Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28
  1. #11
    Anwender Avatar von itari
    Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    21.903
    Blog-Einträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von Matthieu Beitrag anzeigen
    Habs beim ersten probiert. Jetzt zeigt er zwar einen Link an, er findet also die Datei, erstellt dafür aber kein Bild sonder stellt es als Datei bereit.

    MfG Matthieu
    Kontrolliere doch noch ganz genau die Groß- und Kleinschreibung ... am besten schreib im Wiki-Text und beim Hochladen den Dateinamen immer nur mit Klein-Buchstaben ... ist ja ein Linux-Server, der unterscheidet halt sehr pingelig ...

    Itari
    207+ Basic(2x500) [1618] | 509+ Basic(1x500,4x2000) [2166] | 2411+ Basic-SSD(50), Raid-5(4x2000), SHR(3x750+1x1000+2x1500) [2166]

    Synology-Kontakt-Formular
    Come to the dark side, we have cookies!

  2. #12
    Moderator Avatar von Matthieu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    13.020
    Blog-Einträge
    46

    Standard

    Puh endlich fertig.

    Also wir halten fest:
    Das Wiki mag keine Bindestriche, Großschreibungen (insbesondere im Dateinamen) und Sonderzeichen inkl. Leerzeichen.

    MfG Matthieu
    Paketzentrum-Server "Community Package Hub"
    DS207+ | DS209+II | DS411+II | DS1513+ | DS916+ 8GB | RS818+ 16GB
    || 4x WD20EFRX, 4x ST4000VN008, 2x WD10EADS, 2x HDS721616, 1x HD204UI, 3x WD30EFRX
    iUSB2 | APC USV | Synology Remote
    | Chromecast 2 | Chromecast Audio | Fairphone 2

    "There is no cloud, just other people's computers" - Free Software Foundation Europe

  3. #13
    Moderator Avatar von jahlives
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    18.275
    Blog-Einträge
    20

    Standard

    Zitat Zitat von Matthieu Beitrag anzeigen
    Also wir halten fest:
    Das Wiki mag keine Bindestriche, Großschreibungen (insbesondere im Dateinamen) und Sonderzeichen inkl. Leerzeichen.
    Also zumindest die Leer-und Sonderzeichen sind keine wiki-spezifische Sache sondern eine URL resp Browser Sache. Bildressourcen werden ja immer als URL im Quellcode angegeben. Und URLs dürfen keine uncodierten Leer-und/oder Sonderzeichen haben (da müsstest du eine Funktion wie URL-encode verwenden).
    Ausserdem setzt ein Wiki das erste Zeichen eines Files, das hochgeladen wurde, immer in Grossschreibung
    Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben (Rolihlahla "Nelson" Mandela 1918-2013)

  4. #14

    Standard

    iSCSI funktioniert mit dem Mac nach der weiter oben gegebenen Anleitung wunderbar (Danke hierfür).

    Testverlauf:
    1. Einrichten eines Targets auf meiner DS 107+ 128 MB, Größe 80 GB, entsprechend der Plattengröße meines MacMini G4
    2. Installieren des GlobalSan iSCSI Initiators auf dem Mini, anschließend verbinden mit dem Target, formatieren im Mac-Dateiformat
    3. Backup der kompletten Mini-Festplatte auf das Target mit dem Programm SuperDuper
    4. Einrichten eines neuen MacMini Core2Duo mit Installation des GlobalSan Initiators, anschließend Zurückspielen aller wichtigen Daten und Programme aus dem Target-Backup des alten auf den neuen Mini, mit Hilfe des Apple-eigenen Programms Migrationsassistent.

    Das Ganze hat reibungslos funktioniert! Tolle Sache!

  5. #15
    Anwender
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    271

    Standard

    Hallo zusammen,

    kann ich bestätigen, ich benutze es auch von 2 Macs. Läuft einwandfrei.
    Hoffe, das der GlobalSAN Initiator 10.6 kompatibel ist ;-)

    Gruss,
    Yasmin

  6. #16
    Anwender Avatar von ag_bg
    Registriert seit
    19.01.2008
    Beiträge
    1.737

    Standard

    Für diejenigen, welche es interessiert möchte ich dabei noch kurz sagen, dass man auch ohne weiteres Problem TrueCrypt in Verbindung mit dem iscsi nutzen kann. Hierbei einfach das Laufwerk mit TC formatieren als Volume und schon ist das iscsi Laufwerk verschlüsselt. Man sollte sich aber keine Geschwindigkeitsräusche wünschen

    best regards
    Webserver:
    DS211+ FW1922 mit 2xWD20EARS (Basic)
    Backupserver:
    DS1010+ FW1922 mit 3xSamsHD103UI Ecogreen und 2xWD15EADS (SHR)
    abgesichert mit APC ES 700
    Netzwerk: Fritzbox 7270 an KDG 32/2 mit nachgeschalteter Apple Extreme/Express und anderen Apple-Produkten

    Falls im Falle einer totalen psychischen Absenz von mir schriftlich-artikulierter Nonsens oberhalb dieser Zeilen verfaßt wurde, bitte ich dies zu entschuldigen!
    Irren ist menschlich (!) und kann jedem passieren!

  7. #17

    Standard

    GlobalSan funktioniert auch unter Snow Leopard - bei mir zumindest bisher einwandfrei.

    Auch die Kopiergeschwindigeit vom Target auf den Rechner und umgekehrt bewegen sich in dem Rahmen, den die DS vorgibt.

  8. #18
    Anwender
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    271

    Standard

    Auch bei mir funktioniert's.

  9. #19
    Anwender
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    4.575

    Standard

    Zitat Zitat von ag_bg Beitrag anzeigen
    Für diejenigen, welche es interessiert möchte ich dabei noch kurz sagen, dass man auch ohne weiteres Problem TrueCrypt in Verbindung mit dem iscsi nutzen kann. Hierbei einfach das Laufwerk mit TC formatieren als Volume und schon ist das iscsi Laufwerk verschlüsselt. Man sollte sich aber keine Geschwindigkeitsräusche wünschen

    best regards
    Kannst du unter http://www.synology-wiki.de eine kleine Anleitung rund um iSCSI (OSX) und Verschlüsselung mit TrueCrypt schreiben? Kannst du vielleicht auch einen Anfang machen mit Benchmark von iSCSI und TC mit verschiedenen Synology Geräten? Andere User könnten die Tabelle dann ja erweitern.

    Ich habe vor mir eine DS-209 zu holen und würde gerne (ungefähr) wissen wie schnell es dabei vonstatten geht.

    Schade, dass TC noch nicht nativ auf den Geräten läuft. Man muss somit immer den Rechner anlassen um was hoch oder runterzuladen.

  10. #20
    Moderator Avatar von Matthieu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    13.020
    Blog-Einträge
    46

    Standard

    TC haben wir hier schon oft genug diskutiert. Diese Verfahren sollten von einem PC übernommen werden, weil:
    - es zu Problemen bei der Datenrettung kommen kann (kommen wird)
    - die Transferraten in den Keller sacken
    - die generelle Performance beinahe unbrauchbar wird

    Wer das möchte hat zwei Alternativen:
    - QNap
    - itaris Mod mit TrueCrypt-Containern (Such mal hier im Forum)

    Aber bei Tests von QNap-Geräten hat sich die Verschlüsselung für genauso sinnlos herausgestellt.

    Zum Thema Vergleichstabellen:
    Die Transferraten sind bei jedem Nutzer unterschiedlich weil jeder andere Geräte nutzt. Das ist nun mal so und lässt sich nicht ändern. Wir hatten auch schon Leute die haben die Synology-Werte um einiges überboten. Generell kannst du damit rechnen das die Leserate gleich bleibt und die Schreibrate nah an die Leserate kommt.

    MfG Matthieu
    Paketzentrum-Server "Community Package Hub"
    DS207+ | DS209+II | DS411+II | DS1513+ | DS916+ 8GB | RS818+ 16GB
    || 4x WD20EFRX, 4x ST4000VN008, 2x WD10EADS, 2x HDS721616, 1x HD204UI, 3x WD30EFRX
    iUSB2 | APC USV | Synology Remote
    | Chromecast 2 | Chromecast Audio | Fairphone 2

    "There is no cloud, just other people's computers" - Free Software Foundation Europe

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DS107e iscsi target
    Von fipe im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 14:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •