Seite 17 von 19 ErsteErste ... 71516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 183
  1. #161
    Anwender
    Registriert seit
    29.12.2019
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo Bob!

    Bei mir hat die Problematik mit plötzlichen Reboots begonnen.
    Waren in den LOG Files der Benachrichtigung zu sehen.
    Netzteil ATX PowerOn Signal war in einem nicht definierten Bereich, Netzteil schaltet kurz aus und wieder ein.
    Diese Reboots durch "Spannungsverlust" können zu Datenverlust führen!!!

    Deshalb ist das Durchführen der Modifikation anzuraten.

    Gruß
    Triton

  2. #162
    Anwender
    Registriert seit
    10.02.2020
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo,

    selbes Problem an meiner DS1815+ (S/N: 1530MHN667000)

    Nach einem Shutdown ging sie einfach nicht mehr an. Garantie ist nach 3 Jahren + 1 Gerade abgelaufen.

  3. #163

    Standard

    Hallo zusammen,

    erstmal Danke an alle für die top Fehlerbeschreibung und -lösung.
    Ich hätte dazu aber noch ein, zwei Fragen:

    a) Ist der Q2 lediglich für das PowerOn Signal zuständig? Oder schaltet der noch etwas anderes?
    b) Es sollte doch für den ersten Schuß möglich sein, dass ich das PowerOn Signal auf Masse brücke, damit die DS wieder hochfährt ohne "Taster"?

    Ich habe nämlich aktuell das PowerOn Signal auf Masse gebrückt. DS VERSUCHT auch zu starten. Mehr allerdings nicht.
    PowerLED blinkt dauerhaft blau und alle 4 LAN LEDs leuchten permanent. Das wars.

    IMG_0786.jpg

    Ist das ein neues Fehlerbild? Ist das Fehlerbild bekannt (habe nichts im WEB gefunden)? Oder hat das noch mit dem Transistor Problem zu tun?

    Vielen Dank für die Hilfe.
    Grüße
    Norman

  4. #164

    Standard

    Willkommen im Forum.
    Haben wirklich alle 24 pins von deinem Stecker Kontakt? Weil da oben auf deinem Foto da ist der Stecker nur "angelehnt", da geht noch was^^
    Oder ist das absichtlich und für den Versuchsaufbau reicht es und du wolltest dir nur nicht die Arbeit antun den Stecker wieder mühevoll herunter zu bekommen, weil die sitzen in der Regel recht fest.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U6
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U6 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  5. #165

    Standard

    Hallo zusammen,

    das war nur für den Versuchsaufbau. Vorher war auch ein neues Netzteil (richtig gesteckt) verbaut. Aber mit dem gleichen Ergebnis.

    Ist dieses Fehlerbild (blinkende PowerLED und alle 4 LAN LEDs dauerhaft) nicht bekannt?

    Grüße
    Norman

  6. #166
    Anwender
    Registriert seit
    21.02.2016
    Beiträge
    22

    Standard

    Ich hänge mich nochmals hier rein, da sich die Problematik für mich nicht dauerhaft lösen konnte.

    Transistor schon einige Male getauscht. Manchmal lief die Syno für ein paar Wochen, manchmal aber auch nur Tage oder wenige Stunden. Hatte die 1515+ sogar bei einem sogenannten "Profi" eingeschickt. Link spare ich mir, da ich keine Werbung für den Saftladen machen möche. Fakt ist, dass ich aus der Vergangenheit gebrandmarkt bin, sodass ich mir die Position der Schrauben fotografiert habe. Lange Rede, kurzer Sinn... das Gerät wurde niemals geöffnet und ein KV nahe an den 1.000 Euro veranschlagt. Diagnose: Motherboard irreparabel defekt, Austausch notwendig. Habe die Syno natürlich nicht dort reparieren lassen und sie wieder abgeholt.

    Dann stand das Teil erstmal für Wochen im Keller, bis ich sie vor ein paar Tagen wieder ans Laufen bringen wollte. Neuen Transistor eingelötet (mache ich mittlerweile fast schon einhändig) und ohne Platten und Lüfter an den Strom.... Geht an
    Also Platten rein, zusamengebaut...ans Netz... NIX! Geht nicht an. Also wieder aufgeschraubt, Mainboard entnommen und Lötstellen mit Lupe gecheckt. Sehen gut aus. Wieder eingebaut, ohne Platten und Lüfter eingeschaltet... Geht.
    Zusammengebaut...NIX

    Jetzt bin ich step-by-step vorgegangen und habe die Lüfter nicht angeschlossen. Läuft... auch mit HDDs. Also einen Lüfter angeschlossen und läuft auch. Dann beide Lüfter angeschlossen und auch jetzt lief sie an, geht aber immer wieder von alleine aus. Dann wieder nur mit einem Lüfter und nach ca. 10 Minuten geht sie wieder aus. Ohne irgendeinen Lüfter läuft das Teil nun seit über 12 Stunden.

    Kann das nicht einzig und allein am Netzteil liegen? Dies wurde mit einem Prüfgerät in einem Computerladen getestet. Der Besitzer hat wirklich sehr viel Ahnung und er meinte zu mir, dass das Netzteil in Ordnung ist.

    Will die Syno ehrlich gesagt so nicht lassen, da die Platten zwischen 42 - 46° ohne Lüfter haben. Hätte mir fast auch eine neue bestellt, sehe es aber irgendwo nicht ein, da die 1515+ vom Gefühl her noch zu richten ist.

    Habt ihr noch Ideen?

    Vielen Dank

  7. #167

  8. #168
    Anwender
    Registriert seit
    21.02.2016
    Beiträge
    22

    Standard

    Den Thread habe ich heute entdeckt. Problem: Ich kann dem nicht folgen, da das entsprechende Know-How in Sachen Elektronik fehlt.

  9. #169
    Anwender
    Registriert seit
    17.02.2020
    Beiträge
    1

    Standard

    Ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazu geben. Erst mal vielen Dank an alle beteiligten, mir war dieser Thread wirklich eine große Hilfe.

    Meine 1515+ war ebenfalls von dem Problem betroffen. Mein NAS war über Nacht einfach ausgefallen und ließ sich nicht wieder einschalten. Ich hatte zu erst auf das Netzteil getippt und mir eins bestellt und dann erfolglos wieder zurück geschickt.
    Daraufhin habe ich den Thread entdeckt und mir Transistor sowie einen 100 Ohm Widerstand für den Intel Atom Bug bestellt. Ich habe den Q2 nicht ausgetauscht sondern zusätzlich den Q1 mit einem BC847-C bestückt. Einschalten klappt wieder und seit dem läuft das NAS ohne Probleme. Ich hoffe dabei bleibt es dann auch

  10. #170
    Anwender
    Registriert seit
    29.12.2019
    Beiträge
    10

    Standard

    Lieber Lomax!
    Das mit der Temperaturabhängigkeit habe ich ausführlich beschrieben.
    Tatsächlich ist das genau das von mir dokumentierte Problem

Seite 17 von 19 ErsteErste ... 71516171819 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DS211J lässt sich nicht mehr einschalten
    Von mr-bender im Forum Geräte der j-Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.2016, 13:44
  2. DS 411 defekt! Lässt sich nicht mehr einschalten...
    Von alidong im Forum Geräte der Nummer-Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2015, 21:17
  3. DS110J lässt sich nicht mehr einschalten
    Von Mhinz im Forum DHCP-Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 14:50
  4. DS 411j lässt sich nicht mehr einschalten
    Von Dirk007 im Forum Geräte der j-Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 18:16
  5. DS 209 lässt sich nicht mehr einschalten
    Von zenobi im Forum Datenrettung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 11:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •