, ausser OpenVPN, laufen meines Wissens nach über UDP, d.h fehlerhafte Bits werden nicht neu angefordert und verworfen. Das führt zu Rucklern, Aussetzern und Artefakten.Videostreams verwenden hauptsächlich TCP.

    Gerne würde ich auch zusätzlich einen VU+2 SAT-Receiver in Lokation A nutzen (Lokation B hat momentan keinen TV-Zugang per DVB-T,-C,-T). Dieser hat eine WEB-Frontend, der EPG und das Streamen von Filmen zuläßt (klappt vom PC super). Sollte das nach Deinen Erfahrungen auch vom Fire TV Stick nutzbar sein? Anders formuliert: Hat der FIRE-TV-Stick ein Möglichkeit beliebige IP-Adressen anzusteuern und dann von dort gestreamte Video-Streams abzuspielen?

    Da bin ich momentan überfragt aus oben genannten Gründen. Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du mit einem Explorer über webdav, ftp etc auf ein entferntes Ziel zugreifen und dann die Videos abspielen? Generell hat der Stick einen Amazon Store drauf über den auch bestimmte Apps, die unter Android auch laufen, installiert werden können. Alles geht aber nicht es ist kein vollwertiges Android OS. Und ob diese Protokolle auch unterstützt werden, weiß ich bis jetzt auch nicht.
    FileServer
    DS 918+ | 4*10TB IronWolf
    Backup
    DS 215J | 2*6TB WD Red
    Surveillance
    Dahua NVR5216-4KS2 | 2*4TB WD Purple
    2x Dahua Speeddome SD59430U | 1x Dahua HFW5431E-ZE | 1x Dahua HFW5631E-ZE | 4x Hikvision DS-2CD4124

    Network [Cat7]
    Fritz!6490 | Fritz!4040 | Fritz!1750E
    D Link 1210 08P | D Link 1100 10MP | Netgear GS305P

    APC USV 900VA Pro
    | 19Power 12HE 19"

    Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, ist die unlogische, obwohl unmöglich, unweigerlich richtig. *Sh.Ho*

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    550

    Standard

    Gerade ausprobiert:

    Zwischen 6490 und 7490 laufen ca. 7 MBIT/s via VPN durch.

    Genau wie hier dürfte bei dir die 7490 die mögliche Bandbreite vorgeben. Keine Ahnung ob das für Full HD Streaming ausreicht. Mit 16 MBIT/s DSL und Youtube hatte ich damit kein Problem und mir war so, als ob noch genug Reserve übrig war.

    @über mir ...

    OpenVPN ist soweit ich verstehe eine weitere Schicht in das die eigentliche Netzwerktraffic eingekapselt ist. Daher nutzt man das "schludrige" UDP wohl wissend, dass jemand über diese Leitung auch TCP einkapseln kann wer die nötige "Pingeligkeit" braucht.

    Um einen sehr hinkenden Beispiel zu geben weil mir keine bessere einfallen will:

    Wenn man weiss, dass 200 m weiter eine supergründliche Durchlasskontrolle stattfindet winkt man die Leute einfach durch weil eine ebenfalls gründliche Kontrolle nichts bringt.

    Mit Streaming selbst habe ich mich nie wirklich beschäftigt aber ich würde die Sache auf Dateiebene angehen. Bei PC böte sich etwa SMB an und man spielt die Datei direkt ab.

  7. #7
    Anwender Avatar von c0smo
    Registriert seit
    08.05.2015
    Beiträge
    2.296

    Standard

    Bein kein VPN User oder gar Profi. Mich hat es nur hellhörig werden lassen in Bezug auf Streaming, udp und tcp. Wenn es letztendlich egal ist was sich im Tunnel befindet, dann dürften man zumindest mit Rucklern keine Probleme haben, wenn die Bandbreite passt.
    FileServer
    DS 918+ | 4*10TB IronWolf
    Backup
    DS 215J | 2*6TB WD Red
    Surveillance
    Dahua NVR5216-4KS2 | 2*4TB WD Purple
    2x Dahua Speeddome SD59430U | 1x Dahua HFW5431E-ZE | 1x Dahua HFW5631E-ZE | 4x Hikvision DS-2CD4124

    Network [Cat7]
    Fritz!6490 | Fritz!4040 | Fritz!1750E
    D Link 1210 08P | D Link 1100 10MP | Netgear GS305P

    APC USV 900VA Pro
    | 19Power 12HE 19"

    Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, ist die unlogische, obwohl unmöglich, unweigerlich richtig. *Sh.Ho*

  8. #8

    Standard

    Danke schon einmal für Eure Beispiele und Vorschläge.

    Mittlerweile habe ich noch ein wenig gesucht.
    Schön wäre es natürlich wenn in Lokation B alles über ein ansprechendes Frontend laufen würde.

    Der Fire TV Stick 4K scheint ja genug Power für alle anstehenden Aufgaben zu haben.
    Klar dass der Datendurchsatz von Lokation B zu Lokation A stimmen muss, sonst kann der Fire TV stick auch nichts mehr retten.

    Kodi auf dem Fire TV Stick könnte die Lösung sein. Hier gibt es TV-Plugins, die die SAT-Receiver des VU+2 nutzen können.
    Ob das über VPN oder direkten DYNDNS Zugriff funktioniert, kann ich nicht sagen.
    In Kodi läßt sich vermutlich auch die Datenfreigabe der DS1812+ der Video-Ordner integrieren.
    Dann wäre TV-Zugriff und Zugriff auf die Video-Ordner alles unter einer Oberfläche gekapselt.

    Alternativ läuft die APP DS Video hier und der remote Zugriff über VPN oder DYNDNS sollte vermutlich funktionieren.

    Ich überlege also, ob ich einen Fire TV Stick 4K für Lokation B besorge und das einmal versuche.

    Gruß Klaus

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Zitat Zitat von Nomad Beitrag anzeigen
    Zwischen 6490 und 7490 laufen ca. 7 MBIT/s via VPN durch.
    Genau wie hier dürfte bei dir die 7490 die mögliche Bandbreite vorgeben. Keine Ahnung ob das für Full HD Streaming ausreicht.
    Reicht nicht.
    Ich habs durch, mein Traffic meiner DS216play liegt bei Abruf einer 1080p Video-Datei (Verbunden am anderen Rechner via Netzwerklaufwerk und Kodi zw. 6-11,2 Mbit/s)
    Im anderen Netzwerk hat es extreme Aussetzer.

    Ich habe jetzt über die Feiertage frei und einen alten Fire TV Stick der 2. Generation zum Testen. Da werde ich mal die Alternative über Dyn probieren.

    Ist die Hauseigene Synology Dyn limitiert?
    HOME - VDSL100 FB 7590+ , FB7560, 1750E Mesh
    DS218+ 6GBRAM für CS, MSP und Co.
    DS216play mit 3x Kodi auf Fire TV-Sticks
    DS212j Backup+USB HDD
    DS115 Externe Nutzung
    HyperBackup auf Synology C2 + GoogleDrive
    Eaton Ellipse ECO 800USBDIN
    GARTEN - LTE GigaCube Fritzbox 7362 SL+ mit Mesh, SH-Alexa Echo Dot
    DS216j mit Foscam FI9800P, 2xFoscam FI9900P, 1xHikvision HWI-B140H
    HyperBackup auf DS115 Home
    Eaton Ellipse ECO 650USBDIN

  10. #10
    Anwender Avatar von c0smo
    Registriert seit
    08.05.2015
    Beiträge
    2.296

    Standard

    Zur Not könnte man ja noch transcodieren. Das geht wunderbar mit dem Stick
    FileServer
    DS 918+ | 4*10TB IronWolf
    Backup
    DS 215J | 2*6TB WD Red
    Surveillance
    Dahua NVR5216-4KS2 | 2*4TB WD Purple
    2x Dahua Speeddome SD59430U | 1x Dahua HFW5431E-ZE | 1x Dahua HFW5631E-ZE | 4x Hikvision DS-2CD4124

    Network [Cat7]
    Fritz!6490 | Fritz!4040 | Fritz!1750E
    D Link 1210 08P | D Link 1100 10MP | Netgear GS305P

    APC USV 900VA Pro
    | 19Power 12HE 19"

    Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, ist die unlogische, obwohl unmöglich, unweigerlich richtig. *Sh.Ho*

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.09.2017, 16:39
  2. Open-VPN Verbindung zwischen zwei Netzen
    Von Apfelsaft im Forum VPN Server
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2017, 15:05
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2016, 21:18
  4. Hilfe zur Planung von DVB-S Streaming mit zwei Satelliten
    Von m4tt0 im Forum Sonstige Fragen zur Kompatibilität von Peripherie Geräten
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.09.2015, 13:13
  5. VPN Verbindung zwischen zwei DS214
    Von st-mi im Forum VPN Server
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2014, 11:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •