Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    11

    Standard Mail Adresse für Spam missbraucht?

    Hallo zusammen,

    ich verstehe davon zu wenig, deshalb möchte ich mich an die Community wenden.

    Ich nutze die Mailstationseit längerem ohne Probleme. Doch seit letzterem erhielt ich diverse Mails, das Zustellversuche fehlgeschlagen sind. Es sind alles "Empfänger" die ich nicht kenne und in allen Teilen der Welt sind. Nun weiss ich nicht ob jemand meine Mailadresse oder mein Nas als Relay nutzt um Spam zu versenden?

    Meine Eintsellungen:

    Empfang über IMAP
    SSL/TLS aktiviert

    Senden via SMTP Relay (Port 25, TLS aktiviert, Authentifizierung erforderlich) über externen Anbieter.
    SMTP-TLS aktiviert über Port 587 (überhaupt relevant?)

    Passwörter sind stark und zufallsgeneriert.

    Was kann ich tun?

    Liebe Grüsse Gwaggli

  2. #2
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    1.456

    Standard

    Schau dir bei den Rückmails der fehlgeschlagenen Zustellversuche die Kopfdaten der Ursprungsemail an. Oft werden die Ursprungsmails an die Rückmails angehängt bzw. unten angehängt.
    In den Kopfdaten findest du u.a. IP und andere Daten. So siehst du, ob nur jemand deine E-Mailadresse nutzt und von woanders Mails verschickt oder dein Server dafür benutzt wird.

    Parallel dazu kannst du auch im Log vom Mailserver nachschauen. Anhaltspunkt ist der Zeitpunkt vom Mailversand der Ursprungsmail.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS216+ m. 8GB

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo Peter,

    danke für deine überaus schnelle Antwort und deinen Tipp.

    Hier ein Mail, das ich zurückbekommen habe: (habe meine Mail unkenntlich gemacht)

    nach meiner Einschätzung sendet irgend ein Bot nicht via meinem Mailserver oder Nas, sondern einfach in meinem Namen, bzw. meiner Domain.
    Wie kann ich denn das unterbinden?
    Ich kann ja schlecht mit einem Filter einfach alle Mails mit dem Titel: "Mail Delivery System" in den Spamordner kicken. Dann würde ich ja nicht mehr sehen wenn meine eigenen Mails nicht mehr ankommen...

    A message from <joel@xxxxxxxx.ch> (meine Mailadresse)
    to: xxxxxx@vscht.cz
    to: yyyyy@vscht.cz
    to: zzzzz@vscht.cz

    was considered unsolicited bulk e-mail (UBE).

    Our internal reference code for your message is 05240-11/M72p1HuclNDW

    The message carried your return address, so it was either a genuine mail
    from you, or a sender address was faked and your e-mail address abused
    by third party, in which case we apologize for undesired notification.

    We do try to minimize backscatter for more prominent cases of UBE and
    for infected mail, but for less obvious cases some balance between
    losing genuine mail and sending undesired backscatter is sought,
    and there can be some collateral damage on either side.

    First upstream SMTP client IP address: [147.yy.xx.z] (nicht meine IP) ns.vscht.cz
    According to a 'Received:' trace, the message apparently originated at:
    [147.yy.xx.z],

    Return-Path: <joel@xxxxxxxx.ch>
    From: "aaaaaa@vscht.cz" <joel@xxxxxxxx.ch>
    Message-ID: <756545E8FA55C8574767CAD877EA7565@xxxxxxxx.ch>
    Subject: Sex

    Delivery of the email was stopped!
    Reporting-MTA: dns; mail1.nux.cz
    Received-From-MTA: dns; mail1.nux.cz ([127.0.0.1])
    Arrival-Date: Thu, 12 Jul 2018 01:00:19 +0200 (CEST)

    Original-Recipient: rfc822;yyyyyyy@vscht-suz.cz
    Final-Recipient: rfc822;zzzzzzzz@vscht.cz
    Action: failed
    Status: 5.7.0
    Diagnostic-Code: smtp; 554 5.7.0 Bounce, id=05240-11 - spam
    Last-Attempt-Date: Thu, 12 Jul 2018 01:00:19 +0200 (CEST)
    Final-Log-ID: 05240-11/M72p1HuclNDW

    Original-Recipient: rfc822;yyyyyyy@vscht-suz.cz
    Final-Recipient: rfc822;zzzzzzz@vscht.cz
    Action: failed
    Status: 5.7.0
    Diagnostic-Code: smtp; 554 5.7.0 Bounce, id=05240-11 - spam
    Last-Attempt-Date: Thu, 12 Jul 2018 01:00:19 +0200 (CEST)
    Final-Log-ID: 05240-11/M72p1HuclNDW

    Original-Recipient: rfc822;yyyyyyy@vscht-suz.cz
    Final-Recipient: rfc822;xxxxxxxx@vscht.cz
    Action: failed
    Status: 5.7.0
    Diagnostic-Code: smtp; 554 5.7.0 Bounce, id=05240-11 - spam
    Last-Attempt-Date: Thu, 12 Jul 2018 01:00:19 +0200 (CEST)
    Final-Log-ID: 05240-11/M72p1HuclNDW
    Return-Path: <joel@xxxxxxxx.ch>
    Received-SPF: None (mailfrom) identity=mailfrom; client-ip=147.33.15.5; helo=ns.vscht.cz; envelope-from=joel@xxxxxxxx.ch; receiver=<UNKNOWN>
    Message-ID: <756545E8FA55C8574767CAD877EA7565@xxxxxxxx.ch>
    From: "bbbbbbbb@vscht.cz" <joel@xxxxxxxx.ch>
    To: <zzzzzzzz@vscht.cz>
    Subject: Sex
    Date: 11 Jul 2018 21:36:10 -0100
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: multipart/alternative; boundary="---------6005151775526971"
    Geändert von goetz (13.07.2018 um 21:41 Uhr) Grund: Fremde Mail Adressen anonymisiert.

  4. #4
    Anwender Avatar von Mavalok2
    Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    98

    Standard

    Ein Problem ist, das sowohl die Absenderadresse als auch die Antwortadresse nicht so richtig geprüft werden kann. D.h. Du kannst eigentlich jede E-Mail-Adresse als Absender eintragen, wie bei einem analogen Brief auch. Wenn Du Angela Merkel als Absender angibst, wer will Dich daran hindern, oder in Deinem Fall könnte eben Deine E-Mail-Adresse als Absender verwendet werden. Wenn die E-Mail nicht ankommt, bzw. es die Empfänger-Adresse nicht gibt bekommst Du die Fehlermeldung der Zustellung.
    Was kann man dagegen machen? Ein guter Spam- bzw. Contentfilter für E-Mails kann hier helfen. Wenn die Automatik nicht hilft gilt es das passende Muster zur Filterung zu finden.
    Einfacher und billiger: E-Mail-Adresse ändern.
    Um solchen Problemen vorzubeugen: Sparsam mit dem herausgeben der eigenen E-Mail-Adresse umgehen. Hier hilft es eine zusätzliche E-Mail-Adresse anzulegen für potenzielle Spammer, z.B. eine gratis E-Mail-Adresse von den großen Anbietern. Die Filtern oft solche Mails schon.
    DS218+ 6.2-23739 2GB 2x3TB WD-Red SHR | Ubuntu | MacOS | Windows

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi Mavalok2,

    eine Spam Mailadresse besitze ich bereits - das ist immer eine gute Idee. Offenbar wurde meine irgendwo abgegriffen.
    Danke für Deinen Ratschlag, ich werde schauen was ich tun kann.

    Schönes Weekend euch allen!
    Gruss

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    1.754

    Standard

    Mailadresse ändern ist doch albern.... das sind die typischen NDR-Fluten die einen halt manchmal erwischen, wenn die eigene Mailadresse als Antwortadresse in den Mails angegeben wurde (oder ggf. komplett gefaked wurde). Da muss man die NDR-Geschichten einfach rausfiltern oder regelbasiert verschieben. Man kann auch nichts dagegen machen, dass die eigene Mailadresse sowas abbekommt, da reicht schon ein komprimiertes Mailkonto eines Empfängers. Sicherlich ist es hilfreich ein wenig sparsam mit den Informationen umzugehen, aber meist... erwischt es halt die "anderen" und trotzdem trägt man die Folgen

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    11

    Standard

    genau so ist es, nun ja hat ja zum Glück auch wieder abgenommen

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    1.754

    Standard

    bzgl. "Wie kann ich denn das unterbinden?" da gibt es schon einiges, zumindestens in die Richtung, dass empfangende Mailserver ein besser überprüfen können, ob es nun Müll ist oder nicht. SPF, DKIM, DMARC wären da z.B. ein Thema.

  9. #9
    Anwender Avatar von Alfons403
    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    645

    Standard

    Und das "viel geliebte" Feature bei EMails "Hallo ich kann im Moment nicht Antworten bin im Urlaub"!
    verwenden, das Übersetzt sagt "Hallo, meine EMail Adresse ist Real, bitte merke sie dir!"
    ---------------------
    Mfg. Alfons Kein Backup - kein Mitleid
    DS 218+ DSM 6.2.1-23824 (2x6TB - 10GB RAM) - DS 211+ DSM 6.2.1-23824 / 2 x 2GB Samsung/WD Raid 1 - Terratec Cinergy DT XS/TT-S2 3650CI
    Vivotek PZ8121W - 8 Port LevelOne GbSwitch - 2x Fritzbox 7590/7490 / Win10-64 Pro -

Ähnliche Themen

  1. Wo lässt sich E-Mail Adresse für Synology eNews ändern?
    Von JensNord im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2018, 10:29
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.01.2017, 13:30
  3. Interne E-Mail Adresse für Scanner ohne SSL
    Von tl225 im Forum Mail Station
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 12:37
  4. Benutzerliste incl. E-Mail Adresse für Benachrichtigungsemail
    Von SFriedrich im Forum Disk Station Manager
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2014, 11:18
  5. nachträglich E-Mail-Adresse für DDNS ändern, geht das?
    Von ollo im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 21:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •