Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49
  1. #21
    Anwender
    Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    20

    Standard

    Es ist jetzt 7 Uhr und in den letzten 7 Stunden wurden gerade einmal so 8.000 Dateien kopiert:

    Kopie_2.jpg

  2. #22
    Anwender Avatar von dil88
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    28.072

    Standard

    Wie ist die CPU-Last der DS?
    DS214+ mit DSM 5.2 5967-8 (1x WD RED 4TB), VU+ Solo2 SAT-Receiver, Fritzbox 7580 - Ultimate Backup

  3. #23
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    1.632

    Standard

    Wir können nicht auf deinen Bildschirm schauen:
    Screenshot => Ressourcenmonitor => Leistung
    Screenshot => Ressourcenmonitor => Prozesse

    Läuft die Foto-Indexierung wieder?

    Zum Kopiervorgang selbst: Liegen alle Dateien in einem Verzeichnis? Es wäre ratsam diesen Kopiervorgang in 3-4 Vorgänge (nacheinander!) zu unterteilen, damit man beim Abbruch einen besseren Überblick darüber hat, was schon da ist und was noch rüber muss.

    Zum Netzwerk:
    Hängt die DS per LAN-Kabel an der Fritzbox?
    Hängt der PC per LAN-Kabel an der (gleichen) Fritzbox?
    Log dich mal bitte bei der Fritzbox ein. Was steht unter Heimnetz => Netzwerk in der Spalte "Verbindung" bei dem Endgerät DS und PC?
    Geändert von peterhoffmann (22.11.2018 um 09:26 Uhr)
    Viele Grüße,
    Peter

    DS216+ m. 8GB

  4. #24
    Anwender
    Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    20

    Standard

    @dil88: Die CPU lag wieder bei 99%

    @peterhoffmann:
    Die Foto-Indexierung habe ich deaktiviert.
    Die Daten liegen alle in einem Verzeichnis. Den Kopiervorgang in mehrere Stufen zu unterteilen hatte ich auch schon überlegt, ist aber aufgrund der vielen Unterordner sehr aufwändig und fehlerbehaftet. Da müsste ich mir eine Liste ausdrucken und markieren, was schon kopiert wurde und was nicht. Und wenn ein Unterordner viele kleine Dateien enthält, werde ich wahrscheinlich das gleiche Problem haben.
    DS und PC hängen an der gleichen Fritzbox. Und beide Geräte haben 1Gbit/s.

    Ich habe aber jetzt einen Schlussstrich gezogen und das Kopieren ganz aufgegeben.
    Habe einen neuen Versuch gestartet mit FTP.
    Und siehe da: mit Fillezilla wurde der 107 GB grosse Ordner vom PC innerhalb von 1,5 Stunden komplett auf die DS kopiert.
    Diese Vorgehensweise werde ich in Zukunft immer wählen, wenn ein größerer Datenbestand kopiert werden muss.

    Vielen Dank auf jeden Fall euch allen für die Tipps und Hinweise (auch wenn das Problem mit dem Kopieren immer noch besteht. Aber dafür gibt es ja jetzt FTP)
    Danke und Gruss
    Mike

  5. #25
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.380

    Standard

    Da fehlen halt immer die entscheidenden Infos zwischendurch.
    Woher kamen die erneuten 99% CPU Last? Welche Prozesse haben diese Last hervorgerufen?
    Ohne dieses Wissen ist alles nur Spekulation.
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  6. #26
    Anwender
    Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    229

    Standard

    Wenn auf dem Zielvolume/-Freigabe sowas wie Indizierung/Konvertierung/... liegt, dann kannst du dir für sowas auch eine weitere Freigabe erstellen, wo absolut garnichts aktiv ist.
    Da dann erstmal via FTP/SMB/... drauf und dann anschließend nur noch intern schnell über die FileStation oder eine geplante Aufgabe (automatisch) das Ganze ins richtige Verzeichnis rüberschieben. (hier evnetuell das schnelle Kopieren im Btrfs aktiviert, wenn innerhalb des selben Volumes kopiert/verschoben wird)

    Wenn du vor hast sowas öfters zu machen, dann ist schon alles eingestellt und du mußt nicht jedesmal irgendwas deaktivieren und anschließend vergessen wieder zu aktivieren.

  7. #27
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    1.632

    Standard

    Zitat Zitat von Puppetmaster Beitrag anzeigen
    Woher kamen die erneuten 99% CPU Last? Welche Prozesse haben diese Last hervorgerufen?
    Ich kann mich dem nur anschließen. Ohne die wirklich wichtigen Infos ist die Lösungssuche nicht möglich.

    Das Problem ist im Moment nicht gelöst, sondern (erst mal) nur umgangen.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS216+ m. 8GB

  8. #28
    Anwender Avatar von c0smo
    Registriert seit
    08.05.2015
    Beiträge
    1.695

    Standard

    Bei solch grossen Daten packe ich mir immer mehrere rar oder zip Dateien, auch gern mal komprimiert. Damit schlage ich 2 Fliegen mit einer Klappe. Zum einen hat man einen permanent gleichbleibenden upload, zum anderen behält man den Überblick welche Daten schon kopiert wurden und Abbrüche sind leichter zu handeln. Das entpacken kann dann ohne Probleme Nachts durchlaufen.
    FileServer
    DS 918+ | 4*10TB IronWolf
    Backup
    DS 215J | 2*6TB WD Red
    Surveillance
    Dahua NVR5216-4KS2 | 2*4TB WD Purple
    2x Dahua Speeddome SD59430U | 1x Dahua HFW5431E-ZE | 1x Dahua HFW5631E-ZE | 4x Hikvision DS-2CD4124

    Network [Cat7]
    Fritz!6490 | Fritz!4040 | Fritz!1750E
    D Link 1210 08P | D Link 1100 10MP | Netgear GS305P

    APC USV 900VA Pro
    | 19Power 12HE 19"

    Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, ist die unlogische, obwohl unmöglich, unweigerlich richtig. *Sh.Ho*

  9. #29
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    1.632

    Standard

    Zitat Zitat von c0smo Beitrag anzeigen
    Bei solch grossen Daten packe ich mir immer mehrere rar oder zip Dateien, auch gern mal komprimiert.
    Das hatte ich auch schon als temporäre Lösung in Betracht gezogen.
    Dann fiel mir aber ein, dass ich das mal mit einer Datenmenge von 41GB auf einer DS213j (gleiche Single-CPU) über die Konsole probiert habe (tar+gzip). Das war sehr, sehr mühselig, die DS war während dieser stundenlangen Aufgabe kaum bis gar nicht mehr ansprechbar. Als Notlösung habe ich dann das gzippen weggelassen (keine Komprimierung) und das führte zum Erfolg.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS216+ m. 8GB

  10. #30
    Anwender
    Registriert seit
    06.12.2009
    Beiträge
    33

    Standard

    Kopieren mittels xcopy von der cmdline ist doppelt so schnell wie per Explorer.

    Mittels xcopy [pfad]*.pic \\NAS[pfad] /V /S /D /Y werden etwa alle Dateien kopiert, die noch nicht vorhanden sind und falls auf dem PC neuere gleichnamige sind überschreiben diese die auf dem NAS vorhandenen. Zur Kontrolle kann man die Ausgabe auch in eine Datei umleiten.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. sichern von verschlüsselten Ordner auf einen Remote NAS
    Von just2enjoy im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2016, 17:12
  2. kann man von der NAS auch ein komplettes Image (wie Acronis) erstellen
    Von petrie im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.12.2015, 11:39
  3. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 10:25
  4. Wie kann man einen Server zum Synchronisieren gemeinsamer Ordner paaren?
    Von hueseyin-lutfi im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 18:02
  5. Wie verbindet man den NAS richtig mit dem TV?
    Von Prototyp206 im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 19:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •