Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33
  1. #11
    Anwender
    Registriert seit
    18.10.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    Zitat Zitat von Merowinger22 Beitrag anzeigen
    Lies dir das mal durch (mein eigener Blog). I
    Ich Danke Dir ... hat gut geklappt nach Deinem Blog!

  2. #12

    Cool

    Zitat Zitat von bjoernson Beitrag anzeigen
    Super! Danke! Hätte jetzt wahrscheinlich noch Stunden gebraucht um herauszufinden, dass man im Vorfeld ganz unten "Remote Datenkopie" auswählen muss
    Ah, prima Tipp... Könnte mir noch jemand sagen, was ich dann unter "Servername oder IP-Adresse" eintragen muss, wenn ich auf mein Hidrive-Account sichern möchte?

    Danke!
    Karsten

  3. #13

    verwirrt

    Zitat Zitat von KSteinwachs Beitrag anzeigen
    Ah, prima Tipp... Könnte mir noch jemand sagen, was ich dann unter "Servername oder IP-Adresse" eintragen muss, wenn ich auf mein Hidrive-Account sichern möchte?

    Danke!
    Karsten
    --> Ich ziehe die Frage zurück, steht ja im vorher genannten Blog! Wer lesen kann, ist klar im Vorteil http://www.synology-forum.de/images/icons/confused.gif

  4. #14
    Anwender
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    23

    Standard

    Hi,

    dank der Anleitung konnte ich auch recht fix eine Backup auf Hidrive durchführen.

    Laut Stratoadressen ist der Port ohne SSH für rsync 873. Schaltet man in Hyper Backup verschlüßelung ein switched der Port automatisch auf 22. Fand ich erst mal merkwürdig da dieser Port für SFTP reserviert ist.

    So, nun habe ich aber keinerlei Erfahrung mit SSH-Keys. Habe mir also PuTTyGen installiert und einen private sowie public key generiert. Habe dann in der Strato
    Kontoverwaltung den public key erfolgreich hochgelden.

    Was mich aber weiter irritiert ist:

    Was ist mit dem private key? Müsste ich den nicht irgendwie Hyper Backup bekannt geben?
    Hyper verlangt ja trotzdem immer nach dem Konto und Passwort von Strato. Irgendwie dachte ich,
    dass dies mit SSh entfällt.

    Weiterhin, glaube ich, dass es Anfangs bei Hyper Backup so war, dass er eine verschlüßelte Verbindung via Port 22 bei
    der job-Einrichtung nicht akzeptiert wurde.Kann aber auch sein, ds es daran lag, dass noch keine Pfad eingetragen war.
    Irgendwie verhält sich das Prog da etwas merkwürdig.

    Jedenfalls konnte ich nach hochladen des SSH Keys innnerhalb von Strato auch eine SSh 22 Verbindung einrichten.


    Aber so wirklich schlau werde ich da nicht draus ob das nun encrypted ist oder nicht.

  5. #15

    Standard

    Das mit dem private Key ist eine gute Frage, der müsste ja theoretisch in der DS bzw. Hyperbackup hinterlegt werden. Ich habe bei mir keinen Key bei Strato hinterlegt und es geht trotzdem über die verschlüsselte Verbindung (muss ja auch). Da ich in der DS keine Option finde, wo man so einen Key hinterlegt, gehe ich stark davon aus, das sowas nicht unterstützt wird, oder hat jemand die entsprechende Option gefunden?

  6. #16
    Anwender
    Registriert seit
    11.12.2010
    Beiträge
    56

    Standard

    Hallo,

    über die Funktion "Remote Datenkopie" erfolgt die verschlüsselte Verbindung zu HiDrive über SSH mit dem normalen Port 22. Die Authentifizierung erfolgt hierbei ganz normal über Username und Passwort, welches beim anlegen des Jobs angegeben wurden.
    Eine Authentifizierung über einen private Key unterstützt die grafische Oberfläche vom DSM wohl nicht.
    Wenn man vor hat sich mittels erzeugten private Key bei Hidrive zu authentifizieren, müsste man die Übertragung z.B. mittels Skript über SSH realisiern:

    rsync -rltD -e "ssh -i /Pfad/zum/SSH-Key" /Verzeichnispfad/der/übertragen/werden/soll/ benutzername[at]rsync.hidrive.strato.com:/users/benutzername/zielordner

    Gruß
    Fink

  7. #17

    Standard

    Strato hat eine Anleitung zur Verfügung gestellt, und zwar zur Sicherung über Hyper Backup und Cloud Sync:
    https://www.strato.de/faq/article/24...f-HiDrive.html

  8. #18
    Anwender
    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo, ich habe nach dem Upgrade auf DSM 6 auch gerade mein HiDrive-Backup neu eingerichtet (unter Berücksichtigung der HiDrive-Anleitung).

    Dabei muss man im Hyper Backup - HiDrive Setup einen Ordner (1) UND ein Verzeichnis (2) angeben, und gemäss "Migration der Datensicherung - HiDrive Backup zu Hyper Backup App" zur Übernahme des bestehenden Backups den bisherigen Sicherungsordner (3) in den neuen Ordner kopieren. Ich habe das so interpretiert, dass der Inhalt von (3) in (2) kopiert werden muss.

    Bisherige Ablage auf HiDrive:

    - diskstation_xyz (Sicherungsordner gemäss früherem Setup)
    -- daten (eigentlichen Daten des Backups)

    Neue Ablagestruktur:
    - backup_nas (Ordner gemäss HyperBackup/HiDrive Setup)
    -- synology214 (Verzeichnis gemäss HyperBackup/HiDrive Setup)
    --- Config
    --- Control
    --- daten (bisherige und neu Daten das Backups)
    --- Guard
    --- Pool

    Es scheint also so, dass Hyper-Backup ein paar zusätzliche Ordner im eigentlichen Daten-Backup-Ordner anlegt, was ich doch etwas unschön finde.

    Ps: Seltsamerweise hat der Datensicherungs-Explorer die bestehenden Daten auch gefunden, ohne dass ich diese zuerst verschoben habe
    Geändert von camino (19.03.2017 um 15:11 Uhr)
    DS214play / 2x 3 TB WD30ERFX RED 5400rpm (vorher: DS211+ / 2x 2TB WD 5400rpm)

  9. #19

    Standard

    Ich habe es mit Cloud Sync realisiert. Ging völlig problemlos innerhalb weniger Sekunden. Arbeitet jetzt in Real Time.

  10. #20
    Anwender
    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    21

    Standard

    @magowitten: Sicher auch eine gute Option.

    Bei all den ändernden und neuen Synology Backup-Varianten ist es ja nicht einfach den Überblick zu behalten, was denn nun die "beste" Lösung ist. Dazu habe ich gerade einen sehr guten Beitrag inkl. Vergleich der Varianten gefunden (in englisch), als Fazit davon (Post von AngelArs) bleibe ich bei Hyper Backup.

    Nachtrag: mit Hyper Backup habe ich auch direkten Zugriff auf die Daten per iOS-App, was ich sehr nützlich finde (dürfte aber mit Cloud Sync wohl auch möglich sein).
    Geändert von camino (19.03.2017 um 21:05 Uhr)
    DS214play / 2x 3 TB WD30ERFX RED 5400rpm (vorher: DS211+ / 2x 2TB WD 5400rpm)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "DSM 6.1 (15047) Final - Erfahrungen, Probleme, Bugs
    Von m0useP4d im Forum Disk Station Manager
    Antworten: 774
    Letzter Beitrag: 20.02.2018, 18:12
  2. DSM 5.2 cloud sync mit webdav und Strato HiDrive funktioniert nicht
    Von azzkikrboy im Forum Disk Station Manager
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2015, 18:07
  3. Strato HiDrive Sicherung mit DSM 5
    Von RSchmid30 im Forum Strato HiDrive
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2014, 10:39
  4. HiDrive-App unter DSM 4.2
    Von matze_de im Forum Strato HiDrive
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 07:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •