Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Anwender
    Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    989

    Standard

    Es gibt einige Firmen/Router, die da besser aufgestellt sind. Normaler Weise reicht die Uniquiti auch, vor allem für den Preis bietet er richtig viel.
    In dem Moment wo man mehr möchte verlässt man auch den preislichen Bereich der Fritzboxen, egal wofür man sich entscheidet.
    Meine Erfahrungen beschränken sich auf deine Erfordernisse bezogen auf nur 2 Geräte, Bintec und Draytek.
    Zu Bintec würde ich eher nicht raten aber mit den Drayteks habe ich nur gute Erfahrungen gemacht (Dual-WAN Geräte).
    Was die Teile können kannst du dir auch in der Live-Demo selbst ansehen. https://www.draytek.de/produktuebersicht.html
    Der Support von denen ist jedenfalls 1A.
    Netgear kann auch viel, hat meiner Meinung nach nur ein katastrophale, unübersichtliche GUI.
    Vielleicht hat ja noch jemand anderes hier im Forum potente Tipps, Blurrr wird ja sicher wieder auf Sophos verweisen, was mir nicht so zugesagt hatte.
    • RS815RP+ (DSM 6.2) * Bintec3002 * Fritzbox7590 (VOIP) * APC Smart-UPS 1500RM * 2xNetgear Switch 24+2 Port * Ubiquiti Cloud Key + 2x Unifi AC PRO
    • DS916+ (DSM 6.2) * Draytek Vigor130 + Vigor2960 * Fritzbox 7490 (VOIP) * Eaton Ellipse ECO800
    • DS418play (DSM 6.2) * Fritzbox 6490C * FritzBox 7490 * Ubiquiti UniFi US-8-60W

  2. #12
    Anwender
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    339

    Standard

    Danke für den Tipp, ich werde mir die Geräte von Draytek anschauen.
    DS916+ 8GB RAM, 4x3TB WD Red, SHR, btrfs ; DS412+ (Backup NAS) 1GB RAM, 4x1,5TB WD Green, SHR, btrfs
    Kein Backup, kein Mitleid

  3. #13
    Anwender
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    1.566

    Standard

    Zitat Zitat von NSFH Beitrag anzeigen
    Blurrr wird ja sicher wieder auf Sophos verweisen, was mir nicht so zugesagt hatte.
    Erstens mal garnicht und zweitens sowieso schon mal überhaupt nicht... und drittens....warum?! *schnief*

    Aber mal ernsthaft: Sophos UTM Home ist "kostenlos" für Heimanwender (aber auf interne 50 IPs beschränkt), bringt dafür aber "alles" an entsprechend verfügbaren (ansonsten bezahlten) Subscriptions mit. Ich sag ja nicht, dass es das Allheilmittel ist, sondern nur, dass es ggf. mal einen Blick wert ist. pfSense, OPNsense, IPcop und unzählige weitere haben nebst den großen Herstellern (wie z.B. Bintec, Draytec, Sophos, usw.) natürlich auch Ihre Daseinsberechtigung und ich persönlich komme da eigentlich immer zu einem Schluss: ruhig alles mal anschauen (in kleinen VMs z.B.) und sich dann entsprechend für etwas entscheiden (was auch gefällt). Bei NSFH ist es Bintec/Draytec, ich bin eher auf der Sophos-Typ, in diesem Sinne... schau Dich einfach mal ein bisschen um und such Dir etwas aus was gefällt und womit Du gut klar kommst

  4. #14
    Anwender
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    1.009

    Standard

    Bei Mikrotik bekommst Du für 60€ einen aktuellen potenten Router - je nach Anforderungen kommst Du auch mit einem älteren Modell für die Hälfte hin.

    Bei Sophos (habe ich auch im Einsatz) ist neben der zähen WebUI halt immer die Frage, auf welcher HW Du das laufen lassen willst. Ich habe noch eine alte Astaro-Kiste am Laufen, aber die tut mir vom Stromverbrauch her schon weh!
    DS916+ 8GB RAM Basisvolumes mit Replikation zu DS218+ | Virtual DSM | DS211j | DSM 6.1

  5. #15
    Anwender
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    1.566

    Standard

    Home-Version läuft aber (erstmal) nicht auf original-Hardware (ausser man fummelt da rum, was dann aber meist nur für die aktuelle Version hält). Früher ging es auch mal, indem man das erstmal "woanders" installiert hat und dann wieder die HDD in die originale Hardware eingebaut hat. Bei einem "zähen" Webinterface kann ich allerdings nicht mitreden.. gab es früher mal, aber derzeit... nicht, dass ich wüsste. Ich hab da auch noch so ein altes Ding (220er Astaro (die alten Gehäuse sehen auch einfach besser aus als diese weissen neuen )), da läuft aber eine pfSense drauf (um schon mal das gröbste wegzufiltern). Über Lautstärke und Stromverbrauch muss man sich da natürlich unterhalten Je nach Anforderungen kann man auch einfach selbst Hardware für eine Firewall kaufen (da gabs schon einige Beiträge zu hier im Forum, bei mir laufen sie auch teils virtualisiert). Bezüglich Microtik - waren die nicht letztens noch in den Schlagzeilen wegen irgendwas anfälligem mit ihrem RouterOS?

  6. #16
    Anwender
    Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    293

    Standard

    Vielleicht kann ich mich hier auch mit reinhängen!? Ich habe im Prinzip die gleichen Anforderung wie @tufkabb stehe bloß noch am Anfang - Bevor ich mit der Konfiguration beginnen kann, muss ich erst mal Hardware anschaffen.
    Bisher habe ich eine Fritz!Box, einen Fritz!Repeater und 2 unmanged 8-Port-Netgear-Switches. Direkt an der Fritz!Box hängt der 1. Switch und der 2. Switch hängt wiederum am ersten. Alle WLAN-Geräte hängen am Fritz!Repeater, welcher über eine LAN-Brücke mit der Fritz!Box verbunden ist.
    Nun sollen 2 IP-Kameras und ein POE-Switch dazu kommen. In dem Zuge möchte ich auch die IoT-Geräte von meinen restlichen Geräten trennen und auch einige dieser Geräte in Ihren Internetrechten beschneiden.
    Ich bin mir aktuell aber nicht so richtig im klaren, was ich nun genau kaufen soll. Die Fritz!Box würde ich erst mal behalten wollen, da darüber auch die DECT-Telefonie läuft - Ansonsten müsste diese mit etwas ersetzt werden, was ebenfalls DECT-fähig ist. An den Switches hänge ich aber nicht so. Hier macht es dann vielleicht Sinn, wenn es ein managed 24-Port-Switch wird, der POE unterstützt?
    Alle WLAN-Geräte könnte ich dann aber nicht in eines der VLANs schieben - Oder doch?

    Grüße.
    Main-Storage: DS916+ (8GB) (DSM 6.2) 3x 8TB Seagate Ironwolf als SHR-Volume mit BTRFS
    Backup-Storage: DS212+ (DSM 6.2) 1x 6TB und 1x 3TB jeweils als Basis-Volume mit EXT4

  7. #17
    Anwender
    Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    989

    Standard

    Die Fritzboxen habe ich noch alle in Betrieb, aber aber nur für VOIP hinter dem Router. Als Modem taugen die Dinger nicht.
    Ist die Fritz hinter dem Router geht auch Gastnetz nicht mehr, das sollte man wissen.
    Was den eigentlichen Router angeht, ich würde raten immer einen ohne Modem zu kaufen, denn diese Schnittstelle lässt sich beliebig austauschen, aber das LAN dahinter bleibt davon immer unberührt.
    Heisst also, wenn man auf meinen aktuellen Liebling Draytek geht benötigt man für VDSL einen Vigor130 und dahinter einen zB Dual WAN Router.
    Ich habe in dieser Konfiguration über den 4-Port Switch des Routers 4 VLANs laufen für unterschiedliche Zwecke.
    Wer in diesen VLANs was und wohin darf lässt sich über Ports, IP, App, Zeitfenster beleibig steuern. Die Firewall gibt da wirklich extrem viel her.
    Ausserdem funktioniert Radius aus der Syno total genial mit SSL VPN des Routers. So einfach habe ich VPN und die Nutzerverwaltung noch nie eingerichtet. WLAN läuft natürlich auch darüber, incl Gäste-Netz.
    Alles spricht vom iDomix empfohlenen Ubiquiti (habe ich auch in der Verwendung und ist natürlich preislich günstiger) aber Draytek toppt das funktionell noch.
    • RS815RP+ (DSM 6.2) * Bintec3002 * Fritzbox7590 (VOIP) * APC Smart-UPS 1500RM * 2xNetgear Switch 24+2 Port * Ubiquiti Cloud Key + 2x Unifi AC PRO
    • DS916+ (DSM 6.2) * Draytek Vigor130 + Vigor2960 * Fritzbox 7490 (VOIP) * Eaton Ellipse ECO800
    • DS418play (DSM 6.2) * Fritzbox 6490C * FritzBox 7490 * Ubiquiti UniFi US-8-60W

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Verbindung zwischen zwei lokal getrennten NAS per HyperBackup schlägt fehl
    Von independence2206 im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2017, 10:19
  2. Ds 112+ mit 2 getrennten Netzwerken, Wie?
    Von hollywoodmen im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.06.2016, 08:21
  3. DS-212+ in zwei Netzwerken
    Von hansmeyer1960 im Forum Geräte der +-Serie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 09:32
  4. Ein NAS in zwei (2) Netzwerken (DS1511+)
    Von lavcadio im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 11:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •