Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Anwender Avatar von kader
    Registriert seit
    30.05.2012
    Beiträge
    89

    Standard Wie verlängert man ein letsencrypt Zertifikat?

    In ein paar Tagen läuft mein Zertifikat ab. Ich weiß nicht wie ich es verlängere. Kann jemand helfen?
    Ich habe es via CSR versucht, doch mit den 2 generierten Dateien kann mein mac nichts anfangen. Finde nrigend eine Anleitung, nur krude Hacks das zu automatiseiren.

    Danke vorab und LG
    Radulph

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    166

    Standard

    Port 80 vom Router zum NAS weiterleiten. Das wars.

  3. #3
    Anwender Avatar von kader
    Registriert seit
    30.05.2012
    Beiträge
    89

    Standard

    Lieben Dank, das hatte ich natürlich vergessen und in DSM gesucht. Alles paletti.

    LG
    Radulph

  4. #4

    Standard

    Das LE Zertifikat verlängert sich im Regelfall automatisch, vorausgesetzt der Port ist offen.
    Das Datum ist normalerweise grün, es wird später orange -ca. 2 Wochen vor Ablauf, ca. 2-3 Tage vor dem Ablauf aktualisiert sich das LE Zertifikat dann automatisch für die nächsten 3 Monate und die Anzeige vom Datum ist wieder grün.

    Du kannst das auch auf der Konsole manuell anschubsen wenn du nicht auf das automatische Update warten möchtest:
    DS > Konsole > Befehl

    Code:
    syno-letsencrypt renew-all
    nicht erschrecken, der Cursor im Eingabefenster bleibt ein paar Sekunden (bis zu 15 Sekunden) stehen, in dieser Zeit "holt" sich die DS die Zertifkatsverlängerung, danach aus der Konsole aussteigen.
    Es kann sein, dass du einige Fehlermeldungen jetzt im DSM bekommst, ignorieren! Browserfenster schliessen und DSM neu aufrufen und Datum vom Ablauf kontrollieren, steht auf grün und in 3 Monaten.

    Aber Achtung ,wenn du Backupaufgaben laufen hast wo das Zertifikat überprüft wird, zb bei Hyperbackup dann musst du in Hyperbackup das neue Zertifikat auf der Ziel-DS in der Hyperbackup Aufgabe von der Quell-DS durch klicken auf "Dem Zertifkat vertrauen" freigeben.
    Wenn nicht erfolgt das Backup nicht! Da der Backupserver als "offline" angezeigt wird da in der Hyperbackupaufgabe noch das "alte" Zertifkat hinterlegt ist!
    Geändert von Kurt-oe1kyw (17.06.2018 um 20:06 Uhr)
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  5. #5
    Anwender Avatar von kader
    Registriert seit
    30.05.2012
    Beiträge
    89

    Standard

    Lieben Dank,

    ich werde dann künftig per Konsole anschubsen. Den Port 80 habe ich natürlich nie offen.

    Und upps danke für die weiterführende Information mit Hyper-Backup: Das habe ich in der Tat laufen.

    Großartig Deine Hilfe! Vielen Dank und LG in die Woche
    Radulph

  6. #6

    Standard

    Gerne, ich persönlich habe es damals auch nur bemerkt als ich plötzlich Fehlermeldungen meiner Backup erhalten hatte
    Da die einzige Änderung damals aber das Zertifikat war, habe ich die Ursache schnell gefunden.

    Für das Anschubsen musst du halt kurz den Port 80 öffnen. Wobei ich meine mich erinnern zu können, das nur beim Erstellen vom Zertifkat der Port 80 notwendig war aber nicht mehr für das verlängern.
    Musst du einfach ausprobieren, wenn es nicht geht dann Port 80 aufmachen.
    Nicht alle Hyperbackup Aufgaben verlangen ein Zertifkat, aber wenn du die Option gewählt hast, dann musst du das neue/verlängerte Zertifkat neuerlich akzeptieren und auf "Vertrauen" klicken.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  7. #7

    Standard Meine DS belügt mich!

    In der aktuellen DSM Version 6.2-23739 Update 2 gibt es nun endlich die Möglichkeit ein bestehendes LE Zertifikat durch einen Mausklick zu erneuern.
    Dazu braucht man:
    DSM > Hauptmenü > Systemsteuerung > Sicherheit > Register "Zertifikat" > in die Zeile mit dem gewünschten Zertifikat gehen, markieren, rechte Maustaste > aus dem sich öffnenden Pulldown Menü "Zertifikat erneuern" anklicken.
    Es erscheint die Info "Vorgang wird durchgeführt", danach erscheint die "Lüge" "Vorgang fehlgeschlagen"
    Denn unmittelbar nach dem Fenster mit der Fehlermeldung Vorgang fehlgeschlagen, erscheint im Protokoll der DS die Info "Zertifikat erfolgreich hinzugefügt":

    le_zertifikat_erneuert.jpg

    Nach dem Schließen der Fenster wird auch das korrekte Datum mit der neuen 3 monatigen Gültigkeit angezeigt, das verlängern funktioniert also einwandfrei, nur das "falsche" Fenster mit dem Fehlschlagen wird angezeigt, da sollte aber kommen, Zertifikat erfolgreich verlängert!

    le_zertifikat_erneuert2.jpg


    Wie schon erwähnt, jene die in Hyperbackup das Zertifikat verwenden, bitte nicht vergessen das verlängerte, neue Zertifikat "freizugeben".
    Nach dem verlängern, erneuern vom Zertifikat ist das Ziel "offline" obwohl die Ziel-DS läuft! Aber da das Zertifikat nicht passt, ist das Ziel offline:

    le_zertifikat_erneuert3.jpg

    Daher bei jeder Backupaufgabe im Register "Ziel", auf die Schaltfläche "Zertifikat vertrauen" klicken:

    le_zertifikat_erneuert4.jpg

    Danach wird das verlängerte, neue Zertifikat akzeptiert und die Authentifizierung ist erfolgreich und das Ziel wird wieder grün als ONLINE angezeigt:

    le_zertifikat_erneuert5.jpg

    Die Hyperbackup Sicherungsaufgaben funktionieren dann wieder.
    So lange das neue, verlängerte Zertifikat nicht akzeptiert wurde, werden auch die Backup Aufgaben NICHT durchgeführt und als Info kommt dann immer "Sicherungsaufgabe fehlgeschlagen".
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 15:34
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2017, 22:12
  3. DSM4.2 LetsEncrypt Zertifikat
    Von Syne im Forum Webserver
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 04:25
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2016, 12:02
  5. Wie bindet man ein Zielverzeichnis als Netzlaufwerk ein?
    Von Speedbrake im Forum Streaming Multimedia Server / iTunes Server
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 10:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •