Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47
  1. #21
    Anwender Avatar von Skyforge
    Registriert seit
    10.10.2015
    Beiträge
    94

    Standard

    Zitat Zitat von PsychoHH Beitrag anzeigen
    http://www.synology-forum.de/showthr...-Stick-steuern

    Stick rein und es wird entschlüsselt und gemountet.
    Das funktioniert sehr gut.
    Diese Variante ist super für mich, wollte mit USB-Sticks arbeiten. Jedoch gefällt mir nicht das die PWs gespeichert werden, hätte lieber die Keys verwendet.
    Ich möchte es aber bald auch so umsetzen wie hier:
    http://www.synology-forum.de/showthr...chl%C3%BCsseln

    D.h. Keyfile liegt auf einer entfernten Fritzbox oder DS und wird beim Start der DS entschlüsselt und gemountet.
    Wenn ich den Stick an der entfernten DS rausziehe, wird nicht entschlüsselt und es gibt keinen USB Stick oder PW oder Key die in der Nähe der DS ist.
    Eine zweite DS habe ich nicht und die Fritzbox liegt direkt daneben. Da ist es also egal, wo die Datei ist. Aber schön das mit dem Key gearbeitet wird, nur bin ich so ziemlich der Anfänger in Linux. Alleine würde ich die 2.te Variante nie hinbekommen.

  2. #22
    Anwender
    Registriert seit
    02.07.2013
    Beiträge
    2.906

    Standard

    Zitat Zitat von Skyforge Beitrag anzeigen
    Diese Variante ist super für mich, wollte mit USB-Sticks arbeiten. Jedoch gefällt mir nicht das die PWs gespeichert werden, hätte lieber die Keys verwendet.
    Soviel Ahnung habe ich auch nicht mit Linux.
    Ich habe jetzt aber mal geguckt wie ich die einen Ausgabewert in eine variable übergeben kann. Das kriege ich wohl hin.

    Da ich auch schon weiß wie ich die keyfile auslesen kann sollte das eigentlich kein Problem sein. Ich probiere das morgen mal aus und wenn es klappt schreibe ich dir eine Nachricht. Dann könntest du die keyfile auf den Stick lassen zum entschlüsseln und mounten.

  3. #23
    Anwender Avatar von arphex
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    150

    Standard

    Mal zurück zum Thema.

    Zitat Zitat von Skyforge Beitrag anzeigen
    ....

    Ich habe mir meine NAS für genau diesen Hauptgrund geholt, um unseren Haushalt papierlos zu machen. Die Daten aber sicher auf meinem eigenen Speicher und nicht auf fremden Server zu lagern. Und Verschlüsselung einzusetzen, sowie die schnelle Suche um nicht die Aktenberge an Original Papieren rausholen zu müssen. Und von Unterwegs ist der Zugriff auch nicht verkehrt, falls man eine Information braucht.
    ....

    Das ist ein toller Impuls von dir.
    Hast du das auch schonmal ausprobiert? https://www.synology-forum.de/showth...f%FCr-OCRmyPDF
    Habs zwar installiert aber noch keinen Drucker, bzw. verstehe ich auch noch nicht so ganz wie es funktionieren soll.

    Suche eigentlich etwas wie Hazel (Rosenblut) oder DevonThink, eben nur für Synology.
    Aber bin hier noch nicht fündig geworden.
    Fujitsu ix500 als Scanner ist schonmal gesetzt.
    DS 411+II , 2 * 2TB WD20EARS + 1 * Hitachi TGB + 1 * 6TB.. @ SHR1
    DS 918+

    Meine Synology-Wiki.de Beiträge:
    Airsonos auf Synology
    CoD2 - Gameserver auf der Synology


  4. #24
    Anwender
    Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    306

    Standard

    4 Jahre alter Thread? Ich mache inzwischen alles papierlos mit einem Brother -Scanner, Syno und ecodms. Funktioniert für unser Büro wunderbar.
    Mac-User, Synologys: 118 / 216j / 718+, 2 x RouterVigor2926, Vigor managed Switch G-2260 + P1100, Unifi-APs, IP-Alarmanlage Lupusec XT2, Dahua-IP-Türanlage, Fritzboxen 7490.

  5. #25
    Anwender
    Registriert seit
    07.05.2012
    Beiträge
    3.472

    Standard

    Ich verwende synOCR (vom User gemist hier entwickelt - mehr Infos auf https://www.synology-forum.de/showth...OCRmyPDF/page1). Ich scanne zu 90% via Handy (Scan-Apps gibts ja relativ viele) und lass sie auch via App automatisch hochladen. Dann wirds "OCR-rt" und schon habe ich durchsuchbare PDFs in meinem Besitz - sei es Zeitschriften, Briefe oder Rechnungen. Ich hab - gebe ich zu - lang mit dem Erwerb von Fuijtsu ix500 Scanner (oder mit dem Pedant von Brother - den Namen weiß ich nimmer) geliebäugelt.
    LG TeXniXo
    _________________________________________
    Produktivsystem: DS916+ (8GB) | DSM 6.2.x | 3 x WD Red 4TB | ext4 / SHR
    Backupsystem - Teil I: DS418j (1GB) | DSM 6.2.x | 4 x Seagate 1TB | ext4 / JBOD
    Backupsystem - Teil II: Externe HDD | Western Digital | 3 TB


    Relevante Seiten: Support-Kontaktformular | RAID-Rechner | Synology Assistent WIN / Synology Assistent MAC | Feature Request

  6. #26
    Anwender Avatar von mördock
    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    685

    Standard

    Moin,

    für den Privatmann reicht sicherlich eine Handyapp, SynOCR und eine schicke Ordnerstruktur. Ich habe einfach für jede z.B. Versicherung einen Ordner, und darin liegen die Dokumente immer nach demselben Prinzip benannt drin: Datum-Versicherungsnummer-Stichwort zum Dokument.pdf.
    Mit SynOCR bekommt man nun auch wunderbar durchsuchbare Dokumente erzeugt, das erleichtert das Suchen enorm.

    Lediglich für den Start ist ein ordentlicher Scanner wirklich sinnvoll. Ich habe zu Beginn Ordnerweise Dokumente, teilweise Duplex, eingescannt, das könnte mit einer Handyapp doch recht zeitintensiv und nervig sein. Je nachdem wieviel Dokumente Du so im Monat bekommst macht natürlich auch im weiteren Verlauf ein (Duplex)Scanner Sinn.
    Ich mache das jetzt seit ca. 3 Jahren und bisher habe ich alle Dokumente wiedergefunden, habe noch nichts nach dem Scannen vernichtet was dann doch als Original angefordert wurde. Es ist einfach komfortabel wenn man ein angefordertes Dokument schnell und zuverlässig findet und gleich per Mail weiterleiten kann, keine vollen Schränke mehr, kein "Uiuiui, da muss ich heute Abend mal den Ordner durchblättern und dann eine Kopie erstellen, die schicke ich dann per Brieftaube rüber."

    #Mördock#
    DS 216+ DSM 6.2.2-24922 (SHR mit 1 * 3 TB & 1 * 6 TB WD red). Aktiv genutztes NAS
    DS 118 DSM 6.2.2-24922 (6 TB WD red). Externes Sicherungsziel für die DS 216+ und dort gleichzeitig aktiv genutztes NAS
    DS 111 DSM 6.2.2-24922 (6 TB WD red). Datensicherungsziel der DS 111 und DS 118
    APC Back-UPS BX700U-GR, Fritzbox 7490 für's Internet und Fritzbox 7390 als access point.

  7. #27
    Anwender
    Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    306

    Standard

    Ich mache das so: Auf jedes Papierdokument kommt ein Paginier-Stempel drauf, der bei jedem stempeln eine Nummer weiterzählt. Dann scanne ich mit meinem Brother ADS-2400N. Die gescannten Dokumente kommen dann alle in einen Ordner in den Keller. Sollte ich doch einmal das originale Papierdokument benötigen, finde ich es ganz leicht anhand der eingescannten Paginierstempelnummer (oder vice versa).
    Mac-User, Synologys: 118 / 216j / 718+, 2 x RouterVigor2926, Vigor managed Switch G-2260 + P1100, Unifi-APs, IP-Alarmanlage Lupusec XT2, Dahua-IP-Türanlage, Fritzboxen 7490.

  8. #28
    Anwender
    Registriert seit
    07.05.2012
    Beiträge
    3.472

    Standard

    Es ist richtig, dass auch ich zu Beginn für alle Scans jeglicher Art den großen fetten Stand-Scanner (mit automatischem Einzug und Duplex-Funktion) in meinem Büro in Anspruch genommen habe. Alles weitere bzw. danach nur mehr via Handy-App, da es sich um max. 5 Seiten handelt.
    LG TeXniXo
    _________________________________________
    Produktivsystem: DS916+ (8GB) | DSM 6.2.x | 3 x WD Red 4TB | ext4 / SHR
    Backupsystem - Teil I: DS418j (1GB) | DSM 6.2.x | 4 x Seagate 1TB | ext4 / JBOD
    Backupsystem - Teil II: Externe HDD | Western Digital | 3 TB


    Relevante Seiten: Support-Kontaktformular | RAID-Rechner | Synology Assistent WIN / Synology Assistent MAC | Feature Request

  9. #29
    Anwender
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    365

    Standard

    Von den "fetten" Duplex-Scanner/Drucker Kombis bin ich schon seit einigen Jahren weg. Aboluter Favorit ist z.Zt. der Canon imageFORMULA P-208II. Einfach am Notebook oder am PC angeschlossen und ruckzuck alle Dokumente automatisch doppelseitig eingescannt (inkl. OCR) und ebenso automatisch auf das NAS geschoben. Das Funktioniert einwandfrei, wenn man möchte sogar ohne(!) jegliche Installation von Treibern und Scansoftware.
    DS1515+ | DSM 6.2x
    DrayTek Vigor130 + Unifi USG + UniFi AP + Unifi Switche

  10. #30
    Anwender
    Registriert seit
    07.05.2012
    Beiträge
    3.472

    Standard

    Zitat Zitat von servilianus Beitrag anzeigen
    Ianhand der eingescannten Paginierstempelnummer (oder vice versa).
    Kann OCR diese Nummer problemlos lesen?

    Zitat Zitat von Arni Beitrag anzeigen
    Aboluter Favorit ist z.Zt. der Canon imageFORMULA P-208II. Einfach am Notebook oder am PC angeschlossen und ruckzuck alle Dokumente automatisch doppelseitig eingescannt (inkl. OCR) und ebenso automatisch auf das NAS geschoben. Das Funktioniert einwandfrei, wenn man möchte sogar ohne(!) jegliche Installation von Treibern und Scansoftware.
    Klingt vielversprechend, aber wie kann man dies alles ohne Installation von Scansoftware geregelt werden (Dateien direkt auf NAS schieben usw.)?
    LG TeXniXo
    _________________________________________
    Produktivsystem: DS916+ (8GB) | DSM 6.2.x | 3 x WD Red 4TB | ext4 / SHR
    Backupsystem - Teil I: DS418j (1GB) | DSM 6.2.x | 4 x Seagate 1TB | ext4 / JBOD
    Backupsystem - Teil II: Externe HDD | Western Digital | 3 TB


    Relevante Seiten: Support-Kontaktformular | RAID-Rechner | Synology Assistent WIN / Synology Assistent MAC | Feature Request

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DS215j - Backup Strategie bei 2 Nutzern im Haushalt
    Von hardtech im Forum Geräte der j-Serie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.12.2014, 21:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •