Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
  1. #1
    Anwender Avatar von iOOi
    Registriert seit
    22.07.2018
    Beiträge
    135

    Böse Ich verzweifle mit dem Synology Photo Station Uploader

    .

    Hallo

    Bei einigen hunderttausend Fotos mag das Tool ja noch handhabbar sein.
    Ich habe allerdings sehr viel mehr hochauflösende Fotos. Kurze Videos (auch 4k) sind auch immer wieder dabei.
    Das ganze in einer komplexen Ordnerstruktur.

    Zuerst habe ich mit einem starken Win Desktop (i7) alles auf ein Mal hochladen wollen. Alle Kerne des Rechners waren mehrere Tage zu 100% ausgelastet. Mit dem Gerät konnte man also nichts anderes anfangen. Dann nach dem 6ten Tag stürzte der Synology Photo Station Uploader ab. Also habe ich ihn wieder angestartet, wobei er bereits hochgeladene Dateien überspringen soll. Das Wort "bereits" hat Synology überigens vergessen.

    Sehr lästig: Die Frage nach der Videoauflösung kommt erst nach vielen Stunden. Beantwortet man sie nicht, steht der Vorgang. Man muss also immer wieder nachschauen, ob sich der Synology Photo Station Uploader endlich bequemt die Frage zu stellen, die sowieso immer mit dem vorgegebenen Wert beantwortet wird. :-(

    Die Fortschrittsanzeige ist fehlerhaft: Der Uploader zeigt einen viel zu hohen Fortschritt an.


    Mittlerweile habe ich seit 4 Wochen 4 Win Computer 24h durchlaufen, wobei sich jeder einen Teilbereich vor nimmt. Einen Mac hätte ich noch, doch der Synology Photo Station Uploader will keine Verbindung zum NAS aufnehmen. Das Anlegen des Profils klappt schon nicht.

    Ständig stürzt Synology Photo Station Uploader ab, oder meldet nach Tagen, dass es plötzlich keine Verbindung zum NAS herstellen kann, obwohl ich über den betroffenen Rechner sehr wohl auf's NAS zugreifen kann.

    Saublöd: Die hochgeladenen Dateien haben das Datum des Hochladens, nicht der Erstellung. Die Option das Datum als Filenamen zu verwenden habe ich nicht, da ich zigtausend Fotos individuelle Namen gegeben habe. Ob ich mittels Win-Explorer dann einfach noch mal alle Dateien aufs NAS kopieren und dort überschreiben kann, damit das Datum wieder stimmt und die Verknüpfung zu den Metadaten erhalten bleibt, habe ich noch nicht probiert.

    Dem schwachbrüstigen Prozessor im NAS die Erstellung der Metadaten anzuvertrauen geht auch nicht, der wäre vermutlich Jahre lang damit ausgelastet.

    Offenbar ist die Synology Photo Station unbrauchbar, wenn man viele Fotos hat. :-(

    Tipps?

    LG
    iOOi

  2. #2
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.025

    Standard

    Zitat Zitat von iOOi Beitrag anzeigen
    Offenbar ist die Synology Photo Station unbrauchbar, wenn man viele Fotos hat. :-(
    Viel ist ja immer relativ. Ich behaupte mal, du hast einfach gigantisch viel Fotomaterial.

    Bevor man hier ernsthaft Tipps geben kann solltest du aber noch kundtun, welchen Zweck du eigentlich verfolgst. Sollen die Fotos lediglich (in Gänze) eine Onlinepräsenz bekommen? Oder möchtest du sie zudem (professionell) verwalten oder gar bearbeiten?

    Min. bei den letzten beiden Punkten ist die Photostation raus - schrieb ich ja auch schon an anderer Stelle.
    DS214+ DSM 5.2-5644 U3 | 2TB + 3TB WD Red (Basic) 24/7
    DS213+ DSM 6.1.4 1x 128GB SSD 1x750GB 2,5" HDD
    DS112 DSM 6.1.4 | 1x 6TB Archive
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | WD TV live | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Synology Support-Kontaktformular | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    2.679

    Standard

    früher stand in der Beschreibung der Photo Station es sei dazu da um ausgewählte Bilder auf einfache Art ins Netz zu stellen.
    Dann hat Synology Moments lanciert und weil das bis jetzt wohl noch weit hinter der PS hinkt, wurde plötzlich die Beschreibung zu der PS überarbeitet und es steht drin was für professionelle Fotografen ....
    Nur was man darunter versteht weiss ich nicht so genau. Finde diese Beschreibung nicht ganz korrekt. Vor Jahren haben Leute schon 30 000 Bilder damit verarbeitet und das war ziemlich zeitaufwendig.
    Kürzlich wollte jemand wohl 800 000 Bilder, vermutlich im heutigem Format und Grösse hochladen. Das geht wahrscheinlich nicht. Habe mal gelesen der Uploader klemmt bei 10 000 Bildern.
    Also in Portionen von 10000 hochladen.

    Die Umrechnung der Bilder ist nötig, weil Leute die Bilder auf PC, Smartphone und so was anschauen. Wenn man das nicht will, sondern nur Bilder lagern ohne sie mit x-verschiedenen Geräten anschauen zu können, dann braucht man die PS nicht. Man leget einen Ordner auf der DS an und fertig.
    Aber wenn jemand meint 100 000 Bilder auf dem Smartphone von unterwegs anschauen zu müssen, dann muss man halt Geduld haben oder irgendeinen Trockeneis gekühlten Game-PC dafür nehmen.
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  4. #4
    Anwender Avatar von iOOi
    Registriert seit
    22.07.2018
    Beiträge
    135

    Standard

    Ich habe knapp unter 10^6 Fotos.
    Zum Bearbeiten verwende ich Photoshop.

    Ich möchte Synology Photo Station dazu verwenden Fotos einzelnen Freunden die bei gemeinsamen Aktionen dabei waren, einfach zur Verfügung zu stellen.

  5. #5
    Anwender Avatar von iOOi
    Registriert seit
    22.07.2018
    Beiträge
    135

    Standard

    Noch ein Problem des Synology Photo Station Uploaders:

    Er füllt den temporären Ordner in Appdata des hochladenden Users mit zig GB an Daten an.
    Einer der Rechner mit dem ich hochlade hat eine kleine SSD Systemplatte. Die wird ständig voll gefüllt. Dann stürzt FFmpeg offenbar bei jedem Versuch ein Video zu verarbeiten ab. Wenn ich mir den Rechner am nächsten Tag anschaue, gibt es hunderte offene Fenster mit Absturzmeldung.

    Ob die Daten richtig verarbeitet wurden, wenn die Systemplatte voll ist, weiß ich nicht. Der Synology Photo Station Uploader selber gibt keine Fehlermeldung aus.

    Ich habe den Eindruck, dass Synology ihren Photo Station Uploader nicht getestet hat.

  6. #6
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.025

    Standard

    Ich bleibe dabei: das ist zu viel für die PhotoStation. Knackpunkt ist ja mindestens einmal das initiale Hochladen/Berechnen der Fotos. Das wird ewig dauern und die Ressourcen auslasten.
    Für jedes Bild und jedes Video werden Vorschauen errechnet (verschiedener Größe), das kostet Rechenpower und auch noch Speicherplatz.

    Ganz ehrlich: das würde ich mir nicht antun.

    Ziemlich viele Freunde, mit ziemlich vielen gemeinsame Aktionen...
    DS214+ DSM 5.2-5644 U3 | 2TB + 3TB WD Red (Basic) 24/7
    DS213+ DSM 6.1.4 1x 128GB SSD 1x750GB 2,5" HDD
    DS112 DSM 6.1.4 | 1x 6TB Archive
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | WD TV live | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Synology Support-Kontaktformular | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  7. #7
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.025

    Standard

    Zitat Zitat von iOOi Beitrag anzeigen
    Ich habe den Eindruck, dass Synology ihren Photo Station Uploader nicht getestet hat.
    Haben sie bestimmt, aber nicht mit 10^6 Bildern/Videos. Das ist einfach (much) too much.
    DS214+ DSM 5.2-5644 U3 | 2TB + 3TB WD Red (Basic) 24/7
    DS213+ DSM 6.1.4 1x 128GB SSD 1x750GB 2,5" HDD
    DS112 DSM 6.1.4 | 1x 6TB Archive
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | WD TV live | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Synology Support-Kontaktformular | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  8. #8
    Anwender Avatar von iOOi
    Registriert seit
    22.07.2018
    Beiträge
    135

    Standard

    Daher nutze ich auch die Rechenleistung von mehreren flotten Desktops und einem Laptop gleichzeitig, und nicht die schwachbrüstige CPU im NAS.

    Die ist sowieso fast durchgehend zu 100% ausgelastet, da sie seit Wochen Tag und Nacht einen Index erstellt. Manchmal wird sie fertig, um dann bald wieder automatisch zu beginnen. Insgesamt befinden sich zig Millionen Dateien am NAS. Wenn dann noch ein Backup läuft, kann ich praktisch nicht mehr über SMB auf's NAS zugreifen. Das Volume ist auch meist zu 100% ausgelastet, während sich die flotten HDDs langweilen.

    Langsam vermute ich, dass die DS918+ mit 2 Stück M.2 Cach SSDs und 40TB HDDs ein Fehlkauf war. :-(
    Ich fürchte, sie taugt mit der viel zu schwachen CPU nur als Backupziel.

    Ich würde gerne mal testen, ob DSM auf einer flotten Hardware brauchbar läuft.

  9. #9
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.025

    Standard

    Kann man schwer beurteilen, wenn man so gar nicht weiß, was du denn mit der DS eigentlich so machen willst.

    Fotos mit Freunden teilen ist jedenfalls bei 95% der User kein Problem, nur hat da halt keiner 'ne Million Medien in der PS.

    Die Performance der DS wird durch die PS extrem in den Keller gerissen, liegt zum einen an der Konvertierung, und natürlich auch an der Indexierung.
    Wenn die DS irgendwann einmal mit der Masse an Medien durch sein sollte, dann wird sie vermutlich auch wieder schnurren.

    Kannst ja mal eine performante Hardware nehmen und zu jedem Bild und jedem Filmchen das du hast mehere Vorschauen und Komprimierungen errechnen lassen.
    DS214+ DSM 5.2-5644 U3 | 2TB + 3TB WD Red (Basic) 24/7
    DS213+ DSM 6.1.4 1x 128GB SSD 1x750GB 2,5" HDD
    DS112 DSM 6.1.4 | 1x 6TB Archive
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | WD TV live | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Synology Support-Kontaktformular | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  10. #10
    Anwender Avatar von iOOi
    Registriert seit
    22.07.2018
    Beiträge
    135

    Standard

    Mit dem Wandeln hat die DS nichts zu tun, das machen die Prozessoren in den beteiligten den Client Rechnern mittels dem Synology Photo Station Uploader.

    Die Indizierung der Fotos habe ich abgeschaltet. Sie indiziert nur mehr die anderen Daten.

    Abgesehen von DNS, SMB, Hochladen der Fotos und ab und zu ein Backup hat die DS nichts zu tun.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. mobiler Zugriff DS File / DS Photo ich verzweifle
    Von Wille5382 im Forum File Station
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2017, 13:34
  2. Synology Photo Station Uploader stürzt ab
    Von PatvH im Forum Photo Station und Blog
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2016, 17:05
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2016, 16:57
  4. Synology Photo Station Uploader läd falsch hoch MAC
    Von derneuling im Forum Photo Station und Blog
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.02.2015, 14:33
  5. problem photo station uploader mit photo station/ DS verbinden
    Von Soundbite im Forum Photo Station und Blog
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.09.2014, 08:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •