Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    43

    Standard Apps ohne Quickconnect nutzen

    Hallo zusammen,

    bin noch ein recht frischer Syno Nutzer.
    Ich möchte gerne vereinzelt Downloadlinks über die File Station mit "Dateiverknüpfung teilen" an Bekannte verschicken. Ist ja ne coole Sache.
    Wenn ich Quickconnect eingerichtet habe, kommt ein gofile.me link.
    Ich habe gelesen, dass das ganze dann über den Synology Server läuft und langsamer ist. Muss ja nicht sein.
    DDNS habe ich eingerichtet, Quickconnect ausgeschaltet und schon kommt der Link über meine DDNS. Soweit so gut.

    Wie mache ich das ganze jetzt aber mit meinen mobilen Apps von Synology? Wahrscheinlich muss ich dort anstatt meiner Quickconnect dann meine DDNS mit Port eingeben. Diese natürlich entsrechend weiterleiten und Zugriff erlauben.
    Aber dann lauft ja der ganze Traffic erstmal aus meinem Heimnetz ins I-Net und zurück richtig? Ist ja auch unnötig wenn ich zu Hause im WLAN bin.
    Habe mal gelesen, dass der Quickconnect unterscheiden kann, ob ich im Heimnetz oder extern bin...

    Was mache ich denn jetzt am schlauesten?

  2. #2
    Anwender Avatar von Tommes
    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    7.600

    Standard

    Zitat Zitat von t_imbo Beitrag anzeigen
    Aber dann lauft ja der ganze Traffic erstmal aus meinem Heimnetz ins I-Net und zurück richtig? Ist ja auch unnötig wenn ich zu Hause im WLAN bin.
    Wenn dein Router "Loopback" versteht, dann kann er auch zwischen LAN und WAN Anfragen unterscheiden. Welchen Router hast du? Notfalls auch mal einen Blick ins Handbuch oder den Supportseiten deines Routerherstellers werfen. AVM's Fritzboxen beherrschen "Loopback"

    Tommes

    DS218+ | 2x WD Red 3TB Basis (btrfs) | 2 + 8 GB RAM
    DS216+ | 1x WD Red 4TB Basis (btrfs) | 4 GB RAM
    DS115 | WD Green 4TB (ext4) | 512 MB RAM
    Raspberry Pi 4B | Transcent 16 GB | 4 GB RAM | Pi-Hole, OpenVPN

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    43

    Standard

    Hallo, ich habe einen Speedport W724v der Telekom. Keine Ahnung, ob der das unterstützt....

  4. #4
    Anwender Avatar von Tommes
    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    7.600

    Standard

    Soweit mir bekannt, unterstützen Speedports kein Loopback (was dir aber auch eine kurze Suche bei Tante Google gesagt hätte) und damit kannst du die Apps nur so einrichten, das entweder nur von intern oder nur von extern Zugriff möglich ist. Eine automatische Erkennung (NAT-Loopback) geht da halt nicht.

    Tommes

    DS218+ | 2x WD Red 3TB Basis (btrfs) | 2 + 8 GB RAM
    DS216+ | 1x WD Red 4TB Basis (btrfs) | 4 GB RAM
    DS115 | WD Green 4TB (ext4) | 512 MB RAM
    Raspberry Pi 4B | Transcent 16 GB | 4 GB RAM | Pi-Hole, OpenVPN

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo T_imbo,

    wenn dein Router kein Loopback unterstützt, nutze doch die Möglichkeit der Apps über den Verlauf den Verbindungsaufbau zwischen deiner DDNS und deiner lokalen IP deiner DS zu wechseln.

    Dimida

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    43

    Standard

    Danke für eure Hilfe!

    So mache ich es jetzt. Ist zwar nen bischen nervig immer auszuwählen ob intern oder extern, aber immer noch besser als 2 Apps extra dafür zu betreiben...

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    1.134

    Standard

    Auch wenn schon was älter: alternativ den DNS-Server im DSM nutzen und die eigentlich öffentliche URL intern mit der internen IP auflösen.
    DS916+ 8GB RAM Basisvolumes mit Replikation zu DS218+ | Virtual DSM | DS211j | DSM 6.2.1

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3.320

    Standard

    Zitat Zitat von whitbread Beitrag anzeigen
    Auch wenn schon was älter: alternativ den DNS-Server im DSM nutzen und die eigentlich öffentliche URL intern mit der internen IP auflösen.
    da bin ich bis jetzt daran gescheitert, dass nicht alle meine mobilen Geräte mir die Einstellung des DNS erlauben und wollen es immer nur aus dem Gateway.
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    1.134

    Standard

    Die Angabe des DNS-Servers mache ich zentral im DHCP-Server. Ich nutze allerdings nicht den im DSM; dieser müsste aber auf jeden Fall können.
    DS916+ 8GB RAM Basisvolumes mit Replikation zu DS218+ | Virtual DSM | DS211j | DSM 6.2.1

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    43

    Standard

    Hallo,

    kann mir einer von euch beiden das etwas genauer erklären?
    Also das einzige was ich im DSM bei DNS gefunden habe ist die IP Adresse von meinem Router, welche da hinterlegt ist.
    Kann nicht so ganz folgen wie whitbread das meint...

    Alternativ nicht so schlimm, ich benutze jetzt immer die Variante zwischen interner IP und öffentlicher URL in den Apps zu wechseln. So schlimm ist das auch nicht

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einloggen ohne quickconnect ds213j
    Von Pedda19 im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.01.2015, 07:27
  2. Syncen ohne Quickconnect ID
    Von bmwgs1150r im Forum Cloud Station
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 12:23
  3. Blog zurücksetzten ohne den Reset schalter zu nutzen?
    Von aj-mambo im Forum Photo Station und Blog
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2014, 21:57
  4. CloudStation ohne QuickConnect ID
    Von bastians im Forum Cloud Station
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 20:46
  5. iTunes ohne laufenden PC nutzen
    Von Teric im Forum Streaming Multimedia Server / iTunes Server
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 13:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •