Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    Anwender
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von tproko Beitrag anzeigen
    ... Beschränk dich auf das notwendigste und nur mit https!
    Meine Worte :-)
    So bist schon mal auf einer sicheren Seite.

    Zum VPN, ich möchte nicht immer "switchen", hab grad die Möglichkeiten der Fotostation entdeckt. Damit kann man seine Handybilder direkt auf die NAS sichern und nicht über die Ami Umwege.
    Gleichzeitig will ich aber ja auch "direkt" surfen usw.

  2. #12
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2017
    Beiträge
    438

    Standard

    Das Szenario mit NAS über VPN und Rest direkt ohne VPN lässt sich durchaus umsetzen. Das geht halt tteilweise nicht direkt über die DSM GUI leider
    Und ab dann braucht man halt ssh/bash Kenntnisse.

  3. #13
    Anwender Avatar von dynamiX
    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    86

    Standard

    Zitat Zitat von vtom Beitrag anzeigen
    Zum VPN, ich möchte nicht immer "switchen", hab grad die Möglichkeiten der Fotostation entdeckt. Damit kann man seine Handybilder direkt auf die NAS sichern und nicht über die Ami Umwege.
    Gleichzeitig will ich aber ja auch "direkt" surfen usw.
    und was spricht dagegen?
    photo-backup mittels DS app nur übers interne netz realisieren (in der App kannst du sagen nur WLAN), dann fixe interne IP und wenn du zuhause bist werden die bilder synchronisiert.
    sind wir ganz ehrlich, es muss doch nicht jedes bild sofort nachdem du es geschossen hast sofort auf dem NAS sein oder?
    somit musst du nicht in vpn rein / raus sondern kannst normal dein handy brauchen und wenn im wlan wird synchronisiert. fertig ist der lack
    DS218+ (2x 6 TB IronWolf) | Sickrage Docker | Privoxy Docker | Deluge Docker ||| VMware Esxi 6.7 auf Intel NUC | Ubuntu + Plex | Div. Win / Linux virtuals ||| Xiaomi Mi Box 3 & H96 Pro H3 Mini PC
    FW: UP! Board + pfSense 2.4.3 + PIA VPN + pi hole

  4. #14
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.004

    Standard

    Nun ja, gerade die PhotoStation ist ein Instrument zur Präsentation von Fotos - und das nicht nur für das interne Netz. So betreibe ich die PhotoStation eigentlich auch nur, um Familie, Freunde und Bekannte an einigen Fotos teilhaben zu lassen. Hierfür benötige ich dann auch zwingend min. einmal den geöffneten Port 443 resp. Port 80.

    VPN ist eine gute Sache, aber kein Allheilmittel und auch nicht in jedem Fall zielführend.
    DS214+ DSM 5.2-5644 U3 | 2TB + 3TB WD Red (Basic) 24/7
    DS213+ DSM 6.1.4 1x 128GB SSD 1x750GB 2,5" HDD
    DS112 DSM 6.1.4 | 1x 6TB Archive
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | WD TV live | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Synology Support-Kontaktformular | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  5. #15
    Anwender
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    Wollte ich grad auch schreiben - meine NAS ist nicht nur für mich da :-)
    Geändert von goetz (12.06.2018 um 13:32 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt.

  6. #16
    Anwender
    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    73

    Standard

    Hallo zusammen,

    Ich bin bei meiner Suche auf diesen Beitrag gestoßen...
    Das NAS hat eine fixen Ip von aussen, Port für https war lange auf 5007, jetzt hab ich den Port geändert.
    soweit so gut, hat alles funtioniert..... mein Problem:
    Wenn ich über Drive einen Freigabelink erstelle, funktioniert der nicht weil anscheinend noch immer der 5007 Port verwendet wird.
    wenn ich den Link händisch ändere und den neuen Port angebe funktionierts.
    Hat jemand eine Idee wie ich ihm die Erinnerung zum alten Port löschen kann??

    Gruß

  7. #17
    Anwender
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    1.566

    Standard

    Naja, zumindestens könnte man den Zugriff auf die Photostation bzw. Port 80/443 auf Deutschland oder so beschränken, damit wäre jedenfalls schon viel gewonnen. Die Chinesen darf man da nicht unterschätzen:

    Platz: 1, Land: cn , IP: 220.242.x.x, Anzahl verworfener Pakete: 940.734, Gesamt: 25.76%

  8. #18
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2017
    Beiträge
    438

    Standard

    @niklas: schau mal bei den Einstellungen unter Anwendungsportal. Ist dort noch der falsche Port hinterlegt?

    @Puppetmaster: durchaus, kommt immer darauf an, was wer wo benötigt.
    Hin und wieder schalte ich auch kurzzeitig Filestation etc. nach außen, wenn andere Leute Fotos down-/uploaden sollen.

  9. #19
    Anwender
    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    73

    Standard

    Hallo tproko,

    Aktuell ist dort gar kein Eintrag, er sollte ja dem Standard-Port nehmen.
    Zum Testen hab ich schon einmal einen Eintrag gemacht, auch ohne Erfolg.

    Gruß

  10. #20
    Anwender
    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    73

    Standard

    Komischerweise mit Moments gehts, da wird der Port angehängt.....

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2016, 14:25
  2. Zugriff auf phpMyAdmin von "außen" verhindern
    Von HoshiSH im Forum Webserver
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 00:10
  3. DS212j in Verbindung mit Vodafone Easybox 904 xDSL und VDSL 50 / "Zugriff von außen"
    Von Machetotze im Forum Sonstige Fragen zur Kompatibilität von Peripherie Geräten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 15:57
  4. Anfänger braucht Hilfe um Zugriff von "außen" zu gewährleisten
    Von stephanb im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 20:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •