Hallo zusammen,

die tägliche Datensicherung meines Windows Servers mache ich mit Active Backup for Server in dem Modus "Mehrere Versionen".
Dazu wird jeden Tag von Active Backup ein neuer Ordner mit dem aktuellen Datum erstellt und die jeweils neuen oder geänderten Daten werden auf die DS kopiert.
In jedem dieser täglich erstellten Ordner ist die gesamte Ordnerstruktur mit allen Dateien ( 1 TB) vorhanden. Bei 10 Ordnern der letzten 10 Tage sieht es so aus, als ob die gesamte Datenmenge 10 TB beträgt. In Wirklichkeit sind es aber bloß 1 TB, weil jede Datei nur einmal auf der Festplatte vorhanden ist und mittels Hardlinks in jedem der 10 Ordner zu sehen ist.


Einmal die Woche möchte ich mit USB copy diese Datensicherung automatisch auf eine externe Festplatte übertragen.
Dazu habe ich eingestellt:
- Daten kopieren, wann immer ein USB Gerät angeschlossen wird
- Inkrementell
- Als Quelle das Backup Verzeichnis von Active Backup for Server

So, jetzt zu meinem Problem!

USB copy kopiert jetzt nicht die tatsächliche Datenmenge von 1 TB inklusiv der Hardlinks, so wie es Active Backup macht. Sondern es werden 10 TB kopiert. Was natürlich nicht auf eine 4 TB Platte passt

Mit USB copy nur den letzten Backup Ordner kopieren geht nicht, da ich ja bei der Aufgabenerstellung einen festen Quellordner angeben muss.

Kann ich irgendwie den letzten Backup Ordner automatisch in einen anderen festen Ordner kopieren. Am besten wieder mittels Hardlinks. Oder gibt es eine andere Lösung?


Ich bedanke ich bereits im voraus für eure Hilfe!